Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ohrenprobleme mit Sonus Faber Cremona ?

+A -A
Autor
Beitrag
Blechbatscher
Neuling
#1 erstellt: 07. Jul 2006, 06:16
Hallo zusammen,

seit Jahren experimentiere ich mit der Optimierung meiner Anlage.Betreibe die besagte Sonus Faber Cremona mit Röhren-Amp.Zuerst Lua,jetzt Cayin.Im Zuge der Abstimmung auf weich und warm,und nicht zuletzt wegen meiner empfindlichen Ohren,habe ich mittlerweile alle Komponenten getauscht,einschliesslich Kabel.Ausser die LS.
Jetzt das Problem : Nach einiger Zeit Hören,nervts auf den Ohren.Auch bei ganz leiser Lautstärke.Kann es sein,dass der Hochtöner eine Frequenz ausstrahlt,die einem das Ohr abkaut?Es nervt auch beim Hören im Raum,also nicht gezielt am Hörplatz.Wie sind Eure Erfahrungen mit der Cremona?

Viele Grüsse
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2006, 08:29
Moins..

Nerve mal den Fachhandel im Hinblick auf eventuelle Probleme mit Deiner Raumakkustik

Ggf. Ausleihe anderer LS zwecks Hörvergleich.
Mein Tip: Neutrale LS
Siehe auch meine PM an Dich.

Haichen
boxenmann
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Jul 2006, 10:02
Hallo!

Hier ein heißer Tipp von mir. Verkaufe die Cremona. Ich hatte auch schon eine B&W 803D bei mir und habe sie verkauft. Zunächst muß der LS passen und zwar annähernd perfekt. Ein ständiger wechsel von Komponenten bringt in Wahrheit sehr wenig. Meín Hifi Händler hat mir schon oft die Wahrheit vorgespielt. Er liebt es (eigentlich nicht sehr klug von ihm) bspw. eine Cremona mit einem 99Euro Vollverstärker und einem 6000 Euro Accuphase zu befeuern. Und so schmerzhaft die Realität auch sein mag, die Cremona klingt mit dem 99Euro Ding auch nicht wesentlich schlechter. Voila. Und es kommt auch kaum mehr auf den Preis des LS an. Eine 3000 Euro Box klingt nicht zwangsläufig schlechter als eine 8000Euro BOx. Und wieder ist die (meine) Realität schwer zu fassen. Es kommt hauptsächlich auf die Abstimmung des Herstellers an. ca90% der Boxen klingen mir derzeit einfach zu hell...angeblich sind diese aber auch so toll????

Ich kenne inzwischen sehr viele große Hersteller. Ich wechsle ungemein gern meine Ls. Bin ein sehr neugieriger Mensch. Habe derzeit drei Tipps für "Langzeithörer" (schöner, druckvoller Bass und eher dezent-feine Höhen, mit einem etwas "schönen" Mittenbereich.

Vandersteen 2ce signature (aus California, allerdings eine eher ungewöhnliche Optik)

B&W 803D fanatastischer Bass, aber leider minimal zu bedeckte Höhen

Dali Evidence 870....habe ich mir gerade gekauf, Nachteil am ehesten der minimal dominante Bass, ansonsten perfekt, in einem großen Raum sicher optimal

Wenn die Cremona nervt, wird das nie besser werden, sorry.

alles gute

boxenmann
eltom
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2006, 10:14

boxenmann schrieb:
Wenn die Cremona nervt, wird das nie besser werden, sorry.


Das halte ich für ein wenig übertrieben. Die Auswirkungen der Raumakustik wurden hier schon mehrfach recht breit und lang erörtert. Ich denke, dass man in diese Richtung forschen sollte, denn die Cremona ist einfach eine fantastische Box, die Ihr Geld IMHO wert ist. Schon das Verschieben der Box um einige Zentimeter oder das Anbringen eines Schallschluckers im Rückenbereich kann da Wunder wirken.

Also nicht verzweifeln und erstmal diese Dinge durchprobieren!

Gruß, Thomas
markusred
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2006, 10:54
Hallo Blechbatscher,

ich kenne zwar die Konstruktionsdetails deiner Boxen nicht, doch allgemein gibt es folgende Möglichkeiten:

Es könnten Membranresonanzen vorhanden sein, die auch bei einem ausgeglichenen Frequenzgang störend in Erscheinung treten können. Üblicherweise ist das Ausschwingverhalten bei einer solchen Resonanz schlechter und die Chassis brauchen länger, bis die Reso abgeklungen ist.
Anfällig für Membranresonanzen sind Chassis (egal ob Tiefmitteltöner oder Hochtöner) mit Metall- und anderen Hartmembranen mit geringer innerer Dämpfung.


Eine andere Möglichkeit ist Konzeption der Frequenzweiche in Verbindung mit den Chassis. Wer einmal ein und dieselben Chassis in Kombinationen mit unterschiedlichen Weichenordnungen gehört hat, weiß, was ich meine. Je nach eingesetzten Chassis und Filterordnung der Weiche (6/12/18 dB/Okt.) kann bei gleichem Summenfrequenzgang durchaus ein anderer Klang herauskommen. Manche Filtertypen hören sich gepresst an oder man verspürt beim Umschalten von z. B. einer Box mit Breitbänder auf eine Mehrwegebox einen unangenehmes Druckgefühl. Dieses Druckgefühl erkennt man erst deutlich, wenn man unmittelbar auf einen anderen Lautsprecher umschaltet.

Ob der bei Dir als unangenehm empfundene Klang beispielsweise dieses Druckgefühl ist, kannst Du selbst ausprobieren, indem du mal einen Breitbänder anstelle deiner Boxen hörst. Angenehm in dieser Hinsicht hören sich neben Breitbändern auch Boxen mit Filtern erster Ordnung (6dB) an. Der Klang wird bei diesen Lautsprechern als offen und luftig empfunden.

So blöd es auch klingt und mancher Profi den Kopf schütteln wird:
ich selbst habe immer schon eine Aversion gegen 12dB-Filter gehabt.
Blechbatscher
Neuling
#6 erstellt: 07. Jul 2006, 14:52
vielen Dank.werde mir übers Wochenende die B&W 803D anhören.Zuhause.Ich denke dann hab ich mal einen Vergleich.Bin schon gespannt.
Gruss Blechbatscher
eltom
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2006, 15:20
Eine Cremona und B&W vergleichen? Na, ich weiß ja nicht...
Aber wenn's Dir dann gefällt, soll's ok sein, denke ich.


[Beitrag von eltom am 07. Jul 2006, 15:21 bearbeitet]
RickyBauer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jul 2006, 23:56
Wurde ja schon erwähnt: mit fast 100% Sicherheit ist Deine Raumakustik das Problem. Lies Dich mal im NETZ ein, Google mal und Du wirst verstehen lernen. In der Preisklasse gibts keine nervigen LS , bestenfalls "vordergründige" und das hat mit Geschmack zu tun. Die Cremonas sinds sehr sicher nicht. Dämpfe den Abhörraum, umso besser ein LS ist umso mehr fällt die Raumakustik auf. Die Cremonas sind nämlich nicht mal vordergründig, sondern klingen wie alle Sonus Faber sehr musikalisch, wollen aber eine ausgewogene Raum-"Flora", dann sind die SF - LS fantastisch.

Einer der schon sehr lange (30 Jahre) hören lernt!
mamü
Inventar
#9 erstellt: 12. Jul 2006, 05:16
Nichts überstürzt machen. Ich würde auch erst mal einen anderen LS zum Testen holen und wenn es dann auch noch nicht besser liegt es meist an der Räumlichkeit. Dann lieber Fast o.ä. kontaktieren.

Gruß
markusred
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2006, 10:07
Hallo Blechbatscher,

habe mir mal die Cremona näher angeschaut. Die Box verwendet 6dB Filter und höchst resonanzarme, gutmütige Chassis. In Wasserfallmessungen und im Frequenzgang ist quasi keine langsamabklingende Resonanz erkennbar. Einzig die Schalldruckkurve zeigt eine leichte Mittenbetonung und Offenheit im Klang, die Leute mit sehr empfindlichem Gehör etwas zu präsent finden könnten. Die Kombination mit einem Röhrenverstärker wird also ganz sinnvoll sein.

Nichtsdestotrotz solltest Du einen anderen Lautsprecher ausprobieren, der eine etwas wärmere Wiedergabe und zurückhaltendere Mitten (bis hin zum 'Badewannenfrequenzgang') bietet. Wenn diese Box dir dann besser gefällt, ist eben die Mittenwiedergabe der Cremona nicht dein Fall.

Ich gehe im Übrigen bei einem nervigen Klang (in dem von dir vermuteten höheren Frequenzbereich) nicht von Problemen mit deiner Raumakustik aus, es sei denn, du hast sehr große Fensterfronten oder keinerlei dämpfende Elemente wie Teppiche, Vorhänge und Stoffsitzmöbel in der Einrichtung. Zudem fallen akustisch ungünstige Räume eher mit Bumsbässen auf. Da die Cremona in der Basswiedergabe eher zurückhaltend ist, würde sich eine bassbetontere Box in Räumen mit problematischen Stehwellen im Bass noch schlimmer anhören.
cumbb
Gesperrt
#11 erstellt: 12. Jul 2006, 11:12
Hai.
Hast Du einen Tinnitus? Wie sieht das Klirrverhalten der Cremona aus? Hast Du die Chassis einmal von den Gehäusen entkoppelt, oder besser verschraubt? Kabel in den LS gewechselt? Stehen die Dinger aus Spikes? Versuche andere "Füßchen"...
C.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Jul 2006, 22:13
Hallo!

Raumakustik hin oder her, nicht jeder will sein Zimmer komplett umbauen. Die B&W 803D sollte einen Hördurchgang wert sein. Bin schon gespannt auf deine Schilderungen, die B&W ist ein fantastisch-ausgewogen spielender LS mit eher zurückhaltenden Höhen-in deinem Fall vielleicht perfekt!

LG
boxenmann
inthro
Inventar
#13 erstellt: 15. Jul 2006, 07:38
hallo,

man muss ja sein whz nicht gleich komplett umbauen, ein paar weisse basotectplatten an den wänden und decke, gezielt angebracht, können wunder wirken und sehen bestimmt nicht schlecht aus.
ich habe die focal electra, der ja auch eine gewisse höhenlastigkeit nachgesagt wird. ich empfand das anfangs auch ähnlich. nach einer dezenten "überarbeitung" des zimmers ist davon nichts mehr zu spüren(hören).

davon abgesehen, hat eine gewisse bedämpfung des raumes noch keinem ls was geschadet und es kostet auch nicht die welt.
in jedem fall ausprobieren...


grüsse andy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonus Faber Cremona
Vultureway am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  3 Beiträge
Sonus Faber Cremona / Electrocompaniet
leiti01 am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  4 Beiträge
Boxenabdeckung Sonus Faber Cremona
kyussupreme am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  7 Beiträge
Sonus Faber Amati vs. Cremona
racinggreen am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  10 Beiträge
sonus faber cremona auditor für 30m² ? ausreichend ?
sonorsnoopy am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  3 Beiträge
Sonus Faber Cremona nur für Klassik geeignet?
Matze81479 am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  170 Beiträge
Frage an alle Sonus Faber Cremona Besitzer
Matze81479 am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  19 Beiträge
Sonus Faber Cremona
er0815 am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  13 Beiträge
Sonus Faber Cremona + Röhre
Aug&Ohr am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  6 Beiträge
Sonus Faber Cremona
derJonas am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.154
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.191