wie wiederstandsfähig ist ein LS [->äußere Einflüsse]?

+A -A
Autor
Beitrag
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2006, 20:14
hi
mich quält die ganze zeit die frage wie widerstandsfähig ein LS ist.
Hält er starken Luftzug, Staub auf der Membran, Dreck auf der Membran, schäden am Gehäuse,usw aus?

Was "mag" ein LS nicht?

thx und mfg
N@irolF
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2006, 22:09


das solltest Du nicht tun
auch das nicht

sonst wird er

und mach dann auf

Oder was möchtest Du wissen ?
Röhrender_Hirsch
Inventar
#3 erstellt: 30. Aug 2006, 22:26
Das kommt auf den Lautsprecher an. Es gibt welche, die Wasser und Dreck ertragen können. z.B. Bootslautsprecher
lens2310
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2006, 23:37
Was ist das jetzt wieder für eine Frage ?
Was hast Du vor ?
Das man die meisten Lautsprecher nicht in den Regen stellen kann, dürfte klar sein.
Das man die Membranen nicht mit den Fingern eindrückt auch.
Beschädigungen am Gehäuse ? Willst Du mit dem Hammer daraufschlagen ?
Was sie sonst nicht mögen ist extreme Lautstärke mit schwachem Verstärker bei gleichzeitig aufgedrehten Bässen und Höhen.
nordpolar
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Aug 2006, 23:49
Moin!
Ich glaube, er meinte so etwas wie:
- hält er einen 1/2-jährigen Urlaub aus (Staub)
- verschüttete Getränke (Membran)
und was man sich sonst noch so alles vorstellen kann, was durch Freunde, Haustiere, Kinder usw. passieren kann.
Nur weil jemand eine, Eurer Meinung nach, "dämliche" Frage stellt, müßt Ihr nicht gleich so extrem reagieren! Vielleicht hat er ja auch sozialen Kontakt und lädt Freunde ein, oder hat sogar Kinder!

Gruß
nordpolar

FeG*|_N@irolF
Stammgast
#6 erstellt: 31. Aug 2006, 13:50
Vielen Dnak!! - nordpolar!
Genau so war es gemeint und genau auf solche Fragen wollte ih eventuell Antwort.
Wenn irgendeinem Mod dieser Beitrag wirklich zu blöd ist soll er ihn löschen.
Ich fände es trotzdem gut zu wissen.
Zu meinen LS : Ich habe die Canton LE 109 und die LE 102.

thx und mfg und vllt. sry für diesen Thread!
N@irolF
skalore
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Aug 2006, 14:08
Hi

Die schlimmsten einwirkungen auf Lautsprecher sind die auf die membranen, kleine beschädigungen am gehäuse ,abbrüche am gehäuse oder furnierschäden gehn ja selbstverständlich nicht aufm klang.

Außer sie wären größer und fataler. Bsw: eine geschlossen kammer könnte atmen.

Um Staub solltest du dir keine Gedanken machen, es gibt für funiere verschiedene Holz-Pflegemittel die auch "anti-staub beschichtungen" mit sich bringen. Dannach meistens mitn trockenen Lappen rüberwischen und staub ist weg. Das pflegemittel vll 3-4 mal pro jahr.

Staub auf den Sicken/Membranen verfälschen auch nichts,
Entfernen, mit weichem rasierpinsel oder großen feinhaarpinsel. Manche mögen auch ein beherzten Lautstärkeschub nach vorne machn, meistens hat sich dann mit dem staub auf der Membran geklärt :-)

Was ein LS am wenigsten Mag, sind Kinder, Hausfrauen mit Staubsaugern oder gar betrunkende Freunde.
Hausfrauen achten manchmal nich auf ihren Staubsaugerschlauch und reißen gern alles um.
Kinder = Membranfingertest, Sicken ziehn, knabbern, reißen, mitn kugelschreiber reinpieksen, gibs alles ^^.

Bester Schutz gegen kinders für mich ist, eine dünne Lochblechbespannung als austausch gegen die stoffteilbespannung fertigen lassen. Sieht zwar nicht mehr so schick aus. aber sie Leben deutlich länger :-)
Gegen betrunkende freunde hilf nur Achtung , und selber nicht zuviel trinken.

Die meisten LS sind nicht wasseressistent. Also auch den kontakt mit literweise Wasser vermeiden. Mal mitn Zerstäuber draufsprühn sollte nichts machen.

Hoffe ich konnt dir helfen :-)

gruß Pascal
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2006, 14:17
jo klar!!
Das mit den Hausfrauen seh ich auch so...
Nur gut, dass meine lE 109/102 schon eine Metall"bespnnung" haben!

thx
Epsilon
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2006, 19:05
Die LE 109 hat kein richtiges Holzfurnier, sondern so eine Kunststoffbeschichtung, oder? Da dürfte ihr ein bisschen Wasser nichts ausmachen, solange es nur auf die Flächen kommt und nicht in die Gehäuseecken einzieht.
Leicht feucht abwischen reicht zur Pflege aus. Ansonsten hat skalore ja schon das wichtigste gesagt.
nordpolar
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Aug 2006, 19:18

Epsilon schrieb:
Die LE 109 hat kein richtiges Holzfurnier, sondern so eine Kunststoffbeschichtung, oder? Da dürfte ihr ein bisschen Wasser nichts ausmachen, solange es nur auf die Flächen kommt und nicht in die Gehäuseecken einzieht.
Leicht feucht abwischen reicht zur Pflege aus. Ansonsten hat skalore ja schon das wichtigste gesagt.


Moin!
Bei Echtholzfurnier dürfte auch nichts passieren, das Zeug ist ziemlich robust.

Röhrender_Hirsch
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2006, 19:54

FeG*|_N@irolF schrieb:
Staub auf der Membran, Dreck auf der Membran, schäden am Gehäuse,usw aus?



Gibs zu, du suchst eigentlich Gründe damit du dein Zimmer nicht aufräumen musst.
nordpolar
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Aug 2006, 20:00

Röhrender_Hirsch schrieb:

FeG*|_N@irolF schrieb:
Staub auf der Membran, Dreck auf der Membran, schäden am Gehäuse,usw aus?



Gibs zu, du suchst eigentlich Gründe damit du dein Zimmer nicht aufräumen musst.


Als Komödiant würdest Du verhungern!

FeG*|_N@irolF
Stammgast
#13 erstellt: 31. Aug 2006, 20:05

naja vllt.

Thx an alle!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen/Elektronik/Raum/Einflüsse und Verhältnis zueinander...
front am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  30 Beiträge
Was ist ein guter LS
Jogi42 am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  4 Beiträge
Wie gebrauchte LS prüfen?
sapnho am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  7 Beiträge
Verstärker - LS; Wie nah ist gut?
Monolith am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  5 Beiträge
Wie kann ich prüfen ob ein LS ok ist?
MartinSch am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  15 Beiträge
LS in dachbodenwohnung, wie aufstellen?
jakob_hue am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  7 Beiträge
Wie alt dürfen LS werden?
DJ_Bummbumm am 29.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  65 Beiträge
LS Kabel anschliessen, aber wie?
Oceanblue am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  14 Beiträge
LS-Problem
Mercutio am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  90 Beiträge
Nubert-LS
carnik am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedMochi-kun
  • Gesamtzahl an Themen1.371.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.118.750