Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen für Vincent SV 236 u.CD -S6

+A -A
Autor
Beitrag
neuhier-naund
Neuling
#1 erstellt: 21. Okt 2006, 14:16
Hallo zusammen,
ich habe meinen uralten Kenwood Amp Modell 650 (vor über 25 Jahren über einen Bekannten im PX in Frankfurt gekauft)gegen den Vincent SV 236 ausgewechselt. Meine seither betriebenen Boxen - Tannoy D 500 - spielen dabei aber nicht so richtig mit. Sobald die Lautstärke über nachbarschaftsverträglichen Umfang hinausgeht- Lautstärkeregler ab 09.00h - und qualitativ hochwertigere CD`s gespielt werden, fangen die Bässe erbärmlich an zu dröhnen.

Ich denke, es müssen wohl neue Lautsprecher her.

Mein freundlicher Vincenthändler im Ort führte mir als alleiniges Angebot Quadral Aurum Vulkan vor und übergab mir hierzu als Info noch einen Quadral Prospekt, der, wie ich später sah, Druckdatum 08/02 auswies.

Als erste Preisvorstellung nannte er 3000,--€ bei Inzahlungnahme der vor cirka 1,5 Jahren erworbenen Tannoy Boxen.

Weder der Klang der Quadralboxen noch der Preis überzeugten mich so richtig.

Daher folgende Fragen:
1.) Welche Lautsprecher passen - losgelöst von dem individuellen Hörempfinden - zu den Vincentkomponenten?
2.) Was ist von der noch nicht weiterverhandelten Preisvorstellung zu halten?

Ich hoffe auf Hilfe

Achim
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2006, 14:41

neuhier-naund schrieb:
1.) Welche Lautsprecher passen - losgelöst von dem individuellen Hörempfinden - zu den Vincentkomponenten?

Technisch also?
Alle.


neuhier-naund schrieb:
2.) Was ist von der noch nicht weiterverhandelten Preisvorstellung zu halten?

Spielt das noch eine Rolle, wenn:

neuhier-naund schrieb:
Weder der Klang der Quadralboxen noch der Preis überzeugten mich so richtig.

?

Höre Dir doch mal ein paar Boxen verschiedener Preisklassen an.
Es gibt mehr als nur den einen Händler.

Gruss
Jochen
whatawaster
Inventar
#3 erstellt: 21. Okt 2006, 15:34
Hallo!

Gefällt dir der Klang der Tannoy also nur bei höheren Lautstärken nicht?

Das Problem liegt da wohl nicht beim LS, sondern eher an der Aufstellung und der Raumakustik. Ist die Tannoy eine Bass-Reflex-Konstruktion? Solche Boxen benötigen nämlich ohnehin recht viel Spielraum (sowohl nach hinten als auch seitlich).

Vielleicht könnten Boxen mit geschlossenem Gehäuse was für dich sein, eine solche ist z.B. die Opera Seconda, ein wunderschöner italienisches Lautsprecher.

Ein normales Zimmer ist für allzu hohe Lautstärken sowieso ungeeignet, da der Schall an den Wänden "abprallt" und im Raum hin- und hergeschmissen wird. Das führt dann zu Auslöschungen oder eben dazu, dass sich bestimmte Frequenzen addieren und so das klangbild zerstören.

Wenn der Klang also wirklich nur bei hoher Lautstärke unschön wird, dann liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht an den LS.

Wie sind deine Tannoys überhaupt aufgestellt?

LG

Peter
neuhier-naund
Neuling
#4 erstellt: 21. Okt 2006, 15:52
Master J, herzlichen Dank für die weiterführende Antwort

Möglicherweise habe ich mich für einen Moderator ja zu unqualifiziert ausgedrückt und habe jetzt auch noch das Problem, die weiterführende Hilfe in dieser Antwort nicht zu erkennen.

Das technisch alle anderen Boxen passen, mag ja als finale Wahrheit gelten z. Bsp. wenn man an die Anschliesbarkeit denkt.

Im Rahmen meines laienhaften Denkens bin ich jedoch davon ausgegangen, daß ein dröhnender bzw. überschlagender Lautsprecherbaß bei bereits recht geringer Belastung auf eine technische Disharmonie mit meinem Verstärker hinweist.

Trotzdem Dank für die Mühe des Antwortschreibens

Achim
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2006, 15:59
Musst jetzt nicht verstimmt sein, weil ich Dir ein Doppelposting abgelehnt habe.

Es gibt technisch sehr wenig zu beachten bei der Lautsprecherwahl.

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=48

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=10

http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Dein Problem kann eigentlich nur vom Raum kommen, wie Peter schon anführt.
Hätte dann aber auch schon mit dem alten Verstärker auftreten müssen.
Hast Du sonst irgendwas verändert, ausser dem Verstärker?

Gruss
Jochen
neuhier-naund
Neuling
#6 erstellt: 21. Okt 2006, 16:04
Die Ablehnung des Doppelpostings geht schon in Ordnung. Die Spielregeln muß man ja erst kennen. Insoweit nicht der Hauch einer Verärgerung meinerseits.

Achim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher warm, voll zu Vincent SV 236 gesucht !!!
sound67 am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  8 Beiträge
passen dynaudio contour S3.4 zum vincent sv236?
ostseefreund am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  2 Beiträge
Burmester 949 MK II an Vincent SV 238 noch nicht überzeugend
Ahrensus am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  11 Beiträge
Welche Boxen für diesen Yerstärker?
tiger007 am 07.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  4 Beiträge
Wer kennt: VINCENT CALADAN
HamburgBoy am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  7 Beiträge
Infinity 9.2 i II welche Endstufe, Vincent SV-238 packts nicht!
engelrot22 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  4 Beiträge
erfahrungen mit raveland sv-1200..?
josh am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  2 Beiträge
Vincent D-150 Was für Lautsprecher soll ich benutzen??
Hooraycom am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  3 Beiträge
Vincent LS-310 gut? Oder Geldverschwendung
ucnuyo am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  5 Beiträge
Boxen
Duron am 04.03.2003  –  Letzte Antwort am 04.03.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Tannoy
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.086