Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ein Testbericht: Man klingen die geil: Behringer Truth 2031 A

+A -A
Autor
Beitrag
Leonarius
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Nov 2006, 00:28
Moin!

Nachdem ich seit einigen Tagen von den Behringer Truth B 2031 A angetan bin, allein auf Grund der technischen Daten und der vielen begeisterten Besitzer, habe ich mich gestern mal umgeschaut, wo man die Teile in der Nähe mal probehören kann und musste leider feststellen, dass der nächste "offizielle" Händler von mir aus ca. 70 km entfernt ist

Aber was entdecke ich heute Abend? ich schlendere bei uns im Kleinstädtle (30.000 EW) die Haupteinkaufsstraße entlang und komme an einem größeren Musikerfachgeschäft vorbei, es schallt laute Musik heraus, deshalb werde ich neugierig und betrete den Laden, eine Band probiert gerade neue Instrumente aus, aber was sehe ich da etwas versteckt in einem Hochregal? ein Paar Behringer Truth B 2031 A! WOW, geil!images/smilies/insane.gif

Also gleich mal angefragt ob man die Dinger mal probehören kann, daraufhin meinte der Ladenbesitzer, dass ich nach Ladenschluss! gegen 19.00 Uhr vorbeikommen kann, da er kein Studio hat, muss er sie erst aufbauen und anschliessen.

Also komme ich kurz nach 19 Uhr hin und werde schon erwartet, es gibt einen Cappucino und ich werde zu einem alten, edelgammeligen Ledersofa geleitet, an dessen Front in etwa 1,20 Abstand leicht angeschrägt, im besten Stereodreieck, die Behringer Truth angeordnet sind. Die schlichten Teile sehen irgendwie edel aus da auf den puristisch wirkenden Edelstahl-Säulen <ich mags puristisch !

Ich habe ein paar CD's mitgebracht, den Anfang macht eine ziemlich audiophile CD von Simply Red "Stars" super abgemischte Popmusik, mit dem genialen Sänger Mick `Red` Hucknall, ideal geeignet um die Mitten und Höhen zu testen und insbesondere die Qualitäten bei der Stimmreproduktion.

Die Regler ins erste Drittel, gehobene Zimmerlautstärke, Micks beeindruckendes Organ legt los und WOW ich muss sagen, echt Wahnsinn! mit geschlossenen Augen möchte man meinen, er steht in 2 Meter Abstand vor einem und singt live <mal abgesehen davon, dass live sicher nicht so gut i.S. von perfekt klingt , nun gut noch 1-2 Songs der CD anspielen und dann gehts weiter.

Dann legen wir eine ältere CD von Klaus Lage ein! ja ernsthaft! das ist so richtig ehrlicher Rock-Pop mit knackigen Bässen und Schrammelgitarre, auf meinen B&W konnte man dabei immer sehr schön genießen, wie sauber und trocken die Lautsprecher selbst bei hohem Pegel noch aufspielten.

Nun die Truth hat natürlich einen ganz anderen Charakter, sie spielt die Tieftöne wesentlich temperamentvoller, druckvoller, "fühlbarer" aber dennoch immer sauber und nicht zu schmerzvoll < für Leute die nicht auf extrem(st)en Tiefbass stehen absolut nicht besser zu machen .

Als nächstes schlägt der Ladeninhaber mit vor, mal eine CD aus seiner Sammlung zu spielen, etwas Akustik-Jazz (keine Ahnung mehr was/wer)<mag ja eigentlich keinen Jazz, aber auch da verblüfft die Behringer einmal mehr, ich sitze mittig auf der Coach, Augen zu und kann fast den Luftzug der beiden Saxofone spüren, die links und rechts in bester Qualität in mein Ohr blasen, wirklich geil! so macht selbst Jazz Spaßimages/smilies/insane.gif .

So jetzt ist wieder was härteres dran, das beste was ich der Behringer Truth bieten kann, ist die CD "Papercut" von Linkin Park , New Metal wie man es offiziell nennt, ich nenne es lieber Melodic Metal, weil neben viel Krach und agressiven Texten die Songs auch stets eine melodische, teils balladenartige Melodie haben, schon geil Musik für Kopf und Bauch gleichermaßen .

Mal abgesehen davon, dass die Behringer Truth den "Lärm" wesentlich souveräner und perfekter spielt, als meine B&W's dies je hätten tun können und leider auch meine aktuellen JM Lab Chorus kommen an diese neutrale Perfektion, die aber verdammt viel Spaß macht und nicht zu stark "analytisch" klingt heran .

Keine Frage, mehr Spaß kann Lärm nicht machen , man hört jedes Detail der charismatischen Stimme des Leaders, gut ortbar im Lärm, die Höhen sind glasklar, sauber und luftig, keinesfalls überbetont und schrill (auch da hatte meine B&W so ihre Probleme ), die Bässe sind unglaublich druckvoll (eine mittelpreisige Standbox kann das keinesfalls besser!) , gut im Bauch fühlbar aber die Lautsprecher geraten nie in Gefahr ins Dröhnen abzugleiten, Halleffekte = nicht vorhanden.

So letzte Station ist eine CD von den Cranberries: "no need to Argue". Der melodische Klang von Dolores O'Riordan verursacht einem eine richtige Gänsehaut in der "Ode to my family", wer hätte gedacht, dass ich mal in den Genuss eines Privatkonzerts komme und die spröde Schönheit aus Irland mir nur 1,50 m von "meiner" Couch entfernt ein Ständchen singen wird :prost. Der letzte Song auf der CD "No need to Argue" markiert den glanzvollen Schlusspunkt, das ruhige Stück, mit wenig Instrumentalisierung wird dominiert von O'Riordans phantastisch-sauberem Gesang, ein letztes Mal kann die Truth 2031 A mit ihrer Brillanz bei der Stimmwiedergabe prahlen .

Zugegeben, ich hatte einige "Vorurteile" bezüglich Nahfeld und befürchtete zudem einen zu seelenlosen, perfekten und analytischen Klang. Aber die Behringer Truth hat all diese Vorurteile in den ersten Minuten weggespielt !

Auch wenn es nach Übertreibung klingt, aber einen besseren Lautsprecher habe ich noch nie gehört! Die Truth hat alle Stärken die einen guten Lautsprecher auszeichnen, aber anscheinend null Schwächen, die begeisterten Berichte der Besitzer und gute Testergebnisse sind wirklich keine Übertreibung!

Ach ja zum Thema Nahfeldmonitor, Anwendungsberichte und Testergebnisse haben es angedeutet, ich kann es bestätigen, die Behringer Truth ist kein reinrassiger, eigentlich überhaupt kein Nahfeldmonitor! Diese kleinen Lautsprecher bereiten eine enorm große Bühne!, die Fachleute nennen dies wohl "Sweet Spot". Ich bin im Hörraum umhergelaufen, habe aus allen Winkeln und Ecken gehört und muss sagen, dass die raumfüllende Beschallung eines 30-40 m² Raumes kein Problem sein dürfte, eine beeindruckende Leistung für einen Nahfelder oder ?

Das Preis-Leistungsverhältnis ist mir ja immer sehr wichtig und ich muss sagen, da ist die Behringer Truth absolut unschlagbar! Die Boxen, die größenmäßig mit einer Nubox 380 vergleichbar sind (380 € Paarpreis), haben eine UVP von 430 €, sind aber im Handel deutlich günstiger erhältlich. Bei ebay z.B. gibt es die Lautsprecher für 369 € inkl. Versandkosten!

Mein Händler verlangt normalerweise 390 € für das Paar, aber ich habe ein wenig mit ihm gehandelt und er würde sie mir für 340 € geben, ein Superpreis für eine im besten Sinne audiophile! <keine Übertreibung!!! Box. Nochmal die 2031 A sind aktive Nahfeldmonitore mit hochwertigster Technik und kosten weniger als die passiven Nubox 380! Das ist doch ein Wahnsinn oder!

Übrigens kenne ich auch einen überzeugten Nubisten (nicht ich) der die Box mit einer Nubox 400 verglichen hat und meinte, dass die Behringer fast so gut ist wie die Nubox, wenn das kein Kompliment ist .

Ach ja die Verarbeitung, die Boxen wiegen pro Stück knapp 15 kg (meine JM Lab Chorus 715 Standlautsprecher sind mehr als doppelt so groß und wiegen noch 100 gramm weniger!), sie sind hervorragend verarbeitet, alles vermittelt den Eindruck ohne Not 100 Jahre zu halten und die unzähligen Anschluss- und Einstellmöglichkeiten sind beeindruckend, man kann den Monitor optimal an die jeweilige Raumakustik anpassen, noch ein Riesenvorteil gegenüber dem Passivlautsprecher.

Tja Leute Ihr merkt es, ich bin restlos begeistert !

Nie im Leben hätte ich erwartet dass eine, mit 400 € recht günstige, Aktivbox so traumhaft klingen kann . Als die Vorführung zu Ende war, hatte ich nur noch einen Gedanken: Will haben!

Das Problem ist nur, ich bin eine treue Seele (13 Jahre B&W DM 610!) und habe mir in den letzten knapp 3 Wochen schon 2 Paar neue LS gekauft . Außerdem kann ich es meinen Chorus 715 nicht zumuten schon wieder auf die Reise zu gehen, ich habe sie ja noch nicht einmal ausgiebig getestet .

Aus diesem Grund habe ich, schweren Herzens, beschlossen noch ein paar Monate auf die Behringer Truth zu verzichten , aber im nächsten Jahr stehen sie dann auf der Anschaffungsliste ganz oben! <unbedingt haben will! <und dann wieder 13 Jahre glücklich bin .

Mein Rat an Euch Leute: vergesst Eure Vorurteile bezüglich Kompaktboxen, Nahfeldern und "schlichten Lautsprechern", die 2031 A wird Eure Vorurteile innerhalb von Minuten wegblasen und euch mit ihrer inneren Schönheit überzeugen, so dass Ihr euch nicht mehr vorstellen könnt jemals Bedenken gehabt zu haben, die Behringer Truth ist ein großartiger, lebendiger, temperamentvoller aber dennoch perfekter Lautsprecher den man sich unbedingt mal anhören muss, aber achtet darauf das der Händler noch ein Exemplar vorrätig hat, das Ihr gleich mitnehmen könnt. Denn wer diesem Klang einmal gelauscht hat, der will nie wieder auf ihn verzichten!

PS: Nubert, wer ist eigentlich Nubert?


[Beitrag von Leonarius am 22. Nov 2006, 09:45 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2006, 06:54
Sehr schöner Bericht!

Die Behringer sind schon toll und für's Geld ein wahnsinniger Gegenwert.
Verkauf doch die Focal, dann dürftest Du den Anschaffungspreis für die Truth schon fast beisammen haben.

Vllt. magst Du Dir aber auch noch einmal diese hier anhören:
http://www.thomann.de/de/focal_solo_6_be.htm

Ist zwar ein deutlich höheres Sparziel, allerdings ist die Verarbeitungsqualität nochmals besser und die verwendeten Chassis spielen in einer ganz anderen Liga, als die der Truth.
Auch hier: sensationelles P/L-Verhältnis im Vergleich mit üblichen Hifi-/High-End-LS.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 22. Nov 2006, 06:56 bearbeitet]
mnicolay
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2006, 07:19
@hüb,
wie verhält sich denn das Bündelungsmaß der Focal Solo?
Sehe ziemlich konventionellen Einbau der Strahler, keine Waveguides etc. ...
Würde mal unstete Charakteristik um die Übernahmefrequenz (wo genau?) vermuten.
Gruß
Markus
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2006, 07:27

mnicolay schrieb:
@hüb,
wie verhält sich denn das Bündelungsmaß der Focal Solo?
Sehe ziemlich konventionellen Einbau der Strahler, keine Waveguides etc. ...
Würde mal unstete Charakteristik um die Übernahmefrequenz (wo genau?) vermuten.
Gruß
Markus

Hallo Markus,

ich habe die Focal nur empfohlen, weil ein anderer Foren-User (Poison-Nuke) schwer beigeistert davon war und der Starter dieses Threads derzeit auch via Focal hört.
In der Tat handelt es sich wohl um eine "ganz normale", aktivierte 2-Wege-Box - mit den üblichen Nachteilen.
Mit Messwerten zum Bündelungsmaß kann ich nicht dienen.
Das P/L-Verhältnis ist aber sehr gut, vergleicht man die Box mit den entsprechenden Hifi-Modellen von Focal.

Grüße

Frank
koli
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2006, 07:31
Meine Güte man könnte meinen das Du dich in eine Frau verliebt hast

Mein Kumpel hat die Box auch und was soll ich sagen, ja sie ist wirklich gut, nur für riesen Räume kannste dat aber knicken, bis max 20qm ists ok.

Klanglich ist sie für den Kurs wirklich überragend, wobei das natürlich von der gewählten Vorstufe abhängig ist.

Aber jetzt mal ganz ehrlich, ich würde meine T+A TAL 130 niemals gegen eine Behringer 2031A austauschen nie nimmer.

Wer nen Lautsprecher sucht der fast alles kann, aber weniger audiophil hören möchte macht nix verkehrt.

Mfg koli
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2006, 07:34
@Markus:
Mit Messwerten hält man sich bei Focal stark zurück.
Auch eine Angabe der Trennfrequenz fehlt.
Siehe hier:
http://www.focalprof...ata-pro-ligneSM6.pdf

Grüße

Frank
Leonarius
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Nov 2006, 09:07

Hüb' schrieb:
Sehr schöner Bericht!

Die Behringer sind schon toll und für's Geld ein wahnsinniger Gegenwert.
Verkauf doch die Focal, dann dürftest Du den Anschaffungspreis für die Truth schon fast beisammen haben.

Vllt. magst Du Dir aber auch noch einmal diese hier anhören:
http://www.thomann.de/de/focal_solo_6_be.htm

Ist zwar ein deutlich höheres Sparziel, allerdings ist die Verarbeitungsqualität nochmals besser und die verwendeten Chassis spielen in einer ganz anderen Liga, als die der Truth.
Auch hier: sensationelles P/L-Verhältnis im Vergleich mit üblichen Hifi-/High-End-LS.

Grüße

Frank
:prost


Danke!

Ja die solo Sex sind schon nett und habe hier ja schon viel begeistertes darüber gelesen, leider sind sie mehr als doppelt so teuer wie "meine" Behringer Truth und daher gegenwärtig nicht bezahlbar <Papa muss Unterhalt zahlen .

Aber warum soll ich denn unbedingt 450 € mehr ausgeben, wenn ich mit der Behringer Truth schon 110%ig megazufrieden bin? .

Das wäre doch so, als ob jemand superglücklich mit seinem (lange zusammengesparten) Boxter ist und man ihm unbedingt einen 911 aufschwätzen will! Also wenn ich erstmal die 28.000 € zusammen habe, die ein gebrauchter 3jähriger Boxter mit Vollausstattung im Porsche Zentrum kostet, dann bekommt aber jeder Ärger der meine Begeisterung nicht teilt! .

Das geniale an den Solo Sex ist, dass sie für eine Kompakte unglaublich weit runtergeht, wenn die 40 hz denn stimmen, auch das Gehäuse ist schöner. Andererseits sind 10hz- keine 450 € wert und außerdem gefällt mir ja gerade der technokratische Look der Behringer Truth und auch die Tatsache, dass die Behringer Truth gut 3 Kilo mehr auf der Waage hat als die kleine Solo Sex .

PS: Hast Du die Modellbezeichnung im Titel noch ergänzt? aus Gründes des Effektes sollte diese eigentlich erst im Text auftauchen


[Beitrag von Leonarius am 22. Nov 2006, 09:25 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 22. Nov 2006, 09:14
Hast ja Recht, wenn Dir die Behringer so gut gefällt.

War auch nur so eine Idee, da Du Dich ja als Focal-Fan geoutet hast.

Den Titel habe ich tatsächlich geändert, da daruch vllt. der ein oder andere User mehr reinschaut und der Thread bei der Suche nach der Behringer leichter aufzufinden ist.

Grüße

Hüb'
Leonarius
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Nov 2006, 09:17

koli schrieb:
Meine Güte man könnte meinen das Du dich in eine Frau verliebt hast

Mein Kumpel hat die Box auch und was soll ich sagen, ja sie ist wirklich gut, nur für riesen Räume kannste dat aber knicken, bis max 20qm ists ok.

Klanglich ist sie für den Kurs wirklich überragend, wobei das natürlich von der gewählten Vorstufe abhängig ist.

Aber jetzt mal ganz ehrlich, ich würde meine T+A TAL 130 niemals gegen eine Behringer 2031A austauschen nie nimmer.

Wer nen Lautsprecher sucht der fast alles kann, aber weniger audiophil hören möchte macht nix verkehrt.

Mfg koli


Frauen machen nur wenige Stunden des Tages soviel Spaß <was für ein Machospruch .

Welche Vorstufe(n) passen denn optimal zur Behringer?

Dass es (vielleicht) immer noch besseres gibt, kann ich nicht gänzlich abstreiten, aber wenn ich schreibe, dass es der beste Lautsprecher ist, den ich je gehört habe <rein subjektiv! dann ist das doch schon ein Superlativ und glaube mir, ich habe auch schon einige Lautsprecher gehört, die kosten das 5fache oder mehr, auch die haben keine vergleichbaren Begeisterungsstürme ausgelöst!

Mag sein dass ich bescheiden bin, wahrscheinlicher ist jedoch ein Statement, dass ich gestern auf der Seite eines Edel-Hifiladens gelesen habe (werde ich noch einstellen), dass die ganz teuren, "Highend"-Modelle oft nur Effekthascher für Leute sind, die weniger Anspruch an absoluten Klang haben, dafür aber unbedingt was protziges zum Angeben im Wohnzimmer stehen haben wollen.

Aber wenn ich mal auf so jemanden treffe, der mit seinem 10.000 € Lautsprechern neben dem Kamin protzen will, kann ich ohne Neid sagen: schön und teuer sind sie ja, aber ich habe daheim 400 €-Lautsprecher, die klingen um Welten besser als Deine Protzgurken .

Die Behringer Truth sind also Understatement pur, mit dem man einen zusätzlichen und überzeugenden Überraschungseffekt erzielen kann ;).

PS: Wie jemand "audiophil" und "Highend" definiert ist übrigens auch 100% subjektiv .


[Beitrag von Leonarius am 22. Nov 2006, 09:20 bearbeitet]
Leonarius
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Nov 2006, 09:24

Hüb' schrieb:

War auch nur so eine Idee, da Du Dich ja als Focal-Fan geoutet hast.

Den Titel habe ich tatsächlich geändert, da daruch vllt. der ein oder andere User mehr reinschaut und der Thread bei der Suche nach der Behringer leichter aufzufinden ist.

Grüße

Hüb'
:prost


Zu 1., bin eigentlich grundsätzlich kein Markenfan, aber mir gefallen viele verschiedene Produkte, ob nun von Focal, B&W oder Nubert... . Ich mag sogar viele verschiedene Charaktere, ist doch reizvoll alle paar Jahre mal was ganz anderes zu kaufen, naja in letzter Zeit waren die zeitlichen und klanglichen Wechsel schon extrem... .

Zu 2.: OK das ist ein nachvollziehbarer Grund, Danke . Vielleicht kann ich dadurch ja den ein oder anderen Standlautsprecher-Fan überzeugen, sich auch ein "Studio" einzurichten ;).
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 22. Nov 2006, 09:30
Zur Vorstufe:
Ich würde nach einem soliden japanischen Produkt (Yamaha, Denon, Sony, Pioneer) oder einer NAD ausschau halten.

Wenn Du nur via einer Quelle hörst, wäre auch der Volume 2 von SPL eine ganz heiße Empfehlung. Ist neu aber teurer als eine gebrauchte "vollwertige" Vorstufe aus der Bucht.
Ein aktueller Test steht in der "Professional Audio".

Grüße

Hüb'
Leonarius
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Nov 2006, 09:50

Ein aktueller Test steht in der "Professional Audio"


Test? Wir Klanggourmets lehnen diese doch ab, aus religiösen Gründen

Aber für ein paar Empfehlungen, bezüglich brauchbarer und trotzdem bezahlbarer Vorstufen (gebraucht) wäre ich trotzdem dankbar. Anfangs hatte ich "Experte" doch tatsächlich gedacht, man kann die Zuspieler einfach direkt an die LS anschliessen *fröhlichpfeift*
subnet
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Nov 2006, 10:39
Wie sieht's denn mit der 'BEHRINGER B2031P TRUTH' aus? ist das dergleiche lautsprecher ohne verstärkermodul?
Hüb'
Inventar
#14 erstellt: 22. Nov 2006, 10:47
Murray
Inventar
#15 erstellt: 22. Nov 2006, 10:51

subnet schrieb:
Wie sieht's denn mit der 'BEHRINGER B2031P TRUTH' aus? ist das dergleiche lautsprecher ohne verstärkermodul?


Ja, die passive Version, lässt sich an jedem Vollverstärker betreiben und soll klanglich nicht wirklich "schlechter" sein.

Harry
zwaps
Stammgast
#16 erstellt: 22. Nov 2006, 14:41
Willkommen auf der guten Seite!

Höre auch nur noch aktiv. Ist einfach besser.

Wobei ich mal gleich dieses entstehende Gerücht aus der Welt schaffen will, dass Nahfeldmonitore eine schlechtere Bühne haben.
Blödsinn!
Das einzige, was Nahfelder nicht haben, ist eine Basswiedergabe bis 20hz. Dafür gibts aber ja noch Midfielder und/oder Subwoofer.

Bei mir laufen derzeit die Yamaha MSP5 und Mackies, beides feine Teile.

Nie wieder passiv
mnicolay
Inventar
#17 erstellt: 22. Nov 2006, 19:15

Hüb' schrieb:
@Markus:
Mit Messwerten hält man sich bei Focal stark zurück.
Auch eine Angabe der Trennfrequenz fehlt.
Siehe hier:
http://www.focalprof...ata-pro-ligneSM6.pdf

Grüße

Frank

@Frank,
danke, leider nix zu finden. Immerhin schöne Gebrauchslyrik und der Preis scheint im Gegensatz zu dem Homeprodukt auf weitestgehend in Ordnung zu gehen.
Gruß
Markus
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 22. Nov 2006, 19:18

mnicolay schrieb:
Immerhin schöne Gebrauchslyrik und der Preis scheint im Gegensatz zu dem Homeprodukt auf weitestgehend in Ordnung zu gehen.

Deswegen ja.
mnicolay
Inventar
#19 erstellt: 22. Nov 2006, 19:25

zwaps schrieb:
...Wobei ich mal gleich dieses entstehende Gerücht aus der Welt schaffen will, dass Nahfeldmonitore eine schlechtere Bühne haben.Blödsinn!...

Hallo,
von welchem Gerücht sprichst Du denn? Welche Bühne wird von Dir angesprochen?
Gruß
Markus
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 22. Nov 2006, 19:30
Hallo zusammen,

ich habe heute meine Hörsession mit Studiomonitoren hinter mich gebracht. Hier mein Bericht:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=16124
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Behringer Truth 2031
TT am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  14 Beiträge
Behringer Truth 2030 A und 2031 A
Leonarius am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  6 Beiträge
Behringer Truth 2031 aktiv defekt. Hilfe erbeten
Quo am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
Nubert versus Behringer Truth
cr am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  69 Beiträge
Behringer Truth B2031A
teite am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  28 Beiträge
Behringer Truth 2031A
HiFiMan am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  3 Beiträge
behringer truth crossover einstellen?
swen_humpa am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  2 Beiträge
Behringer Truth
highfreek am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  16 Beiträge
Behringer Truth B2031a - schreckliche Windgeräusche !
FrrrrrFrrrrr am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  16 Beiträge
Aufstellung Behringer Truth
JuKa am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied*R3nN1*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.619