Defekte Canton Karat M80

+A -A
Autor
Beitrag
turryon
Neuling
#1 erstellt: 26. Nov 2006, 20:52
Hallo Canton-Liebhaber! Meine M80 müssen dringend zum LS-Doctor,wahrscheinlich defekte Bässe?.Die guten Teile klingen dermaßen dumpf und mulmig,dass dies wohl kaum der hochgelobte Bass dieser LS sein kann.Polung selbstverständlich überprüft,mit teurem Bi-Wiring angeschlossen,Raum unzählige Male verstellt(die LS natürlich auch),mehrere Verstärker durchgetestet.Hat alles nix gebracht,ich glaub wirklich,die sind hinüber.Gerade der überragende Bass wird ja häufig auch hier im Forum gelobt.Könnt ihr mir bitte mitteilen,wo ich meine M80 reparieren lassen kann? Ich wohne in Leipzig,Großraum Berlin ist auch o.k. Habt vielen Dank für eure Hilfe !
stephanem
Stammgast
#2 erstellt: 28. Nov 2006, 02:46
hast du die neu gebraucht oder schon länger ?
turryon
Neuling
#3 erstellt: 30. Nov 2006, 01:46
Danke für dein Interesse und erstmal sorry wegen verspäteter Antwort.Leider wohne ich noch in einer DSL-freien Zone und bin in einem privaten Funknetz.Das hat ab und zu so seine Macken und geht halt nicht immer.Jetzt aber zu deiner Frage:Ich hab mir die LS vor ca.2 Jahren nagelneu über einen I-Net Händler gekauft.War nie so richtig zufrieden mit den Dingern und der merkwürdig klingende und irgendwie "fehlende" Bass viel sofort auf.Hab mir dann einen Sub angeschafft,damit wurde es etwas besser.Aber wirklich glücklich bin ich nicht.Wüsste auch nicht ,wo ich mal vergleichsweise die gleichen LS Probehören könnte.Versuche mal den Klang etwas zu beschreiben:Stimmen und überhaupt die hellen,klaren Töne werden für meine Hörgewohnheiten sensationell gut wiedergegeben. Fette Heavy-Metal-Riffs allerdings auch leicht im Hintergrund.Das Problem mit den Bässen ist schon beschrieben.Das geht natürlich gar nicht! Aber vielleicht sinds für Metal-Mucke,die ich vorwiegend höre, einfach nicht die Richtigen. Bei klassischer Musik hab ich noch nix besseres zu Ohren bekommen.Andererseits teilte mir jemand im Forum mit,dass seine Cantons sehr wohl auch bei Heavy-Metal-Musik druckvoll rüberkommen.Davon kann bei mir leider keine Rede sein.Naja,hab mir jetzt ein paar JBL100 Northridge zugelegt.Die hören sich zwar nachweislich "gesoundet"an,aber immerhin viel fetter als die M80.Aber so WIRKLICH zufrieden bin ich auch damit nicht.Eine Mischung aus beiden Klangcharakteristigen wäre optimal.Also die glasklaren Höhen der M80 und der fette Klamfen-Sound der JBL.Klipsch wurde mir auch schon für meine Musik empfohlen.Ich bevorzuge halt einen sehr klaren,deutlichen Klang wie die M80,aber gleichzeitig möchte ich keinesfalls auf fette,druckvolle Klampfen und Drums verzichten.Und das alles auch in Zimmerlautstärke (man möchte sich ja auch über neue CDs unterhalten ohne sich anschreien zu müssen).So,das wäre meine Idealvorstellung von gutem Sound,da werd ich wohl`ne Weile suchen müssen...Machts gut und Danke für eure Zeit!!!
stephanem
Stammgast
#4 erstellt: 30. Nov 2006, 02:11
das hört sich doch eher nach einem Amp Problem an.

Ich hab an meinen ergo 92 das problem von zuuuviel Grundtönen,
deshalb liebäugele ich mir eine RC-L control unit zu besorgen,
um damit nur die tiefen Frequenzen anzuheben und nicht den gesamten Grundton wie es die Loudness-Taste macht, das nervt mich nämlich erheblich...
Das wäre dann in etwa die Funktion/Auswirkung eines aktiven Subs.

Sehe gerade, dass du einen Yamaha-StereoAmp mit regelbarer loudness hast, also so ganz verstehen kann ich`s dann nicht.
Obwohl, hier wird immer wieder berichtet, die Yamahas spielen zu hell an Cantons, aber deiner hat ja loudness
So eine RCL-Unit könnte dann auch für dich ne Lösung sein,
um nochmal den Tiefbass ein paar db anzuheben...weil die M80 an sich bringt bei entsprechender Ansteuerung massig Tiefbass

Edit: Geh auch mal rüber in den Canton-Liebhaber-thread !
Da wurde in den letzten 2 Wochen das Thema Amp an Canton und RCL-unit besprochen


[Beitrag von stephanem am 30. Nov 2006, 02:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat M80 DC
bastis am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  32 Beiträge
Canton Karat M80 vs. Jmlab Cobalt 816S
White am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  9 Beiträge
Canton Karat M80 vs. Elac 209
JanHH am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  6 Beiträge
Canton Karat M80, M60 oder S8?
Logan5 am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  13 Beiträge
welchen Verstärker zu Canton Karat M80 DC
zanin am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  14 Beiträge
Canton Karat M80 zur Jubilee umbauen?
toaotom am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  11 Beiträge
Canton Karat M80 und Rotel RSX 1056
red-house am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  3 Beiträge
Alternativen zu Canton Karat M80 oder M90?
xhutzelx am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  15 Beiträge
Canton Karat m80, neue Oberfläche - Ideen?
fabbsen am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  2 Beiträge
CT2000 gegen Karat M80/90?
zacco am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhdgekalle32
  • Gesamtzahl an Themen1.365.584
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.364