Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


audio Physik Spark mit welchem Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
bredi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Dez 2006, 13:57
Hallo liebe Gemeinde,
bin seit einigen Monaten umgezogen und habe für das neue (zusätzliche *freu*) Zimmer ein paar gebrauchte Spark (altes Modell) angeschafft. Die Lautsprecher sind großartig!
Leider kommt nur jetzt das Verstärkerproblem auf mich zu.
Da ich in meinem Arbeitzimmer ebefalls nicht auf gute Beschallung verzichten möchte, habe dort die bisher verwendeten Epos ES11 mit Ständern aufgestellt und Kabel ins Wohnzimmer verlegt.
Derzeit wird alles an einem kleinen aber feinen Creek 4040 mit Phonosophie 1 Plattenteller und CD von Cambridge betrieben. Klanglich für mich eigentlich ganz o.k. aber leider muss ich immer die Lautsprecher umstecken! Der creek kann nur ein Paar versorgen!
Hier also meine Frage:
Habt ihr Empfehlungen für einen Verstärker der mit beiden Boxenpaaren gut umgeht und möglichst fernbedienbar ist?
Die kleinen Cambridge Modelle können leider nur ein Lautsprecherpaar schalten, wennich das richtig verstanden habe? Es sollte schon möglich sein beide Zimmer unabhängig voneinander oder auch gemeinsam zu beschallen.
Da der Umzug viel Geld gefressen hat, würde ich etwas in der "Einsteigerklasse" bevorzugen. => so um die 400€. Oder empfehlt ihr zwingend eine größere Investition? eben noch ne Weile umstecken....
Vielen Dank für eure Empfehlungen!
sparkman
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2006, 17:54
also mit doppel ausgang kenn ich jetzt auser die heimkino reciver leider nix. und ich würde an deiner stelle noch etwas sparen 400€ bekommste net das wo die spark braucht.
bredi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Dez 2006, 23:04
Hm, schade. Was empfiehlst Du denn für eine Richtung?
Hatte mich schon mal mit einem Modell (weiß nicht mehr genau) von Rotel beschäftigt, aber der Preis von 800€ ist derzeit nicht drin.
Oder evtl. gebraucht? Meint ihr man kann das machen? würde allerdings ungerne bei dem bekannten Auktionshaus kaufen....
Vielen Dank für Anregungen.
Zwei Lautsprecherpaare sind leider Pflicht.
Gruß aus der Hauptstadt.
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2006, 23:15

bredi schrieb:
Hm, schade. Was empfiehlst Du denn für eine Richtung?
Hatte mich schon mal mit einem Modell (weiß nicht mehr genau) von Rotel beschäftigt, aber der Preis von 800€ ist derzeit nicht drin.
Oder evtl. gebraucht? Meint ihr man kann das machen? würde allerdings ungerne bei dem bekannten Auktionshaus kaufen....
Vielen Dank für Anregungen.
Zwei Lautsprecherpaare sind leider Pflicht.
Gruß aus der Hauptstadt.



Hallo bredi,

behalt in Gottes Namen den sehr guten Creek und steck die Kabel solange um bis Du etwas mehr zusammengespart hast.Alles andere ist im Vergleich zum Creek ein Rückschritt.

Viele Grüsse

Volker
bredi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2006, 09:21
Nun gut, ich habe diese Antworten befürchtet! Auch wenn ich festegstellt habe, dass ich mit der Typenbezeichnung gelogen habe. Habe "nur" den 4020 (gibt es 4040 überhaupt?). Der Gute hat mich damals ca 600DM gekostet und war teureren Modellen von z.B. Harman deutlich überlegen.
Vielleicht muss ich dann wohl doch tiefer in die Tasche greifen. Iss ja bald Weinachten!!!
Was haltet ihr von:
1. Creek 5350 (echt teuer)
2. Marantz 7001 (kommt mir preislich entgegen)
3. Rotel 1062

Habe auch noch einen defekten Harman PM655Vxi stehen.(bei jeder Reglerbewegung und manchmal auch spontan ein lautes Knistern) Aber den Instand zu setzen ist wahrscheinlich auch keine Verbesserung bzw. auch nicht viel günstiger.
Habt ihr weitere Empfehlungen?
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2006, 11:40

bredi schrieb:
Was haltet ihr von:
1. Creek 5350 (echt teuer)
2. Marantz 7001 (kommt mir preislich entgegen)
3. Rotel 1062




Hallo,

der 5350 von Creek ist sicher sehr interessant als Update wobei der ja inzwischen Classic heißt.

Alternativ würde ich mir Naim NAIT 5 I,Exposure 2010 und Rega Mira 3 anhören.

Viele Grüsse

Volker
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Dez 2006, 13:49
Und was ist mit dem Heed Obelisk?
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 12. Dez 2006, 13:53

Torfstecher schrieb:
Und was ist mit dem Heed Obelisk?


Hallo Torfstecher,

stimmt an den habe ich gar nicht gedacht. Der gehört natürlich noch auf die Liste

Viele Grüsse

Volker
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Dez 2006, 14:00
bredi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Dez 2006, 14:53
Vielen Dank für die Hinweise!
...leider keine zwei Lautsprecherausgänge die unabhängig geschaltet werden können?

Werde mich wohl mal ernsthafter mit dem Creek 5350 beschäftigen.

Mein Harman 655Vxi ist schon bei einem Freund, der wiederum einen Kontakt zu einem TV/Hifi techninker hat. Nach erster Ferndiagnose wird das knistern wohl primär auf kalte Lötstellen zurück zu führen sein. Er will sich das mal ansehen und kostengünstig (nur Ersatzteile oder umsonst) reparieren - wenn möglich.
So werde ich wohl eine kurze Zeit mit dem Harman leben - auch wenn es wahrscheinlich nicht so gut sein wird wie der alte Creek, aber eben von der Bedienung komfortabler. (habe den Creek beim umstecken schon einmal fast runtergeschmissen)

Dann kann ich jetzt noch ein bißchen beiseite legen und im neuen Jahr RICHTIG Geld ausgeben.
*jetztschonauftollemusikfreu*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Physik Yara/Spark
Horus am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  9 Beiträge
Audio Physic Spark, passender Verstärker
woelfchen am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  13 Beiträge
Audio Physic Spark übersteuert
robilah am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  3 Beiträge
Canton Vento 809 vs. Audio Physic Spark
DMchen am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  6 Beiträge
passt mein verstärker zur audio physic spark?
sparkman am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  9 Beiträge
Alternativen zu Audio Physic Spark?
sai-bot am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  36 Beiträge
Audio Physic Spark 2 Probleme
AlexanderFrey am 17.08.2002  –  Letzte Antwort am 23.07.2003  –  8 Beiträge
Audio Physic Step SLE oder Spark 2
chao am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  4 Beiträge
B&W 683 vs. Audio Physic Spark
ghosty70 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  4 Beiträge
Audio Physic Yara / Spark
Chrs am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.994