Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternativen zu Audio Physic Spark?

+A -A
Autor
Beitrag
sai-bot
Inventar
#1 erstellt: 08. Dez 2006, 15:32
Hallo zusammen,

nach langer Anlagen-Abstinenz und einem etwas kostspieligeren Abstecher in die Kopfhörer-Welt hab ich mich in letzter Zeit wieder verstärkt meiner Hauptbaustelle zugewandt: Neuer Verstärker, neue Lautsprecher.
Verstärkertechnisch bin ich in Richtung Creek Evo unterwegs und hatte schon die Möglichkeit, mehrere LS daran zu hören.

Zunächst mal mein bisheriger Favorit:
Audio Physic Spark
Ich muss zugegeben, ich hab dieses kleine Teilchen ziemlich unterschätzt, was ich dann aber gehört habe, hat mich ziemlich umgehauen - etwas "schlankere" Abstimmung, unglaublich detailliert, geht trotzdem kraftvoll zu Werke ohne im Bassbereich zu "schwimmen". Sehr tolle Mitten und Höhen. Ingesamt kam es mir so vor, als würde die Band direkt vor mir stehen.

Um sicherzugehen, dass es nicht nur am Preis liegt (nach dem Motto "was teurer als das von mir gesteckte Limit ist, muss mich ja umhauen"), hab ich mir die Dynaudio Focus 220 angehört - weit über meinem Budget, aber ich wollte sich ja nur anhören Gleiche Anlage, gleiche Songs und - siehe da - ich würde weiterhin zur Spark tendieren, ihr Charakter liegt mir einfach mehr. An die Dynaudio-Fans: Die Focus 220 sind sicherlich ganz großartige LS, ich hatte auch irgendwie nicht wirklich etwas auszusetzen, die Sparks lagen mir einfach mehr.

Um auszuschließen, dass es für mich völlig egal ist, wie teuer LS sind, hab ich mir auch noch die KEF IQ9 (die lag in meinem ursprünglichen Budget) und die IQ7 angehört. Die IQ9 war ganz gut, aber mir ein wenig zu langweilig. Außerdem etwas breiig im Bass, nicht so klar und detailreich, kam mir jedenfalls so vor. Eigentlich spielt die IQ9 alles sehr sauber, war mir aber insgesamt zu zurückhaltend. Die IQ7 war gar kein sooo riesiger Schritt nach unten, nicht ganz so fein auflösend, aber von der Charakteristik ähnlich.

Um noch einen anderen Eindruck zu geben: Leider auf einer anderen Anlage habe ich mir schon öfter die Audioplan Kontrakpunkt III angehört, die mir prinizipiell richtig gut gefallen. Das größte Manko ist bei denen der eher schwache Bass, das könnte ruhig ein wenig mehr Wumms haben - das machen die Sparks für mein Hörempfinden besser. Ich bin aber beileibe kein Basshead, was mich an meinen jetzigen Cantons stört, ist vor allem der wummernde Bass, eine schlankere Abstimmung und eine etwas hellere Charakteristik liegt mir offenbar besser.

Alles, was vom Grundton etwas dunkler ist, dürfte mir daher ohnehin nicht gefallen.

Da ich mich auf dem LS-Markt überhaupt nicht auskenne und mir bisher eigentlich alles, was ich hören konnte, gehört habe, hab ich eine Frage:
Kennt jemand LS, die für meinen Geschmack geeignet sind und damit der Spark Konkurrenz machen könnten?
Limit liegt bei 2000 Euro, mehr wollte ich für die beiden Lautsprecher nicht ausgeben. Musikalische Vorlieben habe ich fast nicht, außer dass ich bisher wenig Klassik höre - ansonsten wirklich querbeet. Fette Subwooferbässe sind ausdrücklich unerwünscht!
In den vielen Threads hier liest man sehr viele teilweise gegenteiligen Aussagen, ich weiß ja auch nie, was für einen Geschmack die Leute, die hinter den Aussagen stehen, haben.
Noch nicht gehört habe ich Monitor Audio, die immer mal wieder als Empfehlung auftauchen.

Vielleicht findet sich ja hier der ein oder andere, der mir noch Anregungen geben kann, ich bin über jede Empfehlung dankbar.

Viele Grüße,
Tobias
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2006, 15:55

sai-bot schrieb:

In den vielen Threads hier liest man sehr viele teilweise gegenteiligen Aussagen, ich weiß ja auch nie, was für einen Geschmack die Leute, die hinter den Aussagen stehen, haben.
Noch nicht gehört habe ich Monitor Audio, die immer mal wieder als Empfehlung auftauchen.

Vielleicht findet sich ja hier der ein oder andere, der mir noch Anregungen geben kann, ich bin über jede Empfehlung dankbar.

Viele Grüße,
Tobias


Hallo Tobias,

dann solltest Du Dir unbedingt noch die GS 20 von Monitor Audio anhören nicht das Du nachher sagst hätte ich mal

Viele Grüsse

Volker
sai-bot
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2006, 16:05
Danke, ich hab's ja geahnt
Kannst du etwas zur Klangcharakteristik sagen, vielleicht grad im Vergleich zur Audio Physic?
Sonst wühl ich mich mal durch den Monitor Audio-Thread, nur werd ich da wohl kaum einen Vergleich zur Spark finden. Bin halt nachhaltig beeindruckt.
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Dez 2006, 16:10
Klingtgutvolker war auch mal AP-Händler
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2006, 22:08

Torfstecher schrieb:
Klingtgutvolker war auch mal AP-Händler


Du scheinst mich besser zu kennen als mir bewusst ist

@sai-bot: wenn Du mehr Infos möchtest gerne per PM.


[Beitrag von klingtgut am 08. Dez 2006, 22:39 bearbeitet]
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Dez 2006, 22:23
Hallo sai-bot!

Hast du dir auch mal was von ELAC angehört???

Gruß Ralf
m00hk00h
Moderator
#7 erstellt: 08. Dez 2006, 22:40

High-End-Giggel schrieb:
Hallo sai-bot!

Hast du dir auch mal was von ELAC angehört???

Gruß Ralf


Also ich als Elac-Besitzer habe beim Suchen nach Lautsprechern auch wieder bei Elac angefangen. Aber gelandet bin ich bei den Audio Physic Yara Evo Floorstander. Beim Probehören hat mich die Spark echt umgehauen, wenn ich mehr Geld zur Verfügung gehabt hätte, wärens die geworden. Der AP-"Haussound" ist jedenfalls bei allen Modellen ohne seitliche Tieftöner deutlich hörbar und auch die kleinen AP sind schon sehr ordentlich...

Die GS20 von MonitorAudio kenn ich nicht, aber die RS8 der Silber Serie sollte von keinem AP-Fan angehört werden.

Ich jedenfalls fand in der 2000€-Lige bei keinem Berliner HiFi-Händerl, der diesen Namen verdient, was besseres (oder was besser auf meinen Geschmack passendes) als die Spark. Allerdings fand ich sie mit dezenter Subwooferunterstützung im Bass durch einen Velodyne noch besser (mit Tiefbassentkopplung). Aber sicher ist das auch Geschmacksfrage.

Wenn dir die Sparks so gut gefallen, warum nimmst du sie dann nicht einfach mal mit nach Hause und kaufst sie, wenn die gefallen?

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 08. Dez 2006, 22:42 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2006, 22:59
Hi!

Schau Dir auch mal die DALI IKON 6 oder 7 an.
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Dez 2006, 23:10

klingtgut schrieb:

@sai-bot: wenn Du mehr Infos möchtest gerne per PM. :prost

Das ist aber nicht Sinn und Zweck eines Forums
Titan-Phonologue
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Dez 2006, 23:20
Hallo

Schau mal bei AURUM vorbei. Die bieten auch sehr schöne LS in Klang und Form. Vielleicht trifft es ja deinen Geschmack?

http://www.aurumspeakers.de

Gruß Sascha
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 08. Dez 2006, 23:27

Torfstecher schrieb:

klingtgut schrieb:

@sai-bot: wenn Du mehr Infos möchtest gerne per PM. :prost

Das ist aber nicht Sinn und Zweck eines Forums


Hallo Torfstecher,

da hast Du prinzipiell recht nur poste ich als gewerblicher ungern zu Produkten die ich nicht oder nicht mehr im Programm habe.

Viele Grüsse

Volker
sai-bot
Inventar
#12 erstellt: 08. Dez 2006, 23:34
Hoi, das hat ja ganz schöne Ausmaße angenommen hier, hätte nicht mit dieser Resonanz gerechnet.

Daher erstmal danke @ all!


High-End-Giggel schrieb:
Hast du dir auch mal was von ELAC angehört???

Ja, hab ich, war mir eigentlich auch alles zu zurückhaltend. Aber vielleicht habe ich ein Modell übersehen oder so, zuerst hab ich ja noch nicht in der 2000 Euro-Richtung probegehört, sondern nur so zwischen 1000 und 1500 Euro.
Gibt es Irgendwelche besonders empfehlenswerte Modelle?


m00hk00h schrieb:
Aber gelandet bin ich bei den Audio Physic Yara Evo Floorstander. Beim Probehören hat mich die Spark echt umgehauen, wenn ich mehr Geld zur Verfügung gehabt hätte, wärens die geworden. Der AP-"Haussound" ist jedenfalls bei allen Modellen ohne seitliche Tieftöner deutlich hörbar und auch die kleinen AP sind schon sehr ordentlich...

...

Wenn dir die Sparks so gut gefallen, warum nimmst du sie dann nicht einfach mal mit nach Hause und kaufst sie, wenn die gefallen?

Hallo m00h, wusste gar nicht, dass du dich hier herumtreibst.
Die Spark werd ich mir definitiv zu Hause anhören, aber z.B. die Monitor Audio sind hier in der Nähe eher schwierig zu bekommen, so dass ich froh gewesen wäre, wenn der Tenor gelautet hätte "die klingen gaaanz anders als die Sparks, lass die Finger davon" - ist aber leider nicht so.
Es wäre irgendwie komisch, wenn ich die Sparks kaufen würde, ohne alle Alternativen zu kennen. Wobei, es wäre nicht das erste mal, dass ich etwas kaufe, ohne alles andere vorher ausgetestet zu haben
Aber schön, dass dir die Sparks ähnlich gut gefallen, bestätigt mich irgendwie...

LaVeguero schrieb:
Hi!

Schau Dir auch mal die DALI IKON 6 oder 7 an. :*

Jap, stehen auf der "to do"-Liste!

Viele Grüße,
Tobias
LaVeguero
Inventar
#13 erstellt: 08. Dez 2006, 23:40
...zumindest die Hoch- und Mitteltonauflösung wird schwer zu schlagen sein.
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 08. Dez 2006, 23:42

LaVeguero schrieb:
...zumindest die Hoch- und Mitteltonauflösung wird schwer zu schlagen sein. ;)



Hallo,

ich glaube da sind alle drei am oberen Level MA, Audio Physic und DALI.

Viele Grüsse

Volker
LaVeguero
Inventar
#15 erstellt: 08. Dez 2006, 23:45
Die MA habe ich noch nicht gehört, die AP sind aber sicherlich schon sehr gute Boxen, eben auch im Hochton.
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Dez 2006, 23:59

klingtgut schrieb:
nur poste ich als gewerblicher ungern zu Produkten die ich nicht oder nicht mehr im Programm habe.

Aber gerade das macht die Sache doch erst interessant

Grüssle
Torfi
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 09. Dez 2006, 00:10

Torfstecher schrieb:

klingtgut schrieb:
nur poste ich als gewerblicher ungern zu Produkten die ich nicht oder nicht mehr im Programm habe.

Aber gerade das macht die Sache doch erst interessant

Grüssle
Torfi :prost



Hallo Torfi,

hat aber imho wenn man es macht einen etwas merkwürdigen Beigeschmack

Viele Grüsse

Volker
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Dez 2006, 00:18
Ach was, der etwas merkwürdige Beigeschmack wird einfach runtergespült
-x30n-
Stammgast
#19 erstellt: 09. Dez 2006, 13:26
Hör dir aufjeden Fall noch die Naim Ariva, Linn Ninka und Nubert Nuline 120 an
sparkman
Inventar
#20 erstellt: 10. Dez 2006, 15:00

-x30n- schrieb:
Hör dir aufjeden Fall noch die Naim Ariva, Linn Ninka und Nubert Nuline 120 an

also ich habe die ältere spark und habe bei meinem händler schon mal die neue spark gehört gegen die naim und da hatte die aiva keine chance.

würde als ap´ler auch die spark empfehlen!! ist eine super box für das geld.

grüßle
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Dez 2006, 15:07
Wie unterscheiden sich denn die alte und die neue Spark?
Vielleicht wäre auch die Tempo 3i zum Schnäppchenpreis eine Alternative.
http://www.hifi3000.de/assistant/hifi/user/index.php?page_id=924

sparkman
Inventar
#22 erstellt: 10. Dez 2006, 15:25
das gehäuse und der hochtöner sind anders.
sai-bot
Inventar
#23 erstellt: 10. Dez 2006, 15:30

Torfstecher schrieb:
Vielleicht wäre auch die Tempo 3i zum Schnäppchenpreis eine Alternative.
http://www.hifi3000.de/assistant/hifi/user/index.php?page_id=924

:prost

Klingt nicht schlecht - ich werd wohl in der Tat noch so einige LS abklappern müssen. Mist. Eigentlich habe ich schon keine Lust mehr, aber da muss ich jetzt durch
Vielleicht kann ich nächste Woche mal eine Tempo anhören, das wäre dann aber wohl die neueste Version, nicht die 3i - heißt die jetzt Tempo IV oder Tempo 2004? Ich blick da nicht mehr so ganz durch. Die 3i hat auf jeden Fall noch keinen seitlichen Tieftöner, die aktuelle Version aber offenbar schon - oder ich bin blind
sparkman
Inventar
#24 erstellt: 10. Dez 2006, 15:33
tempo3 schaut aus wie die alte spark mit dem rechteckigen gehäuse. die neue spark4 und tempo4 haben das abgerundete gehäuse und die tempo4 seitliche tieftöner.
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Dez 2006, 16:05

sparkman schrieb:
das gehäuse und der hochtöner sind anders.

Ja, ok, danke. Ich meinte eigentlich eher die klanglichen Unterschiede

Die neue Tempo kostet übrigens 3000 Euro. Du hast ja geschrieben, dass die 2600 Euro teure Dynaudio Focus 220 bereits über Deinem Budget liege.

sai-bot
Inventar
#26 erstellt: 10. Dez 2006, 16:13

Torfstecher schrieb:
Die neue Tempo kostet übrigens 3000 Euro. Du hast ja geschrieben, dass die 2600 Euro teure Dynaudio Focus 220 bereits über Deinem Budget liege.

:prost

Jap, aber anhören kostet ja nix Außerdem liegt die 3i ja locker im Budget. Und vielleicht kann ich ja von der Tempo 4 auf die 3i "schließen".
MANFREDM
Stammgast
#27 erstellt: 11. Dez 2006, 10:20
Hallo sai-bot,
bleib bei der Spark und warte, bis Du Dir die neuste Tempo leisten kannst. Ein Traum! Ich würde auch die älteren Tempos nicht in Betracht ziehen, die neuste Tempo ist anders konstruiert. Ist auch laut diverser Testberichte in der Klasse zwischen 3000-4000 € eine Top-Box. Die Tempo hat einen guten Wirkungsgrad und ist unkritisch in der Aufstellung.
Gruß M.M.
klingtgut
Inventar
#28 erstellt: 11. Dez 2006, 10:25

MANFREDM schrieb:
Die Tempo hat einen guten Wirkungsgrad und ist unkritisch in der Aufstellung.
Gruß M.M.


Hallo,

das sehe ich aufgrund der seitlich angeordneten Basschassis ein bisschen anders Die neue Tempo benötigt doch ein bisschen Platz an der Seite ................

Viele Grüsse

Volker
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Dez 2006, 10:27
Da hat Volker absolut recht. 1m Mindestabstand von jeder Wand sollten es schon sein.
MANFREDM
Stammgast
#30 erstellt: 11. Dez 2006, 10:31

klingtgut schrieb:


Hallo,

das sehe ich aufgrund der seitlich angeordneten Basschassis ein bisschen anders Die neue Tempo benötigt doch ein bisschen Platz an der Seite ................

Viele Grüsse

Volker


Genau das ist richtig, aber eine Standbox sollte doch sowieso frei im Raum stehen. Die Tempos hören sich auch noch gut an, wenn man nicht direkt im Dreieck sitzt. Die Tempos darf man natürlich nicht einquetschen, aber das ist doch auch bei LS mit Basschassis vorn nicht optimal? Oder?

Gruß M.M.
klingtgut
Inventar
#31 erstellt: 11. Dez 2006, 10:39

MANFREDM schrieb:

Genau das ist richtig, aber eine Standbox sollte doch sowieso frei im Raum stehen. Die Tempos hören sich auch noch gut an, wenn man nicht direkt im Dreieck sitzt. Die Tempos darf man natürlich nicht einquetschen, aber das ist doch auch bei LS mit Basschassis vorn nicht optimal? Oder?

Gruß M.M.


Hallo,

es gibt auch Standboxen die sollen direkt an die Wand (z.B. Naim) und einen seitlichen Wandabstand von 1 m benötigt auch nicht jede Standbox.

Viele Grüsse

Volker
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 16. Dez 2006, 20:17
Liegen neue Erkenntnisse bzgl. der Lautsprecherauswahl vor?
bora189
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Dez 2006, 00:07
Hallo, also ich bin ja auch noch auf der Suche nach einer kompletten Anlage, CD-Player und Verstärker weiß ich noch nicht, aber Lautsprecher werden es wohl AP´s sein, muss nur noch im direkten Vergleich hören Spark gegen Tempo.
Die Spark habe ich mal kurz gehört hat mich da aber noch nicht überzeugt, naja vielleicht war es wirklich zu kurz!

Gruß
Robert
BeastyBoy
Inventar
#34 erstellt: 17. Dez 2006, 00:10
1500 € für das Paat Tempoi ist mal echt eine Kampfansage ! wow
MANFREDM
Stammgast
#35 erstellt: 17. Dez 2006, 09:37

BeastyBoy schrieb:
1500 € für das Paat Tempoi ist mal echt eine Kampfansage ! wow

Na ja, die neuste Tempo kostet 3000 das Paar, da würde ich für die 3i keinesfalls mehr als 1500 bezahlen.
Die neueste Tempo ist im Bass außerordentlich stark. Knallhart, schnell und trocken. Klaviermusik und tiefe Gitarre kommt extrem gut.
Gruß M.M.
sai-bot
Inventar
#36 erstellt: 18. Dez 2006, 17:06

Torfstecher schrieb:
Liegen neue Erkenntnisse bzgl. der Lautsprecherauswahl vor?

Um mich mal kurz zurückzumelden: Leider nicht wirklich. Hab mich ein wenig auf dem Gebrauchtmarkt umgesehen, bin aber da noch total unsicher...
Ansonsten bin ich vor Weihnachten beruflich noch ganz hübsch eingespannt, vermutlich wird das erst zwischen den Jahren wieder was mit meiner Anlagenplanung.
Nochmal ein kleines Zwischen-Dankeschön für die Beteiligung, bin positiv überrascht!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Physic Spark 2 Probleme
AlexanderFrey am 17.08.2002  –  Letzte Antwort am 23.07.2003  –  8 Beiträge
Audio Physic Spark, passender Verstärker
woelfchen am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  13 Beiträge
B&W 683 vs. Audio Physic Spark
ghosty70 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  4 Beiträge
B&W 805 oder Audio Physic SPARK ?
lucaa am 09.08.2003  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  40 Beiträge
passt mein verstärker zur audio physic spark?
sparkman am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  9 Beiträge
Nubert NuWave 125 vs. Audio Physic Spark
hakki99 am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  8 Beiträge
Audio Physic Yara / Spark
Chrs am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
Audio Physic Spark-Stromfresser??
mission-fan am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  3 Beiträge
Audio Physic Spark übersteuert
robilah am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  3 Beiträge
Audio Physic Step SLE oder Spark 2
chao am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Dali
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.304