Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche ERFAHRUNGEN MIT KOMPAKTLAUTSPRECHER? Welche am Besten in der Preisklasse bis 300 Euro?

+A -A
Autor
Beitrag
coseil
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Dez 2006, 07:04
Hallo,

ich bin auf der Suche nach ordentlichen Kompaktlautsprechern bis ca. 300 Euro/ Paar.
Bin zwar nicht der absolute Hifi-Freak, aber höre schon, ob was gut ist und ein langes ermüdungsfreies Hören zulässt oder nicht.
Zimmergrösse: ca. 25qm
Musikrichtung: Rock, Blues, Klassik

Die Lautsprecher sollten besonders ein sehr gutes räumliches Hörerlebnis bringen und nicht zu "flach" klingen.

Bisher in der engeren Auswahl:

WHARFEDALE DIAMOND 9.1 (für 200 Eur recht "günstig")

Magnat MONITOR 220 (100 Euro - unterste Preisklasse, von AUDIO gut getestet)

DALI CONCEPT 2 (Händler schwer zu finden, oder? 300 Eur...; + sehen nicht so toll aus)


- Was Sind Eure Erfahrungen? Zu welchem Kompaktlautsprecher könnt Ihr guten Gewissens raten?
Bin für jeden Hinweis dankbar!

Grüsse, Constanze
eger
Stammgast
#2 erstellt: 22. Dez 2006, 07:25
Ich würde bei Klassik unbedingt die Nubert Nubox 311 mit in die Auswahl nehmen.

Grüße
agnes
jalitt
Stammgast
#3 erstellt: 23. Dez 2006, 07:46
hallo!

ich hab mal die monitor 220 ausprobiert;

gibts derzeit für 90 euro (!) das paar - und
sie klingen tatsächlich (für den preis) nicht
schlecht.
man kann natürlich keine high-end boxen erwarten -
aber selbst im vergleich mit den diamond 9.1 (die
ca. 90 eur teurer sind) konnten sie mithalten.
gut geeignet insbesondere für klassik.
für den preis recht ordentliche verarbeitung und klang.
halt nur schlechtes "image".

sonst denke ich, der nächste wesentliche
qualitäts-)sprung liegt dann bei lautsprechern für euro 500/paar...

grüsse
pratter
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2006, 10:52
Hörabstand?

Gruß,
Sascha
anon123
Administrator
#5 erstellt: 23. Dez 2006, 11:00
Hallo,

neben dem Hörabstand sind ebenfalls wichtig:
* Raumakustik (insb. hallig oder nicht)
* Stellmöglichkeiten/-absichten (Kompakt-LS gehören au solide Ständer, eher nicht in's Regal)
* vorgeschalteter Verstärker.

Ich würde raten, zum einen zu prüfen, ob das Budget noch ausbaufähig ist, und zum anderen, den einen oder anderen guten Fachhändler zum Probehören (und späteren Kaufen) aufzusuchen. Neben den genannten LS würde ich noch folgende ausgewiesen gute bis sehr gute Kompakte ins Spiel bringen:
* B&W 303 (EUR 300)
* Monitor Audio Bronze Reference 2 (EUR 300)
* B&W 601 S3 (EUR 400)
Gerade die beiden letztgenannten klingen richtig aufgestellt und an guter Elektronik ganz hervorragend.

Beste Grüße.
pratter
Inventar
#6 erstellt: 23. Dez 2006, 11:08

* Raumakustik (insb. hallig oder nicht)
* Stellmöglichkeiten/-absichten (Kompakt-LS gehören au solide Ständer, eher nicht in's Regal)
* vorgeschalteter Verstärker.


Raumakustik sollte man immer verbessern, egal welcher Lautsprecher. Kompakte gehören immer auf Ständer oder ädaquate Unterlage, welche Wandabstände zulässt. Verstärker ist völlig egal, hauptsache genug Leistung, was aber meist kein Problem darstellen sollte.

Wenn der Hörabstand unter 2 Meter bleibt, würde ich eher zu aktiven Nahfeld-Abhören raten!

z.B.
Fostex PM 0.5 MKII
Behringer B2030A TRUTH
Alesis M1 AKTIV MK2
Alesis M1 AKTIV 620
Samson Rubicon R5A / R6A

Gruß,
Sascha
anon123
Administrator
#7 erstellt: 23. Dez 2006, 11:45
Hallo,


Verstärker ist völlig egal, hauptsache genug Leistung, was aber meist kein Problem darstellen sollte.

Das ist eine Behauptung, die eine Behauptung ist, und die sich mit der Hörerfahrung sehr vieler User nicht im mindesten deckt. Ich bitte darum, das gerade gegenüber einem "Neuling" entsprechend zu kennzeichnen. Und bitte nicht schon wieder auf diese Hobbyseite dieses Blumenzüchters verlinken .

Wenn die Hörabstände in einem 25qm-Raum tatsächlich bei ca. 2m liegen (was mich überraschen würde), sind Monitore tatsächlich eine interessante Alternative.

Danke


[Beitrag von anon123 am 23. Dez 2006, 11:52 bearbeitet]
pratter
Inventar
#8 erstellt: 23. Dez 2006, 11:54

Das ist eine Behauptung, die eine Behauptung ist, und die sich mit der Hörerfahrung sehr vieler User nicht im mindesten deckt. Ich bitte darum, das gerade gegenüber einem "Neuling" entsprechend zu kennzeichnen. Und bitte nicht schon wieder auf diese Hobbyseite dieses Blumenzüchters verlinken


Welcher Blumenzüchter denn?

Ich wollte hier jetzt eigentlich auch nicht schon wieder die zahlreichen veröffentlichten Dissertationen verlinken, und auch nicht auf die Doppelblindtests zeigen.

Vielmehr ging es mir darum, dass es an dieser Stelle keine Abhängigkeit gibt, welcher Verstärker zu welchem Lautsprecher passt, und daher die Information, welchen Verstärker er nutzt, keinerlei Beeinflußung bei der Wahl seines Lautsprechers in dieser Preisklasse nehmen wird.

Die Unterschiede die du vernommen hast, existieren meinetwegen, sind aber wie immer nur subjektive Wahrnehmungen!


Wenn die Hörabstände in einem 25qm-Raum tatsächlich bei ca. 2m liegen (was mich überraschen würde), sind Monitore tatsächlich eine interessante Alternative.


Nun, es ist schonmal grundsätzlich falsch anzunehmen, dass man Nahfeld-Monitore nicht im Midfield nutzen kann, rein technisch gesehen sind viele dieser Lautsprecher einigen HiFi-Lautsprecher da sogar deutlich überlegen (siehe Abstrahlverhalten verschiedener Modelle). So wäre die Behringer durchaus auch bei 3 Meter geeignet!

Bei den anderen wäre ich da etwas Vorsichtiger, und müsste man im einzelnen Fall erstmal prüfen. Wenn man jedoch unter 2 Meter bleibt, brauch man sich da überhaupt keine Sorgen machen.

Gruß,
Sascha
anon123
Administrator
#9 erstellt: 23. Dez 2006, 11:58
Also einigen wir uns darauf, daß die von Dir genannten Monitore auf jeden Fall eine hörenswerte Alternative sind, OK? Über die anderen Punkte gibt es offenbar auch in diesem Forum quasi nicht zu überbrückende Differenzen. Den Rest überlassen wir dem geneigten Ohr des Hörenden.
pratter
Inventar
#10 erstellt: 23. Dez 2006, 12:01
Sehr gerne!



Gruß,
Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchte Kompaktlautsprecher bis 300 Euro mit gutem Mittelhochton
Heimatlos am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher bis 300 Euro
dr.matt am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Kompaktlautsprecher bis 300?
DenFa am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  3 Beiträge
Welche Kompaktlautsprecher?
cine-flo am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  7 Beiträge
Boxensuche in der 200 - 300,-? Preisklasse
Felix_da_Housecat am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  26 Beiträge
Erfahrungen mit ASW Lautsprecher?
drunkmike am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  2 Beiträge
Welche aktiven Nahfeldmonitore bis 500Euro?
RazerDB am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  24 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
Stereo33 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  13 Beiträge
kompaktlautsprecher, welche??
_vince am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  9 Beiträge
Welche Einstiegsboxen haben die schönsten Höhen
Preciousx am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Wharfedale
  • Magnat
  • Dali
  • Caliber
  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedSchneewante
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.107