Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Boxen für Transistor und Röhre

+A -A
Autor
Beitrag
Tannenzaepfle
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Dez 2006, 12:59
Hallo
ich hab vor mir ein paar boxen zu bauen mit 8 ohm das ich sie auch an ner Röhre betreiben kann. Hab mir sagen lassen 8ohm sei da besser. Ich will keine PA beschallung aber es soll schon druck machen. Da ich Metal Fan bin muss der Sound DEFINETIV druckvoll sein. Der Preis sollte im rahmen bleiben.
Gut und Günstig würd ich sagen. Kennt jemand ein set bzw. hat pläne von dem was ich will`?

Für hilfe bin ich dankbar.


mfg Andy
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2006, 13:49

Tannenzaepfle schrieb:
Ich will keine PA beschallung aber es soll schon druck machen. Da ich Metal Fan bin muss der Sound DEFINETIV druckvoll sein. Der Preis sollte im rahmen bleiben.

Dann ist ein Röhrenverstärker aber sowas von die falsche Wahl!
Wie kommst du überhaupt darauf?

Nimm einen guten Transistoramp, dann hast du auch nicht so starke Eingrenzungen bezüglich der Lautsprecherwahl.

Zum Thema Selbstbau: Rentiert sich nur, wenn es dir um das Basteln geht.
Tannenzaepfle
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Dez 2006, 18:51
So ich hab nun für umme ein paar 4 ohm boxen bekommen.

Da ich 2 wohnsitze habe und an einem nen Röhrenverstärker baue brauch ich dennoch boxen 8 ohm hat da vllt jemand ein gutes komplett set zum komplett kaufen oder basteln?
Für hilfe bin ich sehr dankbar
Harmanator
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2006, 13:16

Tannenzaepfle schrieb:

Da ich 2 wohnsitze habe und an einem nen Röhrenverstärker baue brauch ich dennoch boxen 8 ohm hat da vllt jemand ein gutes komplett set zum komplett kaufen oder basteln?
Für hilfe bin ich sehr dankbar :prost


Für deine Röhre kann ich dir Klipsch empfehlen.
Hoher Wirkungsgrad, 8 Ohm und klingen hervorragend.
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2006, 13:21

Harmanator schrieb:
Für deine Röhre kann ich dir Klipsch empfehlen.
Hoher Wirkungsgrad, 8 Ohm und klingen hervorragend.

Stimmt meines wissens nicht.
Die geben die 8 Ohm nur an, damit sie bei der Wirkungsgradangabe schummeln können.
Harmanator
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2006, 13:32

Amperlite schrieb:

Stimmt meines wissens nicht.
Die geben die 8 Ohm nur an, damit sie bei der Wirkungsgradangabe schummeln können.


Das Klipsch einen überdurchschnittlich hohen Wirkungsgrad haben ist allgemein bekannt, bewiesen und gehört schon
fast zum Allgemeinwissen.

Der elektrische Widerstand eines LS ist nun mal nicht statisch, keine Ahnung wo bei denen der Minimalwiderstand
liegt.
Vielleicht gibt es dazu ja schon Messungen, interessiert mich aber nicht wirklich.
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2006, 13:47

Harmanator schrieb:
Der elektrische Widerstand eines LS ist nun mal nicht statisch, keine Ahnung wo bei denen der Minimalwiderstand liegt.

Soweit ich weiß, fallen alle aktuellen Klipsch-Lautsprecher mit ihrem Impedanzminimum in die 4-Ohm Klasse.


[Beitrag von Amperlite am 30. Dez 2006, 13:48 bearbeitet]
Harmanator
Stammgast
#8 erstellt: 30. Dez 2006, 14:21
Dazu habe ich hier auch einige Beispiele gelesen.
Wem soll man jetzt glauben?
Die von dir angegebenen 4 Ohm kann man wahrscheinlich bei den Standlautsprechern mit Doppelbaß nachvollziehen,
da diese angeblich parallel geschaltet sind.

Allerdings habe ich den Regallautsprecher RB 35 und der hat nur einen Baß und ich glaube nicht, das der mit dem Horn
parallel geschaltet ist.

Wie auch immer, man kann den Klipschen keinesfalls absprechen, das sie sich für Röhren sehr gut eignen.

Ich denke, darauf können wir uns einigen.
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2006, 14:36

Harmanator schrieb:
Die von dir angegebenen 4 Ohm kann man wahrscheinlich bei den Standlautsprechern mit Doppelbaß nachvollziehen, da diese angeblich parallel geschaltet sind.

So einfach ist das nicht. Nur weil die Box ein Chassis mehr hat, muss sie nicht eine kleinere Impedanz haben!


Harmanator schrieb:
Wie auch immer, man kann den Klipschen keinesfalls absprechen, das sie sich für Röhren sehr gut eignen.

Wirkungsgrad und Impedanz sind nicht die einzigen Kriterien.
Das Phasenverhalten dürfte wichtiger sein.
Harmanator
Stammgast
#10 erstellt: 30. Dez 2006, 14:55

Amperlite schrieb:

So einfach ist das nicht. Nur weil die Box ein Chassis mehr hat, muss sie nicht eine kleinere Impedanz haben!


Das habe ich so auch nicht geschrieben.

Ich gehöre allerdings auch nicht zu jenen, die eine Box in ihre elektrischen Bestandteile zerlegen.
Ich hör mir eine Box an und urteile dann.

Vor einiger Zeit hatte ich die Gelegenheit eine Klipsch RF 7 an einer Röhre mit "nur" 2 x 15 W zu hören.

Das Klangerlebnis war phänomenal, auch bei sehr hohen Pegeln.
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2006, 16:53
Wem sowas gefällt ... warum nicht.
Alex58
Stammgast
#12 erstellt: 31. Dez 2006, 14:53

Harmanator schrieb:

Vor einiger Zeit hatte ich die Gelegenheit eine Klipsch RF 7 an einer Röhre mit "nur" 2 x 15 W zu hören.

Das Klangerlebnis war phänomenal, auch bei sehr hohen Pegeln.

Ja!! Ein uns Klipschianern vertrautes Phänomen.

Angesichts der von der Papierform her meist geringen Leistung eines Röhrenverstärkers fällt man vom Glauben ab, wenn man ihn einmal mit einem wirkungsgradstarken und lastunkritischen Lautsprecher verbindet, wie die Klipsch RF-7 oder Klipsch Cornwall.

Natürlich ist der Klang eines Klipsch Lautsprechers aus der Reference oder Heritage Serie nicht jedermanns Sache. Das muss man selbst herausfinden. Über Geschmäcker kann man ja bekanntlich nicht streiten.

@ Andy

Wenn es Dir in erster Linie um Selbstbau geht, dann schau mal in diesem Forum unter > Do it yourself > Lautsprecher. Da wird u. a. über einige Backloaded- Hornlautsprecher diskutiert. Ein solcher Lautsprecher könnte Deinen Vorstellungen entgegenkommen. Eine der noch einfachsten Lösungen ist der Bau des "Viechs" mit dem Beyma- 8AG/N.

Bau des Viechs

Das Teil lässt sich allerdings nur mit einigem handwerklichen Aufwand, dafür aber sehr geringen Kosten realisieren. Das "Viech" dürfte sich wahrscheinlich aufgrund des hohen Wirkungsgrades auch für Röhrenverstärker eignen. Allerdings kenne ich das Impedanz- und Phasenverhalten dieses Lautsprechers nicht. Hohe Pegel kann das Viech auf jeden Fall!

Sehr viel teurer, größer und auch schwieriger wäre dann noch der Bau des Jericho- Horns.
Allerdings muss ich gestehen, beide Lautsprecher selbst noch nicht gehört zu haben. Es bleibt daher nur bei einer theoretischen Betrachtungsweise und der Meinungen der Viech- Besitzer im Forum.

Grüße, Alex
Tannenzaepfle
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 09. Jan 2007, 18:12
Danke für die gute antwort.
Habe nun mal nach dem Jericho Horn hier im forum und auf seiten geschaut. Hab aber leider kein Bauplan gefunden. Bitte um hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BiAmping mit Röhre + Transistor
burkm am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  3 Beiträge
Nautilus 804 und Röhre??
tommi am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  8 Beiträge
Röhre und Subwoofer? help!
Simon1311 am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  3 Beiträge
Neue Boxen!
mooshouse am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  10 Beiträge
Neue Boxen?
El_topo85 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Spezielle LS für Röhre???
frido_ am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  7 Beiträge
Impendanzlinearisierung und Bi-Wiring mit Röhre
BushFeind am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  11 Beiträge
Alte Boxen, neue Kompaktanlage
ganzens am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  3 Beiträge
Transistor-Amp für ZU-Audio Lautsprecher
wirbeltier am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  5 Beiträge
Neue Boxen: OHM ??? WATT ???
OHMannichkrichWATTamHERTZ am 24.07.2003  –  Letzte Antwort am 27.07.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedkleinerhai#1
  • Gesamtzahl an Themen1.346.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.467