Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann man problemlos mehr als 2 lautsprecher an eine anlage anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
fettesEuter
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2006, 14:05
Kann man problemlos mehr als 2 lautsprecher an eine anlage anschließen? Also ich meine ich habe eine normale anlage. daran sind auch 2 ganz gute boxen aber ich besitze noch 4 weitere. es sind aber 3 verschiedene typen (immer 2 von einer sorte). Als Boxenausgang habe ich nur 2 an der anlage. also stereo aber gedacht auch nur für ein boxenpaar. kann ich die weitern boxen einfach mitanstöpseln? und wenn nicht, wie kriege ich es trotzdem hin? meinetwegen auch nur mit 4 und ohne die beiden kleinsten aber wie schaffe ich das?

Danke im vorraus, Jonathan
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2006, 14:19
Darauf gibts hier jede Menge Antworten, mal suchen.
Kommt auf deinen Verstärker an. Manche erlauben den Anschluss von 4, lassen aber nur 2 auf einmal aktiv zu. Wenn du einen Umschalter hast, beide Ausgänge gleichzeitig an. Bleibts stumm, gehts nicht. Meistens überlastetst Du deinen Amp ganz schnell damit. Ich kann dir dazu nicht raten. Such das beste Paar heraus und nimm das. Alte Quadrophonie Verstärker können das, die sind dazu auch noch billig. Sowas hatte ich mal als Zweitanlage laufen, bin aber wieder zu Stereo zurück. Einfach mal die Suche bemühen.

Guten Rutsch
HB
fettesEuter
Neuling
#3 erstellt: 26. Dez 2006, 14:40
Danke für die Antwort aber ich bin nicht besonders begabt auf diesem gebiet und weiß nicht mal im entferntesten, welche schlagwörter ich bei der suche eingeben muss kleiner tip bitte
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2006, 14:51
- welchen Verstärker hast Du ?
- welche Boxen hast Du ?
- welche Impedanz ( Widerstand )haben die ?

Gruß
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2006, 16:30
Nur weil man mehrere Boxen herumstehen hat heißt das nicht, dass man sie auf biegen und brechen anschließen muss.

Zum einen überlastet man damit den Verstärker und er geht hopps, wenn es dumm läuft.

Zum anderen macht man mit 4 (nicht annähernd identischen Lautsprechern) mehr vom Klangbild kaputt, als es bringt.
xutl
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2006, 16:43
@TE, #3:

Hi, daß Du keine Ahnung hast, ist nicht schlimm, ging uns schließlich auch mal so .
Aber wenn Du anfangen willst zu basteln, solltest Du Dir schon etwas Wissen anlesen.
Dieses Forum ist dafür eine optimale Info-Quelle.

Wenn Du dazu keine Lust hast, auch OK.
NUR, dann lautet meine Empfehlung:

FINGER WEG, LASS ES SEIN, DU MACHST NUR WAS KAPUTT!
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2006, 20:52

armindercherusker schrieb:
- welchen Verstärker hast Du ?
- welche Boxen hast Du ?
- welche Impedanz ( Widerstand )haben die ?

Gruß

- und wofür / warum möchtest Du mehr als 2 Boxen anschließen ?

Wir können gern versuchen, Dein Anliegen sachlich zu klären Dafür gibt´s dieses Forum. Punkt !

Gruß und
fettesEuter
Neuling
#8 erstellt: 27. Dez 2006, 10:36
Also. Als Verstärker nutze ich Philips MZ-7.

http://img.clubic.com/photo/00031615.jpg

Zusätzlich dann noch verschiedene Teile, wie je ein Yamaha CD und Cassetten-Player (CDX-480 / KX-W482), einen Plattenspieler von dem ich die Firma nicht kenne und ein Mischpult, um das alles und zum Beispiel noch MP3-Player und PC zu "mischen"

Als Boxen habe ich u.a. die, die auf dem Bild zu sehen sind, also die, die mitgeliefert waren. Zusätzlich zwei Standlautsprecher von Magnat (Vision 8000). Zu den Wiederständen kA. Ich schreibe einfach mal das ab, was hinten drauf steht: 3 way bass reflex - 120/230 W - 4-8 Omega(?) - 25-32000 Hz - 90dB. Das dritte Boxenpaar ist das, das ich gar nicht unbedingt anschließen will, da diese viel kleiner sind (ursprünglich glaube ich sogar autoboxen). Achja. Die (abgelesenen Daten zu den mitgelieferten Philipslautsprechern: 6 Ohm. mehr steht hinten nicht drauf. ich meine mich aber erinnern zu können sie hätten 100W. Bin mir da aber nicht sicher...

Reicht das an informationen oder braucht ihr noch irgendwas? Wenn mein wunsch, die 4 größeren Boxen gleichzeitig anzuschließen nur mit zusätzlicher Hardware geht auch gut. Allerdings bitte nicht sowas wie "kauf dir einfach nen neuen verstärker", wenns nicht die einzige chance ist

Danke nochmal für eure mühen, einem Unwissenden zu helfen, Jonathan
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 27. Dez 2006, 13:08
Hallo Jonathan !

Leider keine so gute Nachricht :

Du kannst zwar jedes Deiner Boxenpaare anschließen, aber nicht zwei Paare gleichzeitig - zumindest nicht ohne Schaden für Deine Anlage.

Warum ? : Wenn Du 2 Lautsprecher mit je 6 Ohm anschließt, beträgt der Gesamtwiderstand 3 Ohm.
Damit wird der Verstärkerausgang u.U. mehr belastet als er verträgt.
Und spätestens bei einer höheren Lautstärke wird die Endstufe in der Anlage den elektischen / thermischen Tod sterben.

Somit bleibt Dir wirklich nicht erspart, einen separaten Verstärker zu kaufen.
( Vorausgesetzt, Du willst wirklich mehr als ein Paar gleichzeitig betreiben )

Ich sehe 2 Möglichkeiten :

Alles lassen wie´s ist bzw. die klanglich besten Boxen anschließen.
oder
Einen neuen ( gebrauchten ) Verstärker zulegen.
Allerdings :
Hat die Anlage einen Ausgang zum Anschluß eines externen Gerätes wie Tapedeck / externen Verstärker ?

Wenn nicht, müssen wir Dein Anliegen leider komplett begraben, da eine kpl. Stereoanlage benötigt wird.

Gruß
fettesEuter
Neuling
#10 erstellt: 27. Dez 2006, 13:16
Hm.. Schade.

Habe grade aber auf ner Seite irgendwas von nem gerät gelesen, dass die Impendanzen egalisiert... Abgesehen davon, dass ich das nicht verstehe kann das überhaupt sein? oder ist das n Lügenmärchen von jemand, der noch weniger ahnung hat als ich?

Jonathan
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 27. Dez 2006, 13:24
Das geht schon. Ein Bufferamp mit Gain = 1 könnte man dazu verwenden dass der Haupverstärker die Lautsprecher nicht "sieht". Ist aber nur Theorie. Einfach ist es einfach einen zusatz verstärker hinzustellen.

Warum nimmst du nicht einfach das besste Paar und lässt die Anderen auf den Dachboden verschwinden?

MfG Christoph
darkraver
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2006, 13:24
kauf dir einfach ein Speakerswitch dann klappt es was Impendanz angeht !
Was Sound angeht ?
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2006, 13:28

fettesEuter schrieb:
...von nem gerät gelesen, dass die Impendanzen egalisiert...

Kann gut sein - aber wie Du schreibst : egalisiert

Ein Lautsprecher hat keinen gleichmäßigen Widerstand, sondern je nach Frequenzbereich einen anderen
( nennt sich dann Impedanz, weil "Wechselstromanwendung" )

Es gibt Geräte, welche dafür sorgen, daß diese Impedanz über den gesamten Frequenzbereich angeglichen wird.
Damit wird aber die Last für den Verstärker nicht geringer - eher höher !

Gruß
armindercherusker
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2006, 13:29

darkraver schrieb:
kauf dir einfach ein Speakerswitch dann klappt es was Impendanz angeht !...

Wie das ?
HiFi_Addicted
Inventar
#15 erstellt: 27. Dez 2006, 13:34
IDeal zum Endstufen ruinieren geeignet. Mit Drehschalter wo nur immer ein Paar geschaltet werden kann lass ich es mir ja noch einreden aber einen einfache Parallelschaltung istsehr oft für den Verstärker Tötlich.

MfG Christoph
darkraver
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2006, 13:34
Habe so ein Switcher Teil zuhause, kannst du 4 Paar anschliessen, vol aufdrehen und nichts geht kaputt. Zwar wenig Leistung pro Lautsprecher aber es lauft ! War mal Jung und hatte ein haufen Schrott daheim.........


zb 4 lautsprecher je 8 Ohm
1)2x8ohm Serie = 16 Ohm
2)2x8ohm Serie = 16 ohm

Dies wiederum Parallel un du hast wieder 8 Ohm
HiFi_Addicted
Inventar
#17 erstellt: 27. Dez 2006, 13:36
Serienschaltung verschlechter aber den Klang Vorallem bei unterschiedlichen Lautsprecherpaaren.

MfG Christoph
darkraver
Inventar
#18 erstellt: 27. Dez 2006, 13:39
ja das ist wieder ein anderes Kapitel
Anbeck
Inventar
#19 erstellt: 27. Dez 2006, 13:43
Hallo
desweiteren haben die auch einen unterschiedlichen Wirkungsgrad und die ganzen Ls sind dann verschieden laut.
HiFi_Addicted
Inventar
#20 erstellt: 27. Dez 2006, 13:49
Ich hab eher an verbogene Frequenzgänge aufgrund der unterschiedlichen Impedanzkurven gedacht

Ich denke halt kompliziert

MfG Christoph
darkraver
Inventar
#21 erstellt: 27. Dez 2006, 13:58
Das stimmt schon alles aber in Prinzip ist es moglich.
Ob es Soundmassig sich anhoren wird weil Car Hifi und Home Hifi kombiniert also durcheinander wie Gemuesesuppe ? Und ob noch Druck / SPL herauskommt ??
Denke Nachdruck liegt auch nicht wirklich auf Qualitat sondern eher auf Quantitat

Einkaufsgeschaefte die viele LS benotigen und benutzen deshalb auch eigentlich Identische LS und 70 oder 100V Varianten und ordentlich AMP Power !!
technikfreak90
Stammgast
#22 erstellt: 27. Dez 2006, 14:42
Hi
ich würd einfach die "originalen" boxen da lassen wo sie sind und vielleicht irgendwann nen neuen oder gebrauchten verstärker für die anderen kaufen. Ich hab nämlich die erfahrung gemacht dass sich der klang rapide verschlechtert wenn mann andere boxen anschließt. (bei solchen komplett sets(die sind auf diese elektronischen filter wie sogenannte "bass booster,incredible surround, and so on" abgestimmt (mehr oder weniger)

Gruß Markus


(ich will dir ja keinen expertentipp geben (weil ich schlicht und ergreifend keiner bin) aber es ist nie schlecht auf die meisten in diesem forum zu hören die haben nämlich eigentlich schon ahnung davon.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage Lautsprecher an Mischpult anschließen
megahornet am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  18 Beiträge
Verstärker mehr Leistung als Lautsprecher?
JavaBunch am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 06.05.2003  –  10 Beiträge
Kann man CarHifi Boxen an normale Heim-Stereo Anlage anschließen?
kuemmerling86 am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  6 Beiträge
1 Box an 2 Klemmen an der Anlage anschließen
Schildkroete38 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  4 Beiträge
2 Lautsprecher an einen Ausgang?
Kroft am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  26 Beiträge
Lautsprecher an Subwoofer anschließen
Peter.1997 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  21 Beiträge
Wie kann man mehr Boxen anschließen?
Eminem am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 23.07.2003  –  3 Beiträge
mehrere lautsprecher anschließen
ice2k3 am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  10 Beiträge
Kann man VU Meter an einer Kompakt Anlage anschließen?
Eminem am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  8 Beiträge
4 Lautsprecher an eine Micro Stereo Anlage anschließen
Raver95 am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Yamaha
  • Magnat
  • Sankai

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedMichael_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.768