Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie entkopple ich Lautsprecher und Lautsprecherständern?

+A -A
Autor
Beitrag
audi_quattro_fahrer
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2007, 09:54
Hallo!

Ich hätte da mal eine Frage an ein paar Spezialisten:

Ich habe mir kürzlich gute Regallautsprecher und zugehörige Lautsprecherständer gekauft.
Die Lautsprecherständer waren allerdings im Abverkauf, demnach weiss ich nicht ob diese komplett sind.

Wie habe ich nun die Lautsprecher auf den Ständern zu plazieren, im LS-Ständer sind höhenverstellbare Spikes integriert, allerdings habe ich hierzu keine Auflageteller für die Lautsprecher, sprich die spitzen Dinger würden sich in meinen LS bohren!
Wo bekommt man diese Teller her, habt ihr da eine Idee für mich?

Das andere Problem ist die Unterseite der LS-Ständer, hier sind ebenfalls dieselben Spikes integriert, die würde sich dann wiederum in den Parkettboden bohren,...

Auf amazon.de habe ich nun Unterlegscheiben für Spikes gefünden (von Oehlbach), diese kann ich dann aber nur als Schutz für den Fußboden, nicht aber für die Lautsprecher verwenden, richtig?

schöne Grüße,
Christian
skully
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Feb 2007, 12:29
Hallo Christian,

da Ständer und Box nicht verschraubt sind empfehle ich 3 Abstandshalter auf die Auflagefläche zu legen und die Box dann darauf zu stellen.
Die Abstandshalter sind aus Hartplastik und eignen sich prima als Unterlage für Boxen und Geräte auf Holz und Metall.
Für Deinen Zweck genügen 5mm dicke, 20mm im Durchmesser Scheiben, die Du im Baumarkt meist als 20er Packung für 3-5 Euro kaufen kannst.

Für den Laminatboden bieten sich 2 Alternativen an:
Die Abstandshalter haben ein Loch in der Mitte und es gibt auch wesentlich dickere, also 2-2,5cm dick. In diese "Schuhe" kannst Du die Spikes setzen, so dass die Spitze
nicht den Boden berührt - billige Alternative für die Unterlegscheiben.
Oder, Du kaufst eine Granitplatte als Zwischenlayer. Ständer mit Spikes auf Granitplatte und Granitplatte mit Dämpfungsunterlage oder die 5mm Abstandshalter auf Laminat.
Ob die Abstandshalter bei Laminat richtig sind, kann ich nicht beurteilen. Bei Holz, Metall und Fliesen sind sie die Ideallösung und unschlagbar günstig!

Gruß, Detlef
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2007, 12:30
Hallo audi_quattro_fahrer . . . und Willkommen im Forum !


audi_quattro_fahrer schrieb:
...allerdings habe ich hierzu keine Auflageteller für die Lautsprecher, sprich die spitzen Dinger würden sich in meinen LS bohren!...

Das ist ja auch Sinn der Sache ( kleine Auflagefläche + Stabilität )


audi_quattro_fahrer schrieb:
...Das andere Problem ist die Unterseite der LS-Ständer, hier sind ebenfalls dieselben Spikes integriert, die würde sich dann wiederum in den Parkettboden bohren,......

Dafür kannst Du ganz einfach Pfennig-...äääähhhh...Cent-Stücke nehmen.


Ich habe mir kürzlich gute Regallautsprecher und zugehörige Lautsprecherständer gekauft.


Welche denn ? ( Neugier )

Gruß
Duckshark
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2007, 13:17
Ich habe dazu mal eine Frage, Idee, Anregung wie auch immer.

Ich nehme nicht an, dass ich der erste bin der auf so eine Idee gekommen ist, also vielleicht melden sich ja ein paar Leute, die gleiche Gedanken verfolgt haben, wie ich.

Also jetzt zu meinem Hirngespinst:
Könnte man die Lautsprecher nicht einfach aufhängen (im PA-Bereich wird dies ja oft gemacht)? Ich meine jetzt nicht irgendwelche Satellitten an die Wand hängen.
Aber Kompaktlautsprecher oder auch Standboxen auf eine z.B. Metallplatte stellen und diese mit 3 oder 4 dünnen Edelstahlseilen an der Decke befestigen.
In einer Betondecke kann ich da denke ich recht dicke Ls dranhängen und wenn man es komplett in Edelstahl ausführt dürfte man auch optisch ein ansprechendes Ergebnis erhalten.

Was ich hier schon gesehen habe sollte das in manchen Zimmern oder sogar eigenen Hörräumen doch zu machen sein.

Welche Kleinigkeiten habe ich übersehen?
audi_quattro_fahrer
Neuling
#5 erstellt: 01. Feb 2007, 14:19
Hallo,

ich danke Euch recht schön für die super Tips, ein paar Fragen hätte ich da allerdings noch:
--
Es kann doch nicht so vorgesehen sein, dass die Spikes sich in die blitz blank polierten neuen Lautsprecher bohren, oder?
--
Die 1 Cent Stücke habe ich bis jetzt auch in Verwendung, es gefällt mir rein optisch hald nicht so recht.

Ich habe in der Zwischenzeit jetzt auch mal bei einem Techniker der Firma Oehlbach(www.oehlbach.de) nachgefragt, der hat gemeint diese Auflageteller(gibts bei Amazon, ca. 1,3€/Stk) sind normalerweise zum Schutz des Fußbodens gedacht, können jedoch auch mit doppelseitigem Klebeband oder mit der Heißklebepistole an die Box geklebt werden.
Was haltet ihr davon?

Das mit der Granitplatte mache ich vielleicht später mal, ich schätze jeder Baumarkt kann die Dinger auch nicht bearbeiten, oder?

Hehe, die Freundin würde mich umbringen, wenn ich ihr da jetzt auch noch Seile von der Decke kommen lassen würde,...!

schönen Dank,
Christian
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2007, 14:39

audi_quattro_fahrer schrieb:
Die 1 Cent Stücke habe ich bis jetzt auch in Verwendung, es gefällt mir rein optisch hald nicht so recht.

Mochte ich auch nicht, daher gibt es schöne Unterlegscheiben (Pucks). Durch die Vertiefung in der Mitte verrutschen die auch nicht. Ich habe diese Dinger von meinem Hifi-Händler gekauft für 50ct/Stück.


audi_quattro_fahrer schrieb:
können jedoch auch mit doppelseitigem Klebeband oder mit der Heißklebepistole an die Box geklebt werden. Was haltet ihr davon?

doppelseitiges Klebeband ist ok. Das geht zur not auch wieder ab.

@Duckshark:
Klar kann man Boxen an die Decke hängen, allerdings sind sie dann meist nicht auf Ohrhöhe. Ich weiß auch nicht, was HiFi-Freaks zum Schwingen sagen. Theoretisch könnten die Boxen durch den Rückstoß anfangen zu pendeln, wenn sie nicht schwer genug sind oder so. Aber bei PAs klappt das ja ganz gut.
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 01. Feb 2007, 15:31

audi_quattro_fahrer schrieb:
...Es kann doch nicht so vorgesehen sein, dass die Spikes sich in die blitz blank polierten neuen Lautsprecher bohren, oder?...

Doch.

audi_quattro_fahrer schrieb:
...Die 1 Cent Stücke habe ich bis jetzt auch in Verwendung, es gefällt mir rein optisch hald nicht so recht...

Wie JULOR schon schrieb : "Pucks"


audi_quattro_fahrer schrieb:
...mit doppelseitigem Klebeband ...an die Box geklebt werden.
Was haltet ihr davon?...

Warum nicht ? --> Tesa Power Stripes zurechtschneiden ( wegen der Wiederablösbarkeit )


audi_quattro_fahrer schrieb:
..., wenn ich ihr da jetzt auch noch Seile von der Decke kommen lassen würde,...!

Geht aber auch.
Nur daß der Baß möglicherweise unsauber wird, da die Box nicht fix genug ist.

Gruß
audi_quattro_fahrer
Neuling
#8 erstellt: 01. Feb 2007, 16:22
Hallo, ich bins nochmal!

Ich habe jetzt gerade bei meinem HIFI-Händler nachgefragt und es hätte mich fast aus den Socken gehaut,...

90€ für jämmerliche 8 Stk. Pucks!!!

Die spinnen doch wohl, gebt ihr mir recht?

Wisst ihr wo man die günstig bestellen kann?

Danke vielmals!

schöne Grüße,
Christian
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 01. Feb 2007, 18:58

audi_quattro_fahrer schrieb:
...90€ für jämmerliche 8 Stk. Pucks!!!

Die spinnen doch wohl, gebt ihr mir recht?...

ja


audi_quattro_fahrer schrieb:
......Wisst ihr wo man die günstig bestellen kann?...

unter Conrad.de :

Artikel-Nr.: 342130 - 62
zu 9,18 EUR für 4 Spikes inkl. dieser Scheibchen

Technische Daten
Außen-Ø: 15 mm
Inhalt: 4 Stück
Belastbar bis: 80 kg

( gibt´s irgendwo bestimmt auch einzeln )

Gruß
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 02. Feb 2007, 12:59
Von den Scheiben habe ich einige übrig.
Reichen dir 8 Stück?

Die Bohrung in der Mitte ist 1,96 mm. Wenn deine Spikes unten auf dieses Maß (oder kleiner) zulaufen, passen sie.


[Beitrag von Amperlite am 02. Feb 2007, 13:00 bearbeitet]
Searge69
Stammgast
#11 erstellt: 02. Feb 2007, 17:21
Hallo,

noch mal ein Nachtrag zum Thema Lautsprecher an die Decke hängen. Ich hatte meine alten Kompaktlautsprecher (ATL HD304) mal auf selbstgebauten Ständern stehen, die nur eine Strebe in der Mitte hatten. Dadurch konnten die LS ein wenig pendeln, also ähnlich wie bei der Seilmontage an der Decke. Jahre später habe ich die Ständer mit 3 Streben ausgerüstet. Dadurch konnte man den Lautsprecher nicht mehr bewegen. Das hat eine deutliche klangliche Verbesserung gebracht. Es wurde viel knackiger und präziser. Das hätte ich nicht vermutet.
audi_quattro_fahrer
Neuling
#12 erstellt: 05. Feb 2007, 11:09
An Amperlite:

Das wäre super, welche Farbe hätten die Dinger denn?
-gut, die könnte ich bestimmt auch umlackieren,...

Ja, 8 Stk. würden mir für's Erste reichen.
Wieviel möchtest Du denn dafür?

Ich schäte mal es wird günstiger sein wenn Du sie mir anstatt nach Österreich, zu einem Freund nach Deutschland schickst, oder?

schöne Grüße,
Christian
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 05. Feb 2007, 11:23
Die sind so "stahlschwarz". Also nicht lackiert, aber kann man jederzeit machen.
Wenn du mir die nächste halbe Stunde die Adresse per PN schickst, nehme ich sie gleich mit zur Post.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Befestigung auf Lautsprecherständern
jochen35 am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  10 Beiträge
Ganz dumme Frage zu Lautsprecherständern
HorstZ am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  5 Beiträge
Wie verpacke ich Lautsprecher gut ?
uterallindenbaum am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  5 Beiträge
Wie Lautsprecher anschliessen?
original-m am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
Wie Lautsprecher testen?
NAD_Stereo am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher wie aufstellen??
Xtracker am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  6 Beiträge
lautsprecher, wie funktionieren sie?
tutsch am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  8 Beiträge
Wie Lautsprecher anschließen?
qfstereo am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  4 Beiträge
wie funktionieren elektrostatische Lautsprecher?
marvin. am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  19 Beiträge
Wie Lautsprecher richtig anschließen?
candyman1983 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 82 )
  • Neuestes Mitgliedpernodbruder
  • Gesamtzahl an Themen1.345.761
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.550