Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passivboxen an PC anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
tom_my
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2007, 15:59
Hallo, habe nirgends eine passende Antwort auf meine Frage gefunden:
Ich habe mehrere Passivlautsprecher (12 Stück mit je 35 Watt). Diese möchte ich mittels Verstärker?? oder Endstufe?? an den PC anschließen!!
Zur Zeit habe ich die Lautsprecher an 2 Autoradios angeschlossen und diese wiederrum über 2 Adapterkassetten mit dem PC verbunden. Da die Belastung für die Radios aber auf Dauer zu hoch ist (und auch ziemlich umständlich), denke ich, dass ich eine Enstufe oder Verstärker benötige??
Wer kann mir sagen, was ich genau brauche und was die einfachste Lösung ist????? (evtl auch gleich Angebote bei ebay !!!!!!!!!!!!!!!
xutl
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2007, 16:07
Bitteschön!
ebay

Du brauchst noch Kabel vom PC zum Verstärker und vom Verstärker zu den LS.
tom_my
Neuling
#3 erstellt: 18. Mrz 2007, 16:24
ok, danke
Vollverstärker ist schon mal gut, aber die meisten bieten wohl nur einen anschluss für bis zu 4 lautsprecher?? wie soll ich meine 12 Lautsprecher ( sind 2 große boxen)dann anschließen??

ps: die die kabel, die von den Lautsprechern abgehen habe ich bereits, allerdings sind an den Kabelenden keine Stecker oder Klinke, sondern eben nur die reinen Kabel
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 18. Mrz 2007, 21:45
Moin,

Frage: was sind das für Lautsprecher ? Ist das eine gekaufte oder mit technischem Sachverstand entwickelte Mehrwegekombination aus unterschiedlichen Chassis (Bass, Mittel- und Hochtöner) mit Frequenzweiche oder einfach 6 Breitband- oder Koaxialchassis in einem Gehäuse zusammengestoppelt ?

Im ersteren Fall (Frequenzweiche passend berechnet zu den Lautsprechern) bekommt jeder Lautsprecher nur einen bestimmten Frequenzbereich und mehrere Basschassis z.B. sind auch so ausgesucht und zusammengeschaltet, dass sich die richtige Impedanz ergibt. Das Resultat lässt sich dann wie ein einziger Lautsprecher an einen Verstärker anschließen.

Im zweiten Fall würde ich die zwei besten Lautsprecher aussuchen und den Rest in den Schrank packen. Sonst klingt das sowieso Sch... wegen der unvermeidlichen Interferenzen im Mittel- und Hochtonbereich.

Wenn dir der Interferenzsalat egal ist und Du nur Lautstärke haben willst, kannst Du die Chassis natürlich auch passend in Reihe und parallel schalten. Beispiel: 6 Chassis mit 4 Ohm zuerst paarweise parallel schalten (zwei 4-Ohm-Chassis parallel ergeben 2 Ohm) und dann die drei Zweiergruppen in Reihe schalten. Das ergibt dann insgesamt 6 Ohm, somit ungefährlich für einen 4-Ohm-Verstärker.

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 18. Mrz 2007, 21:47 bearbeitet]
tom_my
Neuling
#5 erstellt: 19. Mrz 2007, 20:15
Bei mir trifft tatsächlich Fall 2 zu und es kommt mir im Moment erstmal auch nur auf Leistung/Lautstärke an.

Also, wenn ich das richtig verstanden habe, verbinde ich jeweils 2 Lausprecher miteinander(parallel schalten). und wie schalte ich die 3 Zweierpaare dann in Reihe??
tom_my
Neuling
#6 erstellt: 27. Mrz 2007, 09:20
???????????
BoB_Paulsen
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Mrz 2007, 16:34
hi tom,
wie fang ich da am besten an??? also:+
Paralellgeschaltet laüft fuer jeden lautsprecher ein seperates kabel vom gleichen + und - Pol des verstärkers zu denen des jeweiligen lautsprechern. mehrere lautsprecher am gleichen ausgang des verstärkers so angeschlossen sind paralell angeschlossen.

in reihe geschaltet bedeutet, dass das kabel von einem pol des verstaerkers zum +pol des 1. ls läuft. dann vom -pol des 1. ls zum +pol des 2. ls und vom -pol des 2. ls wieder zu dem noch freien pol am verstaerker. dann sind beide ls in reihe geschaltet.

wenn du mehrer lautsprecher paralell schaltest und die dann gruppenweise in reihe schalten willst musst du jede gruppe wie einen ls behandeln den du mit einem anderen ls (gruppe) in reihe schalten willst.

so,ich hoffe das hat man jetzt so verstehen koennen.

allerdings wirst du mit dieser konstruktion den groessten klangbrei fabrizieren den die menschheit jemals gehoert hat.
auf alle faelle wirds besser sein als die konstruktion mit den autoradios (welche ich von der beschreibung her schon sensationell trashig finde)

wie auch immer viel spass mit diesem ...
stay tuned BoB
Yavem
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2007, 19:25
hay tom_my !

Wieviel Ohm haben deine verschiedenen Lautsprecher ? Wenn der Widerstand hoch genug ist (mind. 8 Ohm) würde ich an deiner Stelle zu Lautsprecherverteilern raten . Die gibt's für 10 Euro im Handel oder in "Froogle", der Kaufsuchmaschine von Google . Einfach mal "Lautsprecher verteiler" eingeben . Allerdings würde ich dir zu einer passenden 2-Ohm-stabilen Endstufe raten, da diese Lautsprehcerverteiler den Ruf haben die Boxen einfach immer nur parallel zu schalten und die Impendanz so ziemlich klein wird . Und das kann dann für einen normalen Vollverstärker, der 4-Ohm-stabil ist, gefährlich werden (wegen überhitzung und so) also schreib mal so dein Budget und ob du dir umbedingt nen Vollverstärker anlegen willst oder du dich auch mit ner Endstufe zufrieden gibst (ist halt kein All-In-One-Teil ...) .
Zweck0r
Moderator
#9 erstellt: 28. Mrz 2007, 03:02
So:



Die zwei Querverbindungen mitteln nur Chassisunterschiede etwas aus. Kann man im Prinzip auch weglassen, klingen wird es sowieso nicht.

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 28. Mrz 2007, 03:05 bearbeitet]
tom_my
Neuling
#10 erstellt: 31. Mrz 2007, 17:21
Die meisten Lautsprecher haben 4 ohm und 25 bis 35 Watt.
Nur ne Enstufe würd mir auch reichen, wenn´s funktioniert!!
Ausgeben will ich möglichst wenig, max. so um die 60 euro.
Goostu
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2007, 22:37
hast du schon an die gehäuseberechung gedacht? oder bastelst du einfach mal drauflos?
woher hast du die chassis? und soll das am schluss auch nach was klingen? du hast mal gesagt ...


im Moment erstmal auch nur auf Leistung/Lautstärke an.


... uhm ... das versteh ich jetzt echt nicht ganz.
ab wann kommt es dir auch auf die klangqualität an?

gruss goostu
kadioram
Inventar
#12 erstellt: 01. Apr 2007, 08:13
hi,
hast du bilder von deiner momentanen konstruktion? find ich ja schon ziemlich interessant. ich stell mir grad vor, dass du die ls irgendwie kugelförmig um deinen rechner postiert hast, coole vorstellung zum zocken.

gruß max
tom_my
Neuling
#13 erstellt: 01. Apr 2007, 13:05
Mir kommt es schon auch auf die klangqualität an. Ich hab bloß gemeint, dass ich erstmal alle Lautsprecher anschließe und falls das schlecht klingen sollt, schließe ich dann halt nur 2 oder so an!!!

Bilder kommen so bald wie möglich.

mfg
tom_my
Neuling
#14 erstellt: 04. Apr 2007, 14:23
Zum Vergrößern einfach auf´s bild klicken!!!!!!!!!!











[Beitrag von tom_my am 04. Apr 2007, 15:28 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#15 erstellt: 05. Apr 2007, 11:32
hi,
sieht ja egtl. richtig stylisch aus, mir gefällt die kiste. aber wird wohl das beste sein, dass du dir einen verstärker kaufst (oder auch zwei, ein kleiner für´n pc und ein größerer für´s zimmer?!) und da dann normale lautsprecher anschließt (entweder gekaufte oder selbstgebaute). das mit den kassettenadaptern ist imho eine krücke auf dauer. dürfte alles in allem für ca. 200 € machbar sein.

gruß max
tom_my
Neuling
#16 erstellt: 05. Apr 2007, 22:33
ps: die beiden Lautsprecherboxen stehen in einem raum, die eine Box mit den beiden autoradios steht vorne am pc, von woaus ich die lautstärke usw regeln kann.
Die zweite box steht am anderen Ende des Raums in der Ecke. Dadurch das die Box nicht gerade im Eck steht (siehe bild), wird durch die Wand und dem Leerraum ein echt hammermäßiger bass erzeugt
Und die beiden Lautsprecher auf der Fensterbank hab ich auch noch angeschlossen. Hat bist jezt alles in allem eigentl nich schlecht geklungen.

also ich machs jetzt so: ich schau mal, ob ich bei ebay nen gebrauchten vollverstärker bekomme, und schließ die boxen dann wie oben beschrieben an.
Ist es dabei ein problem, dass die Ls unterschiedl ohm und watt haben??

Mit nur einer Endstufe müsste ich ja trotzdem alles über die autoradios laufen lassen, oder?????


[Beitrag von tom_my am 05. Apr 2007, 22:39 bearbeitet]
Yavem
Inventar
#17 erstellt: 06. Apr 2007, 15:05
Hy nochmal ...

Vollverstärker mit echten 45 Watt (nicht so geschummelte Werte wie 1500 Watt PMPO) gibt es in EBay ab c.a 100 Euro . ich kann sie nur empfehlen, sind meistens etwas ältere Teile aber das muss ja nichts Schlechtes heißen . Schau einfach mal in EBay rein und guck was dir so angeboten wird .

"Ist es dabei ein problem, dass die Ls unterschiedl ohm und watt haben??" <--- JA !! der Mindestwiderstand, der an den Verstärker angeschlossen werden darf, steht eigtl immer auf dem Verstärker drauf, in der Regel brauchst du mind. 4 Ohm, bei 2 Ohm grillt dir der Verstärker ... ! Nur manche Endstufen sind 2 oder sogar 1 Ohm stabil, aber Vollverstärker meistens nur 4 Ohm stabil . sonst geht alles drüber . Du musst halt ausrechnen wieviel Widerstand du letztenendes bei deinen ganzen Schaltungen rausbekommst, die Formeln dafür sind :

Reihenschaltung : 'Widerstand box 1' + 'Widerstand Box 2' = Widerstand Box 1 und 2 zusammen'


Parallelschaltung : ('Widerstand Box 1' + 'Widerstand Box 2') : 4 = 'Widerstand Box 1 und 2 Zusammen'

Ich hab an einen Verstärker der für 2 LS ausgelegt ist ohne Probleme 8 dranbekommen und es war so gut wie kein Klirrfaktor dabei, du musst nur alles richtig schalten ...

ich hoffe ich konnte helfen ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Mit Passivboxen und PC
AnnaNas am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  10 Beiträge
kann ich meine passivboxen an den pc anschliessen?
hontt am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  14 Beiträge
hifiboxen an pc anschließen !
Loki134 am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  9 Beiträge
Wie an PC anschließen?
McLight am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  9 Beiträge
PC Boxen an Flachbildfernseher anschließen?
ingobau am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  4 Beiträge
Kompaktlautsprecher an den PC anschließen
rektro am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher an PC+Xbox anschließen?
OneManArmy am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  5 Beiträge
Pc Boxen an Tv anschließen!
skinny-o am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  4 Beiträge
Magnat Lautsprecher an Pc anschließen ?
schwede93 am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  11 Beiträge
centerspeaker am pc anschließen ?
zekay2705 am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBoske_71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.701