Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher reißt ständig ein - HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
kleinaberfein
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2007, 00:52
Hallo erstmal

Bin neu hier im Forum und hoffe, mir kann hier einer helfen.
Ich habe 2 große Standboxen von SABA. Sind schon recht alt die Teile, funzen aber bis auf die Tieftöner einwandfrei.
Welcher Typ von SABA kann ich gerade nicht sagen, hab die Teile gerad nicht hier(Jeweils 2 Hoch/Mitteltöner mit eigenem Equalizer zum einstellen). Werd ich aber noch nachreichen wenn erwünscht.

Zu Problem:
Die Teiftöner (durchmesser 38cm) gehen seit einiger Zeit ständig kaputt, sprich, die Verbindung zu der Membran selbst reiß gelegenlich mal ab. Haben schon versucht das Teil immer wieder dran zu löten, hält aber nicht lange. Einmal den Bass nen ticken zu viel und es reißt wieder ab.
Hoffe, ihr versteht was ich meine
Jetzt die Frage: Gibt es eine Lösung, das wieder ordentlich zu reparieren, oder kann man das bei sowas knicken und einfach neue Tieftöner holen?
Weil am liebsten wäre es uns, keine neuen zu holen.
Wenn doch neue, welche kann man da empfehlen zu kaufen?

Besten Dank schonmal im voraus!
Grüße
Jens
Epsilon
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2007, 01:12
Hallo und Willkommen im Forum.

Was genau reisst da ab? Eine gelötete Verbindung sollte doch nicht mechanisch belastet werden und demzufolge nicht durch hohe Leistungen abreissen.

Genauere Erklärungen oder Fotos könnten helfen.

mfG
kleinaberfein
Neuling
#3 erstellt: 19. Mrz 2007, 01:55
@Epsilon

folgendes:
An dem Tieftöner (Membran) selbst befinden sich ja jeweils 2 Adern. Diese reißen immer ab. Als das Problem zum ersten mal auftrat, waren diese Adern auch schon mit einem Punkt aufgelötet. Mittlerweile is da aber nix mehr mit anlöten, da man den kleinen Punkt immer größer machen müßte, was widerrum dazu führt, das die verbindung abreißt und die Membran weiter beschädigt werden würde(ein Loch wäre die Folge).
Leider weiß ich nicht wie diese Adern bei anderen Lautsprechern verbunden sind/werden, das diese nicht abreißen.
D.h. wäre gut zu wissen, ob man evt. reparieren kann, vll. mit bestimmten elastischen klebern o.ä.


Bin leider kein Fachmann,d.h. weiß ich nich wie ich das Fachlich benennen muss
Hoffe man versteht mich trotzdem irgendwie:)

Grüße


[Beitrag von kleinaberfein am 19. Mrz 2007, 01:56 bearbeitet]
markusred
Inventar
#4 erstellt: 19. Mrz 2007, 08:13
Entweder die Anschlusslitze zur Schwingspule ist zu kurz und reißt deshalb bei großen Membranauslenkungen ab. Dann müsstest Du ein Stück Litze als Verlängerung dazwischenlöten.


Ist die Litze dagegen lang genug, bleibt noch die Frage offen, an welcher Stelle die Litze abreißt. An der Membran? Dann solltest Du das letzte Stück der Litze (2cm) zusätzlich zur Lötstelle (wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass dort ab Werk aus eine Lötstelle sein soll) mit einem geeigneten Klebstoff auf der Membranrückseite fixieren. Das wird bei zur Betriebssicherheit bei vielen Profi-Chassis gemacht.

Reißt die Litze am Terminal ab, ist die Lötstelle wohl nicht so ausgeführt, wie es sein soll.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revel Performa: Hilfe, ständig defekte Mitten- und Basschassis!
manni_a am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher --> Hilfe
becksU am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2004  –  4 Beiträge
Manger Schallwandler MSW ständig defekt
de0815de am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  45 Beiträge
Meine Lautsprecher rauschen! HILFE!!!
surfandi am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  5 Beiträge
Tipp / Hilfe bzgl. Lautsprecher.
viper2007 am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  4 Beiträge
Hilfe - Lautsprecher Rauchen
uterallindenbaum am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  5 Beiträge
Hilfe gesucht!! Miniatur - Lautsprecher!
thascout am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  13 Beiträge
Hilfe! Mein Lautsprecher knackt!
Stefan90 am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  6 Beiträge
Uher Lautsprecher Hilfe
Darkavenger am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  21 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher-/Mischpultlösung
jsunknown am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.400