Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ist Clipping im Track gefährlich ?

+A -A
Autor
Beitrag
mokko2007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mrz 2007, 12:16
Also ein Kumpel von mir macht selber Tracks (Instumental), so in richtung HipHop und Durm&Bass. Nun ist mir aufgefallen, das in fast jedem Lied Clipping zu hören ist. Wenn ich es leise abspiele, hört man es schon ganz deutlich.
Also nun meine Frage: Ist es schlecht für den Hochtöner, wenn der Track schon bei unterer Zimmerlautstärke clippt? Ich frage deshalb, weil ich ihm sagte, das ich es nicht lauter aufdrehen werde weil ich meine Boxen nicht gefährden will.

Ach ja, gibt es ein Tool mit dem man das wegrechnen kann?

MfG
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2007, 13:03
definitiv ja. Clipping ist das gefährlichste überhaupt für die Lautsprecher.
Vorallem die Hochtöner sind gefährdet, aber auch die Tieftöner, abhängig davon, welche Frequenzen clippen.

Und wenn du willst, kannst du deinem Freund ruhig vorhalten, dass er vom Abmischen einfach mal keine Ahnung hat und er doch lieber seine Freizeit sinnvoller verbringen sollte, anstatt die Boxen anderer zu killen


Achja, wegrechnen wird schwer, weil je nach Stärke des Clippings ändert sich auch das Signal, denn es wird einfach was abgeschnitten. Je tiefer die Frequenz, die clippt, desto mehr fehlt auch, das kann man dann auch nciht mehr rekonstruieren.
Don-Pedro
Inventar
#3 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:07
Sicher, dass hier nicht Clipping mit Verzerrungen verwechselt wird?

Wenn bei der Produktion Verzerrungen erzeugt werden, weil er schlecht aussteuert, so ist das für die Anlage nicht gefährlicher als z.B. die Wiedergabe einer CD mit E-Gitarren.
mokko2007
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:58
Das kann auch sein, denn so 100%ig habe ich noch nicht verstanden, was clipping ist. Es hört sich jedenfallst so an, als ob man eine MP3 mit sehr niedriger BitRate hört, die dann noch übersteuerte höhen hat.

MfG
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2007, 06:48
WinAMP hat z.B. ein Oszilloskop drin (diese Wellen da). Hör dir damit die Lieder an und schau auf den Graphen des Oszis. Wenn die Wellenberge oben keine runde Kuppen haben, sondern abgeflacht sind, dann spricht man von Clipping.

Ideal ist, wenn die Berge vom Oszi immer etwas kleiner sind wie der maximale Anzeigebereich
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2007, 07:19

Poison_Nuke schrieb:
Ideal ist, wenn die Berge vom Oszi immer etwas kleiner sind wie der maximale Anzeigebereich

Das sollte dein Freund auch bei seinen Aufnahmen berücksichtigen. Immer schön unter 0db bleiben, sonst clippt es nicht nur, die Dynamik geht dann auch flöten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie gefährlich ist Clipping
Ragna am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  2 Beiträge
Gefährlich oder nicht gefährlich?
Eminem am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  19 Beiträge
Clipping mit bi-amping beheben?
Vaadwaur am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  6 Beiträge
ab welcher lautstärke wird es gefährlich für die boxen ?
Xenion am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  4 Beiträge
B&W 683 - Denon Kompaktanlage - Clipping-Gefahr?
klangkatharsis am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  3 Beiträge
Kann Clipping meine Lautsprecher kaputt machen??
Sunrise88 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  13 Beiträge
LE 190 + Clipping
MicroScience am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  6 Beiträge
Aufdrehen bei Clipping?
awengefeld am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  9 Beiträge
clipping - clippen meine Hecos?
Flottertje am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  22 Beiträge
Clipping????
Raptor am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 167 )
  • Neuestes MitgliedRene111111
  • Gesamtzahl an Themen1.344.962
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.677