Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherabdeckung vibriert durch Schall

+A -A
Autor
Beitrag
sai
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2007, 12:47
Hallo,

ich habe ein Lautsprecherpaar JBL E50. Diese verfügen über eine Plastikabdeckung mit einem Karomuster (ausgeschnittene Karos ca. 2,5 x 1,5cm) und diagnoal einen kleinen Tick dickere Plastikverstrebungen.

Ich habe mir jetzt einen neuen Receiver zugelegt und stelle fest, dass bei lauter Stärke die Abdeckungen klappern und den Sound "verhunzen".

Ist das normal? Oder auf einen Konstruktionsfehler zurückzuführen?

Außerdem klappert die eine Abdeckung mehr als die andere (habe sie mal an den Boxen ausgetauscht). Auch ein Fehler?

Was kann man machen? Ignorieren und die Abdeckungen einfach weglassen, wenn man lauter gute Musik hören will?

Oder evtl. an JBL wenden? Oder an den Verkäufer (Kaufdatum: Dezember 2004)? Selber basteln?

Vielen Dank,
sai
Blutnebel
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Mai 2007, 14:07
Hallo,

mach die Teile doch einfach ab. Die meisten Abdeckungen sehen einfach billig aus (sind sie auch) und verschandeln die Optik der Boxen. Solange die Boxen nicht auf dem Boden stehen und Kinder bzw Tiere in der Nähe sind dürfte da auch nichts passieren.

MfG Stefan
sai
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Mai 2007, 14:59
Danke für den Gedanken, doch beantwortet das nicht ganz meine Frage.

Die eine Box steht jedenfalls bei mir auf dem Schreibtisch und ich befürchte einfach, dass dort auch mal "ausversehen" etwas gegen die Lautsprecher kommen kann, von dem Wusel der sich auf dem Schreibtisch ansammelt. Deswegen hätte ich da lieber nen Schutz drauf.

sai
-Euml-
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2007, 15:07
die meisten Abdeckungen sind nur aufgesteckt wenn das bei dir der fall ist dann mach um die "nippel" der abdeckung etwas Klebeband dann sitzen die fester nimm aber nicht zu fiel sonst wirds hässlich dazu einfache Tesa band Drumm machen oder noch besser Panzertape da das rauer ist hällt das noch besser
sai
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mai 2007, 15:16
Die Abdeckung steckt recht fest dran. Sie hat keinen Spielraum.

Die Vibration kommt ausschließlich im "Bauch", also in der Mitte der Abdeckung, zustande. Dort ist das Plastik, wohl zwangsläufig durch die Konstruktion, etwas "elastisch".

Man stelle sich ein solches Karomuster vor:
<><><>
<><><>
<><><>
wo jedes Karo an allen Ecken mit dem nebenstehenden verbunden ist.

sai
Blutnebel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Mai 2007, 15:34
Ich vermute mal, dass der Stoff an der äußeren Verstrebung angebracht ist. Evtl kannst du die inneren Karos einfach herausschneiden. Wenn der Stoff dann allerdings nicht fest genug am Gerüst befestigt ist kann es passieren, dass er bei höheren Lautstärken anfängt zu virbrieren bzw immer hin und her flattern. Versuch doch einfach mal ein leicht gespanntes Stück Stoff mit den Händen vor die laufende Box zu halten (hoher Pegel). In etwa auf der Höhe, die das Schutzgitter auch hat. Wenn es zu stark vibiriert macht mein Vorschlag keinen Sinn aber ansonsten: viel Erfolg
Don-Pedro
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2007, 16:42
Mach doch einfach dort wo die Bespannung "aufschlägt" kleine Filzkreise hin. Die gibts sehr günstig zu kaufen, sind kaum sichtbar und sollten Dein Problem lösen.
cherrypatch
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mai 2007, 19:14
Hab den Center E 35, und der hat die gleichen "Karos". Aber ich muß sagen, daß die Verarbeitung einfach superb ist. Anschlagen dürfte eigentlich nichts, weil die Gitter am Rand nach außen abgeflacht sind und ein bloßes Schwingen dürfte man eigentlich nicht hören Ich nehme an Deine Box ist eine Regalbox aus der Northridge Serie. Nimm doch mal ein bisschen Baß weg und schau, obs immer noch schlackert.
Don-Pedro
Inventar
#9 erstellt: 05. Mai 2007, 21:24
Das is nun aber nicht Dein Ernst ihm zu empfehlen mit weniger Bass zu hören, damit das schlackern weg geht???

Der Logik folgend können ja die mit Raumakustik-problemen einfach ihre Boxen verbrennen....
sakly
Inventar
#10 erstellt: 06. Mai 2007, 05:44
Ist es so, dass das Gitter an der diagonalen Verstrebung klappert? Also sind die beiden an der Stelle nicht verklebt oder so?
Ich glaube, Du musst nochmal GENAU erklären, wo das Geräusch herkommt. Ansonsten die klappernde Stelle verkleben (wenn etwas klappert gibt es schließlich immer zwei Gegenstände, die sich berühren müssen).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecherabdeckung
jan am 17.01.2003  –  Letzte Antwort am 18.01.2003  –  6 Beiträge
Lautsprecherabdeckung
Yam2k am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2014  –  12 Beiträge
Lautsprecherabdeckung//Bepannung
smartdriver am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecherabdeckung: Problem
killrFreak am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecherabdeckung wichtig?
apogasse am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  6 Beiträge
Unglaublich: Lautsprecherabdeckung verfälscht massiv
Matze29 am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  6 Beiträge
Canton Ergo 202, Wie Lautsprecherabdeckung abnehmen?
treiberw am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecherabdeckung, für den Klang, mit oder ohne?
mroemer1 am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  20 Beiträge
Vibrationen durch LS-Wandhalterung
path91 am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  6 Beiträge
Verfärbungen durch Waveguides?
Andy4u am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.05.2015  –  135 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.329