Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Watt-von-bis-Angaben von Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
weise-eule
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mai 2007, 14:32
Hallo erstmal!
Ich weiß, es gab schon viele Threads zu ähnlichen Themen, doch eine Antwort auf meine Frage habe ich noch nicht gefunden:

Wenn bei einem Lautsprecher die Angabe 20-100 Watt(als Beispiel, Wharfedale Diamond 9.2) steht, bedeutet das, das
die Lautsprecher maximal 100 watt aushalten, maximal 20 watt aushalten und 100 nur ganz kurz oder eben von 20-100 watt Geräusche von sich geben?

Oder etwas ganz anderes und wenn, was genau?

Hoffe auf Antwort,
gruß,
weise-eule
Schlappohr
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2007, 14:47

weise-eule schrieb:
oder eben von 20-100 watt Geräusche von sich geben

...triffts ganz gut.

nach dem logischen menschenverstand will der hersteller imho sagen, dass zum sinnvollen betrieb ein verstärker mit mindestens 20 watt maximaler leistungsabgabe genutzt werden sollte und die belastbarkeitsgrenze der ls bei 100 Watt liegt.

was von diesen zahlen im allgemeinen zu halten ist, hast du ja bestimmt schon in den "vielen Threads zu ähnlichen Themen" gelesen
weise-eule
Stammgast
#3 erstellt: 17. Mai 2007, 15:45
Danke für die Antwort, hatte schon etwas befürchtet, das so ein LS theoretisch erst ab 20 Watt einen Ton widergibt!

Gruß,
weise-eule
Schlappohr
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2007, 17:41
das wäre ein denkbar schlechter wirkungsgrad...

die leistungsaufnahme üblicher ls bei zimmerlautstärke liegt über den daumen gepeilt bei unter einem Watt...

die wharfedale 9.2 sieht aber nett aus, kannte ich noch gar nicht. besitzt du die?
weise-eule
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mai 2007, 17:58
Y, ich bis seit einem Monat stolzer Besitzer von Wharfedale Diamond 9.2ern!
Die sehen auch in echt sehr schön aus, imho die schönsten der Preisklasse. Und klingen auch sehr schön, angenehm und warm.
Das mit dem Watt stimmt ungefär, habs mal ausprobiert: bei schon unangehenmer Lautstärke waren es in den kurzzeitigen Spitzenwerten(Orchester) mal 7 oder 8 Watt, also is wohl gemeint, 20 halten sie dauerhaft aus und in den Spitzen bis 100.

Gruß,
weise-eule
Schlappohr
Inventar
#6 erstellt: 17. Mai 2007, 18:23

weise-eule schrieb:
waren es in den kurzzeitigen Spitzenwerten(Orchester) mal 7 oder 8 Watt,

wie hast du das gemessen

also is wohl gemeint, 20 halten sie dauerhaft aus und in den Spitzen bis 100

nein!! heutzutage kann wohl kein hersteller mehr 20 watt dauerbelastbarkeit auf seine ls schreiben, wenn er was verkaufen will...
wie oben schon geschrieben wird imho damit eine empfehlung für den verstärker gemeint sein.

das verhältnis zwischen dauerbelastbarkeit und spitzenbelastbarkeit wird bei seriösen firmen so im verhältnis 1:1,5 bis 1:2 angegeben.
weise-eule
Stammgast
#7 erstellt: 18. Mai 2007, 08:38
Gibt Geräte, mit denen man die Spannung und die Stromstärke messen kann, und damit kann man doch die Leistung ausrechnen, so u*i, oder?
Damit hab ich eben den Stromfluss an einem LS gemessen.

Kann auch sein, dass ich mich sehr stark irre, wenn das so ist, sag es mir bitte!

Klar, 20 Watt Dauerbelastbarkeit würden wenig erscheinen,
würden aber mehr als voll ausreichen, wir leben eben nur in der PMPO-Zeit
Schlappohr
Inventar
#8 erstellt: 18. Mai 2007, 08:58
richtig. ich sagte nur, es kann sich kein hersteller mehr leisten, das auf seine ls zu schreiben...
was davon zu halten ist, ist klar, du hast es ja selbst gemessen
(ich fragte nur, weil hier selten so viel eigeninitiative zu finden ist... "multimeter?! was ist das??" ),
janneck
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Mai 2007, 11:15
Hallo,

also direkt zu Frage:

Wie andere schon gesagt haben, weniger als 20 Watt geht immer, kommt auch bei 1 Watt ein Ton raus. Aber wenn man den Verstärker überfordert verzerrt er und das kann den Hochtöner (diesen meistens zuerst) schrotten.

Aber ein stabiler 2x 15 Watt Verstärker ginge sicher auch.

Die 100 Watt Belastbarkeit sind als Grössenordnung zu verstehen. Wenn man dauerhaft mehr Leistung reinpumt, brennt das ein oder andere Bauteit durch... Aber es wird wahrscheinlich vorher schon das Gehör durch die Verzerrungen abwinken (diesmal durch den Lautsprecher verursacht).

Man kann problemlos eine 1000 Watt Endstufe anschliessen und normal Musik hören. Muss nur daran denken, wenn man unbedacht aufdreht, kann man den Lautsprecher vom Stdänder pusten.

Die Angabe ist also als Sicherheitsspanne gedacht in der meistend nichts passiert (aber auch keine Garantie).

Gruss
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 20. Mai 2007, 13:00
Ich betreibe an einem 2x10 Watt Verstärker die kleinen Magnat Monitor 110.
Auch die 220 geht ab! und Stand LS (Billige Marke) mit 100 Watt Sinuns kann er befeuern.
Ich habe kein Zerren, Clipping oder was auch immer wahrnehmen können.

lG Zuy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2x 100 Watt Verstärkerleistung an 100 Watt Boxen?
mika666666 am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  5 Beiträge
WATT : SINUS -- MAXIMAL
miclex am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  10 Beiträge
Lautsprecher-Verstärker unterschiedlich viel Watt
LC122 am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  16 Beiträge
Welche Lautsprecher zu 65 Watt Verstärker?
astraleader am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  5 Beiträge
Heco Music Colors 100 oder Teufel Ultima 20?
reispiri am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  8 Beiträge
100 Watt x 2 bei 8 Ohm = welche Lautsprecher?
mixmaster71 am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  3 Beiträge
2x 70 Watt-Verstärker an 60 Watt-Lautsprecher?
Flipside77 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  17 Beiträge
Teilt sich die Watt-Zahl auf? Leistungsverlust?
stephanwarpig am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  6 Beiträge
kein ton mehr... 12er 100 watt 80 ohm
bischof am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  2 Beiträge
suche günstige standlautsprecher bis 100 watt rms
stephanwarpig am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedElke90489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.437