Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo 902 DC, Bassschwäche?

+A -A
Autor
Beitrag
mtbthommy
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2007, 20:55
Guten Abend,
ich brauche mal fachkundige Hilfe.
Habe Canton Ergo 902 DC boxen. Dazu als Vestärker ein Music Hall a 25.2.
Leider finde ich die Boxen etwas Bassschwach.
Die Boxen sind mit gutem Kabel angeschlossen.
Ist die Originalvekabelung zwischen den Anschlüssen direkt an der Box so wie vorgegeben zu belassen?
Liegt dies am Verstärker?
Würde ein Subwoofer Besserung bringen?
Im voraus Danke
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2007, 04:55
Hallo mtbthommy !

Hast Du beide LS gleich gepolt am Verstärker angeschlossen ?

Sonst löschen sich die Bässe gegenseitig aus

Pole einfach mal eine Seite um.

Gruß
mtbthommy
Neuling
#3 erstellt: 04. Sep 2007, 06:16

Guten Morgen,
ja die Boxenkabel sind richtig gepolt.
Und zwischen den CD/DVD Player, Harmann Cardon DVD22, ist ein Öhlbach Kabel angeschlossen.

Trotzdem wenig Bass
Michaeloster
Neuling
#4 erstellt: 04. Sep 2007, 08:49
Hallo,

das Problem mit der Bass-Schwäche der Ergo 902 kenne ich zur Genüge.
Etwas Abhilfe hat bei mir das Rücken der Boxen gebracht, Sie stehen jetzt ca. 75 cm von der Rückwand und ca. 1 m von den Seitenwänden entfernt. Dadurch ist der Bass etwas hervorgekommen.
Sie sind wirklich sehr aufstellungskritisch!!!

Nach langem Experimentieren habe ich herausgefunden, daß die Ergo 902 zwar recht tief in den Frequenzkeller hinunter kann, das aber nicht recht laut im Verhältnis zu den anderen Frequenzbereichen, es fehlt mir die Präsenz im wichtigen Grundtonbereich zwischen 60 und 140 Hertz. Viele Aufnahmen klingen dadurch etwas blutarm und unterkühlt.

Ich habe mich jetzt entschlossen, meine Ergos zu verkaufen, und mich nach andern umzugucken, bzw. umzuhören. Beim ersten Probehören gefielen mir die neue B&W 683, die Dynaudio Focus 220 und die Canton Karat 709 ganz gut.

Wenn Du noch einen Trick findest, wie die Ergos voller klingen, dann poste es bitte!

Gruß
OT
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2007, 10:51

Michaeloster schrieb:
...die Dynaudio Focus 220 ...

Klasse !

Gruß
schuscha
Stammgast
#6 erstellt: 04. Sep 2007, 14:37
Hallo !!!

Also das die Canton Ergo 902 DC Bassarm sein soll höre ich jetzt zum ersten mal. Bei mir macht sie so einen Druck ,dass es mir schon fast zu viel Bass ist. Ich hatte die Cantöner an einem Onkyo A-9211 mit 50 Watt Ausgangsleistung und jetzt an einem AVR Onkyo TX-SR 603 mit 125 Watt Ausgangsleistung laufen. Beide male hatte und habe ich Bass satt und Hören tue ich nur im Direkt bzw. Pure Audio Modus.Die Cantöner sind keine Mucke Boxen, sondern sie bilden den Bass so ab wie er auf dem Audioträger drauf ist. Die Boxen stehen bei mir 75 cm von der Rückwand und 50 cm von den Außenwänden. Boden ist Laminat ,der Raum ist normal Bedämpft.Habe die Gummi Noppen unter den Boxen,mit Spikes fängt sie sonst bei höheren Lautstärken an zu Drönen.

Vielleicht liegt es ja an Eurem Hörraum oder eventuell am Verstärker oder Ihr habt vorher mit Subwoofer oder Loudness Taste gehört.

MfG schuscha


[Beitrag von schuscha am 04. Sep 2007, 14:45 bearbeitet]
storchi07
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Sep 2007, 17:32
"Grundtonbereich zwischen 60 und 140 Hertz"

das ist tiefton und nicht grundton
mtbthommy
Neuling
#8 erstellt: 04. Sep 2007, 20:30

Guten Abend,
jetzt bin ich am Grübeln???

O. K. die Boxen stehen, Raumbedingt, neben dem Schrank,nur 30 cm von der Wand entfernt.
Als Verstärker habe ich nach Recherchen in diesem Forum und eingehender Fachberatung durch einen Fachhändler einen Musiv Hall gekauft. Der Klang ist klar und gut.

Kann die fehlende Bassfülle am CD Player liegen?
Dieser wurde mir zwar vor Jahren als "Hifi fähig" verkauft, aber stimmt das auch?

Oder hat der Verstärker villeicht `ne Macke?

Danke für Hilfe
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 05. Sep 2007, 04:53

mtbthommy schrieb:
...die Boxen stehen, Raumbedingt, neben dem Schrank,nur 30 cm von der Wand entfernt....

Das hebt den Baß eigentlich eher an ( ggü. ganz freier Aufstellung )

mtbthommy schrieb:
..Kann die fehlende Bassfülle am CD Player liegen?....
kaum vorstellbar
Hast Du keine andere Quelle ? ( Tuner / Tape / Phono ... )

mtbthommy schrieb:
...Oder hat der Verstärker villeicht `ne Macke?...
auch eher unwahrscheinlich
Hast Du einen Kopfhörer / hat der Amp einen KH-Anschluß ?

Gruß
mtbthommy
Neuling
#10 erstellt: 05. Sep 2007, 07:16
Habe jetzt mal das Radio probegehört.
Immer noch nicht wirklich befriedigend.

Hmm
Was könnte es noch sein?
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 05. Sep 2007, 07:53

mtbthommy schrieb:
...Was könnte es noch sein?

Daß Du zu viel Baß gewohnt bist / erwartest ?

Gruß
storchi07
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Sep 2007, 09:46

armindercherusker schrieb:

mtbthommy schrieb:
...Was könnte es noch sein?

Daß Du zu viel Baß gewohnt bist / erwartest ?

Gruß


das denke ich auch ! den klanglich richtigeren bass wird er nicht kennen

hast du beim händler ähnliches schon ausprobiert ? klingen für dich alle hochwertigen anlagen eher so ?

sind deine aufnahmen zu schlecht ?
schuscha
Stammgast
#13 erstellt: 05. Sep 2007, 13:10
Hallo !!

Hast du vorher vielleicht mit einem Sub-Satsystem Musik gehört und der Sub hat ordentlich Mucke gemacht, oder mit so ner Kompaktanlage mit gedrückter Basspower Taste ??? Dann kann ich mir schon Vorstellen das du denkst du hättest keinen Bass.Vielleicht mal zum Händler gehen und deine Musik mitnehmen und sie dir da mal auf ner guten Anlage anhören ob sie da genauso klingt. Die Cantöner mal hinterm Schrank vor holen und zum Hörplatz einwinkeln denn sie strahlt nach vorne ab. Im Raum unhergehen und schauen wo der Bass gut oder schlecht ist.

mfg schuscha
Murray
Inventar
#14 erstellt: 05. Sep 2007, 13:13
Hi,

sitzt du beim hören direkt an der Wand?

Harry
mtbthommy
Neuling
#15 erstellt: 08. Sep 2007, 22:15
Guten Abend,
heute hatte ich endlich mal Zeit ich um neue Ideen zu kümmern.

Ich denke, dass meine Lösung in einem Supwoofer besteht.
Habe heute gleich mehrere Empfehlungen bekommen.
Je nach Berater war es ein Canton AS 85, AS 105 oder ein Ergo AS 650 SC. Wie Ihr bestimmt ahnt, waren die ersten beiden aus dem Media/Saturn Baumarkt.
Der letztere wurde mir nach eingehender Befragung und Analyse von einem, meiner Meinung nach, wirklich guten Berater empfhohlen.

Was meint Ihr dazu???
sakly
Inventar
#16 erstellt: 09. Sep 2007, 08:05
Finde doch erstmal die Ursache des schwachen Basses. Wenn es raumakutisch bedingt ist, dann kann ein Subwoofer helfen, weil Du den flexibler aufstellen kannst. Muss aber nicht.
Wenne s daran liegt, dass Du vorher immer mit Loudness und reingedrehtem Bass gehört hast und jetzt nicht mehr, dann gewöhne Dich erstmal an den "neuen" Klang.
_axel_
Inventar
#17 erstellt: 09. Sep 2007, 09:29
Jo, sakly hat recht. Solange Du nicht sicher bist, dass es wirklich am Gerät (LS) selbst liegt ...

Ist denn der Bass überall im Raum gleich schwach? Wenn Du mal im Raum rumgehst ...

Oder es ist wirklich das, was viele hier vermuten: Du erwartest einfach Booom-Bass, den ein neutral abgestimmter LS eben nicht bringt. DANN wäre ein Sub evtl.(!) eine Lösung. Benutzung der Klangregler (falls der MusicHall sowas hat, evtl. einen EQ anschaffen?) eine andere, vielleicht sogar bessere.

Gruß
Nextman
Stammgast
#18 erstellt: 09. Sep 2007, 13:49
Im Grunde genommen ist ein Sub für die Ergo 902 überflüssig. Bei mir ist dasselbe Problem. Es wäre leichter zu sagen was dein Problem ist wenn du mal ein Bild von deiner Anlage reinstellst. Die Ergo 902 ist sehr aufstellungskritisch was aber sehr leicht einzustellen ist.
Also, erst mal ein Bild vom Raum oder eine kurze Beschreibung (Raumgröße, wie viel Möbel, wo stehen die LS kurze oder lange Wand (wichtig zu beachten), Teppiche, Fensteranzahl, usw...).

Gruß Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 902 DC - Erfahrungsbericht
jakenblues am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  51 Beiträge
Canton Ergo 902 DC oder 607 DC ?
Zebra777 am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  2 Beiträge
Canton Ergo 900 versus 902 DC
Saturnopower am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  2 Beiträge
Canton Ergo 702 / 902 / 1002 DC
Netter_Guido am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  14 Beiträge
Canton Le 190 vs. Ergo 900 DC oder 902 DC
WolV7 am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  3 Beiträge
Canton 902 DC 2.0 System
Seven99 am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  4 Beiträge
Canton Ergo 902 Lautsprecherpolung
erowid am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  2 Beiträge
Canton Ergo 902 Probleme
mickikrause am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  10 Beiträge
Canton Fonum 902 DC !
euresonne am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  4 Beiträge
Canton ERGO 1002 oder 902
Nesbit am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Bowers&Wilkins
  • Dynaudio
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.273