Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grenzen der B&W 683?

+A -A
Autor
Beitrag
OLLE85
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2007, 15:13
Der Ls hat mich gestern im stich gelassen!!! Gibt es werte die sagen das sollte der ls an leistung vertragen? Wann weiss ich ob die box jetzt kaputt ist.Wie laut darf ich hören hatte meinen amp gestern auf 12uhr ist das zuviel? Meint ihr das ist normal? danke


[Beitrag von OLLE85 am 14. Sep 2007, 15:17 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2007, 15:16

OLLE85 schrieb:
Der Ls hat mich gestern im stich gelassen!!!

Inwiefern?


OLLE85 schrieb:
Gibt es werte die sagen das sollte der ls an leistung vertragen?

Die Belastbarkeitsangabe...


OLLE85 schrieb:
Wann weiss ich ob die box jetzt kaputt ist.

Warum denkst Du, dass sie kaputt sein könnte?


Was ist aus diesem Thread geworden?
http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=16426

Gruss
Jochen
OLLE85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Sep 2007, 15:20
Ich muss sagen es war pervers laut aber ich erwarte das einfach von dieser kette. Der bass hat bedröhnt wie gesagt amp war auf 12uhr hat die box jetzt einen wech traue mich jetzt nicht wirklich laut zu hören. Es liegt ja auch an der Musik die qualität der cd war der knaller wollte einfach mal schauen was drin ist.


[Beitrag von OLLE85 am 14. Sep 2007, 15:24 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2007, 15:22


Und wenn Du ( ausnahmsweise ) mal leise hörst

Ist bei Zimmerlautstärke ( ca. 8:30 ) alles i.O. ?

Gruß
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2007, 15:24

OLLE85 schrieb:
...wie gesagt amp war auf 12uhr...

17:17 Uhr ergänzt.
Meine Antwort war 17:16 Uhr.
Also vorher nicht bekannt.

Du musst schon etwas detaillierter (be-)schreiben.
Interpunktion wäre auch sehr hilfreich...


OK, Du hast laut gehört und vermutest nun, dass die Box (warum nur die eine?) dabei Schaden genommen hat.
Gibt es Anhaltspunkte dafür oder willst Du nur eine Bestätigung, dass dabei nichts passieren kann?

Gruss
Jochen
OLLE85
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Sep 2007, 15:27
ja das ist es aber wie gesagt der pegel war schon klasse. Früher war es so das mein amp keine lust mehr hatte marantz7001 aber da hat die 683 kapituliert das kann ich mir kaum vorstellen.
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2007, 15:29

Master_J schrieb:
...OK, Du hast laut gehört und vermutest nun, dass die Box (warum nur die eine?) dabei Schaden genommen hat.
Gibt es Anhaltspunkte dafür oder willst Du nur eine Bestätigung, dass dabei nichts passieren kann?...



armindercherusker schrieb:
Ist bei Zimmerlautstärke ( ca. 8:30 ) alles i.O. ?


Oder möchtest Du nicht wirklich eine Antwort / Hilfe

Gruß
OLLE85
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Sep 2007, 15:31
Die box hört sich jetzt gerade super an ich denke das da alles inordnung ist. Die frage ist einfach war da schluss für die 683 ich kann mir das nicht vorstellen.
OLLE85
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Sep 2007, 15:35
Jungs also nochmal ich hab das jetzt so verstanden wenn die box auf z.b auf 9uhr keinen fehler zeigt ist sie heile. DAs geht alles bestens.... Meine frage war ob ich da mal am limit war oder nicht hab natürlich hohe ansprüche.
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2007, 15:38

OLLE85 schrieb:
Der Ls hat mich gestern im stich gelassen!!! ...
nein - er hat Dir seine Grenzen an dem Verstärker gezeigt.

OLLE85 schrieb:
...Gibt es werte die sagen das sollte der ls an leistung vertragen? ...
keine zuverlässigen

OLLE85 schrieb:
...hatte meinen amp gestern auf 12uhr ist das zuviel? ...
also ja

OLLE85 schrieb:
...Meint ihr das ist normal?
Ja

Insbesondere dann, wenn Du vielleicht auch die Bässe etwas angehoben hast

Gruß


[Beitrag von armindercherusker am 14. Sep 2007, 15:39 bearbeitet]
OLLE85
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Sep 2007, 15:47
KAnn der ls also noch mehr nur mein amp nicht? Also es sind ja zwei und die sind nicht gerade klein alles andere würde mich 3000€ kosten.
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 14. Sep 2007, 16:08
Da ich die Geräte nicht hier habe und nur auf Daten im Netz zurückgreifen kann :

http://www.big-scree...el/Rotel_RB_1070.php

http://www.bowers-wi...281&terid=2284&sc=hf

Welche Daten bezüglich der Leistung liegen Dir vor ?

However undwieauchimmer - ich vermute, die LS waren dabei "am Ende"

( vielleicht wörtlich zu nehmen in Bezug auf die Membrane der TT ? )

Gruß
Radiologe
Inventar
#13 erstellt: 14. Sep 2007, 22:13
Hallo Olle85,
man hat es hier mit Hifi-Boxen und nicht mit Discoboxen zu tun.Einen Hifi Lautsprecher quält man nicht bis ans Limit und mit Anspruch hat dieser Ohrenbetäubende Lärm auch nichts zu tun.
Die Grenzen eines Lautsprechers bzw.Verstärkers sind deutlich wahrzunehmen,wenn man den Verstärker langsam hochregelt.Wenn man die Grenze nicht hört,sollte man sich vielleicht einfach mit normaler Lautstärke zufriedengeben oder einen Ohrenarzt aufsuchen

Also lass die Attacken auf deine Boxen sein.Du musst dich mit niemandem Messen was die Lautstärke betrifft,im Gegenteil,hier ist Vernunft mit der Dosierung der Lautstärke klüger.

Gruß Markus
armindercherusker
Inventar
#14 erstellt: 15. Sep 2007, 08:11

Radiologe schrieb:
...Also lass die Attacken auf deine Boxen sein....

Und als Radiologe weiß Markus auch, was im Inneren der Box geschieht

@ OLLE85 : Alles wieder im Lot ?

Grüße
deglovic
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Sep 2007, 21:40
Tach,hab auch die 683er! Bei mir hat sich auch schon der Verstärker abgeschaltet,denk einfach das das der Überlastugsschutz der Boxen ist!
Klingen bei mir aber immernoch genauso wie davor!!!
Also denke nicht,das da was kaputt gehen kann!
Zitz
Stammgast
#16 erstellt: 15. Sep 2007, 22:00
Ich denke eher der Überlastungsschutz des Verstärkers hat in deinem Falle zugemacht.

@ Olle85

Wenn ein nur ein LS aussetzt, bei hohe Pegeln sollte man ebenfalls meinen, dass dies vom Verstärker kommt.

Da ja an beiden Boxen hohe Last anliegt, müssten wenn schon beide Schicht machen. Ausser du hast den Balanceregler in eine Richtung gedreht.
In der BDA oder auf der Homepage er Hersteller ist oftmals der Bereich der optimalen Verstärkerleistung angegeben.


Leider kann man sehr schlecht Hilfestellung geben, wenn die Beschreibung, wie es zu diesem Ausfall kam, in einer Art Telegrammstil verfasst sind.
prometeo
Stammgast
#17 erstellt: 16. Sep 2007, 02:59
Laut ist out.
prometeo
Stammgast
#18 erstellt: 16. Sep 2007, 03:00

OLLE85 schrieb:
Jungs also nochmal ich hab das jetzt so verstanden wenn die box auf z.b auf 9uhr keinen fehler zeigt ist sie heile. DAs geht alles bestens.... Meine frage war ob ich da mal am limit war oder nicht hab natürlich hohe ansprüche.


Anspruch? An Musik oder an Krach?
Sharangir
Inventar
#19 erstellt: 08. Jan 2009, 00:52
Sorry, wenn ich den alten Fred hier ausgrabe..

Ich habe mich heute auch gerade gefragt, wo denn eigentlich die GRENZE eines Lautsprechers liegt?!

ich habe die B&W 684, es wird aber keine Obere Grenze angegeben.. klick

Ich habe heute mit CARMA 2.2 ein paar Mesungen gemacht, um meinen Frequenzgang im Bassbereich zu ermitteln..

habe gelesen, dass für korrekte Wasserfalldiagramme mit dBr40 (oder wie das heisst, wo man bis zu -40dB Nachhall messen will, ohne Hintergrundgeräusche zu vernehmen!) mindestens 90dB Pegel fahren sollte, für repräsentative Messungen seien sogar 110dB empfehlenswert (dBr60!)

mein Kollege besitzt die Kef iQ9, welche eine Lastgrenze von 113dB hat..
ich vermute mal, dass darüber der Lautsprecher seine Leistung nicht mehr bringt.. sprich im Bassbereich und im Bereich der internen Trennfrequenzen (HT-MT, MT-TT) einbricht!

Wenn jetzt aber meine B&W unter 110dB Ihre Lastgrenze hat, wie soll man dann ne repräsentative dBr60-Messung machen können?


Also ich habe heute sowohl bei 80dB(C) als auch bei 90dB(C) gemessen und muss sagen, 90dB(C) mit diesen Messtönen war einfach nur erschreckend laut!


Ich hoffe, Ihr versteht, was ich sagen will!

Ich weiss nun zumindest, dass ich selbst beim härtesten Metal-Anfall nie an die 100dB rangekommen bin

Auch Hulk (BD) Gestern Abend war zwar ohrenbetäubend (die Schallkanonen) aber nicht soo laut



Grüsse
Sharangir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 683 Knistern
Steher am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  4 Beiträge
Hochtöner B&W 683
Stereo-Peter am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  3 Beiträge
B&W 683?
woopee am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
Probleme mit B&W 683
Mysterion am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  30 Beiträge
B&W 683 + ASW 610
XorLophaX am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  3 Beiträge
B&W 683 wo anhören ?
hunterrene am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  2 Beiträge
B&W 683 Mitteltöner Fransen?
polygonman am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  10 Beiträge
B&W 683 vs. Audio Physic Spark
ghosty70 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  4 Beiträge
Die neue B&W 683 - Vergleiche/Alternativen?
FrankCoupe am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  9 Beiträge
HT von B&W 683 eingedrückt!
->e<- am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.237