Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxenaufstellung. ich weiß nicht wie!

+A -A
Autor
Beitrag
ANMA
Stammgast
#1 erstellt: 28. Okt 2007, 10:41
Mahlzeit!

Hab mal ne Frage wegen der Aufstellung meiner Boxen
Als ich sie gekriegt hab, hab ich sie auf meinen alten hörplatz einigermaßen gut ausgerichtet!
Doch seit ich einen Fernseher im Zimmer habe ist mein Hörplatz alles andere als optimal für die Boxenstellung!

Wer kann mir sagen wie ich die Boxen jetzt richtig hinstelle, dass sie für meinen neuen Hörplatz optimiert sind?!

Zur Veranschaulichung noch ein paar Bilder:






Zur Not stell ich auch mein Zimmer um, was allerdings nicht ganz einfach ist!

Danke schonmal im vorraus für alle Antworten

mfG Manu


[Beitrag von ANMA am 28. Okt 2007, 10:42 bearbeitet]
Igel60
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Okt 2007, 09:57
hi,

also, nachdem noch keiner geantwortet hat, versuch ich's mal:

hifi-technisch ist sowohl dein hörplatz als auch deine boxenaufstellung denkbar ungünstig, wenn du hifidel hören willst.
wenn du räumlich und luftig neutral und klaren klang willst
(weis ich ja nicht) dann sollten die boxen "so weit wie möglich" von jeder wand weg sein(mindestens 80-100cm!) und schon gar nicht in ecken stehen, da sie dort extrem dumpf klingen und eher unsauber dröhnen.(höhen und mitten werden teilweise verschluckt)
auch der hörplatz sollte ca 1m von der rückwand entfernt sein um unverfälscht (möglichst) hören zu können.
direkt vor der wand- oder sogar in der ecke ist alles eher diffus und brummig-dröhnig.
es mag aber sein, das du darauf stehst*(*darauf stand ich als teenager:)), dann wiederum hast du alles richtig aufgestellt.
ansonsten gilt grobe regel:
1. stereodreieck: ls in 2,5-3 metern abstand voneinander
und hörplatz in der mitte in dem selben abstand
2. auf mindestabstand von den wänden achten*
3. ggf. absorber verwenden und teppich zwischen boxen
und hörplatz
* kann bei regal oder kompaktboxen ggf. geringer sein

so das wars grob zu deiner frage der optimalen aufstellung
hoffe es hilft dir weiter...

grüße
Memph1s
Stammgast
#3 erstellt: 29. Okt 2007, 10:14
hi,
kannst du eventuell eine skizze des raumes anfertigen, am besten als würde man von oben draufschauen.
solltest vll die moeglichkeit in betracht ziehen, dir eine tvkarte zu kaufen und den fernseher als couchtisch benutzen.
dachschrägen sind immer unpraktisch, aber man könnte einen netten kleiderschrank draus machen.
ANMA
Stammgast
#4 erstellt: 29. Okt 2007, 17:24
@Igel60_PD72 :
Danke erstmal für deine hilfreiche Erläuterung!
Unverfälschter Klang ist mir schon wichtig, sonst hät ich mir ja auch Omnidröhn 5000W Pseudokacke holen können

@Partypilot: Hier die Skizze, wenn was fehlt kann ich es gern ergänzen und maßstabsgetreu ist was anderes, aber ich hab grad kein TurboCad auf der Kiste

Wahrscheinlich wäre das kein Problem, wenn das Bett nicht fest eingebaut wäre und keine Balkontüre da wäre!
Wenn alles nichts hilft muss ich meinen Vater anbetteln, dass ich ein größeres Zimmer ohne Dachschräge kriege!

mfG Manu
Memph1s
Stammgast
#5 erstellt: 29. Okt 2007, 20:44
der link fehlt^^
ANMA
Stammgast
#6 erstellt: 29. Okt 2007, 21:12
ANMA
Stammgast
#7 erstellt: 30. Okt 2007, 21:56
Keiner ne Idee? hilft die Skizze nicht weiter Partypilot?
Memph1s
Stammgast
#8 erstellt: 30. Okt 2007, 22:45
aus der skizze geht nicht hervor, was welche gegenstände sind.
also ich denk mir mal 200cm is das bett, wenn du das an die rueckwand (280cm stellst) und es als sitzplatz zum schauen und hoeren nutzt. tv karte in den rechner, unnötiger kram, wie alter fernseher raus, moeglicherweise alte kleiderschraenke durc die unter der dachschräge ersetzen....
Memph1s
Stammgast
#9 erstellt: 30. Okt 2007, 22:48
du willst doch stereo und kein surround oder?
ANMA
Stammgast
#10 erstellt: 31. Okt 2007, 17:44
jap... aber was fehlt dir in der Skizze?
Memph1s
Stammgast
#11 erstellt: 31. Okt 2007, 18:22
schränke, bzw fenster und türen
ANMA
Stammgast
#12 erstellt: 31. Okt 2007, 18:36

Partypilot schrieb:
aus der skizze geht nicht hervor, was welche gegenstände sind.
also ich denk mir mal 200cm is das bett, wenn du das an die rueckwand (280cm stellst) und es als sitzplatz zum schauen und hoeren nutzt. tv karte in den rechner, unnötiger kram, wie alter fernseher raus, moeglicherweise alte kleiderschraenke durc die unter der dachschräge ersetzen....
:prost


Wieso eigentlich TV-Karte?? Und wieso Glotze raus?? Ich will ja schließlich noch Fernseh gucken.... und das nicht an einem 17" Monitor sondern einem 70cm Fernseh. Der kleine Kleiderschrank den ich hab behalt ich natürlich und unnötiges Zeug steht eigentlich sowieso nix in meinem Zimmer rum.

Hier noch ne detailliertere Skizze:
http://s2.directupload.net/images/071031/weplpoad.jpg
Memph1s
Stammgast
#13 erstellt: 31. Okt 2007, 18:40
wollte damit die unterschiedlichen sitzpositionen auf eine festlegen, hab zur zeit auch platzprobleme, da muss halt mal was dran glauben
ANMA
Stammgast
#14 erstellt: 31. Okt 2007, 19:01
Könntest du mal ne Skizze anfertigen wie du das meinst?
Ich blick da jetzt nicht so Recht durch was das bringen soll wenn fernseher und schrank weg sind....
Memph1s
Stammgast
#15 erstellt: 31. Okt 2007, 20:02


so kannste die lautsprecher drehen, wie du sie brauchst, kannst den tv ton über sie abspielen, auch wenns nicht optimal dafuer gestellt ist (klingt trotzdem besseer als norml)
alles was du brauchst is so ne wandhalterung wie im krankenhaus, über deinem tv.

und du kannst dir die sitzposition aussuchen
ANMA
Stammgast
#16 erstellt: 01. Nov 2007, 18:27
ok verdammt die Skizze war wohl zu undetailliert:


Und wie meinst du das mit der Wandhalterung ÜBERM TV?? da wo er jetzt steht ist def kein Platz wegen der Dachschräge und da wo du vorgeschlagen hast ihn hinzustellen, ist n regal drüber!
Memph1s
Stammgast
#17 erstellt: 01. Nov 2007, 18:37
oh misst ich meinte überm pc monitor sorry

mom ich schau mir die neue skizze an
Zim81old
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Nov 2007, 21:41
also ohne dir was zu wollen, wie willst du ohne auszuziehen bei der "neuen" Hörposition auch nur annähernd eine gescheite Lautsprecheraufstellung im Sinne eine Stereodreiecks ermöglichen?

Das Zimmer muss komplett umgestellt werden um auch nur ansatzweiße gut hören zu können.

Den Kleiderschrank würde ich an die Wand stellen gegen die die Tür aufgeht wenns höhenmäßig passt.

Den Schreibtisch samt Regale an die Wand wo das Fenster ist bzw am besten irgendwo unterbringen da wo dein neuer Hörplatz ist oder noch besser den Kleiderschrank raus und in die Niesche wo dein neuer Hörplatz ist Regale anbringen und darin die Kleider aus dem Kleiderschrank lagern.
Dann auf höhe des ehemaligen Kleiderschrankes und des Bettes die Lautsprecher mit ausreichend Wandabstand zum Fenster hin ausrichten und dich einfach am Schreibtisch umdrehen wenn du Musik hören willst, da du ja viel Wert auf musikalisch guten Klang legst wirst du ja wahrscheinlich nicht nur so einfach Musik hören sondern wenn Musik hören und dabei nichts anderes machen, sonst spar dir die Arbeit!

Wenn du noch Fragen hast ruf mich am besten an sonst erklärt man sich hier nen Wolf.

0171/5120916

MfG Zim
ANMA
Stammgast
#19 erstellt: 02. Nov 2007, 14:05

wie willst du ohne auszuziehen bei der "neuen" Hörposition auch nur annähernd eine gescheite Lautsprecheraufstellung im Sinne eine Stereodreiecks ermöglichen?


Gar nicht deswegen frag ich ja! Dass es so nicht geht ist mir schon klar!
Ne Handynummer in ein öffentliches Forum zu stellen halte ich btw auch nicht für sinnvoll!

Schrank umstellen geht Platzmäßig überhaupt nicht! Die Sache mit dem Schreibtisch an der Wand des Fensters wäre super, nur zu dumm, dass das Fenster ne Balkontür ist, der Schreibtisch (extra angefertigte Küchenplatte) ist einfach zu groß!

Schrank an den Platz des neuen Hörplatzes hatte ich mir schon oft genug überlegt, allerdings ist die Sitzecke da hinten drin schon schön chillig!

Was man allerdings machen könnte: Den Kleiderschrank in die Dachschräge bauen, in der der Fernseher momentan steht!

Letzte Lösung wäre die hier:



Problem: Der sch*** Balken nervt beim Hörplatz, nirgens kann man sich anlehnen (Musik hör ich grundsätzlich im Sitzen ) und ich müsste meinen schönen Schreibtisch zersägen! Außerdem bräuchen die Boxen imo mehr Platz zur Wand und wenn der da ist, stehen sie halb im Raum.

Mit viel, sehr viel Glück kann ich ein größeres Zimmer bekommen (5,50m x 5m ohne Dachschräge und Balkontür).


da du ja viel Wert auf musikalisch guten Klang legst
Versteh das nicht falsch, ich will keinen bestmöglichen Klang, da die Verteilung des Zimmers extrem darunter leiden würde. Nur so wie es momentan ist geht es gar nicht!

mfG Manu
ANMA
Stammgast
#20 erstellt: 02. Nov 2007, 16:55
Ich seh schon, dass das sehr kompliziert, wenn nicht unmöglich wird!
Deswegen hier mal ne Maßstabsgetreue Skizze des Zimmers, dass ich bekommme, wenn ich meinen Vater weichgekocht habe


Jetzt mal noch eine Frage:
Geht das sowohl klangharmonisch, als auch aufstellungstechnisch, dass ich meine Magnat Projekt 4.1 dort auch noch unterbringe?
Wem das nichts sagt: Standboxen aus den 90ern (90cm hoch, 21,5cm breit, 25cm tief; 120-180W; 28-28000 Hz)

Achso: Wenn ich dann in dem (hoffentlich) neuem Zimmer ordentlich Musik hören will, würde ich den Sessel Zwischen Fernseher und Bett schieben.
Igel60
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 04. Nov 2007, 14:12
also,
die letzte skitze sieht doch nicht so schlecht aus, wenn der hörplatz auf dem bett ist!

ich würd einfach mal rumprobieren, wo es den saubersten klang hat und verschiedene möglichkeiten durchhören...

so riesig ist das zimmer ja auch nicht und so viel rumzureumen ist auch nicht!

evtl die boxen etwas weiter auseinander als auf der skitze, wenn ich die recht verstanden habe.

darüberhinaus gibt es hier im forum genug aufstellungshinweise, die man sich mal angesehen haben sollte und viel sonstige tips und hinweise, auch absorber, etc.

grüße
ANMA
Stammgast
#22 erstellt: 04. Nov 2007, 14:36
Problem bei der letzten Skizze ist, das ich das Zimmer noch gar nicht hab Eltern können ja so kaltherzig und hartnäckig sein!

Zur Aufstellung: Ich hab noch die Audio in der die AR10 getestet wurden und da steht was über die Aufstellung drin... Probieren geht über Studieren!

Hab jetzt 2 Tage lang getüftelt wie ich in meinem Momentanen Zimmer eine Vernünftige Aufteilung herbekommen kann und imo ist das so gut wie unmöglich!
Igel60
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 04. Nov 2007, 14:55
how ever,

wie heist es so schön:"...ehre deinen vater und deine mutter, aufdass es dir gut ergehe und du lange lebst auf erden..."

--> denke es ist das beste, was du machen kannst!
und ich denke ernsthaft, es zählt noch heute so wie es
da steht... auch wenn es heute eher ungewöhlich ist

wer weis in welchem zimmer du nächstes jahr um diese zeit bist...
so, genug der philosophie, es ist nie schlecht sich im vorab gedanken zu machen, auch wenn das teilweise unerfüllte wünsche erst hervorruft...

mit freundlichen grüßen
ANMA
Stammgast
#24 erstellt: 04. Nov 2007, 18:25
naja eigentlich war und bin ich immer ein Mustersohn, aber es geht halt ums Finanzielle... mein Dad meint die Heizkosten würden sich erhöhen, da das zimmer einen Stock unter unserer Wohnung liegt.

Ich plan sowieso lieber alles genau voraus, als mich in irgendwas reinzustürzen, was dann schief geht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Boxenaufstellung
toortle am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  4 Beiträge
Boxenaufstellung - bisherige Erkenntnisse falsch?
Nusskuchen am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  6 Beiträge
Boxenaufstellung von Eigenbau
dh-klaus am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  2 Beiträge
Optimale Boxenaufstellung in meinem Zimmer (Zeichnung)
bonk3rs am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  3 Beiträge
Boxenaufstellung mit 3 ? Lautsprechern
saric09 am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  2 Beiträge
Raum Boxenaufstellung in Stereo
Viki1989 am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  79 Beiträge
Frage zur Boxenaufstellung
olibar am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  3 Beiträge
Boxenaufstellung?
ehemals_hj am 06.08.2002  –  Letzte Antwort am 25.01.2003  –  28 Beiträge
Boxenaufstellung mit Sumiko Master Protokoll, deutliche Klangverbesserung
Christian_Goergen am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2016  –  2 Beiträge
Jamo D-590.ich weiß nicht so recht
LPfan04 am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 132 )
  • Neuestes MitgliedBrumleY86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.210