Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer verbaut welche LS-Chassis?

+A -A
Autor
Beitrag
Badhabits
Inventar
#1 erstellt: 19. Okt 2003, 15:30
Hallo HiFianer!

Weiss jemand von Euch welche Lautsprecherchassis die einzelnen Boxenhersteller so verbauen. Denke da vorallem an HigEnd Boxenbauer. Es wird ja nicht jeder Hersteller die Chassis selbst bauen die werden ja auch zugekauft.

Ich hab mitbekommen, das Nubert und auch Dantax z.B. Chassis von Peerless verbauen. Ich weiss auch dass LS-Chassis zwar eingekauft dann aber noch "getunt" werden.

Grüsse Badhabits
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 19. Okt 2003, 15:38
Ich meine mal gehört zu haben, dass bei Burmester Visaton-Chassis verbaut werden.


[Beitrag von DrNice am 19. Okt 2003, 15:38 bearbeitet]
Seneca
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2003, 15:48
NUBERT verbaut z.B. Peerless-Chassis.

CANTON soll seine Chassis selbst bauen.

ELAC baut seine Chassis garantiert selbst (machen die sogar Werbung mit).

BURMESTER u.a. auch das Jet-Bändchen von Elac.

T+A und ähnliche "highendfirmen" verbauen hauptsächlich Vifa, Seas und Scan Speak.

Gruß

Seneca
audiologic
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Okt 2003, 20:46
newtronics hat auch vifa
focal jmlab
t+a scan speak seas
Thiuda
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2003, 21:50
Canton soll nicht nur, Canton baut seine Chasis selber!!!
Und das machen sie verdammt gut!!!
EWU
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2003, 00:20
Isophon baut seine Chassis auch selbst.
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#7 erstellt: 20. Okt 2003, 05:59
Dynaudio beut eigene,
Wilson baut Dynaudio ein,
B&W baut eigene (und verkauft sie nicht),
Martin Logan baut eigene (Flächen),
Sombetzki baut eigene (Flächen), ein paar andere bauen die ein,
Revel arbeitet mit JBL zusammen,
JBL baut eigene (wenn auch nicht immer in der 'JBL'-Qualität),
System Audio verbaut, was es gutes zu kaufen gibt (z.B. Seas),
Focal/JMLab baut eigene und verkauft auch,
Thiel baut eigene,

aber was hilft das?

Das sagt doch nix über die Güte der Lautsprecher oder Boxen aus?
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Okt 2003, 11:00
Also, wenn man den deutschen Markt anschaut, so gibt es etwa 10 Lautsprecherhersteller und etwa 3 Membran-Hersteller. Wenn ich also ein Chassis von A oder B kaufe, sind möglicherweise die Membranen als klangbestimmendes Element gleich.
Die Mehrzahl der Boxenhersteller bauen keine oder nur vereinzelte Chassis selbst. Es ist auch keine Schande, gute Produkte der Konkurrenz zu verwenden statt selbst auf biegen und brechen etwas eigenes herstellen zu wollen. Gute Chassis zu bauen ist auch heute nicht einfach, sonst gäbe es ja keine schlechten Lautsprecher. Was mich nerft, dass oftmals praktisch identische Boxen zu unrealistischen Preisen verkauft werden. Aber wenn hals der Name einer Box das klangvollste ist...
Bruno
Stammgast
#9 erstellt: 20. Okt 2003, 11:07
Hey,

ich denk dass viele auch mischen: Hochtöner von X zugekauft - Tief- und/oder Mitteltöner wieder woanders.

Wenn das Gesamtkonzept/die Abstimmung passt, dann ist das ja keine Schande :-) !

Übrigens besteht ein Lautsprecher ja bei weitem nicht nur aus den Chassis...

Grüsse
Bruno
Badhabits
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2003, 17:34
Danke Jungs!

Waren ein pahr interessante, für mich jedenfalls Neuigkeiten dabei.

Gruss Badhabits
magga2000
Stammgast
#11 erstellt: 05. Dez 2003, 15:58
und was ist mit quadral ???
Tuti
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Dez 2003, 18:33
Man kann davon ausgehen, das Focal, Vifa, excel, in den meisten Fertig LS verbaut sind...
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Dez 2003, 20:12
Bünzow verbaut zuerst Scan Speak, dann Eton, dann Vifa (hab ich gehört).
Die ersten beiden genannten sind Industriechassis, die sich in meiner Box finden (z.B. bei Intertechnik).
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Dez 2003, 12:03
Monitor Audio, Castle (ausser bei der Compact, die sind von NMB, sowie KEF verbauen fast ausschliesslich eigene Chassis.
devilpatrick88
Stammgast
#15 erstellt: 06. Dez 2003, 12:26
Orbid verbaut beyma und perless
Was verbaut celestion
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Dez 2003, 12:37
Celestion ist ja mittlerweile eine "schwester" von KEF. Unter dem Dach der Fa. GP Gold Peak
Aber sie verbauen aktuell iirc keine KEF Chassis.
shoemaker
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Dez 2003, 12:56
Moin,

Elac verbaute bis vor einiger Zeit auch Westra-Chassis,

Audioplan verbaut Vifa und Seas (im Falle der Kontrapunkt III definitiv ungetunt und von der Stange),

T+A Vifa und Seas, TT teilweise beschichtet

Burmester Visaton und Elac

ALR hat teilweise modifizierte Seas-Chassis im Einsatz (z.B. KT 27 F)

Dynaudio verbaut die eigenen excellenten Chassis, verkauft diese aber meist erst ein paar Jahre später an DIYer

Spendor verbaute teilweise Audax

Hmm, zum Thema Focal: Der Firmengründer heißt Jaques Mahul, jetzt darf jeder mal raten, was JM-Lab wohl heißen mag

Magnepan verwendet eigene Paneele, kleinere werden aber, wie seinerzeit bei Sombetzki, an OEMs geliefert.

B&W verbaut eigene, aber teilweise abgekupferte Chassis (z.B: TT in der Ur-CDM-1). Wer da allerdings von wem abgekupfert hat, kann ich nicht sagen.

AudioPhysic verbaut u.a. Seas/Excel und Scan Speak

Und irgendein Hersteller, dessen Name mir aber partout nicht einfallen will, hat mal ein paar Jahre die Bauvorschläge von Intertechnik als Fertiglautsprecher auf den Markt gebracht (z.B. EX 2 Mag, EX 4 Mag)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Dez 2003, 13:08



ALR hat teilweise modifizierte Seas-Chassis im Einsatz (z.B. KT 27 F)


und sonst bedient man sich meist bei NMB und früher oft bei Vifa....
magga2000
Stammgast
#19 erstellt: 06. Dez 2003, 15:00
und welche nutzt ? quadral ? waren das nicht mal medofizierte von visaton ???
richi44
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Dez 2003, 15:11

Orbid verbaut beyma und perless
Was verbaut celestion :?

die bauen ihre Chassis selbst soviel ich weiss
Wraeththu
Inventar
#21 erstellt: 06. Dez 2003, 16:37
in meinen LM-Electronic column One sind Scan-Speak Hochtöner...beim Bass weiss ich es nicht.
Im Brendle BSS 01 sind Radiotechnica-Chassis drin

meine alten Equar-Standboxen hatten komplett Westra-Chassis
wolfi
Inventar
#22 erstellt: 08. Dez 2003, 10:49
Zum Thema Quadral:
Früher fand man dort Chassis von überall, z.B. Isophon, Matsushita. Heute erinnern zumindest manche Hochtöner stark an Vifa - Konstruktionen.
Geronimo
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Dez 2003, 11:34
Intertechnik Bauvorschläge wurden meines Wissens nach von Jamo hergestellt.
Ich glaube die EX2MAG heißt bei Jamo D830.
Ich habe die Jamo noch nicht gehört, sie soll der Intertechnik Version allerdings aufgrund einer eher bescheidenen Weiche für den etwas schwierigen Magnesium-Tiefmitteltöner (von Seas Excel) unterlegen sein.
Gruß Geronimo
dr.matt
Inventar
#24 erstellt: 09. Dez 2003, 11:46
Sonus Faber verbaut gerne Scan-Speak Hochtöner.
HGP baut seit ein paar Jahren die Chassis selbst ( laut Aussagen von Frau Paul ).
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Dez 2003, 13:26


HGP baut seit ein paar Jahren die Chassis selbst ( laut Aussagen von Frau Paul ).


Ausser bei den kleinen Modellen (Dona & Co....)
Apophizz
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Nov 2009, 11:02
Fischer & Fischer verwendet nur Seas Excel, ScanSpeak und Dynaudio Lautsprecher

dabei spielen die in der obersten liga mit!!!
GraphBobby
Stammgast
#27 erstellt: 11. Nov 2009, 21:50
Hi,

auf der Klangbilder 2009 sind mir vor allem die Keramik-Mitteltöner aufgefallen, die von einigen Marken verbaut werden (gesehen z.B. in Boxen von Ayon Audio und Consensus).

Dabei dürfte es sich jeweils um die Keramik-Mitteltöner von Accuton handeln, die zwei charakteristische schwarze Punkte auf der Membran haben.

Erhältlich für Selbstbau, zuletzt gesehen um rund 550 Euro.

Die Information bzgl. Visaton-Chassis in Burmester-Boxen kann ich bestätigen - ich habe mich vor vielen Jahren ziemlich gewundert, in Lautsprechern zum Paarpreis von damals 320.000 Schilling (umgerechnet etwas über 23.200 Euro) die Visaton WSP 26 S (http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/archiv/490.html) zu finden. Die gabs' damals beim Conrad Electronic zu kaufen, und waren qualitativ wohl zwischen W 300 S und TIW-360 angesiedelt, nur kleiner.
Passat
Moderator
#28 erstellt: 12. Nov 2009, 01:04
Sehr viele Lautsprecherhersteller haben Chassis von Vifa, Scan Speak, Seas etc. verbaut.
Aber oftmals sind das Auftragsfertigungen, die zwar auf für jedermann erhältliche Chassis aufbauen, aber für die jeweiligen Hersteller modifiziert wurden.

Auch wenn die Chassis äußerlich gleich aussehen, heißt das nicht, das die gleich sind.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini-LS-Bau: Welche Chassis
T1MM3 am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  2 Beiträge
Wer kennt diese LS
BabaPapa am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  7 Beiträge
CORAL / Japan - wer kennt noch diese LS-Manufaktur ?
detegg am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  283 Beiträge
ACT AL 4, welche Chassis ?
Leisehöhrer am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  26 Beiträge
Welche LS für Sauna?
HighIander am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  10 Beiträge
welche Chassis??
Dano2000 am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  16 Beiträge
welche LS zu rotel 1062?
flipper1 am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  3 Beiträge
Welche Mikrofonkabel für Aktiv-LS?
Kallewirsch am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  3 Beiträge
Linn Keilidh wer kennt diese LS?
cubase96 am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  31 Beiträge
Acoustics Real B2 mit Eton-Chassis
hank_mo am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.417