Boxen zum Denon PMA-500AE

+A -A
Autor
Beitrag
Roger_Rekless
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2007, 17:02
Hallo zusammen!

Ich wollte mal wissen, was ihr Profis mir für Boxen zum Verstärker Denon PMA-500AE (http://www.hifi-regler.de/shop/denon/denon_pma-500ae-100000280-sw.php) empfehlen würde. Einzelpreis sollte sich so um die 200€ Marke bewegen.
Bisher hab ich aus dem Forum folgende Tipps aufgenommen, weiss aber nicht ob die letztendlich auch mit dem Verstärker Sinn machen:

JBL 80 E: http://www.amazon.de...21/?m=A3JWKAKR8XB7XF

Canton LE 109: http://hififabrik.de...o.shopscript?a=22007

nuBox 381: http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

nuBox 481: http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

Und ja, ich weiss das ich Probehören muss, aber will vorher mal etwas einschränken, damit ich nicht komplett ohne Plan zum Probehören gehe
Der Raum ist ca 25qm groß... Musikrichtungen sind verschieden, vor allem: Nu-Jazz, Triphop, Downbeat, Hiphop. Höre 50% über Vinyl, falls das ne Rolle spielt.

Danke für eure Hilfe!
Gruss
Roger
vampirhamster
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2007, 17:12
Hi,
Canton betreiben einige Forenuser sehr zufrieden am PMA700AE, ich finde sie aber zu "spitz" und agressiv.
Nubert hat den Vorteil, dass Du sie bei Nichtgefallen zurück schicken kannst (die anderen Speaker natürlich auch, wenn Du sie online bestellst).
Persönlich kann ich den Hype um Nubert nicht nachvollziehen und mache einen grossen Bogen um die Marke.
Alternativ fände ich von B&W die ausgelaufene 601S3 gut oder von Kef die IQ5.
cannonball_add
Stammgast
#3 erstellt: 09. Dez 2007, 17:20
Hi Roger,

ich kann meinen Vorredner da nur bestätigen. Zu den Denon-Amps passen eher warm und sonor abgestimmte Lautsprecher. Ich würde mir mal die KEF iQ 3 oder was aus der Wharfedale 9er-Reihe anhören, das liegt auch im Preisrahmen.

Grüße aus München
Michael
Roger_Rekless
Neuling
#4 erstellt: 09. Dez 2007, 18:16
Mhh ist der Verstärker eigentlich etwas zu schwach?

Ausgangsleitung (4 Ohm, 1 kHz, 0.7% Klirr): 70 W + 70 W
Ausgangsleitung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0.07% Klirr): 45 W + 45 W

Welcher Wert ist denn der wichtigere? Hab auch noch ne Option auf den 700er, aber der is halt sofort ne Ecke teurer...
Modulor
Stammgast
#5 erstellt: 09. Dez 2007, 19:49

Roger_Rekless schrieb:
Mhh ist der Verstärker eigentlich etwas zu schwach?

Ausgangsleitung (4 Ohm, 1 kHz, 0.7% Klirr): 70 W + 70 W
Ausgangsleitung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0.07% Klirr): 45 W + 45 W

Welcher Wert ist denn der wichtigere? Hab auch noch ne Option auf den 700er, aber der is halt sofort ne Ecke teurer...


Die Wattangebe ist immer in Abhängigkeit von den Boxen zu sehen,die meisten haben aber wohl 8 Ohm.
Der kräftigste ist er nicht aber mit passenden Boxen würde ich sagen langt das dicke für 25m²...;)
Die Audio hatte z.B. mit der KEF IQ3 gute Lautsprecher für den kleinen Denon gefunden,also wenn es etwas mehr sein darf könnte auch die IQ5 nicht schaden,oder meine Empfehlung: auch mal ein Paar Tannoy anhören,eine Mercury F3 oder F4 vielleicht...
Roger_Rekless
Neuling
#6 erstellt: 09. Dez 2007, 21:10
Dein Avater ist ein Katz&Goldt-Rumpfkluft-Logo, oder? =)

Zum Thema: D.h. die von mir gelisteten Boxen sind ungeeignet? Find die KEF-Boxen irgendwie so hässlich
Stones
Gesperrt
#7 erstellt: 09. Dez 2007, 21:13
Hey:

Die nuBox 381 ist sehr empfehlenswert.Du kannst sie bei
Nubert bestellen und bei Nichtgefallen innerhalb von
4 Wochen zurücksenden.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 09. Dez 2007, 21:14 bearbeitet]
Modulor
Stammgast
#8 erstellt: 09. Dez 2007, 22:49

Roger_Rekless schrieb:
Dein Avater ist ein Katz&Goldt-Rumpfkluft-Logo, oder? =)


Nein,das ist das Original - nix "Brauhaus"
vampirhamster
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2007, 00:46

Stones schrieb:
Hey:

Die nuBox 381 ist sehr empfehlenswert.


Hi Stones,
das mit der Rueckgabe von Nubert ist eine gute Einrichtung .
Die Nubi klingt mir viel zu praesent und auf knackig getrimmt.

Gruss
vampirhamster

p.s.: @ Stones: wir sollten im Denon-Fan Thread mal die Denon LS beschnacken !
Stereosound
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2007, 20:51
Ich kann dir die Heco Victa 200/Heco Victa 300 empfehlen. Ich hab diese mal Probegehört(beide) klingen meiner meinung nach beide Angenehm und weder zu Basslastig(regallautsprecher die zu basslastig klingen kenn ich auch nich) noch zu Höhenlastig oder gar nervig.

und sie würden am Denon PMA-500AE sicherlich nicht schlecht klingen und der Verstärker hat genug Leistung um sie zu "versorgen"


MfG
Stereosound
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 409 an PMA-500AE?
burnerle am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  2 Beiträge
Welche Standoxen zum Denon PMA - 700Ae
derniewasweis am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  4 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA 860
Robhob am 28.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2005  –  2 Beiträge
JBL e80 + Denon PMA 510-AE - Zu wenig Bass?!
freddy_junior am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher an Denon PMA 665r
Bassoon am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  10 Beiträge
Welcher Lautsprecher paßt zum Denon PMA 1500R II ?
JohnnyPro am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  16 Beiträge
Lautsprecherboxen für den Denon PMA 860
Dr.Blues am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  5 Beiträge
Jamo S 606 / Denon PMA 700
veloplex am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  4 Beiträge
JBL LS 80 und DENON PMA 1500ae ?
Lucifer am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  3 Beiträge
Suche die passenden Boxen.
stereom. am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • KEF
  • Canton
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfeldhase2
  • Gesamtzahl an Themen1.376.729
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.305