Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JBL LS 80 und DENON PMA 1500ae ?

+A -A
Autor
Beitrag
Lucifer
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2009, 03:40
Hallo Freunde,

ich habe mir diese wunderbare Lautsprecher zugelegt.
Betreibe sie momentan mit dem Denon pma 1500ae.
Der Klang gefällt mir gut, aber ist er nicht zu schwach für solche Boxen?
Und wenn ja was wäre die Alternative?
Ich habe die Yamaha as-1000 ausprobiert und ehrlich gesagt fand ich den Denon-Sound wesentlich wärmer und sogar in Details interessanter aber ein wenig metallischer Klang.
Mir kommt es vor allem auf die Treue und Transparenz der Wiedergabe an.
Vielleicht einen Rotel z.B. eine Kombi?
Ich denke aber der RA-1520 wäre auch zu schwach.
Freue mich auf eure Tipps!!!
Lucifer
Neuling
#2 erstellt: 12. Dez 2009, 21:28
Ok ich formuliere meine Frage noch ein mal.

Weiß vielleicht jemand, ob man solche großen Standlautsprecher wie LS 80 von JBL mit einem Vollverstärker betreiben kann?

Gibt es Experten die sich damit auskennen? Gibt es irgendwelche Kriterien, wie man berechnen kann b.w. woraus man ersehen kann , ob ein Verstärker für bestimmte Boxen ausreichend oder zu schwach ist?

MFG
Andriano
Stammgast
#3 erstellt: 30. Dez 2009, 02:18

Gibt es Experten die sich damit auskennen? Gibt es irgendwelche Kriterien, wie man berechnen kann b.w. woraus man ersehen kann , ob ein Verstärker für bestimmte Boxen ausreichend oder zu schwach ist?

Bin zwar wahrscheinlich kein Experte in deinem Sinne aber generell kann man jeden Verstärker dafür nehmen...warum auch nicht. Die Lautstärken mit denen man normal Zimmerlautstärke hört zwingen eh kaum mehr als ein paar Watt aus dem Verstärker. Wirkungsgradschwach sind die JBLs auch nicht.
Ich besitze JBL L890 und sie hängen am Harman/Kardon AVR430 (max80w@8ohm)
Ein Kollege von mir hat eine Rotel-Kombi: RB-1070 und die "normale" Stereo-Vorstufe und Die Endstufe hat schon gut Leistung, das muss man schon sagen.
Die Verstärker sollten ein gut dimensioniertes Netzteil haben. Wie man das Erkennt? - teilweise am Gewicht des Geräts und an der maximalen Leistungsaufnahme. Aber auch die Verschaltung spielt natürlich eine Rolle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche ls für denon pma 1500ae
Pierre16 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  4 Beiträge
Bananenstecker an JBL ES 80?
MarcoSono am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  4 Beiträge
JBL LS 80
driverv11 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  3 Beiträge
canton 790 DC oder reichen 770 DC für Denon PMA-1500AE
Erdbeerklumpen am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  4 Beiträge
JBL E 80
neoaeon am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  15 Beiträge
Boxen zum Denon PMA-500AE
Roger_Rekless am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  10 Beiträge
JBL e80 + Denon PMA 510-AE - Zu wenig Bass?!
freddy_junior am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  8 Beiträge
Denon und Visaton
janu am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  3 Beiträge
JBL Northridge »E 80 gut?
trice am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  2 Beiträge
JBL LS 80 vs. Klipsch RF-7/Heresy/Cornwall
jackabe am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Denon
  • Rotel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedpillepalle1234
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.062