Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton 1180DC - zu viel und schwammiger Bass

+A -A
Autor
Beitrag
magnusmalfix
Neuling
#1 erstellt: 05. Feb 2008, 14:04
Hi liebe Community, bin neu hier und möchte mich an Kenner wenden, die mir einen Tipp geben können.
Habe mir vor einiger Zeit eine Rotelanlage (RB 03, RC 03 und RCD 02 mit Canton Karat 1180DC) gekauft und bin, leider mit den Boxen nicht ganz zufrieden.
Die Mitten sind bei mir zu Hause etwas schwach, dafür habe ich eben zu viel Bass (er wabert auch etwas) und die Höhen sind auch zu dominant. Boxen stehen auf Holzboden mit Gummifüßen.
Hat jemand eine Idee, wie ich die Boxen in den zu starken Bereichen reduzieren kann (evtl. zweite Endstufe?), das auch der Bass etwas präziser kommt?
Zwischenweitlich habe ich mir noch ein kleines Steuergerät gekauft (auch Canton - "control unit RC1"). Bringt etwas Linderung, aber nicht das, was ich mir vorgestellt hatte.

Wäre toll, wenn Ihr für mich einen Tipp hättet.

Danke dafür schon mal im voraus!
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2008, 14:14
Hi!

Kannst Du mal ein Foto des Hörraums / der Lautsprecheraufstellung und Hörplatzpositionierung einstellen?

Das klingt nach einem raumakustischen Problem.

Grüße

Frank
magnusmalfix
Neuling
#3 erstellt: 05. Feb 2008, 14:20
Hi Hüb, Danke für deine Nachricht! Werde mal versuchen es abzulichten! leider befürchte ich, dass ich große Änderungen einrichtungamäßig nicht "durchbekomme" :-))
Versuche mal zu knipsen.... Bis bald danke und Gruß! Magnus
magnusmalfix
Neuling
#4 erstellt: 05. Feb 2008, 15:14
Hi Frank, hier das erste Bild (wenn es klappt) von der Boxenposition. Kann man eigentlich mehrere Bilder hochladen? danke und Gruß Magnus
magnusmalfix
Neuling
#5 erstellt: 05. Feb 2008, 17:25
Zweiter Versuch! :-))


[Beitrag von magnusmalfix am 05. Feb 2008, 17:38 bearbeitet]
magnusmalfix
Neuling
#6 erstellt: 05. Feb 2008, 18:09
http://img247.images...mgesamtansichqe6.jpg

http://img205.images...aumboxenplatztp4.jpg

So, bei mir hat der Link funktioniert, hoffe es klappt aus dem Forum. Danke nochmal für ein Feedback! Gruß Magnus
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2008, 19:12
Hi!

Ja, Du solltest die LS unbedingt von der Wand abrücken und den einen LS aus der Ecke herausholen. Die Aufstellung ist mit ziemlicher Sicherheit für den sumpfigen Sound verantwortlich.

Mit Gimmicks wie weitere / andere Endstufe(n) oder gar Kabeln ist da leider nix zu machen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 05. Feb 2008, 19:14 bearbeitet]
magnusmalfix
Neuling
#8 erstellt: 05. Feb 2008, 19:52
@Frank: Danke (!) ich werde mir mal Gedanken machen, wie ich das räumlich hinbekommen könnte. Viele Grüße! Magnus
Opium²
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2008, 23:35
Hallo,
erst mal muss ich dir zur tollen Zusammenstellung gratulieren. Habe selber die selber vorend Kombi an den Karat M90 betrieben und das passt einfach nur wunderbar
Ich muss meinem Vorredner voll zustimmen, mit andere Elektrik wirst du nichts erreichen, zumal deine Rotel-Kombi sehr gut geeignet ist die Karats schön anzusteuern.
also auf jeden Fall die Lautsprecher frei stellen.
gruß
ciorbarece
Inventar
#10 erstellt: 06. Feb 2008, 00:30
Optisch ist der Raum sehr schön, akustisch allerdings

So wie ich das sehe ist die linke Box von allen Seiten eingepfercht, dazu strahlt der Basstreiber schön die Wand an.

Hast nicht vielleicht auch noch Probleme mit Reflexionen ? Wenn du im Raum in die Hände klatscht hört du dann nicht ein ziemliches Echo ? Ein dicker Teppich (oder Flokati) könnte bei derartigen Problemen sehr hilfreich sein.

Für deinen Raum hielte ich Regallautsprecher auf Ständern und weiter vorgezogen für die bessere Lösung. Evtl. noch einen oder 2 Subs, aber nicht zwangsläufig.

Ansonsten den Karats irgendwie Freiraum verschaffen, also daß seitlich und dahinter wenigstens ein bißchen Platz ist.

Auf jeden Fall würde ich Dir raten die schönen Stück Mal weiter in den Raum rein zu ziehen (mind. halben Meter), und dann zu hören ob die Probleme verschwunden sind.
Frankman_koeln
Inventar
#11 erstellt: 06. Feb 2008, 02:17
leider ist deine bezeichnung der lautsprecher etwas irreführend ....
gehe ich davon aus dass es sich hier um die L800 handelt ???

die braucht mindestens ( !! ) 70 cm fern jeglicher wand, also seitenwand wie auch rückwand.

dass dein raum echt - sorry - scheisse ist ( rein akustisch natürlich ) wurde ja bereits angesprochen, ich würde ein komplettes umräumen in erwägung ziehen.
ansonsten war die investition in die lautsprecher rausgeschmissenes geld .....
Frankman_koeln
Inventar
#12 erstellt: 06. Feb 2008, 02:19
jegliche weitere investition in elektronik oder andere lautsprecher ist auch rausgeschmissenes geld....


[Beitrag von Frankman_koeln am 06. Feb 2008, 05:40 bearbeitet]
ciorbarece
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2008, 03:07
Es sei denn er besorgt sich Klipsch Eckhörner
magnusmalfix
Neuling
#14 erstellt: 06. Feb 2008, 07:10
Hallo zusammen und herzlichen Dank für die Tipps! Die Boxenbezeichnung ist übrigens falsch sie muss richtig lauten "Karat M80 DC"! Ich habe sie auf der Karatseite gar nicht gefunden und dann noch mal geschaut, mit mehr Licht...
Teppich ist sicher eine Überlegung wert und recht einfach zu realisieren. Um den Raum zu verändern müßte ich das alte Haus abreißen... . Aber ich hänge daran.
Meint Ihr, es wird besser, wenn ich mit einem sehr langen Kabel (9m) die linke Box der rechten gegenüber stelle und den Raum in Blickrichtung (Gesamtansicht) beschalle? Die Bässe würden dann in Richtung hintere Raumhälfte senden, da sind noch mal 4 Meter Platz. Das wäre machbar. Und, sollte ich dann auch das zweite Kabel in der gleichen Länge halten, um den Signalweg gleich zu gestalten, oder ist das egal? Außerdem könnte ich die Füße noch gegen die Metallfüße tauschen.
Danke für die vielen Meldungen, darüber habe ich mich gefreut! Lieben Gruß! Magnus
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 06. Feb 2008, 07:20
Hi!

Du solltest Dir einfach ein langes Stück preiswertes Kabel aus dem Baumarkt besorgen und dann mit der Aufstellung experimentieren. Nicht nur die Position der LS ist wichtig, sondern auch der Hörplatz ist eine Stellschraube. So kann es sehr viel bringen, wenn man zum genußvollen hören dicht an die LS heranrückt. Die möglichst mittige und freie Platzierung des Hörplatzes kann ebenfalls Wunder bewirken (leichter Schwingsessel, rollbarer Sessel, etc.).

Grüße

Frank
magnusmalfix
Neuling
#16 erstellt: 06. Feb 2008, 17:20
@Frank: Danke für deine Nachricht! Hatte mich jetzt auch mal mit Canton in Verbindung gesetzt, der Holzboden und der Boxenplatz wurden auch dort als ungünstig angesehen.
Der Bass sollte außerdem nach innen orientiert sein. Das mit dem Kabel werde ich versuchen, sobald ich Zeit habe. Werde dann mal berichten!

Vielen Dank und viele Grüße! Magnus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton
Stones am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  2 Beiträge
viel zu viel bass
limazulu am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 05.01.2003  –  5 Beiträge
Canton Ergo ohne Bass
JanHH am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  14 Beiträge
Schwammiger Bass in kleinem Zimmer
burningtiger am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  16 Beiträge
Quadral Vulkan und Marantz 1180DC
pollux81 am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  2 Beiträge
VSX 930 - Canton Karat / Zu wenig Bass
Watiswatt am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  3 Beiträge
Canton 490.2 - kaum Bass? Hochtöner zu present!
-WD- am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  39 Beiträge
Schwammiger Sound nach Zimmerwechsel
JeveR am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  8 Beiträge
Wie viel Leistung Brauchen denn die Canton Ergo RC-L??
Bassy am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  55 Beiträge
Zu viel Bass für´s Zimmer???
WebJulian am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803