Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bodenständig

+A -A
Autor
Beitrag
shortybmc
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Apr 2008, 05:58
So, da bin ich wieder - schönen guten Morgen euch allen!

Meine 9.2er Kappas und ich suchen nach einer eleganten Möglichkeit ihnen den richtigen Bodenkontakt zu verschaffen. Mein erster Gedanke war eine massive Steinplatte, und als Vermittler ein Satz Spikes. Hierzu habe ich nun ein Paar Fragen:

  • 1. Gibt es bezüglich der Steinplatte ein bevorzugtes Material was ihr mir empfehlen könnt, oder ist es egal was ich beim Steinmetz meines vertrauens bestelle?
  • 2. Die Kappas wiegen pro Stück 75Kg, gibt es einen Richtwert wie dick die Bodenplatte sein sollte?
  • 3. Ich bin mir beim Kauf der Spikes noch nicht ganz sicher, zu Auswahl stünden aktuell ViaBlue QTC Spikes oder ViaBlue TRI Absorber Spikes - andere Vorschläge, oder Empfehlungen?
Des Weiteren suche ich nach einer Art Grundriss für die Kappa 9.2i Series II - bei Klaus finde ich leider nur ein Sheet für die Innereien. Ich könnte dem Steinmetzt zwar einen handgemalten Umriss abgeben, aber ob das wirklich gut ist wage ich noch zu bezweifeln - soll halt alles schick und vor allem Maßgeschneidert sein.


Gruß und Prost


[Beitrag von shortybmc am 29. Apr 2008, 06:07 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2008, 13:37
Schwarzer Granit sieht sehr gut aus, vor allem wenn die Kanten angeschrägt sind.
Also Richtwert würde ich 1,5 - 2 cm nehmen. Eher 2, da man sonst von den Platten kaum etwas sieht.

Beim Grundriß stellt sich die Frage ob es wirklich sinnvoll ist, die Form genau nachzubauen, da speziell die runden Kanten vorne den Preis immens in die Höhe treiben werden.

Aber davon abgesehen kannst Du die Lautsprecher einfach auf ein Stück Karton stellen und dann einen Edding o.ä. am Gehäuse senkrecht ansetzen und das Gehäuse nachziehen. Sollte passen.

Davon abgesehen wäre hier noch eine schöne Alternative:

Direkter Link zur "Base"

von Liedtke Metalldesign:

Liedtke

Gruß
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 29. Apr 2008, 13:40
Hey:

Also ich habe mir für meine Boxen 2 Platten bei einem
Stinmetz anfertigen lassen.Sie sind aus schwarzem Granit
mit einer Stärke von 4 cm, auf denen die Boxen auf
Spikes stehen.Sieht sehr schön aus und der Bass klingt
dadurch straffer, da mein Fußboden aus Holz ist.
Kostenpunkt war 80 Euro.

Viele Grüße

Stones
shortybmc
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Apr 2008, 21:39
perfekt jungs, perfekt! Schwarzer Granit hört sich sehr gut an, und 80 EUR natürlich noch viel besser da ich bisher rein preislich gesehen noch keinerlei informationen dazu eingeholt habe - danke!

Das abrunden der kanten, ist wertvolle handarbeit, und die würde ich mir auch was kosten lassen. Ich frag den steinmetz einfach mal und geb euch feedback - falls das mal jemanden interessieren sollte.

Die idee mit dem karton war auch mein erster gedanke, so werd ich das machen. 4cm hören sich grund solide an, die unterseite wird dann mit 5mm flies beklebt, nicht das der boden zerschrammt.

Bleibt nur noch die offene frage mit den Spikes, bzw. dem TriAbsorber. Richtig schick sieht denke ich die Variante Spikes aus - sch.... drauf, ich bestell jetzt die spikes


Prost


edit: Don, danke für die links, ich geh lieber zum steinmetz


[Beitrag von shortybmc am 29. Apr 2008, 21:41 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#5 erstellt: 30. Apr 2008, 19:10
Alternativ auch ein Blue Pearl GT, ein schöner schwarzer Granit, mit schicken leuchtenden Edelsteinen
Sieht echt nett aus, kostet aber hier in Österreich auf den m2 ca 600 bis 700 €, ohne Bearbeitung natürlich.

Sowas werde ich mir mal holen, entweder das oder etwas dunkelrotes, aber das wird schwieriger...

4 Cm Granit ist meist relativ teuer, grundsätzlich sieht aber Granit oder auch Marmor unter den Boxen am besten aus.

Soll aber auch Leute geben, die Estrichplatten (Betonplatten) drunter legen, bringt zwar fast dasselbe, aber sieht halt nicht ganz so edel aus
Die kosten dafür nen Spottpreis.
PhilFS
Stammgast
#6 erstellt: 30. Apr 2008, 21:53
Hallo,
den Baumarkt zu besuchen lohnt sich durchaus, wenn man es günstig haben möchte. Allerdings sind diese Platten dann nicht maßgeschneidert und selten poliert.

1,5-2 cm Dicke halte ich für sinnlos bei solch schweren Lautsprechern. 4cm klingt gut, wenn du zum Steinmetz gehst kannst du ja mal nacheiner Phase für die oberen Kanten fragen, dann wirken sie nicht ganz so wie ein Klotz.

Um die Konstruktion vom Boden zu entkoppeln gibt es allerdings bessers Material als Flies. Für so ein hohes Gewicht 75kg Lautsprecher +15kg Platte kann ich dir leider keine Erfahrungswerte mitteilen.


Aber davon abgesehen kannst Du die Lautsprecher einfach auf ein Stück Karton stellen und dann einen Edding o.ä. am Gehäuse senkrecht ansetzen und das Gehäuse nachziehen.


Wenn man 75kg Lautsprecher auf einen Karton stellt braucht man nichts mehr nachzeichnen

Zu den Spikes: bitte nicht die Absorber-Spikes, denn die Platte soll ja mit dem Lautsprecher gekoppelt werden, dem würden die Absorber ja entgegen wirken, diese könntest du dann unter die Platte setzen zur Verbindung mit dem Boden

Grüße
shortybmc
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Apr 2008, 21:59
Montag mache ich mich in die spur, und hole mir angebote direkt vor ort ein. Die ecken werden def. abgeschliffen. Na ja, also die spikes können nicht direkt den boden kontaktieren, da dieser aus dielen besteht. Die sind so weich, das die soikes ratz fatz darin versunken sind. Die platte bekommt unten flies (kratzschutz), oben drauf die kommen lautsprecher, und dazwischen die spikes - sehe ich auf x bildern so, und so wirds auch gemacht.
PhilFS
Stammgast
#8 erstellt: 30. Apr 2008, 22:19
Hallo,

Die platte bekommt unten flies (kratzschutz), oben drauf die kommen lautsprecher, und dazwischen die spikes - sehe ich auf x bildern so, und so wirds auch gemacht.


Genau so soll es auch sein!

Ich weiß halt nur nicht wie gut Flies die Platte vom Boden entkoppelt, denn auf meinen Dielen zum Beispiel bekomme ich ohne sinnvolle Entkopplung keinen guten Bass hin. Da hilft aber nur probieren was zwischen der Platte und dem Boden zum besten Ergebnis führt, was natürlich bei dem Gewicht eine ganz schöne Schufterei ist.

Aber erstmal die Platten holen, dann kannst du dir darüber mehr Gedanken machen

Grüße
shortybmc
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Apr 2008, 22:26
Ritschtitsch, so sehe ich das auch!

Prost, auf die besten Menschen der Welt. Heut is unser Tag
Glam-Attakk
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mai 2008, 15:17
Ich habe mir zwei Platten aus brasilianischen Schiefer anfertigen lassen. Dazu von allen Seiten dick angefast und 60€ für beide Platten bezahlt. Sieht dazu noch Prima aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
massive Holzklötze als Lautsprecherständer
gierdena am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  7 Beiträge
LS mit Spikes auf Steinplatte: Wieviel KG maximal ?
MiWi am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  24 Beiträge
Gibt es ein Leben nach dem Flächenstrahler?
elmarhe am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  19 Beiträge
Gibt es ein zu kleinen Raum?
Richard1982 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  5 Beiträge
Behringer Truth 2030a Paar neu für 199,- EUR zu empfehlen? Oder gibt es bessere Alternativen?
***a.i.*** am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  4 Beiträge
Spikes
MD-Michel am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  12 Beiträge
Thema: Wer kann mir bezüglich Lautsprecher ein paar Tipps geben..?
PaNik638 am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  5 Beiträge
KEF Q5 ist wieder da.
Ripley_ am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  12 Beiträge
Noch ein paar Fragen!!!
Ace-dude am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  3 Beiträge
Wie spiele ich meine Boxen ein !?
ichbinshalt am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedjuaane
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.772