Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Reference 207 vs. B&W 802 D

+A -A
Autor
Beitrag
stiffmaster0815
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2008, 17:00
hallo gemeinde,

ich wüsste gern mal eure meinung zu den obigen LS.
welche box klingt "besser"? wo bekommt man mehr fürs geld?
welchen LS würdet ihr bevorzugen bzw. haltet ihr für besser?

danke schonmal im voraus für eure zahlreichen antworten,

stiffmaster
Opium²
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2008, 19:49
hallo,
also ich hab nur kurz mal für 2 lieder die 801 gehört, vom klangcharakter ja sicherlich sehr ähnlich mit der 802. auf jeden Fall geile LS, ich denke aber nicht das sie das Geld wert sind. Klingen oben rum und in den mitten nich t besser als meine 900 Euro selbstbau KompaktLS.
Allerdings würde ich mich in dem Preisbereich nie im Leben auf die Aussagen andere verlassen, da gibts nur ab zum Händler und hören hören hören.
gruß
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Mai 2008, 21:54
Hi,

die Stereophile hat beide Boxen gehört und gemessen.
B&W
KEF

Neutraler ist wohl die KEF.
Vor allem vertikal und horizontal (so bis 30-40°) jenseits Achse gemessen (Fig. 5+6) ist die KEF ausgewogener.
Da sind bei der B&W ab ca. 2 kHz deutliche Pegelunterschiede zu erkennen.

Gruß
Robert
zuglufttier
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2008, 22:06

aol-fuzzi schrieb:
Hi,

die Stereophile hat beide Boxen gehört und gemessen.
B&W
KEF

Neutraler ist wohl die KEF.
Vor allem vertikal und horizontal (so bis 30-40°) jenseits Achse gemessen (Fig. 5+6) ist die KEF ausgewogener.
Da sind bei der B&W ab ca. 2 kHz deutliche Pegelunterschiede zu erkennen.

Gruß
Robert


Huch, wenn ich mir die Frequenzgänge angucke, wird die B&W garantiert mehr klingen Aber ob das besser ist...

Bei so einer teuren Investition würde ich mich auch nicht auf andere Leute verlassen. Ich habe übrigens keine von beiden gehört und hatte auch noch nie ne Fertigbox in diesem Bereich...

Einfach einen Laden suchen, der beide führt, dort anhören und dann zu Hause.
schloedi
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mai 2008, 19:39
Hallo stiffmaster,

habe ja selber die 802D und bin voll zufrieden.

Allerdings habe ich letztens die KEF gehört und war sehr positiv überrascht.
Ich war auf B&W fokussiert, deshalb habe ich mir die KEF damals nicht angehört.
Hätte ich vielleicht doch tun sollen ...

Wie weiter oben schon gesagt wurde, die Entscheidung mußt Du selber treffen. Dazu sind die Geschmäcker zu unterschiedlich.
Auf jeden Fall sind beide tolle Lautsprecher.

Gruß
schloedi.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Mai 2008, 20:22
@stiffmaster
Ich schlage vor auch mal Lautsprecher von Geithain anzuhören.
Die haben einiges im Sortiment bzgl. hochwertiger Aktiv- und Passivlautsprecher, siehe hier.
Und einen Einmessdienst für den Raum daheim.

Gruß
Robert
vasiyet
Stammgast
#7 erstellt: 11. Mai 2008, 18:57
Also ich halte von beiden Marken nichts.
Ich weiß, dass KEF eine Zeit lang ziemlich gut gewesen sein soll und eine andere Firma sie aufgekauft haben soll. Nach diesem Aufkauf sollen sie mit der Qualität nachgelassen HABEN.

Zu B&W kann ich im allgemeinen garnichts sagen...



Wenn, dann DALI, Sonus Faber, Wherfadele....
Opium²
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2008, 20:30

vasiyet schrieb:
Also ich halte von beiden Marken nichts.


Zu B&W kann ich im allgemeinen garnichts sagen...




Wie einleuchtend
vasiyet
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mai 2008, 14:22

Opium² schrieb:

vasiyet schrieb:
Also ich halte von beiden Marken nichts.


Zu B&W kann ich im allgemeinen garnichts sagen...




Wie einleuchtend



OK, ein Eigentor


Will selber B&W nicht schlecht machen aber mich PERSÖNLICH sprechen sie nicht an. Sollte evtl. auch mal eine anhören bevor ich die Marke in eine Schublade stecke


Ich wollte nur sagen, das ich - wenn es um Lautsprecher geht - sofort an die Namen Sonus Faber und Dali denke. Würde mich aber gerne eines Besseren belehren
Opium²
Inventar
#10 erstellt: 12. Mai 2008, 17:47
hallo,
naja ich bin auch nicht besser, von B&W halte ich auch nicht viel, wobei ich schon einige gehört habe...
Aber Klipsch zum Beispielt, da verlasse ich mich ganz auf das Klischee, sie können nur Bass und Pegel...
gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschoben: Dali Megaline Bändchen
TMR 2b - wer hat oder kennt sie?
Yamaha HS 50M kein Bass
Adam Artist 5 + Adam Artist Sub / Adam Sub 7
Bedienungsanleitung spendor 75/1a prof
Verschoben: Rauschen/Interface und Hilfe KrK Rokit8 G3
Verschoben: Bi-Amping mit Trigon Energy
Hilfe!
Canton Vento 890.2 vs Chronos SLS 790
Teufel concept E 300 sw an Pioneer vsx-422-k

Anzeige

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Archos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder752.598 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedanitex
  • Gesamtzahl an Themen1.237.234
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.784.649