Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bass-Chassis Einspielen mit 20Hz Sinus?

+A -A
Autor
Beitrag
Dennis_Schumacher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2008, 03:39
Hallo!

Wie in der Überschrift beschrieben, ist es eigentlich schädlich für einen Lautsprecher ihn mit Sinus-Tönen einzuspielen?

Beispielsweise mit dem NCH Tone Generaotor

Weil ich überlege meine neuen Canton's mal nen Tag mit nem 25Hz-Ton, dann mit nem 800er und dann nen 8000er einzuspielen!

Canton Ergo 902 DC

Ist das sinnvoll, oder hab ich mir Quatsch ausgedacht?

Mit freundlichen Grüßen

Schummi
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2008, 06:51
Kannst Du schon machen. Passieren kann nichts, solange Du Dich an die Belastbarkeiten der Lautsprecher hältst.
Zum ausleiern der Sicke sicherlich nicht ungeeignet. Dennoch würde ich zum Einspielen das gute alte Monosignal nehmen. Vollbereichsmusik, eine Box verpolen, mit den Chassis zueinander hindrehen, fertig.
tobimanlein
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jul 2008, 09:14
Hallo,
man sollte das Einspielen nicht überbewerten und es reicht daher vollkommen aus normale Musik abspielen zu lassen. Die mechanischen Komponenten des Lautsprecherchassis verändern ihre Eigenschaften nur in sehr geringem Maße, vielmehr ist es die Gewöhnung an den "neuen" Klang, die dazu führt, dass sich Lautsprecher durch das Einspielen auf einmal merklich anders anhören. Bei Sinus-Tönen bsteht durchaus die Gefahr, wenn sie zu laut abgespielt werden, dass der Lautsprecher Schaden nimmt. Ein 25 Hz Ton macht bei der Ergo 902 überhaupt keinen Sinn, da dieser Bereich durch die DC Schaltung stark abgeschwächt wird, so dass die Tieftonchassis fast keine Arbeit mehr verrichten müssen. Die Ergos fallen nämlich unter 45 Hz stark ab bzw. haben dort ihre untere Grenzfrequenz.

MfG
Tobi
qvi
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jul 2008, 09:40
moin,
lass' das mit den Sinustönen!

Lt. mehrerer Fachleute (LS-Entwickler wie z.B. Nubert, quadral) ist es sehr leicht, selbst technisch sehr hochwertige LS mit reinen Sinustönen in Sekunden zu zerstören, ohne das Verzerrungen oder clippende Verstärker ins Spiel kommen!

Wenn Du meinst, Du müsstest sie noch einspielen, dann spiel' und hör' einfach Musik. Muss gar nicht übermäßig laut sein, die möglichen mechanischen Veränderungen am Anfang finden dabei nicht wesentlich langsamer statt.

so long, thomas
Dennis_Schumacher
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jul 2008, 12:13
Okay, Danke Danke für die fixen Antworten!

Dann werd ich mir weiter Musik anhören, nicht dass der Ton in irgendeiner Weise schlecht ist, nein auf keinen Fall!

Nur ich hab mich wohl durch's herumlesen beeinflussen lassen

Mit freundlichen Grüßen


Schummi
andre11
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2008, 12:18
...oder Du läßt den guten alten Tuner ran.

Ohne Antenne, oder zwischen zwei Stationen gedreht, rauscht es tüchtig.
Dann, wenn möglich, am Verstärker auf Mono geschaltet, die Lautsprecher zueinander gedreht (dann hört man nix mehr) und schon werden die Chassis allesamt bewegt.
Wenn kein Mono möglich ist, dann am besten laufen lassen wenn keiner zu Hause ist.

Aber Musikhören macht wirklich mehr Spaß und funktioniert genauso gut.

Gruß

André
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2008, 06:44
Moin auch !

Wenn ich der Meinung bin, einen LS einspielen zu müssen, mache ich es so :

Eine möglichst wellige Schallplatte auflegen, Bässe anheben und aufdrehen ...

... und ggf. den Raum verlassen

Gruß
Dennis_Schumacher
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Jul 2008, 12:30
Ja ich hab mal grade einen Blick in die Bedienungsanleitungen der Cantons geworfen und festegellt, dass dort sogar was zur "Einspielphase" steht.

Erst nach 20 Stunden normalem Musikbetrieb "entfalten die Lautsprecher ihre gewünschten technischen Ansprüche!"

greetz

Schummi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD zum LS Einspielen
Frankster am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  50 Beiträge
Sinus Töne zum Bass-Testen | 20Hz-20kHz
XentriX am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  9 Beiträge
sinus
thomas150877 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher einspielen?
-Electro_hippo- am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  3 Beiträge
LS Einspielen
qui_chaos am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  64 Beiträge
Anlage einspielen?
Vaadwaur am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  2 Beiträge
Suche 10-20hz Bassfreqenz
bob_der_bassist am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  26 Beiträge
Bass Chassis
dixer am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  2 Beiträge
kef iq3 einspielen
riomare am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  3 Beiträge
Einspielen von Lautsprechern
Babagal am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449