Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Stereosystem + Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
BkMxRebell
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2008, 12:04
Also ich habe einen Verstärker
2 Stereo Boxen (Regal)
1 Passiv Subwoofer

Ich habe die 2 Stereoboxen an den Lautsprecher Ausgang "A" angeschlossen und den Passiven subwoofer an "B" da ich kein extra Subwoofer ausgang habe. (Ist zwar nur ein Kanal, merkt man beim bass aber nicht wirklich)

So nun kann ich jedoch nicht für jedes Lautsprecher "paar" einzeln den Bass Steuern, die kleinen Stereo Lautsprecher Verzerren dann zu schnell.

Was kann ich am besten tun?
(Habe überlegt mir andere Stereo-LS zu kaufen, da meine jetzt auch nicht gerade die besten sind, aber ich denke dass ich dann das selbe Problem haben werde.

Währe die Bi-Wiring Methode bei z.B. den Wharfedale Lautsprechern eine Methode? Dass man dann nur die Mitten Spielen lässt, oder ist das nicht möglich?

Danke Hifi-freaks
Volc0m
Stammgast
#2 erstellt: 29. Aug 2008, 12:11
Du könntest dir auch einen Sub mit Hochpass kaufen. Der nimmt sich dann alle nötigen Bassfrequenzen für sich und gibt alles was darüber ist (Mitten/Höhen) an die Frontlautsprecher weiter.

Das mit den Wharfedales wird nicht klappen, da du bei den Terminals nur ziwscen Hochton und Tiefton wählen kannst. Klaust du dem Lautsprecher das Kabel am Tieftonanschluss, so hast du auch keine Mitten mehr sondern nur noch Höhen.

Natürlich wäre es auch sinnvoll ersteinmal über ordentliche Hauptlautsprecher nachzudenken. Wie hoch wäre denn bein Budget für diese, welchen Verstärker besitzt im Moment, welche Musikrichtung Hauptsächlich und wie laut hörst du meistens?

Gruß
BkMxRebell
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2008, 20:26
verstärker.. Luxman R-800
Budget für neue LS.. Ca 150 euro (Kaufe mir eh nix neu, wenn dann nur gebraucht)

Musikrichtungen: Hauptsächlich Rock/Metal (da langts meistens auch mit dem Bass, aber wenn ich ab und zu was anderes Laut hören möchte dann eben nicht für meinen geschmack ;))

Anderen Subwoofer möchte ich nicht... wollte lieber eine evtlle Lösung für mein Problem.. ob es da nicht Frequenzweichen gibt die man zwischen die LS und den Verstärker schalten kann?
Ich denke wenn ich neue Front LS kaufen würde, hätte ich das selbe problem
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2008, 09:01
Hallo,

am besten wäre ein Aktivmodul mit Hochpegeleingang für den Subwoofer geeignet.
So was hier: http://www.hifisound...3537972b8f7.29250484

Gruß
BkMxRebell
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2008, 13:18
gibt es sowas auch als Passiv variante?
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2008, 15:08
Hallo,

ein Aktivmodul als Passivvariante :?.
Du meinst eine Frequenzweiche?
Die gibt es z.B. hier: http://onlineshop.mu...p?products_id=100722

nachteil wird sein, dass genau eine Trennfrequenz benutzt wird und Du nichts einstellen kannst. Beim Aktivmodulen kannst Du meist die Lautstärke, Phase, Übernehmefrequenz, etc. einstellen.

Gruß
anymouse
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2008, 16:01

BkMxRebell schrieb:
gibt es sowas auch als Passiv variante?

Prinzipiell schon, allerdings nicht so einfach. Das Problem bei Passivweichen ist, dass diese auf die Impedanzgänge vom Subchassis und der anderen Box abgestimmt werden müssen. Und bei den nächsten Boxen würde es wieder von vorne losgehen.

Ich würde dir ebenfalls sehr ein Aktivmodul empfehlen, das hat eigentlich alles was Du möchtest und brauchst. Oder kannst Du uns sagen, weshalb Du es nicht willst?

Brauchbare einstiegsmodelle gibt es neu ab ca. 80€, z.b. Mivoc AM80 oder Detonator DT50. Sowohl von Mivoc als auch Detonator gibt es stärkere Module, tw. auch mit mehr Einstellungsmöglichkeiten. Ob Du die benötigst, weiss ich nicht, aber die einfachen sollten schon ausreichen.

P.S.: man kann das Modul auch in ein externes Gehäuse einsetzen.
BkMxRebell
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2008, 13:52
ok ^^ dann muss ich mal bei ebay nach einem günstigen subwoofer gucken, bei dem ich das dann einfach ausbaue ^^
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2008, 14:34
Hi,

was für einen Sub willst Du denn überhaupt betreiben?

Grüße
BkMxRebell
Stammgast
#10 erstellt: 01. Sep 2008, 15:03
habe einen axton cab 309, der hat ein 30cm chassis, ist eigentlich fürs auto gedacht, aber mir gefällts auch zuhause!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche stereosystem
Djun am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  10 Beiträge
Kaufberatung_Erweiterbares Stereosystem
MagicMiami am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  9 Beiträge
Stereosystem zu 5.1 aufrüsten
rooker123 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  4 Beiträge
Frage zu Lautsprecher mit Subwoofer
RaceKing am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  3 Beiträge
Stereosystem mit Subwoofer will nicht klingen
alexander.bergmann am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  16 Beiträge
frage zu anschlüssen
x-qlusive am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  6 Beiträge
Frage zu neuer Serie
w3ng@ am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  2 Beiträge
zu canton gle490.2 subwoofer verwenden?
winwood08 am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  9 Beiträge
Frage zu Lautsprechern
JulianK. am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  30 Beiträge
Frage zu Canton Lautsprecher
Lothos am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Axton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.215