Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


nubert ls und verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
sleepy123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Sep 2008, 20:00
guten abend

die nubert boxen haben eine impedanz von 4 ohm.

und der marantz 5002 z.b. hat 4-8 ohm.

das sollte ja dann funktionieren oder?

und wenn der av reiciver nur 4 anstatt der 8 ohm abgeben muss,

dann müsste er ja anstatt 90 watt an 8 ohm, mehr haben oder nicht?

wieviel mehr kann mann da erwarten oder sollte mann da ein anderen a/v reiciver nehmen mit mindestens 5.1 und 4 ohm die aber angegeben sind?

ich weiß ich hab schon einen anderen thread eröffnet aber,

andere boxen möchte ich hier.

ok ich kenn mich net so aus das sollte man aber schon von anfang an erkennen. welche boxen reihe von nubert sollte ich für ein, alt bau 30 qm2 zimmer nehmen? bis auf den sub, da weis ich schon welchen.


[Beitrag von sleepy123 am 27. Sep 2008, 20:02 bearbeitet]
fireline
Stammgast
#2 erstellt: 27. Sep 2008, 20:03
nubert-Seite

ist ein alter Hut...

Oder kurz: keine Probleme für heutige Verstärker
sleepy123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Sep 2008, 20:21
ja danke,

ich hätte aber gern ein bisschen mehr gewusst,

ich habe ein laminat boden falls das irgendwas hilft.

vielleicht stell ich auch einfach die falschn fragen,

die nuline boxen, die erste reihe also die kleinsten sind ganz schick, und bei den stand lautsprechern die 2 ten. also die 102 er.

brauch ich denn dazu keine endstufe oder was?


[Beitrag von sleepy123 am 27. Sep 2008, 22:05 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2008, 07:12
Morgen!

Also du solltest dir dringenst mal die FAQ durchlesen.

FAQ AVR Teil I

FAQ AVR Teil II

FAQ Lautsprecher

FAQ 4 oder 8 Ohm

FAQ Leistung

So, da dürftest du erstmal Antworten finden.
sleepy123
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Sep 2008, 12:55
ja die hab ich bekommen, aber im gegenzug wieder haufenweise fragen.

in der faq verstärker leistung, wird gesagt das wenn
ich z.b. ein 6 ohm ausgang am av reiciver habe und die boxen 8, dann wäre das die rechnung:

6ohm:8ohm.

was dann bei 100 watt pro kanal nur noch 75 watt wären.

jetzt will ich mir aber, ein boxen system von nubert kaufen, wo die boxen alle 4 ohm haben.

dazu ein onkyo 606 der mit 140/kanal an 6 ohm daher kommt.

das würde ja dann heißen 6ohm:4ohm, dass wären 1,5 und soll bedeuten 150 watt je kanal.

dann hab ich das so verstanden, je weniger ohm desto mehr leistungs aufnahme in watt.

kann ich da überhaupt den onkyo benutzen.

von meiner seite aus würde ich sagen nein, da muss noch ne endstufe dazwischen mit 4 ohm oder seh ich das falsch???

ok 150 liegen net drauf denn der onkyo hat ein watt verbrauch von 550.

550:0,68 wären 808.823, das müsste mann noch durch die anzahl der kanäle nehmen, was dann 115 watt pro kanal wären an 6 ohm. oder?

wie sieht das jetzt genau mit 4 ohm aus das hab ich noch net ganz verstanden


[Beitrag von sleepy123 am 28. Sep 2008, 13:09 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 28. Sep 2008, 13:07
Du sollst dir was kaufen was gut klingt und nicht gemessen an irgendwelchen ominösen Zahlen, von denen zweifelhaft ist, ob sie überhaupt stimmen.

Ich habe mein Lebtag noch nie auf die Werte geachtet und ich fahre bisher damit sehr gut. Was nützt mirs, wenn die Werte passen aber der Klang fürn Ar... ist.

sleepy123
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Sep 2008, 13:10
ja aber wie an 4 ohm mit einem onkyo 606

ok 150 liegen net drauf denn der onkyo hat ein watt verbrauch von 550.

550:0,68 wären 808.823, das müsste mann noch durch die anzahl der kanäle nehmen, was dann 115 watt pro kanal wären an 6 ohm. oder?

wie sieht das jetzt genau mit 4 ohm aus das hab ich noch net ganz verstanden


[Beitrag von sleepy123 am 28. Sep 2008, 13:15 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2008, 13:17

sleepy123 schrieb:
ja aber wie an 4 ohm mit einem onkyo 606

Lausprecherkabel an die vorgesehenen Anschlüsse und gut is.
sleepy123
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Sep 2008, 13:22
danke nur wär das auch en bisschen netter gegangen.

ihr wusstet es auch net von anfang an!!!!
_axel_
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2008, 13:27

sleepy123 schrieb:
danke nur wär das auch en bisschen netter gegangen.

Nun, die anderen beiden hatten es Dir auch schon gesagt.
Da habe ich eben die im Zweifel deutlichere Formulierung gewählt.


[Beitrag von _axel_ am 28. Sep 2008, 13:27 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 28. Sep 2008, 13:42

sleepy123 schrieb:
danke nur wär das auch en bisschen netter gegangen.

ihr wusstet es auch net von anfang an!!!!


Lass dich von irgendwelchen Werten und Zahlen nicht irreführen. Die sagen effektiv nicht viel aus. Du kannst generell zwischen 4 und 16 Ohm nichts verkehrt machen, die Ohmzahl der Lautsprecher sollte allerdings nie kleiner sein, als die des Verstärkers.
_axel_
Inventar
#12 erstellt: 28. Sep 2008, 13:49

Eminenz schrieb:
die Ohmzahl der Lautsprecher sollte allerdings nie kleiner sein, als die des Verstärkers.

Aber genau hier begann doch die Verwirrung des TE.
Im Prospekt der Verstärker steht irgendwas von xxx Watt an y Ohm, beim Onkyo 140W/6Ohm.
Aber ein Verstärker hat keine Ohm! Er verträgt Ohm. Und hier kommt es immer auf die minimal erlaubte Ohmzahl an.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2008, 13:53

_axel_ schrieb:

Eminenz schrieb:
die Ohmzahl der Lautsprecher sollte allerdings nie kleiner sein, als die des Verstärkers.

Aber genau hier begann doch die Verwirrung des TE.
Im Prospekt der Verstärker steht irgendwas von xxx Watt an y Ohm, beim Onkyo 140W/6Ohm.
Aber ein Verstärker hat keine Ohm! Er verträgt Ohm. Und hier kommt es immer auf die minimal erlaubte Ohmzahl an.


Ich rede ja auch nur vom Wert Die Verwirrung kennen wir ja auch zum Thema Lautsprecher, wenn die Leute hier kommen und fragen wieviel ihre Lautsprecher an Leistung haben.
fireline
Stammgast
#14 erstellt: 28. Sep 2008, 14:07
@sleepy123

Dir wurde doch geholfen. Besonders harsch emfpand ich die Wortwahl in diesem thread nicht.

Noch was: Alle Verstärker haben zudem eine Schutzschaltung. Die Gefahr, das der Verstärker abraucht, dürfte minimal sein. Zudem dein Zimmer nicht übermäßig groß ist.

Viel Spass mit deinem neuen Verstärker. Lass uns wissen, welchen du gewählt hast.
sleepy123
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Sep 2008, 14:08
ok dann hab ich jetzt noch ne frage.

und zwar wenn ich mir den aw 1500 hole, dann muss ich doch um den ansatzweise auszulasten an eine stereo endstufe hängen paasend zum onkyo oder?

und wenn ja welche endstufe würdet ihr empfhelen?
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 28. Sep 2008, 14:09

sleepy123 schrieb:
ok dann hab ich jetzt noch ne frage.

und zwar wenn ich mir den aw 1500 hole, dann muss ich doch um den ansatzweise auszulasten an eine stereo endstufe hängen paasend zum onkyo oder?

und wenn ja welche endstufe würdet ihr empfhelen?


Der AW1500 hat eine eigene Endstufe. Das nennt sich vom Aufbau dann AKTIVER SUBWOOFER.

fireline
Stammgast
#17 erstellt: 28. Sep 2008, 14:11
nö, der is aktiv wie das Kürzel schon andeutet. Ein Pre-out reicht vollständig. Der Subwoofer bringt seinen eigenen Verstärker mit. Kannste an jeden x-beliebigen Verstärker anschließen.
fireline
Stammgast
#18 erstellt: 28. Sep 2008, 14:12
hoppla, war ich wohl zu spät
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 28. Sep 2008, 14:12

fireline schrieb:
hoppla, war ich wohl zu spät :D

_axel_
Inventar
#20 erstellt: 28. Sep 2008, 14:13

sleepy123 schrieb:
und zwar wenn ich mir den aw 1500 hole, dann muss ich doch (...) an eine stereo endstufe hängen

Nein. Das ist ein aktiver Woofer.

Übrigens: Es sollte sowohl zum Sub als auch zum Receiver Bedienungsanleitungen auf den Herstellerseiten geben. In beiden sollte der korrekte Anschluss beschrieben sein.
sleepy123
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Sep 2008, 14:13
oh mann das hab ich 2 minuten vorher gelesen mit aktiv und endstufe eingebaut.

aufjedenfall vielen dank an euch und ja ich werde euch bescheid sagen welchen ich gekauft habe, was allerdings noch ein weilchen dauert.
_axel_
Inventar
#22 erstellt: 28. Sep 2008, 14:19
Ähm, ohne Dir zu Nahe treten zu wollen: Sehr viel Ahnung ha Du bist ja noch Einsteiger ... pickst Dir aber gleich einen der dicksten Subwoofer raus? Bist Du sicher, dass da nicht einfach nur die blanke, übertriebene (Bass)Gier regiert?

Nachtrag: Unabhängig davon, wie viel Bass man wirklich braucht, kommt man mit zB. zwei AW560 (um mal bei Nubi zu bleiben) möglicherweise wesentlich weiter, als mit einem 1500er ...


[Beitrag von _axel_ am 28. Sep 2008, 14:27 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#23 erstellt: 28. Sep 2008, 14:22

_axel_ schrieb:
Ähm, ohne Dir zu Nahe treten zu wollen: Sehr viel Ahnung ha Du bist ja noch Einsteiger ... pickst Dir aber gleich einen der dicksten Subwoofer raus? Bist Du sicher, dass da nicht einfach nur die blanke, übertriebene (Bass)Gier regiert?


Hör auf die Leute daran zu hindern unsere Wirtschaft anzukurbeln!!
sleepy123
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Sep 2008, 14:45
hat der denn auch genug tiefgang?

und die wirtschaft jaja das is so ne sache!?
Eminenz
Inventar
#25 erstellt: 28. Sep 2008, 14:48

sleepy123 schrieb:
hat der denn auch genug tiefgang?

und die wirtschaft jaja das is so ne sache!?


Tiefgang? Der zerlegt dir dein Haus, wenn du mal aufdrehst. Bzw, da du in nem Altbau wohnst, kanns gut sein, dass der alte Mörtel von den Wänden fällt.
_axel_
Inventar
#26 erstellt: 28. Sep 2008, 14:58

sleepy123 schrieb:
hat der denn auch genug tiefgang?

Nein, nein, hast schon recht. Nur der dickste von allen liefert gerade noch akzeptable Werte.

Apropos "genug": Genug wofür?
Wieviel Hz bei welchem Pegel benötigst Du denn?
Geht es um Filmton oder Musik? Orgel, Dub, HipHop, Techno, Volksmusik?
Weißt Du, wie tief zB. 20 Hz sind?
Eminenz
Inventar
#27 erstellt: 28. Sep 2008, 15:02

_axel_ schrieb:

Weißt Du, wie tief zB. 20 Hz sind?


Ob er das hören kann?
HausMaus
Inventar
#28 erstellt: 28. Sep 2008, 15:13
sleepy123
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Sep 2008, 15:15
20 herz kann mann net hören aber spüren

60/40 filme/musik und zwar house, techno, elektro und dann auch ab und zu klassik bethoven, mozart und noch paar andere.

woher krieg ich das lied haus maus das wäre echt gut zu wissen.

allerdings meine aktuellen boxen schaffen das net magnat vektor 77.

die fangen bei der hälfte an zu rauschen lol

ich weis das das für den sub ist, standlautsprecher sind dafür net gedacht so tief runterzugehen.

aber nachdem die frau aufhört zu lachen das ist schon krass


[Beitrag von sleepy123 am 28. Sep 2008, 15:22 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#30 erstellt: 28. Sep 2008, 15:29

...woher krieg ich das lied haus maus das wäre echt gut zu wissen.




ich weis auch nicht !

sleepy123
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Sep 2008, 15:36
damit ich mir es auf cd oder einen usb stick machen kann
HausMaus
Inventar
#32 erstellt: 28. Sep 2008, 16:12
ja sicher ich weis nicht !
sleepy123
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 29. Sep 2008, 11:32
oder ich hab noch etwas gestöbert im internet und bin auf die marke klipsch gestoßen,

und habe mir da mal den rw 10d und den 12d angesehen und finde die beiden auch ganz ok und sind auch bisschen biller als die von nubert.

sind diese subwoofer zu empfehlen?
fireline
Stammgast
#34 erstellt: 29. Sep 2008, 15:05
und wenn du noch ein bisschen mehr stöberst dürftest du auf tonnenweise anderer Hersteller stoßen.

Was genau ist eigentlich das Ziel deiner Anlage? Und wie ist dein Vorgehen dieses zu erreichen?


[Beitrag von fireline am 29. Sep 2008, 15:06 bearbeitet]
sleepy123
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 29. Sep 2008, 15:40
naja das erste ziel ist sie sollte mindestens 3 jahre halten.

vielleicht auch weniger jenachdem.

mein ziel: guter klang bei filmen und musik!!
fireline
Stammgast
#36 erstellt: 29. Sep 2008, 16:49
ähm 3 Jahre? so lange? Hifi-Equipment hält ca. 10 Jahre.

Ansonsten. Wie wäre es mit Probehören?
sleepy123
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Sep 2008, 20:44
hier das kann geschlossen werden ich hab was ich brauch.


5 mal nuline ds-22
2 mal den sub nuline aw 560
und den onkyo 606 in silber

danke an alle


[Beitrag von sleepy123 am 29. Sep 2008, 20:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert-LS
carnik am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
Aufstellung der Nubert 360
jurchik am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  3 Beiträge
Nubert oder Orbid Sound?
Barkeeper_21 am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  7 Beiträge
Nubert
Mr.Stereo am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  49 Beiträge
CD und DVD-Genuß mit Nubert?
MArc123 am 10.05.2003  –  Letzte Antwort am 10.05.2003  –  3 Beiträge
Nubert(/Klipsch) Standlautsprecher + geeigneter Verstärker
Manuel91 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  40 Beiträge
Nubert <--> I.Q
Dok|Musik am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  27 Beiträge
Nubert Boxen
Hoss am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  18 Beiträge
KEF Q1 und Nubert?
Horus am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  7 Beiträge
Hr. Nubert referiert über LS in S
martin am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDJuLight
  • Gesamtzahl an Themen1.346.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.532