Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert(/Klipsch) Standlautsprecher + geeigneter Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Manuel91
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Aug 2009, 18:39
Hallo...

ich möchte mir irgendwann meine erste vernünftigen Lautsprecher kaufen...
Da Regallautsprecher fast unmöglich bei mir aufstellbar sind ist mir der Gedanke von Standlautsprechern gekommen.
Da schwanke ich zwischen folgenden Modellen:

Klipsch:
- RF62
- RF82
- F3

Was kann man da besonders empfehlen?
Welche sind gut?
Welche preiswert?
Und welche beides?

Und weis jemand wo ich mir die anhören kann? Möglichst bei einem Händler, der ein vernünftiges Hörstudio und eine möglichst große Auswahl an Klipschlautsprecher hat. Ich wohne in der Nähe von Stuttgart, also bitte keine Händler in Hamburg:)

Oder evtl. auch Nubert, dies bzgl. hab ich mich aber noch nicht allzu sehr belesen/umgehört.
Morgen fahr ich aber ins Nubert-Hörstudio in Schwäbisch Gmünd.

Sonst sind ja alles recht ordentliche Boxen! Gerade deshalb habe ich Angst, dass sie hauptsächlich Lärm fabrizieren in meinem Zimmer. Weil das hat gerade mal 14m².
So sieht es aus, wenn ich es umräume...



Oder hat jemand einen besseren Umräumvorschlag?


Desweiteren bin ich mir nicht sicher ob der Schreibtisch den Klang verfälscht...
Hat da jemand Erfahrung?
Macht das was aus?

Falls ich noch irgendwelche Fragen vergessen haben sollte, schreibt mir bitte eure Meinung allgemein zu dem ganzen Plan/Kaufvorhaben...

Danke...
Alex58
Stammgast
#2 erstellt: 25. Aug 2009, 00:20
Hallo Manuel!

Für 14 m² würde ich im Fall der Klipsch Lautsprecher je nach finanzieller Möglichkeit ein Paar Heresy III aus der Heritage Serie empfehlen. Völlig aufstellungsunkritisch am Boden und Regal gleichermaßen und mit extrem hohem Wirkungsgrad gesegnet.
Klipsch RF- Modelle gibt es mitunter auch bei einem Media Markt zu hören. Um akustisch zumindest einen ersten vergleichenden Eindruck zu gewinnen. Falls Interesse besteht, schau mal zu uns in den Klipsch Thread rein. Die RF 62 wird gegenüber der RF 82 tendenziell etwas favorisiert. Die F3 fällt gegenüber den RF- Modellen klanglich doch etwas ab.
Nubert ist sicher neutraler in der Wiedergabe, benötigt aber aufgrund des geringeren Wirkungsgrads gegenüber Klipsch kräftigere Verstärker. Vielleicht gefallen Dir einige Modelle in Schwäbisch Gmünd beim Probehören. Nubert wäre sicher auch eine hervorragende Wahl.
Dann gäbe es außerdem die Möglichkeit zu aktiven Monitorlautsprechern auf Ständern. Bei 14 m² durchaus eine Überlegung wert. Thomann hat da z. B. einiges im Programm. Und eine Endstufe benötigt man auch nicht mehr. Einfach mal googeln.

Vor allem: Höre Dich erst mal sozusagen rund herum, sammle Erfahrungen und gönne Dir einfach Ruhe und Zeit bei der Auswahl!

Viel Freude beim Probehören,
Alex
Manuel91
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Aug 2009, 09:29
Hallo...

zu den Heresey:
Ich würde mal sagen, die sprengen mein Budget..
Desweiteren beeinträchtigt es ja sicher auch die Soundqualität, wenn die LS so nahe hinter dem Schreibtisch stehen...
oder nicht!?

Ich schau dann mal beim MediaMarkt bei Gelegenheit auch noch vorbei...
Manuel91
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Aug 2009, 19:12
Hallo...

jetzt hab ich mich mal umgehört...
Zuerst war ich beim UE2000 um mir Klipsch anzuhören. Da gab es RF62 und RF83... ich war von beiden echt mal sowas von enttäuscht! Vor allem von den RF83 hätte ich mehr erwartet für den Preis(2000€/Paar!).

Danach bin ich wie angekündigt weiter ins Nubert-Hörstudio in Schwäbisch Gmünd gefahren und ich war fasziniert! Ich hab nur nuBox Modelle angehört. Und zwar folgende: nuBox 311, 511, 381, 481, 681.

Als Verstärker war die längste Zeit eine Audiolab-Kombination angeschlossen, bestehend aus einem 8000Q Vorverstärker und 2 Monoendstufen 8000M. Später hab ich auch noch ein bisschen an einem Yamaha-Surroundreceiver gehört und keinen wirklich großen Unterschied erkannt:)
Zumindest war er nicht allzu wesentlich wie der preisliche...

Die 311 und die 511er fand ich sofort voll schlecht, da kann ich nur davon abraten. Die hören sich an wie billige 2.1 PC-Lautsprecher die man ohne Sub betreibt oder so...

EDIT: Okay das ist vllt etwas übertrieben:) Aber ese war schon ein gigantischer qualitativer Unterschied zu den Größeren...

Die 481 mit ihrer nach vorne geöffneten Bassreflexöffnung hat mich irgendwie angeschrien :). Zumindest hatte ich genau das Gefühl. Das war kein Stereolautsprecher, sondern hat eher den Eindruck erweckt als wäre es eine billige 25€ Standbox, die zwar recht laut sein kann, aber sonst nichts. Gesang und Instrumente waren vollkommen vermischt, die Höhen haben gefehlt, usw...

Aber wirklich fasziniert war ich dann von den 381ern und den 681. Einfach einen genialen Sound, den die von sich geben! Nur bei den 381ern merkt man leider, dass es sich doch nur um Kompaktboxen handelt, weil einfach etwas Schalldruck fehlt. Aber für das Volumen und nur einen Tieftöner ist es echt beachtlich. Wer aber auf Bass steht sollte eher zu den 681ern greifen oder sie mit einem zusätzlichen Sub betreiben.
Am besten gefielen mir letztendlich aber dann die 681. Diese Box ist einfach vollkommen! Es fehlt an nichts, man hat das Gefühl vom Schalldruck an die Wand gepresst zu werden:) Einfach nur gigantisch...

Verstärkertechnisch wurde mir als ich meinte ich wolle einen Receiver der Yamaha RX797 empfohlen. Soll gut zusammen passen die Kombination Nubert-Yamaha. Kenn sich jemand damit aus? Macht der genug Power für die 681?

Sonst noch eine Frage: Was machen die nuBox681 auf 14m²?
Wummern die?
Laut dem Verkäufer tun sie das nämlich nicht, was ich mir aber noch nicht so sicher bin. Die Möglichkeit sie weit genug von der Wand entfernt hinzustellen wäre auf jeden Fall gegeben! Was meint ihr dazu? Funktioniert das?

Danke...


[Beitrag von Manuel91 am 26. Aug 2009, 10:28 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2009, 14:20

Manuel91 schrieb:
Sonst noch eine Frage: Was machen die nuBox681 auf 14m²?
Wummern die?
Laut dem Verkäufer tun sie das nämlich nicht, was ich mir aber noch nicht so sicher bin. Die Möglichkeit sie weit genug von der Wand entfernt hinzustellen wäre auf jeden Fall gegeben! Was meint ihr dazu? Funktioniert das?

Danke... :hail


Natürlich wummern die nicht, wass soll der Verkäufer denn sonst sagen?
Ich dachte dein Zimmer ist voll, wo willst du dann noch hintreten? Siehe anderer Tread. Mal dir doch mal die LS in den Grundriss ein.

Ich denke mit der 381 und vernünftiger Aufstellung bist du auf dem Raum besser bedient. Wenn du bald ausziehst und ein großes Wohnzimmer hast, dann würde ich zur größeren greifen.
Manuel91
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Aug 2009, 14:32
So siehts aus:



Meinst du jetzt, dass die wummern oder nicht?:)
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2009, 14:38
Kann sein, kann auch nicht sein.

Der Raum sieht jetzt anders aus als im anderen Tread.

Mit den größeren Stand LS bist du auf jeden Fall zukunftssicherer, schließlich willst du ja nicht ewig auf dem Speicher wohnen oder?
Manuel91
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Aug 2009, 14:42
"Speicher"...:)
1. Stock meinst wohl:)

Ja ich hab auch imaginär schon umgeräumt...
engel-freak
Stammgast
#9 erstellt: 26. Aug 2009, 20:48
Du kannst die 681 doch 4 Wochen testen und bei nichtgefallen oder wummern einfach zurückgeben.

Gruß vom
Manuel91
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Aug 2009, 21:02
@engel:

Das habe ich mir auch schön überlegt...
Aber davor werd ich mich noch erkundigen, ob ich bei Rückgabe einen Nubert-Gutschein oder mein Geld bar auf die Hand bekomme...
Oder weiss das jemand?
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 27. Aug 2009, 07:30
Das ist keine Rechtsberatung!!!

Grundsätzlich muss der Händler gemäß Fernabsatzgesetz die Ware bei Nichtgefallen zurücknehmen und bei Einhaltung der 2 Wochenfrist auch den Betrag (abzüglich eines ggf. anfallenden Nutzungsentgeldes oder Schäden etc.) erstatten.

Was nach den 2 Wochen ist kann ich dir nicht sagen, die zusätzlichen 2 Wochen werden vielleicht gesondert betrachtet.
engel-freak
Stammgast
#12 erstellt: 27. Aug 2009, 08:53
Hier ein Auszug aus den Bestellinfos in den AGB's von Nubert:


Ihr Rücktrittsrecht
Testhören, aber bei Ihnen zu Hause - Risikolos mit 4 Wochen Rücktrittsrecht.
Testen Sie Ihre neuen Lautsprecher ohne störende Einflüsse und ohne Zeitdruck in Ihren eigenen Räumlichkeiten und mit Ihrer eigenen Anlage. Wo sonst können Sie Boxen besser beurteilen?
Sollten Ihnen unsere Produkte wider Erwarten nicht gefallen, räumen wir Ihnen innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt der Ware ein Rücktrittsrecht ein. In diesem Falle genügt es, wenn Sie die Artikel wieder sorgfältig in die Originalkartons verpacken und mit uns telefonisch Kontakt aufnehmen. Wir werden dann mit Ihnen den für Sie zweckmäßigsten Weg der Rücksendung besprechen (kostenlose Abholung mit UPS-Abholtickets oder kostenfreie Rücksendung mit Freeway-Tickets von DHL).
Den Warenwert erstatten wir Ihnen umgehend. Versprochen. (Bitte lassen Sie uns aber für Rücktransport, Verwaltung und Rücküberweisung ca.10 Tage Zeit).

Aus organisatorischen Gründen ist die kostenfreie Rückholung nur aus EU-Mitgliedsländern möglich.


Rückerstattung des Kaufpreises also kein Problem !! Kannst Dich aber auch noch bei der kostenfreien Hotline (0800-6823780) informieren und bzgl. der richtigen Boxen für Dich (Raum, Aufstellung,...) beraten lassen. Ich sag nur "SUPER SERVICE" und klasse Boxen !!

Siehe außerdem hier:
http://www.nubert.de/

Gruß vom
Manuel91
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Aug 2009, 11:30
Okay danke an euch...

Dann werd ich mir jetzt erstmal einen Verstärker zulegen! Da denke ich an einen Yamaha RX-797. Den hat mir der Verkäufer empfohlen...
Taugt der was und reicht der für die LS?

Und danach hol ich mir die LS...
Erik030474
Inventar
#14 erstellt: 27. Aug 2009, 11:33
Sieh dir den hier mit an:

Yamaha A-S 700

Kostet ca. 450 €uronen
Manuel91
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Aug 2009, 11:52
Uff...
der macht ja nur 2x90W. Da kommt man bei den LS bestimmt nirgens hin

Der RX-797 macht 2x155W. Und den gibts ab 310€ beim ProMarkt.
Erik030474
Inventar
#16 erstellt: 27. Aug 2009, 11:59
Egal ob 2 x 90 W oder 2 x 155 W dir fliegen in deiner Kate auf jeden Fall die Ohren weg.

Wenn ich meinen 2 x 20 W ION voll aufdrehe reicht das vollständig für eine Party auf 30 m² aus, wichtig ist, wie sauber der klang noch rüberkommt und ob der Verstärker ins Clipping gerät.


[Beitrag von Erik030474 am 27. Aug 2009, 12:00 bearbeitet]
Manuel91
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Aug 2009, 12:12
Naja...
also, dass einem die Ohren wegfliegen, das ist ja nunmal relativ
Als ich die in Schwäbisch Gmünd Probe gehört habe, waren die an einem Audiolab Vorverstärker mit 2 Monoendstufen angeschlossen, von denen jede 200W hatte. Da hab ich auch mal eine Weile ganz aufgedreht...eben um auszutesten was so geht. Aber so laut dass mir "die Ohren weggeflogen sind" waren sie dann doch nicht:)
Aber natürlich auf jeden Fall immer noch laut genug xD


Hat da sonst noch jemand eine Meinung dazu?

Dass der A-S 700 besser ist, das kann ich mir schon vorstellen das sieht man auch schon am Äusseren. Leider hab ich dann für 450€ nur einen Verstärker und müsste mir noch einen Tuner dazu kaufen...
Und ich bin so schon lange über mein Budget raus:)
Erik030474
Inventar
#18 erstellt: 27. Aug 2009, 12:21
Hatte der Hörraum auch deine 16 m²?

"Analoges" Radio fällt 2011 doch sowieso weg, glaube ich zu wissen oder hast das parallel zum analogen TV (notwendig z. B. bei Unitymedia)?

Einen adäquaten Tuner sollte man auch gebraucht bekommen.
Manuel91
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Aug 2009, 12:24
Nein, der war etwas größer:)

Öhm...zum analogen Radio erzählst du mir grade was ganz neues:)
Muss ich mich erstmal kurz belesen...
Aber danke für den Hinweis!
Manuel91
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2009, 12:33
Okay...

fertig mit Belesen:)

Hast wohl leider Recht. Und digitales Radio kann der nicht empfangen, oder?
Weil wenn nicht wäre es ja echt unsinnig jetzt noch einen Receiver für das Geld zu kaufen.
Erik030474
Inventar
#21 erstellt: 27. Aug 2009, 12:43
Definitv nein. Gibt aber von NAD so einen kleinen schicken DAB-Tuner. NAD wäre dann auch eine schöne Verstärker-Alternative.

Also, ich habe zum Beispiel unitymedia, mit TV, Telefon und Internet. Da ist "analoges Kabelradio und TV" immer mit drin. Vielleicht hast du etwas ähnliches???


[Beitrag von Erik030474 am 27. Aug 2009, 12:44 bearbeitet]
Manuel91
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Aug 2009, 14:08
was mir grade zu dem A-S 700 auffiel:
Ich habe vorher nicht genau hingeschaut, die haben an 4 Ohm 160W und nicht 90...und die nuBoxen haben 4 Ohm.
Erik030474
Inventar
#23 erstellt: 27. Aug 2009, 15:00
Mensch, jetzt lass dich von den Watt-Angaben doch nicht verwirren.
Manuel91
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Aug 2009, 15:06
Ich habe auch nicht vor mich von den Wattangaben "verwirren" zu lassen. Aber in bin der Meinung, dass an so fette Standlautsprcher auch ein leistungsstarker Verstärker angschlossen sein sollte.
Erik030474
Inventar
#25 erstellt: 27. Aug 2009, 15:15
Nur bedingt, 2 Beispiele:

1. Mein 2 x 20 W ION an Dynaudio Focus 110: einmalig, leider sind die als Zweitlautsprecher zu teuer.
2. Einer aus dem ROTEL-Forum hat den RA-1520 mit 2 x 60 W und betreibt damit seine B&W 802 für die eine Endstufenleistung von 5 bis 500 W empfohlen wird.
Manuel91
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Aug 2009, 15:20
Das kommt aber ja auch immer noch auf die Lautsprecher an:
Bis vor einer Weile hatte ich noch vor mir Klipsch zu kaufen. Für die habe ich mich dann auch nach Röhrenverstärker mit 20W usw. umgeschaut. Für die Hornlautsprecher mit 95db/W reicht was auch vollkommen aus.
Aber die nuBox haben nunmal 310/450W angegeben, was wiederrum ganz was anderes ist :)...

Oder sind noch andere hier der Meinung ein kleinerer Verstärker würde auch reichen?

Achja...der Verkäufer bei Nubert hat mir auch einen größeren empfohlen(RX-797)
Erik030474
Inventar
#27 erstellt: 27. Aug 2009, 15:31
Das ist doch nur die Maximalbelastbarkeit der Lautsprecher.

Mir ist es doch völlig gleich, welchen Verstärker du anschließt.
Manuel91
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 27. Aug 2009, 15:40
Ich weis schon, dass es sich da um die Maximalbelastbarkeit handelt:)
Aber an der kann man sich auch recht gut orientieren, was die Verstärkerdimensionen angeht.
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#29 erstellt: 27. Aug 2009, 15:48

Manuel91 schrieb:
Uff...
der macht ja nur 2x90W. Da kommt man bei den LS bestimmt nirgens hin

Der RX-797 macht 2x155W. Und den gibts ab 310€ beim ProMarkt.



wattzahlen dein geringstes problem. in deiner hütte reichen 2x5watt zum hörsturz. außerdem sind die angaben der hersteller nicht genormt und insofern sagen diese werte wenig aus.

selbst bei den nuberts bist du mit allem was reale 30w clippingfrei ausspuckt gut bedient.
Manuel91
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Aug 2009, 15:52
Mhmmm..okay...
und was würdet ihr mir dann empfehlen?

EDIT: Ausser dem A-S 700(mein aktueller Favorit)
EDIT2: Die Verarbeitung von dem soll richtig schlecht sein. Balance, Treble und Bassregler aus Plastik und alle Regler auf Plastikachsen...muss ich nicht haben:(

Nicht abhängig von dem Raum! Weil es wird nicht mehr ewig dauern, bis ich ausziehe. Also lieber eine Nummer größer...


[Beitrag von Manuel91 am 27. Aug 2009, 16:37 bearbeitet]
lapuschka
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Aug 2009, 16:41

Manuel91 schrieb:
Mhmmm..okay...
und was würdet ihr mir dann empfehlen?

EDIT: Ausser dem A-S 700(mein aktueller Favorit)

Nicht abhängig von dem Raum! Weil es wird nicht mehr ewig dauern, bis ich ausziehe. Also lieber eine Nummer größer...


Die Frage lässt sich genau so unmöglich beantworten wie: Welches Abendessen würdet ihr mir heute empfehlen? Kalbsnieren an Senfsauce mit Gratin Dauphinoise vielleicht? Aha, das magst du überhaupt nicht. Du wirst schon selber herausfinden müssen, welche Boxen am ehesten deinen Hörgeschmack treffen. Mein Tipp: Nicht zu grosse, pegelfeste Boxen. Das Geld lieber in Qualität als in Quantität stecken.

Praktisch jeder wird dir seine Marke ans Herz legen. Was nützt es dir? Mach dir ein Budget und geh hören, was in diesen Preisrahmen passt und vor allem, was deinem Hörgeschmack entspricht. Alles andere ist Lotto spielen.
Manuel91
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 27. Aug 2009, 16:47
@lapuschka:

Es geht nicht um Boxen...da hab ich mich schon für die Nubert nuBox 681 entschieden. Der passende Verstärker dazu, das ist im Moment die Frage:)

da denke ich gerade an einen AX 1050...
ist aber auch nur so ein Gedanke
Erik030474
Inventar
#33 erstellt: 27. Aug 2009, 16:54
Du scheinst ja nur auf den theoretisch möglichen Maximalpegel aus zu sein, dann bist du mit dem 250 W (theoretisch) Yamaha bestens bedient.

Aber nachher nicht beschweren, wenn sich deine Ohren verabschieden ...
Erik030474
Inventar
#34 erstellt: 27. Aug 2009, 17:05

lapuschka schrieb:
Kalbsnieren an Senfsauce mit Gratin Dauphinoise vielleicht?


Woher zum Henker kennt man so ein Gericht???
lapuschka
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Aug 2009, 17:33

Erik030474 schrieb:

lapuschka schrieb:
Kalbsnieren an Senfsauce mit Gratin Dauphinoise vielleicht?


Woher zum Henker kennt man so ein Gericht???



Ein weltbekanntes Gericht aus der Französischen Küche. Ja ich weiss, Kochen ist nicht unbedingt des Deutschen liebstes Kind.
Manuel91
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Aug 2009, 17:52

Erik030474 schrieb:
Du scheinst ja nur auf den theoretisch möglichen Maximalpegel aus zu sein, dann bist du mit dem 250 W (theoretisch) Yamaha bestens bedient.

Aber nachher nicht beschweren, wenn sich deine Ohren verabschieden ... :L



Nein, das ist nicht mein Ziel...
Ich will nur nicht RiesenLS dastehen haben, die dann maximal Zimmerlautstärke schaffen.
Auf dem AX 1050 bin ich nur zufällig gekommen, als ich mich eben so umgeschaut habe...
Es müssen jedoch nicht unbedingt 250W sein
Erik030474
Inventar
#37 erstellt: 27. Aug 2009, 17:55

Manuel91 schrieb:
Nein, das ist nicht mein Ziel...
Ich will nur nicht RiesenLS dastehen haben, die dann maximal Zimmerlautstärke schaffen.


Keine Sorge, bisher jeder der Verstärker kann für einen Hörschaden sorgen in deinem kleinen Raum!
Manuel91
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Aug 2009, 18:09
Ich hab doch schon gesagt, dass man sich nicht an dem Raum orientieren soll!
Ich wohn noch bei meinen Eltern und hab vllt auch iwann mal vor auszuziehen...
Erik030474
Inventar
#39 erstellt: 27. Aug 2009, 18:21

Manuel91 schrieb:
Ich hab doch schon gesagt, dass man sich nicht an dem Raum orientieren soll!
Ich wohn noch bei meinen Eltern und hab vllt auch iwann mal vor auszuziehen...


Reicht auch alles in einem größeren Raum solange du nicht in eine Fabrikhalle umziehst.

Und damit bin ich raus.
Manuel91
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Aug 2009, 19:09
Okay..ich schau mich dann mal um, was es so gibt, was passen könnte...

Tipps sind stets willkommen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch-Standlautsprecher
bögrülü am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  28 Beiträge
Nubert
bert23467 am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  3 Beiträge
2- oder 3 Wege?? Canton? Nubert oder Klipsch? HILFE
DerOlli am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  11 Beiträge
Nubert vs. Klipsch
Peter_Pan am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  35 Beiträge
tannoy / nubert / behringer/ klipsch ?
silencer_sh am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  3 Beiträge
Klipsch oder Nubert
Peerderbaer am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  19 Beiträge
Kompaktboxen Klipsch/Nubert/B&W ?
Slorg am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  18 Beiträge
standlautsprecher...
peter77 am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 04.08.2003  –  22 Beiträge
Standlautsprecher
hbelgo am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 24.08.2003  –  10 Beiträge
Standlautsprecher + Subwoofer
Daniel_T am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Dynaudio
  • Rotel
  • Nubert
  • Klipsch
  • Audiolab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedLocke1312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.193