Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2- oder 3 Wege?? Canton? Nubert oder Klipsch? HILFE

+A -A
Autor
Beitrag
DerOlli
Inventar
#1 erstellt: 18. Nov 2003, 18:09
Hallo ihr Lieben!

Ich würde gerne mal erfahren, wo genau der unterschied zwischen 2- und 3 Wege Lautsprecher liegt!? Ich bin immer noch auf der Suche nach neuen Lautsprechern und immer wenn ich auf Lautsprecher treffe, die mir gefallen könnten, hält mich die Angabe "2 Wege" davon ab, sie genauer unter die Lupe zu nehmen.. Klingt vielleicht blöd.... Deswegen frag ich ja um Rat.

Welche Vorteile hat z.B. ein 3 Wege Standlautsprecher gegenüber einem 2 Wege Standlautsprecher? Klangliches Aspekte? Etc.!?

Ich frage mich das, weil mit z.B. die NuBox 580 2 Wege, die Canton RC-L 3 Wege, oder wenn es preislich etwas höher gehen soll die Klipsch RF-35 2 Wege interessiert.
Allerdings auf JmLab und da schmeissen sie mit 2 1/2 Wege um sich... Was soll das denn nun?

Wo wir gerade schon dabei sind, welche Lautsprecher könnt IHR mir empfehlen!? Kann mich absolut nicht entscheiden und wüsste auch nicht wie ich einen direkten Vergleich bezüglich Hörprobe machen könnte!?

Bitte helft mir irgendwie... *seufz*

Mit freundlichen Grüßen

euer Olli
das_n
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2003, 18:49
das hat nur was damit zu tun, ob zu einem hoch und einem tieftöner noch ein mitteltöner dazukommt, ob das der fall ist, hängt von den verwendeten chassis ab. wenn zb das bass-chassis so gebaut ist, dass es bis in den hohen mittelton bereich linear überträgt, braucht der ls keinen mitteltöner.

3-wege-ls erzielen häufig einen höheren wirkungsgrad, sind aber schwerer zu konstruieren und können mehrere tüvken haben.

im forum der firma nubert gibt es auch diskussionen darüber, zb da:

http://www.nuforum.de/nuforum/viewtopic.php?t=57&highlight=3wege
DerOlli
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2003, 18:57
Hmm... ok, ich werde gleich mal nach schauen! Spreche dir schon mal meinen Dank aus, N!
Nur, was ist denn jetzt 2 1/2 Wege??
Menno...

Und was für Lautsprecher unter meinen aufgeführten könntest du mir empfehlen? Ich möchte endlich neue Lautsprecher, weiss nur absolut nicht welche...

Liebe Grüße,

euer Olli
das_n
Inventar
#4 erstellt: 18. Nov 2003, 20:10
ich habe zum besipiel 2 1/2-wege-ls (canton le 107 ; auch wenn sie auf der canton-website als 3-wege angegeben sind).

sie haben einen hochtöner (1.weg) und einen mitteltieftöner (2. weg). der 2te tieftöner unterstützt den 1. nur im bassbereich.

bei den angegeben trennfrequenzen (300 Hz und 3200 Hz) und einem frequanzgang von 25 Hz-26000 Hz ergibt sich folgende verteilung auf die einzelnen chassis:

1. weg: hochtöner 3200-26000Hz
2. weg:25-3200 Hz
3. weg:25-300Hz


wäre der lautsprecher eine 3-wege-box, würde es so aussehen:

1. 3200-26000
2. 300-3200
3. 25-300

ich hoffe, ich konnte es dir verständlich machen.
DerOlli
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2003, 20:17
AHHHHHHH!!! Danke N, jetzt hab ich so einiges geschnallt. Auch durch deinen Verweis auf die Diskussion bei Nubert. Doch, damit ist mir schon weiter geholfen. Nur... zu den Lautsprechern kannst du mir auch nix sagen, oder!? Bzw. zum Verstärker + die genannten Lautsprecher? Hab auch schon ein seperates Thema eröffnet, doch da ergibt sich auch nicht so wirklich was.
Hilf mir doch mal einer...

Grüße,

DerOlli
das_n
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2003, 20:22
tut mir leid, zu den von dir genannten boxen kann ich nichts zu sagen....die allgemeine meinung hier im forum bezüglich deiner favorisierten marken kennst du ja sicherlich, sie sind durchweg gut.
bei verstärkern kann ich auf grund meiner eigenen erfahrungen nur zu yamaha raten, aber auch nur weil ich nicht viele andere kenne (in meiner familie ham alle yamaha) und ich noch nichts negatives drüber gehört oder selbst erfahren habe.....
DerOlli
Inventar
#7 erstellt: 18. Nov 2003, 20:29
Schade, trotzdem Danke N.
Werde es wohl weiter versuchen müssen, vielleicht kommt ja noch etwas nützliches reingeflattert. Ansonsten werd ich mir wohl bald mal ein paar Nuberts bestellen und einfach mal selbst hören. Wie ich das mit Klipsch und Co. mache weiss ich noch nicht.

Hab in einem anderen Forum gelesen das du noch etwas jünger bist, dafür hier ziemlich aktiv. Scheinst ja ein richtiger Hifi-Fan zu sein, was!? Höre übrigens auch sehr gerne wie du Techno, etc. Natürlich auch soweit alles andere, bin da sehr flexibel.
Irgendein Evergreen in dem Bereich? Nur mal so am Rande.

Übrigens, hatte auch Yamaha, den 396er Verstärker. Kommt mir ziemlich... hm, wie soll ich sagen trocken, direkt und ehrlich vor. Allerdings ein wenig "schwach", bzw. kommt er nicht mit niedrigen Widerständen zurecht. Ich mochte ihn und mag ihn auch immer noch. Bis ich anderes gehört habe. Klar, auch preislich höher angesiedelt, aber man merkt es schon.

Vom 396er zum 670er von HK lagen Welten dazwischen.

Liebe Grüße,

Olli
das_n
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2003, 21:02
in der tat, ich bin erst 17.
als ich mich vor einem jahr entschlossen hatte, dass mir meine conrad-boxen nicht mehr reichen, habe ich mich ziemlich viel umgehört, überall wo ich zu besuch war die bestehende hifi-anlage inspiziert. nebenbei habe ich auch einige zeit mit selbstbau geliebäugelt, mir etwas theoretisches wissen angeeignet (bin auch technisch sehr interessiert, ich liebe physik, und alles was mir in die hände fällt wird auseinander- oder umgebaut).

selbst habe ich den yamaha 396er-reciever, was mich an dem teil halt wundert ist, dass er auch bei hoher lautstärke kaum warm wird, also wenig verlust zu machen scheint. über mangelnde impendanzfestigkeit kann ich mich auch eigentlich nicht beklagen, hab mal 2 paar 4-Ohm-ls angeschlossen und er hat sich nicht abgeschaltet.
das gerät klingt sehr direkt und hell, die bässe sind nicht aufgeblasen, straff und recht pegelfest (könnte aber auch eher an meinen ls liegen.)
sicherlich liegen zu einem leistungs- und preishöherem gerät welten.......

ich höre alles von techno bis zu den ärzten, komische kombi, aber naja.....

zu den evergreens: ich habe gestern schon in der musik-rubrik unter nem eigenen thread was dazu geschrieben.......:::
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=7&thread=245
DerOlli
Inventar
#9 erstellt: 18. Nov 2003, 21:18
Hehe, find ich gut.
Gefällst mir. Bin auch sehr interessiert in diesem Bereich.
Allerdings, zum 396er muss ich sagen, dass ich die Höhen zu aufdringlich und schrill fand. Sicherlich, liegt auch garantiert an die LS, keine Frage. Aber der HK ist wesentlich feingeistiger, etc. Also, ich hatte den 396er mal mit auf ner Party, 2 sogenannte Conrad Boxen angeschlossen und zack..... nach ca. einer Std. hat er sich andauernd ausgeschaltet und war kochend heiss. Aber, er lebt noch.
Potent find ich ihn schon, den kleinen Amp. Dafür das es der kleinste ist, ist das sehr beachtlich. Mein HK hat nur eine Ecke mehr Leistung, keine Welt von wegen gleich das doppelte. Aber darauf kommt es mir gar nicht so an.

Wer den Yamaha Sound mag, soll ihn mögen und lieben. Ich mochte ihn auch mal, und mag ihn eigentlich immer noch. Allerdings habe ich anderes, was mir noch mehr gefällt, kennen gelernt.

Was deine Musikrichtung betrifft, ist es bei mir genau so. Lässt sich eigentlich auch nicht kombinieren. Selbst Klassik und Oldies, etc. ist bei mir drin. Eigentlich echt alles bis auf Metal. Ich schau mir gleich mal deinen Eintrag an.

Liebe Grüße,

Olli
das_n
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2003, 21:23
.....sicher hätt ich auch gern was potenteres, nur es ist erstens kein muss, wackeln tut schon genug und ausgereizt hab ich ihn auch noch nicht, zweitens fehlt mir als schüler dazu der finanzielle background.....
DerOlli
Inventar
#11 erstellt: 18. Nov 2003, 21:57
Klar, es ist kein Muss, aber ein Genuss
Vor allem macht es Spass sich nach und nach alles anzueignen, etc. Der Finanzielle Sektor ist so eine Sache, kenne das, bin selbst Schüler.

P.S. Noch nicht ausgereizt? Ich hatten den 396er schon öfter auf Volldampf laufen. Ausschliesslich nur auf Partys, ist ordentlich und reicht locker. Man brauch wirklich nicht mehr.

Beim jetzigen Verstärker kann ich irgendwie nicht über hälfte gehen, dass schmerzt schon in den Ohren. Ist aber witzig den Schalldruck zu fühlen. *g*

Ok, spass bei Seite. Hab übrigens einen Eintrag unter dein Thema Trance, Techno, usw. vorgenommen.

So, werde mich nun verabschieden.
Gute Nacht.

Ölersen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprechervergleich NUbert vs Canton vs Klipsch
a.bauer am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  57 Beiträge
2 1/2 wege oder 3 wege?
jassson am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  2 Beiträge
3 oder 2 wege
philipp16 am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  18 Beiträge
3 oder 2 Wege?
Meister_K am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  17 Beiträge
2 oder 3 wege?
ddkaiser am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  36 Beiträge
2-wege oder 3-wege
frekz am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  12 Beiträge
2 Wege oder 3 Wege
blackzombie am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  4 Beiträge
2 Wege oder 3 Wege
juchbe8 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  2 Beiträge
Habe ich 2- oder 3-Wege Boxen?
addY am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  7 Beiträge
aktiver SUB + 2 oder 3 wege system?
rusty11 am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.122