Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert NuWave 125 oder Klipsch RF-7

+A -A
Autor
Beitrag
MiamiVice
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2004, 14:14
Hallo,

ich bin im Begriff mir neue Lautsprecher zuzulegen. Nun wollte ich eure Meinung zu meinen Favoriten hören.Bisher hatte ich JM Lab Opal Lautsprecher und will es jetzt ne Nummer dicker. Ich schwanke zwischen dem Nubert Nuwave 125 System, und dem Klipsch RF-7 System. Der Händler meines Vertrauens hat leider nur die Klipsch RF-35 hörbereit. Kann man die RF-35 mit der größeren RF-7 in Bezug auf den Klangcharakter vergleichen?

Das ganze System soll vorläufig über den Yamaha DSP-Z9 befeuert werden, wird aber später für die Frontlautsprecher durch 2 Vincent Monoblöcke ergänzt.

Haltet Ihr die Lautsprecher für vergleichbar? Weil mein Hifi Händler natürlich nur böses über nubert abließ. Aber das ist wohl Wettbewerbsbedingt. Jeder hat ja immer das Beste. Er meinte die Nubis wären Bastler und ihr Zeug wäre zu teuer. Kann das garnicht nachvollziehen. Er sagte auch, Klipsch sei eine ganz andere Welt. Als ob man den 911er mit nem BMW vergleicht.

Wie steht ihr zu diesen beiden Modellen? Ich bin von der Nubert Technik sehr angetan, egal was mein Händler sagt. Aber die Klipsch sind bestimmt auch sehr sehr schöne Lautsprecher. Rein optisch kommt mir die Klipsch RF-7 eine Nummer dicker vor als die NuWave 125. Ob es auch klanglich so ist, auch in Anbetracht der verwendeten Verstärker, müssen wir diskutieren.


Links zu diesem Thema:

RF-7: http://www.klipsch.de/product/product.aspx?cid=362

Nu 125: http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=2

Vincent SP 991: www.vincent-tac.de

Yamaha DSP-Z9: http://www.yamaha-online.de/dsp-z9/index.htm
__________________________________________________________
TankDriver
Stammgast
#2 erstellt: 20. Aug 2004, 15:36
Also erstmal sind es zwei völlig verschiedene LS. Die Klipsch macht Spaß, gibt Gas und ist sehr dynamisch. Die Nubert klingt neutraler, hat auch den neutraleren Frequenzgang.

Welche dir jetzt mehr zusagt musst du im Direktvergleich herausfinden. Die Nubis kannst du ja kommen lassen und eventuell wieder zurückschicken und in der Zeit holst du dir dann noch die Klipsch ins Haus und hörst.

Achja, die RF-7 sollte noch mehr Punch und Auflösung haben als die RF-35, allein der größeren Teller wegen.

Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2004, 19:15
Die RF-35 klingt schon super.
Mir gefällt aber die Nubertsche Technik besser....
Gewebekalotte klingt IMHO angenehmer als die (zugegebenermaßen gute) Hornkonstruktion von Klipsch.....
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen:
Selbst hören kann Dir hier niemand ersparen.
Es sei denn Du sagst dass Dir Dynamik und Pegel nicht so wichtig sind und Du auf jeden Fall einen "geraden Frequenzgang" haben willst (oder andersrum).
Andi78549*
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2004, 19:17
Die Klipsch fangen da an, wo die Nubert aufhören.
Wirkungsgrad...
MiamiVice
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Aug 2004, 20:37
da spricht der ware Fan, @andi.


Danke für die Antworten!!!

Ein linearer Frequenzgang oder Dynamik und Punch? Da gefällt mir eher letzteres. Da ich viel viel Rap höre, aber auch alte Klassiker von Metallica, Motörhead, etc. wollte ich mal nachhorchen wie die RF-7 zu solchem Material steht.

Außerdem habe ich gehört, das die Klipsch schlecht mit MP3 Material zurecht kommt. da ich Informatiker bin, und die halbe Zeit vor meinem Rechner hänge, sollte mein Lautsprecher die Schwächen von MP3s nicht so deutlich darlegen.
Ihr wisst ja was ich meine...

Ich will nen Lautsprecher zum BOUNCEN, also was empfehlt ihr mir???

Viele Grüsse
Andi78549*
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2004, 20:55

Außerdem habe ich gehört, das die Klipsch schlecht mit MP3 Material zurecht kommt.


Hi,

Bei wirkungsgradstarken Lautsprechern wie den Klipsch werden oft horngeladene Hochtöner verbaut (auch bei PA Boxen) Die Hörnchen von PA Boxen sind natürlich noch um einiges aggresiver, aber egal. Tatsache ist, dass die meisten HornHT sehr präzise und direkt klingen und bei MP3 Material wird der Hochtonbereich oft stark verzerrt und abgehackt, was der Klipschhörer dann teils sehr deutlich mitbekommt. Schlechte Musik klingt dann einfach schlecht. Über normale Kalotten ist das nicht so deutlich, aber man merkt schon, ob jetzt eine MP3 CD oder eine normale Audio CD oder DVD läuft. Es ist nicht tragisch, manchmal wird da auch ein bisschen übertrieben.


Ein linearer Frequenzgang oder Dynamik und Punch? Da gefällt mir eher letzteres. Da ich viel viel Rap höre, aber auch alte Klassiker von Metallica, Motörhead, etc. wollte ich mal nachhorchen wie die RF-7 zu solchem Material steht.


Du hast eigentlich den gleichen Musikgeschmack wie ich, nur dass ich mehr Motörhead, ACDC, Iron Maiden, Metallica, Slipknot ,... höre und weniger Rap etc.
Dynamik und Punch wirst du sicher ne Menge bekommen, aber diese Klipsch habe ich noch nicht gehört, sind mir als Schüler (15) auch etwas zu teuer...
Bei diversen Klipsch und JBL gibt es teils auch eine leichte Betonung um 100 Hz, was bei dieser Musikrichtung eher positiv auffällt, wenn überhaupt.

Gruß,
Andi
te
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Aug 2004, 22:11
Was mich etwas stutzig macht ist der Vergleich 911er gegen BMW. Ich würde in jedem Fall den BMW vorziehen!!!

Aber was hat das mit den Lautsprechern zu tun?

Ich kenne leider nur die Nuberts und kann deshalb keinen Vergleich ziehen.
Aber alles was ich in der passenden Preisklasse bisher mit Nubert verglichen habe war gleich oder schlechter. Nicht besser.

Gruß
te
TankDriver
Stammgast
#8 erstellt: 20. Aug 2004, 22:14
is es eigentlicu wichtig welche ksd er nimmt Ä= häh. ehgh, srs bin zu betiunken jetz, solltev esliebe lassen

KLIPSCH wenigstendcx anghören
hadez16
Stammgast
#9 erstellt: 20. Aug 2004, 22:58

is es eigentlicu wichtig welche ksd er nimmt Ä= häh. ehgh, srs bin zu betiunken jetz, solltev esliebe lassen

KLIPSCH wenigstendcx anghören ;)


endlich normale leute...
te
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Aug 2004, 01:36
Oh Oh, hoffentlich wenigstens den Schleichweg nach hause benutzt...
TankDriver
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2004, 07:51
Oh Gott...



Andi78549*
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2004, 10:43

Ich kenne leider nur die Nuberts und kann deshalb keinen Vergleich ziehen.
Aber alles was ich in der passenden Preisklasse bisher mit Nubert verglichen habe war gleich oder schlechter. Nicht besser.


Naja, kommt drauf an, was man will. Mit Nubert LS würde es mir keinen Spass machen Musik zu hören, weil eine riesen Standbox mit 86 db W/m auf mich keinen Eindruck macht... Die Box macht dann max. 110 db Peak bei 512 W. Da wird Leistung ohne Ende einfach verbraten.
Die Klipsch macht 102 db W/m, d.h. sie ist mit nur 8 W lauter als die Nubert mit 512 W !!!!!!!!!!!!!!
Bei ihrer Nennleistung von 256 W macht sie dann einen sagenhaften Pegel von 126 db Dauer/1 Meter Abstand. kurzzeitig sogar 132 db Peak/ 1 Meter Abstand. Die Nubert LS wirken dann wie Spielzeug dagegen. Davon hörst du nichts mehr und in Punkto Dynamik/ Kraft/ Reserven/ Design macht den Klipsch meiner Meinung nach kein LS was vor. Es KANN SEIN, dass die Nubert einen VIELLEICHT ein BISSCHEN glatteren Frequenzgang haben, aber die Entwickler von Klipsch berücksichtigen auch den Frequenzverlauf ihrer Lautsprechersysteme...

Fazit:
Wenn es preislich passt würde ich mir die Klipsch kaufen, die Nubert anzuhören macht imho keinen Sinn wegen der großen Pegelunterschiede und da wird die Klipsch immer besser klingen, da sie lauter spielen. Man müsste für einen Vergleich die Nubert mit 32 W versorgen, um da die gleiche Lautstärke rauszukriegen wie die Klipsch mühelos mit einem Watt erzeugt. Und wenn man dann die Klipsch mit 32 W versorgt...
Die Klipsch sind einfach einzigartig: Hifi-Klang und dabei Pegel von großen PA Beschallungsboxen...
Wer das nicht braucht/will kann seinen Wohnraum auch mit Nubert heizen...


Oh Gott...


Tja, das kommt davon...

Gruß,
Andi
bony2
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Aug 2004, 11:10
Hi,

einen hohen Wirkungsgrad zu dem großen Qualitätskriterium zu machen, ist absoluter Quatsch! Wenn ich nach einer Box mit echtem und präzisem Tiefbass suche, würde ich sogar eher zu der Box mit dem niedrigeren Kennschalldruck tendieren, es sei denn, ich wollte eine Disko beschallen!


...die Nubert anzuhören macht imho keinen Sinn wegen der großen Pegelunterschiede und da wird die Klipsch immer besser klingen, da sie lauter spielen.

Sorry, das ist imho Blödsinn ;). Wenn die 125 zu den Favoriten gehört, macht es bei einer Investition in dieser Größenordnung auf jeden Fall Sinn, etwas Mühe in den Lautstärkeausgleich und in den Transportkostenanteil zu investieren und die 4-wöchige Testfrist von Nubert zu nutzen.

Gruß
Christoph


[Beitrag von bony2 am 21. Aug 2004, 11:10 bearbeitet]
bony2
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Aug 2004, 11:22
P.S.:
Die Empfindlichkeit der Klipsch beträgt 102dB @ 2.83 volts/1 meter. Das entspricht 2 Watt, nicht einem!
hadez16
Stammgast
#15 erstellt: 21. Aug 2004, 11:30

P.S.:
Die Empfindlichkeit der Klipsch beträgt 102dB @ 2.83 volts/1 meter. Das entspricht 2 Watt, nicht einem!


dann zieht man eben 3db ab, ist man immernoch bei 99db und das ist enorm genug
Andi78549*
Inventar
#16 erstellt: 21. Aug 2004, 11:31
Hi Christoph,

Bei gleicher Eingangsleistung klingt die Klipsch besser, weil sie lauter ist, dass wird meistens als "besser" empfunden, ansonsten muss ich dir natürlich Recht geben. Ich finde aber, dass 86 und 99 db W/m ENORME Unterschiede sind. Es sind einfach zwei völlig unterschiedliche Lautsprecher... Ich schreie KLIPSCH, weil sie mir persönlich am besten gefallen. Jeder kann aber selbst entscheiden, was er kauft. Die Nubert sind auch keine schlechten LS. Wenn man aber richtig präzisen und echten Tiefbass will, ist man mit der Canton Ergo RC-L am besten bedient, aber das ist wieder was anderes...

Bevor man einen LS kauft, sollte man ihn natürlich probehören, am besten mit der Lieblings CD und auch vergleichen, aber Äpfel und Birnen vergleichen bringt auch nichts...

Edit:

Die Empfindlichkeit der Klipsch beträgt 102dB @ 2.83 volts/1 meter. Das entspricht 2 Watt, nicht einem!


Oh, da hab ich nicht aufgepasst, danke für den Hinweis, dann stimmen meine Rechnungen natürlich nicht mehr. Die Klipsch hat also 99 db W/m, was immer noch Galaxien von dem Wirkungsgrad der Nubert weg ist, dann braucht die Nubert eben "nur" 16 W, um gleich laut, wie die Klipsch bei einem Watt zu sein...

Andi
bony2
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 21. Aug 2004, 11:37
muss mich etwas korrigieren. Die beiden Boxen haben unterschiedliche Nennimpedanzen. Deswegen kann man so pauschal nicht einfach sagen, die 2,83 V entsprächen 2 Watt. Auf jeden Fall sollte man darauf achten, dass diese Werte nicht unbedingt direkt vergleichbar sind.


Es sind einfach zwei völlig unterschiedliche Lautsprecher...

Jau! Und deshalb sollte man sich imho erst Recht die Mühe machen, seinen persönlichen Favoriten zu finden.


Wenn man aber richtig präzisen und echten Tiefbass will, ist man mit der Canton Ergo RC-L am besten bedient, aber das ist wieder was anderes...

Dieser Meinung bin ich nicht (ist mir z.B. mal wieder zu pauschal) aber das ist wieder was anderes...
allgemeinheit2
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Aug 2004, 11:47
Man soll ja den Wirkungsgrad (wie ist der überhaupt GENAU defininert) nicht überschätzen.

Meist braucht man auch mit Nubis kaum mehr als 10Watt (je nach gewünschter Lautstärke, selbstverständlich).
larry55
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Aug 2004, 15:20
Mal ganz nebenbei , zu den Wirkungsgraden gibt´s bei www.klipsch-direct.de unter : hot news ´ne schöne Wirkungsgradtabelle .

Nubert mag sicherlich nicht unbedingt schlecht sein , aber verglichen mit Klipsch hat dieses Produkt wirklich recht schlechte Karten . Aber es ist ja alles Geschmackssache , geschönt oder life ( wie lautete doch die korrekte Übersetzung von "High Fidelity" ? )..................

greetz
MiamiVice
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Aug 2004, 19:54
Hi Leute,

ist ja richtig was los hier....

War mir heute die Klipsch RF-35 anhören. Mein Händler hatte leider nur dieses Modell zum Probehören da. Aber ich denke man kann annehmen das beide Lautsprecher, rein vom Klangcharakter her, recht gleich sind. Es geht bei Klipsch in erster Linie darum, ob einem die Horntechnik gefällt oder nicht. Und das Horn der RF-35 gefiel mir sehr gut. Sehr feinzeichnend und deteilreich. Außerdem hat die "kleine" Klipsch schon Dampf gemacht ohne Ende. Im Bassbereich mag ich es kräftiger. Deshalb dann auch die RF-7. War echt angetan von den Klipsch. Das Horn ist absolut geil, besonders bei der Räumlichen Abbildung. Hat mir sehr gefallen. Den Unterschied zwischen MP3 und gutem Material hat man sehr deutlich gehört. Sogar meine Freundin


Der Händler meinte, die RF-7 würde in zu kleinen Räumen nicht besonders gut klingen. Er sagte 50m² sollten es schon sein. Aber ich denke für meine 35m² ist die Box doch ultra genial. Man muss ja nicht bis anschlag kubeln .
Die gewissheit das mans kann, lässt einen dann trotzdem gut schlafen.

Was haltet ihr von dieser Aussage?


Hab mir auch die Dynaudio Contour 3.4 angeschaut. Ist zwar was gaaaaanz anderes, aber ich muss trotzdem erzählen. Suuuuuper neutraler Klang, extrem Ausgewogen. Die Feinzeichnung war überragend und sie klang ultra natürlich. Hatte leider nicht soviel Dampf. Wie kann man auch so nen LS an ne Röhre klemmen. Die kommt ja nie aus sich raus.

@ andi: Hi, wenn du erst 15 bist, bleib am Ball. Ich hab mit 13 mit Hifi-Kram angefangen und nicht mehr aufgehört. Bin jetzt 21 und jetzt kommt was dickes ins Haus. In diesem Sinne; weiter so! und gib dein Taschengeld nicht für Klingelton Mist aus!!!!!!!!!! Dann reichts auch in paar Jahren für ne RF-7

Bis denne, Leute
Andi78549*
Inventar
#21 erstellt: 21. Aug 2004, 20:29

@ andi: Hi, wenn du erst 15 bist, bleib am Ball. Ich hab mit 13 mit Hifi-Kram angefangen und nicht mehr aufgehört. Bin jetzt 21 und jetzt kommt was dickes ins Haus. In diesem Sinne; weiter so! und gib dein Taschengeld nicht für Klingelton Mist aus!!!!!!!!!! Dann reichts auch in paar Jahren für ne RF-7


So nen Klingelton-/Handyspielemist tu ich mir nicht an, das schwöre ich euch.
Ich spiel lieber PC und höre Musik mit meiner Anlage. Seit ich 10/11 bin ist Hifi mein größtes Hobby !!!
Und Roller fahre ich auch nicht. Wann kommt nochmal der neue Ford Mustang ?
Mein Motto ist: Sparen und dann richtig !

Viele Grüße,
andi
Malcolm
Inventar
#22 erstellt: 22. Aug 2004, 19:22

Nubert mag sicherlich nicht unbedingt schlecht sein , aber verglichen mit Klipsch hat dieses Produkt wirklich recht schlechte Karten .

Wo steht denn da das "IMHO"?!?
Ich finde Klipsch auch super-
Der Wirkungsgrad ist nicht verkehrt, die Boxen machen einen soliden Eindruck, klingen vernünftig und der Preis ist fair.
Aber deshalb gleich "alle" Lautsprecher etc. nur Aufgrund eines (nichtmal eindeutig erwiesenen) Vorteils (hoher Wirkungsgrad) als "besser" anzupreisen ist etwas blasphemisch. Die Nuberts können richtig Dampf vertragen, und eine gute Endstufe ist bei den Nuberts (für hohe Pegel) wichtiger als bei Klipsch-LS. Aber an guten Endstufen reichen die Pegel der Nubertschen vollkommen aus, auch für Partys etc..
Und der Bassbereich der Nuberts ist zwar nicht so "aufgedickt" wie der von Klipsch, dafür mit ABL aber wesentlich tiefer und IMHO packender.
So haben beide Ihre Vor- und Nachteile und jeder sollte abwägen was er lieber mag.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert ATM/ABL an Klipsch RF-7
moscher72 am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  181 Beiträge
Klipsch RF-7 Eigentumswohnung tauglich?
lulu011 am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  6 Beiträge
Quadral Vulkan VI oder Nubert NuWave 125
maxmaxmaxmax am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  9 Beiträge
Klipsch RF-7
olleropa am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  3 Beiträge
Klipsch RF 7 kaput?
Ingo-3 am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  9 Beiträge
Klipsch RF-7 vs. Nubert NuLine 120
razer am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  40 Beiträge
Unterschied Nubert Nuline 122 und Nuwave 125 ?
moritz1200 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  2 Beiträge
Nubert NuWave 125 vs. Audio Physic Spark
hakki99 am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  8 Beiträge
Klipsch RF-7 Modifikation Tuning
cohibamann am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  17 Beiträge
nuWave 125 oder Canton Ergo RC-A
Rafcio_ am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • Yamaha
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedhalhal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.580