Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur Verwendung meiner alten Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Nightfalke
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2009, 21:02
also hab mir vor kurzen den Onkyo A9355 hier im Forum gekauft
jetzt hab ich hier noch zwei ca. 4jahre alte Regalboxen die ich erstmal verwenden wollte an dem Verstärker, und wollte halt fragen ob das geht:

Hier die Daten die hinten auf den Typenschild steht

Panasonic
6 Ohm
110 Watt

aus jeder Box führen jeweils vier Lautsprecherhabel die an dem Center der Anlage angeschlossen werden, vorne drauf steht auch BI-AMP System

Wollte jetzt fragen ob ich die weiter verwenden könnte und wie ich sie anschlißen müsste
Nightfalke
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jan 2009, 21:30
ne das is kein Receiver ich mein damit das Mittelteil der Anlage, zur bessern Verständniss hier die Bilder:



Die Lautsprecher



Die Anschlussart am Mittelteil, darüber steht 6 ohm darunter jeweils in Wechesl + - + -



Die Kabel 1 Box
kptools
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jan 2009, 21:34
Hallo,

handelt es sich bei den LS um welche aus einem Surroundset oder wie meinst Du das mit dem "Center"?

Mit Deinem Verstärker ist jedenfalls kein Bi-Amping möglich (ist auch nicht nötig). Vielleicht hilft Dir dies hier weiter.

Grüsse aus OWL

kp
HansArp
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jan 2009, 21:47
Hm, der "Center" ist wohl der Verstärker bzw. die alte Anlage. So was Komisches hab ich noch nicht gesehen. Möglicherweise hat mein Vorredner Recht und das Ganze ist ein Marketinggag (Biamping ist ja so modern) und du musst einfach nur beide Plus-Pole einer Box an einen Pluspol des Verstärkers anschließen, dasselbe mit den Minuspolen und noch mal dasselbe mit der anderen Box.

Möglicherweise ist aber die Frequenzweiche nicht wie üblich in der Box, sondern im Verstärker ("Center"), in diesem Fall könntest du den Hochtöner zerschießen. Das bekommst du heraus, indem du den Hochtöner der Box (high) an den Onkyo anschließt und ganz leise ausprobierst, ob nur hohe Töne zu hören sind. Wenn beim vorsichtigen Lauterdrehen auch tiefere Töne oder gar Verzerrungen zu hören sind, musst du dir mit einem Kondensator eine Frequenzweiche selbst bauen. Ist ganz einfach, erklären wir dir dann.

Über die Daten 6 Ohm und 110 Watt musst du dir keine Gedanken machen.
Gruß
superfranz
Gesperrt
#5 erstellt: 19. Jan 2009, 21:59
da handelt es sich offenbar um eine "Sondergattung"

der "Center" hat einen Lautsprecher und Sub integriert

am rückwärtigen Anschlussfeld werden dann 2 Sateliten angeschlossen...und das tatsächlich im Bi-Ampig...also mit vorhandener Weiche für Tief und Hochton !!!

also...wenn deine Panasonic-Lautsprecher biamptauglich sind dann schliess die Dinger wie vorgegeben an...kann man doch gar nichts falsch machen Sportsfreund...nur sollte man die 6 Ohm einhalten

franzl
kptools
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Jan 2009, 22:09
Hallo,

woher weißt Du, daß die Weiche sich nicht im "Verstärker" befindet?

Grüsse aus OWL

kp
superfranz
Gesperrt
#7 erstellt: 19. Jan 2009, 22:13

kptools schrieb:
Hallo,

woher weißt Du, daß die Weiche sich nicht im "Verstärker" befindet?

Grüsse aus OWL

kp


klar ist die Weiche im Verstärker

steht doch hinten drauf

je kleiner ne Anlage umso mehr Spielkrams ist drinne!

man sollte nur keine allzu grossen Speaker (30er Bass oder so) dran hängen...sonst qualmt das Dings ab

franzl
kptools
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Jan 2009, 22:15
Hallo,

Du hast es immer noch nicht verstanden. Er will diese Lautsprecher an einen "richtigen" Verstärker anschließen. Da wird es dann wohl Probleme geben.

Grüsse aus OWL

kp
superfranz
Gesperrt
#9 erstellt: 19. Jan 2009, 22:18

kptools schrieb:
Hallo,

Du hast es immer noch nicht verstanden. Er will diese Lautsprecher an einen "richtigen" Verstärker anschließen. Da wird es dann wohl Probleme geben.

Grüsse aus OWL

kp




wenn das so ist

hast du recht !

...ja richtig...am Anfang stand da etwas von Onkyo...hmmh
ärgerlich!!!

franzl
sound_of_peace
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2009, 22:24
Also so wie ich das sehe, kannst du das mit dem Onkyo A9355 vergessen, denn im Gegensatz zu dem von dir gezeigten "Center"-Gerät, ist mit dem Okyo kein Bi-Amping möglich.

Da HT und TT wohl getrennt voneinander angeschlossen werden müssen, weil diese "Lautsprecher" wohl keine eigene Freqweiche haben, geht das mit dem Onkyo nicht.

superfranz
Gesperrt
#11 erstellt: 19. Jan 2009, 22:29
es würde mich allerdings nicht wundern

wenn Hoch- bzw. Tieftöner der Panasonic-Regalboxen an der gleichen Weiche hingen ...wette ich fast drauf...aber nur fast!

franzl
HansArp
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jan 2009, 22:35

sound_of_peace schrieb:
Also so wie ich das sehe, kannst du das mit dem Onkyo A9355 vergessen, denn im Gegensatz zu dem von dir gezeigten "Center"-Gerät, ist mit dem Okyo kein Bi-Amping möglich.

Da HT und TT wohl getrennt voneinander angeschlossen werden müssen, weil diese "Lautsprecher" wohl keine eigene Freqweiche haben, geht das mit dem Onkyo nicht.

:prost


Doch! Nightfalke muss einfach ein Elko bzw. einen Kondensator vor den Hochtöner klemmen. Mehr "Frequenzweiche" wird bei den Dingern nicht nötig sein.
sound_of_peace
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2009, 22:36
Für die Teile würd ich den Lötkolben nich einstecken, sondern für 10 Euro auf Ebay ein paar andere holen
Nightfalke
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Jan 2009, 15:23
also, ich will diese zwei Boxen (auf den Bild is eine der beiden) an meinen neuen Verstärker anschließen den Onkyo A9355

hab aber mittlerweile schonmal die manual für das gerät gefunden

http://service.us.panasonic.com/OPERMANPDF/SAAK220.PDF

also mehr als kaputt an den neuen Verstärker kann ich die Boxen nicht machen oder? Oder kann ich da auch den Verstärker beschädigen?

oder würde es sogar doch gehen?

also einfach ausprobieren?

edit: bei der manual handelt es sich um das model ak220 meins is das ak210 also dürfte passen


[Beitrag von Nightfalke am 20. Jan 2009, 15:27 bearbeitet]
HansArp
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Jan 2009, 17:33
Das hilft nicht groß weiter, da die Anlage nicht das "Bi-Amping"-Modell ist. Wieviele Anschlüsse haben denn die beiden Lautsprecherboxen auf der Rückseite? 2 oder 4? Und was steht da an den Anschlüssen?
Gruß
Nightfalke
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Jan 2009, 21:34
Díe Anschlüsse bei den Lautsprecher kommen direkt hinten heraus da steht nix weiter dran das erste Kabel ist schwarz das zweite rot das dritte grau und das vierte blau und so müssen sie dann in das Mittelteil angeschlossen werden wie auf den Bild zu sehen ( da sin die Kabel nur schwarz und weiß da ich sie verlängern musste)
sound_of_peace
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2009, 21:35
Wenn es nach mir geht, wurde bereits alles gesagt!


[Beitrag von sound_of_peace am 20. Jan 2009, 21:36 bearbeitet]
HansArp
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jan 2009, 22:52
Ok, du nimmst das graue Kabel der linken Box und klemmst es an den Pluspol des linken Kanals deines Onkyos, das blaue an den Minuspol. Jetzt machst du mal ganz leise Musik und drehst vorsichtig lauter. Es müsste etwas aus dem Hochtöner der Box zu hören sein. Wenn du auch tiefe Töne bzw. sogar Verzerrungen hörst, brauchst du eine Frequenzweiche (einen Kondensator) – wenn du jetzt die Lautstärke weiter aufdrehst, geht der Hochtöner kaputt.

In diesem Falle kannst du aber auch einfach mit den "Tieftönern" Musik hören – wird wohl keinen großen Unterschied machen: rot an Plus, schwarz an Minus, fertig!

Wenn du aber nur zischelnde hohe Töne hörst, ist die Frequenzweiche in der Box eingebaut. Dann klemmst du das graue Kabel zusammen mit dem roten Kabel an den Pluspol eines Kanals des Onkyo, das blaue und das schwarze kommen zusammen an den Minuspol. Mit dem anderen Kanal machst du dasselbe.


Bei Probieraktionen mit Lautsprecherkabeln macht man selbigen während der Verkabelung übrigens immer aus! Erst anschalten, wenn alles angeschlossen ist!

Wenn du es noch ein wenig sicherer haben willst, poste ein Bild der Rückseite eines Lautsprechers.

Auch wenn ich nicht weiß, was "sound_of_peace" insgesamt so sagen möchte, gebe ich ihm in einem Detail Recht. Schieß dir doch für 10-20 Eur "richtige" Boxen fürs Erste in der Bucht.
Gruß
Nightfalke
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Jan 2009, 16:09
ok ich versuchs so, danke

und das mit neunen boxen von ebay brauch ich nich, weil ich in 1 monat eh meine neuen KEF hole von daher lohnt das nich
Nightfalke
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Jan 2009, 16:24
ok mein Verstärker ist heut gekommen habs so ausprobiert und was soll ich sagen, scheint zu klappen

hab das rote und graue Kabel am Pluspol und die andern beiden am Minuspol und der Bass kommt aus dem Tieftöner und die Stimmen aus dem Hochtöner so wie sein soll, ist sogar noch etwas klarer gewurden
HansArp
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Jan 2009, 21:12
Na schön, viel Spaß mit deinem neuen Verstärker.
Gruß
sound_of_peace
Inventar
#22 erstellt: 22. Jan 2009, 21:20
Gibts n Foto?
Nightfalke
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Jan 2009, 11:39




hier die bilder;)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Ohmzahl!
Tonkyhonk am 14.04.2003  –  Letzte Antwort am 16.04.2003  –  10 Beiträge
frage zur aufstellung
maverick_df am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  3 Beiträge
Verwendung von Verstärkern?
Janiboy1994 am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  22 Beiträge
Frage zur Aufstellung der Boxen
DirkM. am 28.09.2002  –  Letzte Antwort am 28.09.2002  –  6 Beiträge
Frage zur Aufstellung von Lautsprechern
Joey911 am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  4 Beiträge
Was tun mit alten Stereo Boxen?
mr.cinestar am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  6 Beiträge
Hilfe mit alten Boxen !
jokoholic am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  5 Beiträge
Frage zu alten Lautsprechern
countD am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  8 Beiträge
Frage zur Impendanz
metalive am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  3 Beiträge
Frage zur Boxenaufstellung
toortle am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 174 )
  • Neuestes Mitgliedsereksim
  • Gesamtzahl an Themen1.344.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.786