Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Celan XT 901 im Betrieb mit Onkyo TX-NR-906

+A -A
Autor
Beitrag
Jippiii
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2009, 09:27
Servus an alle Hifi-Forum Members,

ich habe da mal eine Frage wegen eines kürzlich aufgetretenen Problems. Und zwar, habe mir gestern ein Set bestehend aus einem Paar Heco Celan XT 901'er und einem Onkyo TX-NR-906 zugelegt und auch direkt aufgebaut und angeschlossen. Habe die Boxen im Brückenbetrieb (BTL) mit ca. 400 Watt? pro Box laufen. Nachdem ich alles vernünftig verdrahtet und am Receiver die nötigen Einstellungen vorgenommen hatte (laut Benutzerhandbuch), konnte ich es natürlich kaum erwarten den Sound mal richtig zu testen. Ich drehte den Bass auf 10 auf und Lautstärke auf ca. 10db hoch. Auf einmal hörte ich unterschwellig nur noch ein komisches Geräusch und just seit dem Moment war ein Basstöner einer 901'er durch. Er brummt und knarzt jetzt immer wenn ich über ein viertel der Lautstärke aufdrehe.

Meine Frage als Leihe, ist der Receiver im Brückenbetrieb einfach zu stark für die Boxen? Aber das kann doch eigentlich nicht sein, oder? Ich habe jetzt echt angst davor die Anlage mal aufzudrehen aber das ist ja gerade der Spass an solch einem Soundsystem, oder sehe ich das falsch? Was muss man beachten und passen die Boxen zu dem Receiver? Also von der Power und Belastbarkeit? Ich weiß nicht ob ich alles wieder zurückgeben soll, weil ich keine Lust habe jedesmal wenn ich eine kleine Party mache oder mal einfach so die Lautstärke aufdrehe, mir ein neues Heco Ersatzteil zu besorgen. Kann es sein das der Basstöner einfach ein Fabrikfehler hatte? Über aussagekräftige Antworten wäre ich euch echt dankbar und eventuell auch wieder ein bissl erleichterter.

Gruss Jippiii
BlueScreeny
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mrz 2009, 21:45
400WATT und dann drehst du auf -10db??? das ist ja schon fast die ganze Leistung!

Die boxen halten nur 280Watt aus, mehr nicht!
Leeway
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2009, 22:52
ich rieche troll...

falls dem nicht so ist:
vielleicht hättest du dich informieren sollen, bevor du deine neuen errungenschaften pulverisierst?! die celan waren mit sicherheit nicht defekt, bevor du sie gegrillt hast.
Fabi49
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mrz 2009, 17:34
wie kann man nur so schöne lautsprecher einfach so zerstören
born2drive
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2009, 20:03
Ach bitte... wenn der Typ nicht per zufall Sinustöne im zweistelligen hz Bereich hört, oder einen Konzertsaal mit den Hecos beschallt, ist es gänzlich unmöglich, dass eine gesunder Geist ernsthaft mit solchen Pegeln hört.
Jippiii
Neuling
#6 erstellt: 21. Mrz 2009, 22:27
Servus,

recht herzlichen Dank für eure Antworten, also bis auf den letzten hier... den Fachmann! Kannst ja mal auf eine Party von mir vorbeikommen, dann zeig ich dir wie man mit 10db Musik hört!

Nun gut, habe den defekten Tieftöner einfach an Magnat geschickt und einen neuen zugeschickt bekommen. Ging auch alles dank Steckanschlüsse sehr einfach. Habe die LS nun auch wieder längere Zeit im Betrieb gehabt und ich habe auch schon meine erste Party mit ordentlich Schmackes gefeiert. Die LS gehen richtig geil tief runter und ich kann sie jedem nur wärmstens empfehlen. Bin totaler Black Music Fan und ich komme bei den LS voll auf meine Kosten!

Vielen Dank noch mal an alle und nicht immer direkt so skeptisch Anfängern gegenüber. (: Wir wollen auch nur Fachleute werden...
voon
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jul 2009, 03:55
Hm, also Wohnungs-Hifi ist in der Regel nicht geeignet fuer Situationen, in denen man (Party-) Monitore benoetigt, nicht? Aber auch dann machts ned gerade Sinn, 400W (falls du das richtig meinst) auf eine zu schwache Box zu schicken. Irgendwie logisch, ne. Finds aber praktisch, dass Magnat dir einen Heco Tieftoener ersetzt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Celan 700 vs Celan xt 901
power1966 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  4 Beiträge
Woher Spikes für Heco Celan 901 XT?
stoneeh am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  2 Beiträge
Heco Celan 901 XT vs The Statement
Doenersoldat am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  99 Beiträge
Heco Celan XT 901 Mitteltöner, kurze Frage
rudizone am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  6 Beiträge
Celan 701 XT / Ergo 690 / ?
BassBen am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  16 Beiträge
heco celan bi-wiring
pechbird am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  3 Beiträge
Canton Karat 711, Heco Celan XT 901 oder Klipsch RF-83
Doenersoldat am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  8 Beiträge
welche Box Heco Celan XT 901 oder B&W 684
muehli43 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  7 Beiträge
Erfahrungsbericht: Heco Celan XT 701
SelmerC am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  3 Beiträge
Heco Celan XT 501 enttäuschend!
brian77 am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Soundmaster
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.374
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.235