Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi-Wiring und Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
HerrRocker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Nov 2003, 14:50
Hallo,

ich habe mir am Wochende neue Lautsprecher (System Audio 1250) zugelegt und bin zum ersten mal mit dem Thema Bi-Wiring in Berührung gekommen. Ich habe mir zu den Boxen KimberKable 4PR gekauft. Zuerst habe habe ich jeweils die vier Litzen unten links und rechts angeschlossen. Danach jeweils zwei in jedem Anschluss und ich fand das der Klang sich verbessert hat (irgendwie differenzierter).

Jetzt würde mich folgendes interessieren (Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger auf dem Gebiet, also bitte ich um möglichst anfängerfreundliche Antworten).

Eigentlich ist ein größerer Kabeldurchmesser doch besser für die Klangqualität, oder ?

Wäre es dann also besser, vier Kabel anzuschliessen anstatt zwei ?

Ich habe noch zwei Standard Oehlbach Kabel, (http://www.hifi-regler.de/shop/oehlbach/oehlbach_2_x_4_mm2_spezial_lfd._meter.php?SID=ddbffc7c60bbf26184a7c7cdd08262e3)
wäre die Klangqualität besser, wenn ich jeweils an jede Box ein KimberKable mit 4 Litzen pro Anschluss und ein Oehlbach Kabel anschliesse ?

Oder mischt man nicht verschiedene Kabel ?

Welcher Anschluss ist denn wofür zuständig ?

Welches Kabel sollte ich dann für welchen Anschluss benutzen ?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Schöne Grüße
HerrRocker
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2003, 16:08
Hallo.


Danach jeweils zwei in jedem Anschluss


Ich nehme an, dass du dabei die Brücken entfernt hast.
Probieren könntest Du noch, alle Litzen oben anzuschließen (mit Brücken, natürlich).


Eigentlich ist ein größerer Kabeldurchmesser doch besser für die Klangqualität, oder?


Das ist so pauschal nicht richtig.
Prinzipiell gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Ausprobieren ist Trumpf.

Zu den allgemeinen Fragen: Suche hier im Forum mal nach "bi-wiring" (und ähnlichen Schreibweisen), evtl. auch überhaupt "Kabel". Dann wirst Du einiges an Infos finden.

Gruß
Axel
HerrRocker
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Nov 2003, 17:07
Ja die Kabelbrücken habe ich rausgemacht.

Die Suchfunktion hat mir einige interessante Erkenntnisse beschert.

Ich hab allerdings nichts spezielles zum Thema Kombination von verschiedenen Kabeln beim Bi-Wiring und nichts darüber, welche Anschlüsse an der Box wofür da sind, gefunden.

Schönen Gruß
HerrRocker


[Beitrag von HerrRocker am 25. Nov 2003, 17:08 bearbeitet]
derJonas
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Nov 2003, 17:50
hallo herr rocker,

im allgemeinen ist es meist so, dass am lautsprecher die oberen klemmen für den mittel-/hochtonbereich sind, die unteren für den bassbereich.
wenn die biwiring-brückem am lautsprecher entfernt wurden spricht technisch nichts dagegen, einen lautsprecher mit zwei verschiedenen lautsprecherkabelm anzuschließen. es wird auch einen versuch wert sein, die kabel gegeneinander auszutauschen, um auszuloten, welches seine stärken eher im bass, welches eher im hochtonbereich ausspielen kann.
meiner erfahrung nach klingen allerdings kabelmixturen schlechter als typengleiche...lässt sich aber sicherlich so nicht verallgemeinern.

viel spaß beim experimentieren, gruß Jonas
anon123
Administrator
#5 erstellt: 25. Nov 2003, 18:00
Hallo HerrRocker,

da Du die Suchfunktion schon bemüht hast, weißt Du ja, wie prekär das Thema Kabel hier ist. Was nun die Verwendung verschiedener Kabel für Bi-Wiring betrifft, fällt mir ein etwas älterer Ratgeber-Beitrag in der STEREO ein (den ich im Moment nicht finde) mit dem Satz "Tun Sie das bloß nicht". Es wurde dringend geraten, identische Kabel zu verwenden, um mögliche Inhomogenitäten, die sich aus den unterschiedlichen elektrischen Eigenschaften unterschiedlicher Kabel ergeben können, auszuschließen. Vielleicht hilft's was.

Beste Grüße.
Volkmar
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Nov 2003, 18:02
Hallo Rocker,

die Meinungen gehen auseinander - bis hin zu: Bi-Wiring ist Unsinn (was ich nicht denke).
Ich würde die Kabel nicht mixen, aber sonst zumindest Kabel mit derselben Charakteristik nehmen. Da ein Kabel für den Bass, das andere für die Mittel/hochtöner zuständig ist, könnte man für die Mittel(Hochtöner ein hochwertiges Kabel nehmen während der Bassbereich weniger empfindlich ist.

Grundsätzlch würde ich aber empfehlen (bis zu einer gewissen Preisgrenze) eher ein gutes einfaches Kabel, als zwei günstigere zu nehmen und somit auf Bi-Wiring zu verzichten.
HerrRocker
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Nov 2003, 18:21
Vielen Dank für die Hilfe.

Ich bin eigentlich schon recht zufrieden mit der jetzigen Lösung (also 2 Litzen pro Anschluss). Ich werde nochmal ein wenig mit dem anderen Kabel herumexperimentieren. Aber ein Neues kauf ich mir erstmal nicht.

Schönen Gruß
HerrRocker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Wiring/Bi-Amping ???
clicks234 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  7 Beiträge
Bi-Wiring
kiss am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  8 Beiträge
Lautsprecher in Bi-Wiring betreiben
beatrice63 am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  3 Beiträge
Anfänger Frage zu Bi Wiring
lienot am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  6 Beiträge
Bi-Wiring = Schwachsinn?
Sheriff007 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  4 Beiträge
Allgemeine Frage zu Bi-Wiring...
Bully_007 am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  27 Beiträge
bi wiring ????
Baierle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  3 Beiträge
Bi-Wiring, Bi-Amping und Bridging?
Dezibel_X am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  15 Beiträge
Frage zu Bi-Wiring
hadez16 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  10 Beiträge
Bi-Wiring mit normalen Boxenkabeln?
BlueBanshee am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.254