Entschärfen Bass der Canton Erco DC1200

+A -A
Autor
Beitrag
Joergen-Arne
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Nov 2003, 22:38
Hallo! Habe mich neu angemeldet und bestürme die hilfreiche Gemeinde gleich mit einer Frage:

Nachdem ich mir kürzlich einen Accuphase E-305 Vollverstärker gebraucht bei eBay erstanden habe (der nun meinen Denon PMA 980R ersetzt) erlebte ich zu meiner Freude zwar einen gigantische -und in dieser Deutlichkeit unerwarteten - Klangsprung, es stellte sich aber sehr schnell heraus, daß die kurz vorher gekauften JBL LX 2005 der schieren Leistungswut des Accuphase nicht gewachsen waren. So bin ich kurzerhand zum Fachhändler gelaufen und habe - um mich nun endgültig zu ruinieren - dort die Canton Ergo DC1200 gekauft. Die Dinger sind der helle Wahnsinn. Der Klang ist gigantisch und ich habe den Eindruck, es gibt nichts, womit ich die aus der brachialen Ruhe bringen kann.
(Bei Ausgangsleistung 12 Uhr = "5" spielen die selbst sehr dynamische Musik - ich höre sehr viel Mike Oldfield & Dire Straits - so sauber, daß sich heimtückisch bald ein kapitaler Hörschaden einstellen wird, wenn ich nicht vernünftig werde)
Nun zum eigentlichen Wermutstropfen:
Die Danton habe sehr starke Basslautsprecher und bei starken tiefen spielt der Parkettboden nun fleißig mit. Die Lautsprecher stehen auf den mitgelieferten Spikes direkt auf dem Holz. Was kann ich nun tun, um die Resonanzübertragung auf den Boden zu vermindern?

Schonmal vielen Dank im voraus !
raw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Nov 2003, 00:36
hi!

zu deiner frage:

>spikes koppeln an
>> sie übertragen die vibrationen von der box auf den boden
>>> folge: boden vibriert (schwingt) mit



was du brauchst sind absorber!!!
sie entkoppeln die box vom boden, was heisst der boden vibriert (fast) nicht mehr mit.


schau mal bei www.nubert.de die absorber an!
Stere0
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2003, 02:49
häng sie doch an die decke

ich habe bei einem freund gesehen das er sich 2 marmorplatten daruntergelegt hat, die selber nochmal auf recht wuchtigen gummifüssen standen.
auf denen waren die ls dann auch mit ihren spikes draufgestellt.
sieht sogar sehr schick aus.

könntest ja mal diese variante ausprobieren.
Joergen-Arne
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Dez 2003, 01:12
Vielen Dank !

Marmorplatten & Gummipuffer. Lösung ! Perfekt !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Rca-schlechter bass
mahikan am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  17 Beiträge
Canton Ergo ohne Bass
JanHH am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  14 Beiträge
Canton Ergo 702 / 902 / 1002 DC
Netter_Guido am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  14 Beiträge
Canton Ergo RCL - Bass kratzt?
jok am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  5 Beiträge
Canton GLE 410.2 - Kaum Bass?
steweber am 19.04.2018  –  Letzte Antwort am 20.04.2018  –  5 Beiträge
CANTON LE 190 ohne Bass??
GrueneErdnuss am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  14 Beiträge
Canton Quinto 530: Bass defekt
MK_NRW am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  8 Beiträge
Canton
Stones am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  2 Beiträge
Bass-Ausfall an der Canton RC-A?
heartware am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  3 Beiträge
VSX 930 - Canton Karat / Zu wenig Bass
Watiswatt am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedJuff
  • Gesamtzahl an Themen1.420.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.040.054

Hersteller in diesem Thread Widget schließen