Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Memranreparatur?

+A -A
Autor
Beitrag
luepardo
Neuling
#1 erstellt: 03. Apr 2009, 09:43
Moin,

ich bin neu hier im Forum, habe zwar schon fleißig mitgelesen aber auf mein Problem noch keine Antwort gefunden.

Mein Lautsprecher, ein Bang & Oluffsen Boevox M 150 aus den 80gern, hat eine mehrfach eingerissene Membran (siehe Foto). Es handelt sich um einen Mittel/Tieftöner (bis 40 Hz).

Als Lautsprecherbau-Unkundiger möchte ich wissen, welche Reparatur Möglichkeiten es gibt.

Soweit ich es Beurteilen kann besteht die erwähnte Membran aus Plastik. Die Sicken wurden vor etwa einem halben Jahr erneuert.
Der Riss ist logischerweise auch zu hören, aber bisher nur bei tieferen Gesangparts und tieferer Akustikgitarrenmusik. Ansonsten ist mit eine Klangveränderung nicht aufgefallen.

Zur Veranschaulichung drei Fotos:

http://img11.myimg.de/beovoxm15029dfa9.jpg
http://img11.myimg.de/beovoxm1501b3b00.jpg
http://img11.myimg.de/beovoxm15035a89b.jpg

Vielen Dank für Antworten jedweder Art

luepardo


[Beitrag von luepardo am 03. Apr 2009, 10:59 bearbeitet]
Amin65
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2009, 10:02
Hallo luepardo,

eine solche Reparatur nennt man "Reconen". Da wird die bewegliche Membran und /oder die Sicke neu ins Chassis eingesetzt bzw. geklebt. Soetwas ist aber nur paarweise empfohlen.

Ob sich das allerdings bei Deinen Lautsprechern lohnt, ist eine andere Frage. Bei guter Qualität der Chassis, dürfte auch nach 25 Jahren so ein Fehler nicht auftreten. Es sei denn, die Chassis haben ständig in der prallen Sonne gestanden oder es waren billige Materialien. Dann würde ich die LS besser entsorgen.
Allerdings sind da diverse Kratzer auf den Bildern zu sehen und die sprechen ja dafür, dass ein harter spitzer Gegenstand mit den Chassis in Kontakt getreten ist.


Grüße, Amin


[Beitrag von Amin65 am 03. Apr 2009, 10:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal Mittel/Tieftöner defekt
menas am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  3 Beiträge
arg. membran löst sich. HILFE!
lunatic69 am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  6 Beiträge
LS-membran bewegt sich seltsam !
scombermixer am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  5 Beiträge
Membran unterschiedlicher Ausschlag
orchi99 am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  4 Beiträge
Lautsprecher Membran Bewegung Frage !
jiggi666 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher mit Bakterieller Membran
Lyto am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  7 Beiträge
Lautsprecher-Sicken-Reparatur
scorpion am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  14 Beiträge
Problem mit Mittel-Tieftöner Wharfedale Diamond 9.5
Saroal am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  4 Beiträge
Membran beschädigt?
am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  7 Beiträge
Membran defekt
24.07.2002  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.006