Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quantum 507

+A -A
Autor
Beitrag
Maikyz1000
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2009, 08:56
Hallo zusammen......
Habe jetzt seit einem Jahr die Quantum 507 und bin eigentlich sehr zufrieden mit den Teilen.Leider halten die Hochtöner nicht wirklich lange und mittlerweile sind sie schon das zweite mal kaputt.Angetrieben werden sie von einem HARMAN KARDON HK 970 .Hat jemand die gleichen Probleme???? Wo bekomm ich am besten neue her????
jensi99
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Jul 2009, 09:03
Hörts du oft laute Musik?
Frag am besten bei Magnat nach ob die wissen warum die Hochtöner nicht lange halten?
Maikyz1000
Neuling
#3 erstellt: 05. Jul 2009, 09:54
Na ja,so ab und zu wird es mal etwas lauter,ist halt komisch das immer die Hochtöner durch knallen
jensi99
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jul 2009, 09:58
Kauf dir das nächste mal Boxen die eine Klasse besser sind!
Bei lauter Musik machen die Einsteiger LS wohl nicht so lange mit!!!
ton-feile
Inventar
#5 erstellt: 05. Jul 2009, 10:27
Hi,

Wenn die Hochtöner gerne kaputtgehen, könnte Verstärkerclipping die Ursache sein.

Die Quantum 507 hat aber anscheinend einen relativ guten Wirkungsgrad und so sollte die zur Verfügung stehende Leistung vom HK970 eigentlich für den sicheren Betrieb ausreichen.

Allerdings ist der Lautsprecher imO nicht ganz unproblematisch, was das Impedanzminimum angeht.

Da sind es knapp oberhalb von 100Hz nur 2,7 Ohm und so geht der Lautsprecher nicht mal mehr als 4 Öhmer durch, denn dann dürfte die Impedanz nirgens unter 3,2 Ohm fallen.
Genau genommen wäre die Nennimpedanz der 507 nur 3,4 Ohm!

Es ist gut vorstellbar, dass der Verstärker bei höheren Pegeln ziemlich gestresst wird.

Gruß
Rainer
666Yannick
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jul 2009, 10:33
Hallo,

ich hatte die gleiche Kombination und keine qualitativen Mängel, abgesehen davon das beim HK nach dem Anschalten die Laustsprecher wieder eingeschaltet werden müssen. Jetzt habe ich einen mächtigeren Verstärker und festgestellt, das die 507er klanglich viel raum nach oben haben. Der HK ist nicht optimal für die Laustsprecher.
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 05. Jul 2009, 10:37
Hi,


666Yannick schrieb:
...abgesehen davon das beim HK nach dem Anschalten die Laustsprecher wieder eingeschaltet werden müssen.

Wenn da beim Einschalten erst mal die Schutzschaltung angesprochen hat, könnte das Problem wirklich bei der zu niedrigen Impedanz liegen.
Dann noch ordentlich aufdrehen und das clipping läßt die Hochtöner abrauchen.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 05. Jul 2009, 10:38 bearbeitet]
666Yannick
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jul 2009, 10:46

ton-feile schrieb:
Hi,


666Yannick schrieb:
...abgesehen davon das beim HK nach dem Anschalten die Laustsprecher wieder eingeschaltet werden müssen.

Wenn da beim Einschalten erst mal die Schutzschaltung angesprochen hat, könnte das Problem wirklich bei der zu niedrigen Impedanz liegen.
Dann noch ordentlich aufdrehen und das clipping läßt die Hochtöner abrauchen.

Gruß
Rainer


Das ist ja interessant. Schande über mein Haupt, dass ich adfür immer "Made in China" die Schuld gegeben habe. Jetzt habe ich wieder einen urchinesischen Verstärker von Vincent. Manchmal vergisst der die letzte Lautstärke und startet wieder in Grundstellung 40db, was für laute Überraschung sorgt. Ist das ein ähnlicher effekt? Kann man da eingreifen?
Maikyz1000
Neuling
#9 erstellt: 05. Jul 2009, 10:46
Also ist der Verstärker nicht wirklich der Renner????
Maikyz1000
Neuling
#10 erstellt: 06. Jul 2009, 16:21
Welcher Verstärker wäre denn die richtige Wahl???


[Beitrag von Maikyz1000 am 07. Jul 2009, 16:03 bearbeitet]
Maikyz1000
Neuling
#11 erstellt: 07. Jul 2009, 16:03
Hat da jemand einen Tipp????Sollte aber auch noch bezahlbar sein......
666Yannick
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Jul 2009, 17:55
Der HK970 ist ein super Verstärker. Ich brauche allerdings ewig bis ich die Lautsprecher richtig aufgestellt hatte. Ich hab die 507er etwa 30cm weg von der Wand gestellt. Dann ca 20° nach innen und 10° nach oben gedreht. Eine 40x40 Baumarktgranitplatte bringt auch noch was.

Ich hab den HK auch als Bi-Amp betrieben. Das kannst Du auch probieren. Ich hatte die 507er gekauft als sie nagelneu auf den Markt kamen. Kann sein, dass jetzt die Qualität schlechter ist... Vielleicht bringt es auch was das HK Service zentrum anzurufen. Meinen hk CD Player mußte ich auch mal zum entrattern wegschicken. Vielleicht ist etwas bei Deinem Verstärker schlampig justiert...
Maikyz1000
Neuling
#13 erstellt: 07. Jul 2009, 17:58
@666Yannick
Erstmal danke für die schnelle antwort.Bin ziemlicher neuling auf diesem Gebiet und mit dem Bi-Amp und dem anderen ist noch mehr Neuland für mich......
ton-feile
Inventar
#14 erstellt: 07. Jul 2009, 18:03
Hi,


666Yannick schrieb:

Ich hab den HK auch als Bi-Amp betrieben. Das kannst Du auch probieren.

Wie hast Du das denn gemacht?
Der hat doch nur zwei Kanäle.


Vielleicht bringt es auch was das HK Service zentrum anzurufen.

Das ist eine gute Idee. Am Besten einfach mal nach dem Impedanzminimum fragen, dass die Lautsprecher noch haben dürfen.

Gruß
Rainer
Maikyz1000
Neuling
#15 erstellt: 07. Jul 2009, 18:08
Hab jetzt mal in den Unterlagen nachgesehen und Bi-Amping wäre dann nur möglich wenn ich noch nen zweiten HK da dran stecke
666Yannick
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Jul 2009, 18:15
Nein, Hochtöner an Speaker 1 anschließen, Tieftöner an Speaker 2. Dann beide auf "on" Kapput gegangen ist nüscht. Klang war auch nicht besser. Sieht aber wichtiger aus. Die Brücken müssen natürlich weg von den LS
Maikyz1000
Neuling
#17 erstellt: 07. Jul 2009, 18:20

666Yannick schrieb:
Nein, Hochtöner an Speaker 1 anschließen, Tieftöner an Speaker 2. Dann beide auf "on" Kapput gegangen ist nüscht. Klang war auch nicht besser. Sieht aber wichtiger aus. Die Brücken müssen natürlich weg von den LS

Hab zwar nicht viel Ahnung davon,aber ich denke das mir dann die Hochtöner auch wieder verrauchen wenns mal lauter wird.
ton-feile
Inventar
#18 erstellt: 07. Jul 2009, 18:44
Hi,


666Yannick schrieb:
Nein, Hochtöner an Speaker 1 anschließen, Tieftöner an Speaker 2. Dann beide auf "on" Kapput gegangen ist nüscht. Klang war auch nicht besser. Sieht aber wichtiger aus. Die Brücken müssen natürlich weg von den LS

Das ist dann Biwiring und sieht imO wirklich nur wichtiger aus.

Gruß
Rainer
666Yannick
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Jul 2009, 19:05

ton-feile schrieb:
Hi,


666Yannick schrieb:
Nein, Hochtöner an Speaker 1 anschließen, Tieftöner an Speaker 2. Dann beide auf "on" Kapput gegangen ist nüscht. Klang war auch nicht besser. Sieht aber wichtiger aus. Die Brücken müssen natürlich weg von den LS

Das ist dann Biwiring und sieht imO wirklich nur wichtiger aus.

Gruß
Rainer


UND!

verdoppelt den Umsatz and teuerer Kabelage! Wer mehr Geld hat leistet es sich eben. Das ist geniales Marketing!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quantum 507
telex am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  43 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs. Quantum 557
$$$Sneijder$$$ am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  9 Beiträge
Magnat Quantum 507 Frage
hannes01 am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  23 Beiträge
Magnat Quantum 507 schwerer machen
majorocks am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  7 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs. Teufel T 400
spartain am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs HECO METAS 500
wunder13 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  25 Beiträge
Magnat Quantum 507
am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 507
fro am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 507 <-> Canton GLE 409
shark_phil am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  20 Beiträge
Jamo 507
Fox am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.003