Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ultima 60, Teufels Neue

+A -A
Autor
Beitrag
7benson7
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jul 2009, 16:44
Kaum schau ich mich nach hochwertigen Standlautsprechern für den Stereobereich um, kommt Teufel mit seinen neuen Ultima 60.
Können die Gedanken lesen ?
Eigentlich wollte ich mich dem Selbsbau a`la Udo Wohlgemüt verschreiben, aber die neuen Teufels sehen auch sehr chick aus.
Bitte um eure Meinung/Erfahrungsberichte.

Gruß
Benny
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2009, 17:02
Nuja. Das ist Teufels Versuch der GLE und Victa Serie die Kundschaft zu stehlen, nicht mehr und nicht weniger
Lord-Senfgurke
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2009, 18:14
Teufel ist mal wieder auf Bauern fang.
7benson7
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jul 2009, 18:31
Was haltet Ihr von Udo`s ms 4 TL für Musik und evtl. Heimkinofronts (speziell HD-Ton)?
Sascha27
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Jul 2009, 12:21
Hallo!

Bin auch sehr interessiert an den Lautsprechern!
Wer hat sie sich schon mal angehört, bzw. kann etwas dazu schreiben?
Alternativ überlege ich mir gerade ein Paar gebrauchte Canton zu kaufen.
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2009, 04:55
Bestellt sie euch und testtet selber. Billig sindse ja
Lord-Senfgurke
Inventar
#7 erstellt: 25. Jul 2009, 18:55

Eminenz schrieb:
Bestellt sie euch und testtet selber. Billig sindse ja :L


Billig oder günstig?
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 26. Jul 2009, 05:58

Lord-Senfgurke schrieb:

Billig oder günstig? :D


Nuja, das Gewicht zeugt von einer gewissen Materiequalität. Aber evtl ist da auch nur chinesischer Giftmüll drin
Flotho
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jul 2009, 11:26
Welchen Stereo Receiver empfehlt ihr denn für das Ultima 60?
Also habe jetzt keine besonderen Ansprüche!
Ist nur für den alltäglichen Gebrauch...also kein High End Receiver!^^
Lord-Senfgurke
Inventar
#10 erstellt: 26. Jul 2009, 11:28

Flotho schrieb:
Welchen Stereo Receiver empfehlt ihr denn für das Ultima 60?
Also habe jetzt keine besonderen Ansprüche!
Ist nur für den alltäglichen Gebrauch...also kein High End Receiver!^^


Muss es ein Receiver sein oder langt auch ein Vollverstärker?

Ansonsten einfach bei den Namenhaften Herstellern nach Geräten in deiner Preisklasse umschauen: Yamaha, Denon, Onkyo, Technics (gebraucht)...
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 26. Jul 2009, 12:30

Flotho schrieb:
Welchen Stereo Receiver empfehlt ihr denn für das Ultima 60?
Also habe jetzt keine besonderen Ansprüche!
Ist nur für den alltäglichen Gebrauch...also kein High End Receiver!^^


Kann ich klanglich gar nicht einschätzen. Ich warte mal die ersten Feedbacks ab, über den Klang der Lautsprecher. Insofern schließe ich mich dem Vorposter an.
Isostar2
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jul 2009, 16:01
was haltet ihr davon die Theater 2 front boxen mit den Ultima 60 Boxen auszutauschen.
Chriz3814
Inventar
#13 erstellt: 26. Jul 2009, 17:56
@ Isostar:

Falls du das Theater 2 als Stereo-System benutzt dann nur zu und tausche die Frontboxen aus. Vergiss aber nicht die Crossoverfrequenz zu ändern. Die Standboxen können nämlich wesentlich tiefer.

Solltest du das Theater 2 als Surroundsystem benutzen dann lass die Finger davon und belasse dein System so. Würdest du die Frontboxen durch die des Ultima 60 austauschen, dann hast du nichtmehr so ein homogenes Klangbild.
Isostar2
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jul 2009, 20:02

Chriz3814 schrieb:
Falls du das Theater 2 als Stereo-System benutzt dann nur zu und tausche die Frontboxen aus. Vergiss aber nicht die Crossoverfrequenz zu ändern. Die Standboxen können nämlich wesentlich tiefer

die Frontboxen haben doch auch 160mm Membrane

Chriz3814 schrieb:
Solltest du das Theater 2 als Surroundsystem benutzen dann lass die Finger davon und belasse dein System so. Würdest du die Frontboxen durch die des Ultima 60 austauschen, dann hast du nichtmehr so ein homogenes Klangbild.

Und was ist wenn ich Musik im Stereo Modus und Filme im Surround Modus schaue? Strenggenommen sind beim Theater 2 eh schon 3 verschiedene arten von Boxen verbaut ohne Subwoofer.

Was Passiert eigentlich wenn ich die Standboxen in 80cm höhe aufstelle?
Chriz3814
Inventar
#15 erstellt: 26. Jul 2009, 20:17
Standboxen sollten idealerweise immer auf dem Boden stehen. Sollten die einige Zentimeter zu hoch stehen (z.b. durch einen Granitsockel)dann lässt sich das noch verkraften aber 80cm sind deutlich zu viel.

Die Ultima 60 haben auch 160mm Treiber das stimmt nur halt deutlich mehr Volumen. Diese Treiber geben viel tiefere Frequenzen wieder. Allgemein hat die Ultima 60 einen komplett anderen Frequenzbereich und Abstrahlwinkel etc.

Ich sag mal Folgendes:

Natürlich kannst du deine Theater 2 Frontboxen durch die Ultima 60 Lautsprecher ersetzen. Ich würde es an deiner Stelle allerdings nicht machen. Das Theater 2 ist in sich tonal aufeinander abgestimmt.

Ausserdem:

Die Theater 2 Satelliten sind 2 Wege Lautsprecher und die Ultima 60 sind 3 Wege Lautsprecher.

Muss jeder selber wissen.
Isostar2
Stammgast
#16 erstellt: 26. Jul 2009, 22:26
Lass uns mal rein Theoretisch was durchspielen. Die Boxen werden per Bi-Amping angeschlossen. Während des Musikhörens verwendet man dies auch bei filmen werden jedoch die Endstufen welche die Tieftöner antreiben abgeschaltet somit hat man nur noch eine 2Wege Box mit einen Hoch und Mitteltöner.
Lord-Senfgurke
Inventar
#17 erstellt: 26. Jul 2009, 22:36

Isostar2 schrieb:
Lass uns mal rein Theoretisch was durchspielen. Die Boxen werden per Bi-Amping angeschlossen. Während des Musikhörens verwendet man dies auch bei filmen werden jedoch die Endstufen welche die Tieftöner antreiben abgeschaltet somit hat man nur noch eine 2Wege Box mit einen Hoch und Mitteltöner.


Das ist Mist, vergiss das mal schnell wieder.

Zumal das auch nicht einfach so geht. Du kannst den LS doch nicht einfach die Tieftöner "klauen" und daraus wird dann auch kein 2 Wege LS, weil du dann nur Mittel und Hochton hast. Normal haben aber zwei Wege Lautsprecher keinen Mitteltöner, sondern nur einen Tieftöner.


Chriz3814 schrieb:


Die Theater 2 Satelliten sind 2 Wege Lautsprecher und die Ultima 60 sind 3 Wege Lautsprecher.

Muss jeder selber wissen.


Das ist so oder so Schwachsinn, man kann doch als Rears 2 Weger nehmen und als Fronts 3 Weger, das ist in den meisten Heimkinos der Fall. Vorne 3 Wege Stand LS hinten 2 Wege Regal LS, darüber laufen eh nur die Effekte.


[Beitrag von Lord-Senfgurke am 26. Jul 2009, 22:39 bearbeitet]
Isostar2
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jul 2009, 23:24
Ich glaub ich bestell mir die einfach mal. Hab noch einen 20€ Gutschein, zudem 8 Wochen Rückgaberecht und die Theater 2 Boxen bringen bei Ebay noch relativ viel. Berichte dann mal davon.

Edit: Erst Ende August Lieferbar naja Geld gespart.


[Beitrag von Isostar2 am 26. Jul 2009, 23:26 bearbeitet]
Chriz3814
Inventar
#19 erstellt: 27. Jul 2009, 08:15
[quote="Chriz3814"]

Die Theater 2 Satelliten sind 2 Wege Lautsprecher und die Ultima 60 sind 3 Wege Lautsprecher.

Muss jeder selber wissen.[/quote]

Das ist so oder so Schwachsinn, man kann doch als Rears 2 Weger nehmen und als Fronts 3 Weger, das ist in den meisten Heimkinos der Fall. Vorne 3 Wege Stand LS hinten 2 Wege Regal LS, darüber laufen eh nur die Effekte. [/quote]

Der Ansicht bin ich nicht.

Wenn du dir mal die Teufel-Systeme genauer anschaust, dann fällt dir warscheinlich auf, dass die meisten Satelliten (mit Ausnahme der Dipole) die gleiche Bauweise besitzen.
Klar kann man die T2-Fronts mit den Ultima 60 ersetzen. Das sagte ich ja bereits. Allerdings wird das Klangbild dann unhomogen. Der Center ist dann beispielsweise völlig unterdimensioniert > Stimmenwiedergabe.

Aber ich sag´s nochmal:

Es muss jeder selber wissen.
born2drive
Inventar
#20 erstellt: 27. Jul 2009, 09:29

Chriz3814 schrieb:
Klar kann man die T2-Fronts mit den Ultima 60 ersetzen. Das sagte ich ja bereits. Allerdings wird das Klangbild dann unhomogen. Der Center ist dann beispielsweise völlig unterdimensioniert > Stimmenwiedergabe.

Dass es unhomogen wird, stimmt. Das hat aber nichts mit der Anzahl Wege zu tun.

Beim Aufrüsten der Theater 2 FrontLS muss man entweder zwei Satelliten von grösseren Systemen nehmen, welche dann zwar bessere Technik und mehr Membranfläche haben, aber prinzipbedingt trotzdem nur bis 80hz runterkommen, oder man nimmt die Ultima 60 und es leidet die homogenität... aber wenigstens bleibt man beim gleichen Hersteller.

Ich würde so oder so von Heimkinosystemen abraten, welche keine FrontLS beinhalten, die Musik Fullrange wiedergeben können... ausser ist wird ausschliesslich damit Filme geschaut oder gespielt.


[Beitrag von born2drive am 27. Jul 2009, 09:29 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#21 erstellt: 27. Jul 2009, 09:30
Hierzu gibts noch einen 2. Threat:

http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=28908
Chriz3814
Inventar
#22 erstellt: 27. Jul 2009, 09:47

Chriz3814 schrieb:

Die Ultima 60 haben auch 160mm Treiber das stimmt nur halt deutlich mehr Volumen. Diese Treiber geben viel tiefere Frequenzen wieder. Allgemein hat die Ultima 60 einen komplett anderen Frequenzbereich und Abstrahlwinkel etc.


@ Born2Drive:

Das ist das was ich bereits meinte. Mit der Anzahl der Wege hat dies nichts zu tun nein, solange sie den selben oder ähnlichen Frequenzbereich abstrahlen. Aber eine 3 Wege Standbox geht wohl tiefer als bis 80 bzw. 100 Hz das wäre ja sonst erschreckend gewesen :-D

Ich halte von Teufel sowieso nichtmehr so viel seitdem der Ur-Vater Peter Tschimmel weggegangen ist und Teufel von chinesischen Investoren übernommen wurde. Man kann seits Peters Abgang richtig zugucken wie Teufel sich immer mehr in die Multimediaecke drängelt. Immer billiger und immer mehr Plastik. Schade sowas....
Niiggii
Stammgast
#23 erstellt: 03. Jan 2012, 15:49
Hallo liebe Forumgemeinde

Ich besitze seit knapp einem Jahr die Ultima 60 Lautsprecher von Teufel.
Ich möchte hier kurz meine Eindrucke schildern.

Verstärker ist der Pioneer VSX-418-S (jaja ich weiss nicht gerade Hi-Fi)
Nun aber zu den Boxen selbst. Geliefert werden sie ja schon sauber verpackt mit einem Stofftuch auf der Front und natürlich den Frontgittern selbst. Habe Sie ausgepackt und gleich mal an den Pio rangehauen. Erster Eindruck war nicht schlecht aber eben irgendwie auch nicht atemberaubend oder Hi-Fi wenn ich das jetzt mal so krass in die Runde werfen darf. Es war zwar ordentlich Bass da aber das will ich ja nicht nur... Mir fehlten dort irgendwie die Mitten und Höhen sodass es mich wirklich packte... Ganz böse gesagt hörte es sich einwenig nach einem Einheitsbrei aus Bass, Stimme und Mitten an aber alles nicht wirklich überzeugend. Da ich in meinem Wohnzimmer auch ein Logitech IPod Lautsprecher haben und der fast das gleiche gekostet hat wie die 2 Teufelchen zusammen habe ich mal ein bisschen verglichen. Und ich muss ganz ehrlich gestehen - die Teufel tönen nicht viel besser. Das einzige was sie meiner Meinung nach nicht schlecht machen sind satte Bässe. Das tönt doch ganz ordentlich. Doch die Höhen und Mitten sind meiner Meinung nach... naja... oh graus
Ich weis nicht ob das an meiner Verstäerker/Boxen kombi liegt oder ob ich tatsächlich einfach anspruchsvoller bin ;-) Aber trotzdem für damals 399 Schweizer Franken PAARPREIS kann man ja eigentlich auch nicht meckern!
Nunja ich wollte halt kurz meine Eindrücke über diese Boxen festhalten.
Sind sicher schöne Dinger- man kann auch problemlos Musik damit hören Aber eben für anspruchsvollere Hörer ist das wohl nix. Meine Meinung! (ich denke die Ultima 40 wird da auch nicht besser sein)

Mich interessiert noch was ihr für klangliche eindrücke gemacht habt mit den Ultima 60

Mit freundlichen Grüssen
Niiggii


[Beitrag von Niiggii am 03. Jan 2012, 15:51 bearbeitet]
MasterPi_84
Inventar
#24 erstellt: 04. Jan 2012, 00:22
Hallo Niigii!

Da hast du aber einen alten Thread ausgegraben!

Ich hatte die Ultima 40, die ja sehr ähnlich den 60ern sind, für eine Weile zum testen zu Hause gehabt.
Kurzum: Nach kurzer Zeit hat mich der ungenaue Bass und die übertriebene Hochtonwiedergabe genervt => zurück zu Teufel.

Soweit ich gelesen habe, sollen die 60er aber weniger 'nervig' sein.
Bei den 40ern kann ich sagen, es gibt bessere für den Preis, aber als Party und Spaßlautsprecher durchaus gut geeignet!
Niiggii
Stammgast
#25 erstellt: 04. Jan 2012, 19:15
@ MasterPi_84

Du hast recht, das Theam ist schon ein bisschen älter!
Ich dachte einfach es interessiert vielleicht noch jemand ausserdem schadet ja ein subjektiver Höreindruck nie denke ich
Was mich wundert, wieso du bei dir die Höhen überspitzt findest?! Bei meinen 60er tritt eher das Gegenteil auf. Irgendwie kommen sie nicht richtig von der Box weg und auch sehr schwammig nicht gestochen scharf und deutlich wie ich es eigentlich lieber hätte
An was könnte das wohl liegen?

Mit freundlichen Grüssen
Niiggii
MasterPi_84
Inventar
#26 erstellt: 05. Jan 2012, 08:18
Vielleicht ist die 40er eben doch nur optisch gleich. Die Abstimmung machte!
Ich hab eben lieber die sanften Töne. Was mich aber auch störte, war das schlechte Basstiming. Der punch kam immer zu spät, hinter dem Mittel Ton hinterher. Das lag aber sicher auch an meiner ungünstigen Aufstellung.
Alles in allem war ich nach etwa 2 Wochen vom Klang genervt.
Und meine Freundin war auch froh, als ich die "Kindersärge" wieder los hatte.
Niiggii
Stammgast
#27 erstellt: 05. Jan 2012, 09:11
Jetzt da du es ansprichts mit der Verzögerung des Basses nehme ich das aber auch wahr!
Ich finde der Bass klingt zwar satt und auch relativ tief spielen sie auch meiner Meinung nach. Jedoch passiert es oft das der Bass zu spät einsetzt und im Hintergrund etwas unmusikalisch "daherdümpelt" ohne wirklichen Anfang und Schluss (Kommt natürlich auf das Musikstück an) Vielleicht liegt das aber auch daran das ich eine Dachschräge habe und einer der LS dort ziemlich nahe dran steht. (Dieser spielt überigens fast 4 dB lauter ist mir aufgefallen!

Mit feundlichen Grüssen
Niiggii
MasterPi_84
Inventar
#28 erstellt: 05. Jan 2012, 10:35
Bei der Ultima 40 ist die Abstimmung so wie so etwas Bassbetont, wird denke ich bei der 60er nicht viel anders sein.
Bei mir standen die LS direkt vor einer Wand, was den Bass erheblich lauter werden ließ.
Die Dachschräge ist sogar besser als eine senkrechte Wand, da hier die Raummoden nicht so stark angeregt werden.
Der Bass geht bei der 40er so auf etwa 50Hz runter, wirkt aber durch die betonung tiefer.
Bei mir kamen einfach ein paar Sachen zusammen: Raum mit ~25m² wohl etwas zu klein und vor allem, die für eine Standbox extrem schlechte Aufstellung.
Ich denke vor 10 Jahren wäre ich mit der Ultima 40 warm geworden, da mochte ich noch den kräftigen Bass und die starken Höhen.
Eine Party kann man mit entsprechendem Verstärker problemlos befeuern.


Ich habe mich dann nach einiger Suche für Lautsprecher von Cabasse entschieden. Minorca MC40
Der Hochton ist hier viel detailreicher, ohne zu nerven. Der Bass wird von einem Subwoofer unterstützt, weil die Kompaktbox doch etwas schlank aufspielt.
Die präzision im Bass ist jetzt trotz schlechter Aufstellung hervorragend (in meinen Ohren), ist aber auch deutlich teurer das ganze.
Aber ich habe einfach nichts in der Preisklasse der Ultima - oder etwas darüber - gefunden, das mich zufriedengestellt hat.

Viele Grüße
Niiggii
Stammgast
#29 erstellt: 05. Jan 2012, 10:54
Ja soweit bin ich nun auch das etwas neues herkommt.
und zwar ziemlich sicher die Reference 7 II von Klipsch
Diese beiden mit bekommen je nen Mono-Amplifier dazu.
Ich denke das ist dann nochmals Klanglich anderst angesiedelt, ich lass mich davon hoffentlich in den eigenen 4 Wänden überzeugen.

Über Sub's habe ich mir auch schon Gedanken gemacht aber dann für HK. Ich denke da kommen dann auch 2 zum Einsatz

Mit freundlichen Grüssen
Niiggii
MasterPi_84
Inventar
#30 erstellt: 05. Jan 2012, 11:32
Der "Horn-Sound" von Klipsch ist nichts für mich. Genau wie die Canton-Lautsprecher, die ich bisher gehört habe.
Die Höhen sind mir einfach zu aufdringlich und nerven mich schnell.
Dafür haben sie einen präzisen, knackigen Bass.

Ob du bei diesen Monstern überhaupt einen Subwoofer brauchst?
Niiggii
Stammgast
#31 erstellt: 05. Jan 2012, 11:38
Da unterscheiden wir uns bei den Höhen merke ich
Wie du bereits geschrieben hast sind die dir die Höhen der 40er zu hintergründig gewesen. Ich empfand genau das Gegenteil. Für mich waren die Höhen zu wenig betont und ich habe es gern wenn es wirklich ultra klar kommt. Aber eben, Gemschäcker sind verschieden und das ist auch gut so
Wegen des Subs, das werde ich dann in den eigenen 4 Wänden beurteilen. Wenns mir reicht dann gut sonst halt noch 2 Subs Ausserdem helfen halt mehrere Subs um den Dröhneffekt so gut es geht zu beseitigen! Wir werden sehen...

Mit freundlichen Grüssen
Niiggii
blan187
Neuling
#32 erstellt: 09. Feb 2012, 13:18
Hallo an alle,

bin Neuling hier, aber nicht ganz im Stereoberreich.

Nach dem ich hier sehr viel über die Boxen Ultima 60/40 in diesem forum gelesen habe. Will ich auch meinen Saft dazu geben.

Betreibe die Ultima 60 an H/K AVR 347 schon seit einem Jahr. Konnte beim Nachbar die ultima 40 an Denon AVR (Model leider kenne ich nicht) hören. Im vergleich waren noch die Heco Victa 700 bei mir an H/K angeschlossen.

Hörraum: 48 qm ( Wohnzimmer, ofene Küche, Flur ofen) zwischen Flur und Küche eine Trennwand mit einem Türdurchgang, aber von Wohzimmer aus alles ofen. Decke aus Beton gespachtelt, gestrichen, Laminat, Wende Tapette.

Musik: Rock (z.B. Metallica), Jazz, House, Pop.

Nun zu den Ultima 60:

1. Bestellt, angehört, wollte gleich einpacken und zurück schicken. Spielten unklar, nicht detailiert genug. wenig Bass (obwol viele hier sagen sehr Bass betont, und ich meine jetzt keinen Tiefgang, dazu komm ich noch).

2. Hab mich doch entschlossen noch länger die anzuhöhren. Habe diese richtig lange einngespielt jeden Abend ca. 3 Stunden 2 Wochen lang. Anschließend meinen AVR richtig eingestellt Frequenz, Bass, Höhen. Auf einmal war schon viel besser. Dachte ok noch 6 Wochen habe ich ja und dann gings los mit richtigem Aufstellen kommplette Wohnwand umgestellt (Stereodreieck nahe zu perfekt zwischen Boxen ca. 3,10m und der Höhrposition 3,50m).

3. Jetzt gehts los mit Musik hören auf einmal war sehr besser man hat die Boxen nicht mehr erkannt sehr detailreich, Mitten nicht aufdriglich und sauber in höhen sehr Sauber und nicht aufdringlich ich sag mal sehr weich und angenehm.
Bass ist was besser geworden (sauberer, detailierter) aber drotzdem nicht genug (liegt sehr wahrscheinlich an der Zimmergröße).

4. Nun zum Tiefgang der Box. Da haben die Ultimas eine Schwäche, nicht Tief genug, da der Teufel keine angaben Macht, schätze ich es geht bis 70 max. 65 Hz runter. Habe diese anschließend mit einem Sub (hkts 11) angeschlossen und richtig eingestellt. Am AVR den Sub bis 80Hz, Level runter so, dass der nicht brühlt sondern wirklich nur den Tiefgang unterstützt. JETZT IST ALLES TOP. Ultima 40 sehr ähnlich mit einwenig mehr Tiefgang. Rein schätzungsweise 60 -55Hz.

Vor 1 Monat aus Neugier den Denon PMA 710 (Vollverstärker) bestellt, angeschlossen und muss sagen bin entäuscht. Der Bass hat sich zwar verbessert (ohne Sub) aber die Mitten gehen unter und die Höhen sind sehr aufdringlich und zu aggressiv (abgehackt). Also wieder zurück.

Fazit:
Die Ultima 60/40 (finde keinen großen Unterschied) ist für diesen Preis ein gutes Lautsprecher. Mit sehr angenehmen Höhen und guten Mitten und einem eher normalen Bas (vielleicht liegt es an der größe meines Zimmers, da eig. jeder sagt sehr Bass betont). Tiefgang könnte schon zwar besser sein aber bei einer richtige Auftellung (sehr Aufstellungskritisch) und eimen passendem Verstärker (die Boxen sind wählerisch) klingen gut. Ohne Sub würde ich die nicht empfehlen. Da wie gesagt es fehlt ein Tiefgang und ich meine nicht Brühlen und Krachen sondern angenehmes Unterstützen.


Nun zu Heco Victa 700. Habe diese an H/K angeschlossen und musstte feststellen, dass diese in Höhen nicht so angehnem sind. Mitten sind zwar noch besser, detailierter aber Bass ist noch weniger und nicht präzis genug, der Tiefgang ist aber einwenig besser. Gesamtklangbild ist schon meiner Meinung nach schlechter als Ultima 60.

Habe versucht alles neutral wie möglich zu beschreiben, aber nicht zu 100% objektiv, da ein Hörraum meiner Meinung nach macht das meiste im HiFi.
Wenn man richtig sich mit HiFi beschäftigen will muss man mit Höhrraum anfangen!!!!!!! Und erst dann mit Boxen, Elektronik usw. !!!!

Ich hofe ich konnte jemandem helfen.

Mit freundlichen Grüßen


Andreas Bloch
blan187
Neuling
#33 erstellt: 09. Feb 2012, 13:24
Ach ja noch was ALLE Lautsprecher wurden im Stereobetrieb verglichen und nicht im 5.1

Gruß

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Stereo-Stand-LSp.Teufel Ultima 60
plastikohr am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  556 Beiträge
Heco Victa 700 oder Teufel Ultima 60?
Melody_32 am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 60 Mängel
HantelJunge am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  14 Beiträge
Teufel Ultima 60
mastakilla2 am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 60 online kaufen
Sanjix am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  3 Beiträge
Teufel: M 320 F vs. Ultima 60
PeeKayOne am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  3 Beiträge
Kaum Bass bei Teufel Ultima 60
Leon_der_Profi_5080 am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  22 Beiträge
Teufel Ultima 20 - 30 - 40 - 60
babydoll32 am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  312 Beiträge
Superschlechter Klang mit Teufel Ultima 60
pixelpriester am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  15 Beiträge
Teufel Ultima 40 gegen Canton Chrono 508.2 DC austauschen
Ragi am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Heco
  • Harman-Kardon
  • MARSHALL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.550