Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen auch im fast Nahfeld besser ?

+A -A
Autor
Beitrag
Leisehöhrer
Inventar
#1 erstellt: 18. Okt 2009, 12:07
Hallo,

wer von euch hört mit Standboxen auf relativ kurzer Entfernung (bei mir sind es 1,5 Meter Stereodreieck).
Nehmt bitte mal an das die Standboxen akustisch keine wirklichen Schwierigkeiten machen.
Falls ihr vergleichen konntet, wie haben sich die Standboxen im Vergleich zu Kompakten der gleichen Serie geschlagen ?

Grüsse Nick
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2009, 14:29
Ich kann im November drauf antworten ^^ Also ich Persönlich kann aber schonma sagen ich habe mir Standboxen zugelegt weil ich mehr Druck brauche, da ich Metal höre. Ich werde ca. 2m entfernt sitzen was ja auch noch Nah ist. Durch meine Musik kann ich ja eigentlich nicht Objektiv sein aber ich kann schonma sagen Standboxen sind bei Metal besser, egal auf welche entfernung. ^^(in dem Preissekment wo ich mich bewege das paar für 1100Euro war nen Angebot) habe ja auch Probe gehört, und direkt verglichen.

mfg
Klas
lapuschka
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2009, 07:45
In aller Regel ist deine Frage zu verneinen. Lautsprecher, bzw. Monitore, fürs Nahfeld sind kompakt und die einzelnen Chassis liegen dicht beieinander. Oft sind es Koaxialsysteme (KEF, Tannoy) oder Zweiweg-Konstruktionen. Bei einer Standbox sind die Chassis selten so dicht beieinander, meist hat sie noch einen Reflextunnel, der weiter unten sitzt. Je nach Kopfhöhe hörst du ein Chassis besser.

Wenn du so nah an den Boxen sitzen willst oder musst, rate ich dir zu einer Kompaktbox. Sind qualitativ oft sogar besser, trotz (oder wegen) des kleineren Volumens. Einzige Einschränkung ist der Bassbereich, der etwas weniger tief hinunter geht. Kann in der Praxis aber auch ein Vorteil sein.

Das Standboxen besser sind für Metall ist eine Mär. Immer dieselbe Preisklasse verglichen, versteht sich. Was auf dem Papier besser aussieht, muss es in der Praxis nicht sein.


[Beitrag von lapuschka am 19. Okt 2009, 07:48 bearbeitet]
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Okt 2009, 21:05

Klas126 schrieb:
Ich kann im November drauf antworten ^^ Also ich Persönlich kann aber schonma sagen ich habe mir Standboxen zugelegt weil ich mehr Druck brauche, da ich Metal höre. Ich werde ca. 2m entfernt sitzen was ja auch noch Nah ist. Durch meine Musik kann ich ja eigentlich nicht Objektiv sein aber ich kann schonma sagen Standboxen sind bei Metal besser, egal auf welche entfernung. ^^(in dem Preissekment wo ich mich bewege das paar für 1100Euro war nen Angebot) habe ja auch Probe gehört, und direkt verglichen.

mfg
Klas


bitte die raumgrösse mit berücksichtigen. standboxen in kleinen räumen, wird z.b. häufig ein dröhn-problem.


[Beitrag von premiumhifi am 20. Okt 2009, 21:06 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#5 erstellt: 20. Okt 2009, 21:38

lapuschka schrieb:
In aller Regel ist deine Frage zu verneinen. Lautsprecher, bzw. Monitore, fürs Nahfeld sind kompakt und die einzelnen Chassis liegen dicht beieinander. Oft sind es Koaxialsysteme (KEF, Tannoy) oder Zweiweg-Konstruktionen. Bei einer Standbox sind die Chassis selten so dicht beieinander, meist hat sie noch einen Reflextunnel, der weiter unten sitzt. Je nach Kopfhöhe hörst du ein Chassis besser.


Bei Standboxen des Typs Zweiwege mit Subbass sehe ich da keine Probleme. Bei der Nubert Nuwave 8 z.B. ist der tief getrennte zweite Bass nicht ortbar, das Reflexrohr erst recht nicht. Das gleiche dürfte für die Nuline-Standboxen gelten.

Grüße,

Zweck
DasNarf
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2009, 12:52

Leisehöhrer schrieb:
Hallo,

wer von euch hört mit Standboxen auf relativ kurzer Entfernung (bei mir sind es 1,5 Meter Stereodreieck).
Nehmt bitte mal an das die Standboxen akustisch keine wirklichen Schwierigkeiten machen.
Falls ihr vergleichen konntet, wie haben sich die Standboxen im Vergleich zu Kompakten der gleichen Serie geschlagen ?

Grüsse Nick


Wir sollten erstmal klären um welche Boxen es sich überhaupt handelt, bevor wir hier mit Pauschalaussagen um uns werfen. Standbox ist nicht gleich Standbox...

Also, um welche Lautsprecher geht es denn?

Gruß vom Narf


[Beitrag von DasNarf am 21. Okt 2009, 12:53 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#7 erstellt: 21. Okt 2009, 17:12
Hallo,

Danke für die ganzen Antworten. Es geht noch nicht um bestimmte Boxen sondern erstmal wie eure Erfahrungen damit allgemein sind. Ich erhoffe mir etwas darüber zu erfahren mit was für Standboxen relativ nahes hören gut ging.
Vom Raum her wäre es mir Recht wenn einfach davon ausgegangen wird das die Standboxen gut gehen, zumal sie sehr frei stehen werden.
Hauptsächlich geht es wohl darum inwieweit es homogen klingt ohne das einzelne Treiber herauszuhören sind.
Ich denke ja das z.B. Zweieinhalbweger mit HT, TMT + TT
gehensollten. Ich kann mir aber auch vorstellen das ne nuLine 102 genausogut geht wenn man die Sitzhöhe optimal bestimmt.
Dazu kommt es so meine Vermutung auch darauf an wie die einzelnen Treiber getrennt werden, mit welcher Trennfrequenz wie steil.
Ich nenne jetzt mal drei Boxenmodelle die ich u.a. in Erwägung ziehe. NuLine 102, Elac FS 208.2, Monitor Audio RX 8.
Wer ein Paar von denen besitzt braucht eigentlich nur mal auf 1,5 Meter rannrücken um es auszuprobieren.

Grüsse Nick
Klas126
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2009, 18:15
Passt sich ja gut, die RS8 bekomme ich bald am 30.10 die RX8 sind die neuen aber das ist kein wirklicher Unterscheid... die RS8 habe ich im Angebot bekommen


mfg
Klas
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 22. Okt 2009, 03:02
Haltepunkt
Inventar
#10 erstellt: 22. Okt 2009, 07:52
@Leisehörer

Bist doch schon so lange dabei und hast sicherlich schon mal von Kopplungsradius gelesen oder Treiberabstand Lambda/2 der Trennfrequenz MT/HT.
Dagegen 'verstoßen' Stand- wie auch Kompaktboxen. Gerade bei LS mit rel. großen TMT ist das Problem somit oft schon konzeptionell integriert.
Natürlich muss auch die Filterung dazu betrachtet werden.
Der Cptn. fasst das hier schön zusammen:

http://www.hifi-foru...d=13788&postID=26#26
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Studiomonitore (Nahfeld)
mog_mog am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  23 Beiträge
Gibt es Standlautsprecher, die auch im Nahfeld eingesetzt werden können?
DerVollstecker am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  12 Beiträge
"Gutaussehende" Standboxen
blackjack2002 am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  38 Beiträge
Kompaktlautsprecher besser als Standboxen!?
SteelRose am 15.01.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2003  –  7 Beiträge
Warum klingen manche Lautsprecher im Nahfeld harsch?
-silencer009- am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  20 Beiträge
Nahfeld-Elektrostaten
Mer0winger am 31.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  2 Beiträge
Besser Standboxen oder Satellit-/Subwooferkombination?
tumirnixx am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  2 Beiträge
Passives fürs Nahfeld um 1000 Euro
LaVeguero am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  50 Beiträge
Standboxen!?
zwittius am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
Standboxen aufstellen
peter_p am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Elac
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.073