Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Lausprecher und ein SubWoofer an einen 4-Kanal Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
-fergie-
Neuling
#1 erstellt: 26. Okt 2009, 15:59
Hallo, wäre nett wenn mir jemand mal bei einem theoretischen Problem helfen könnte. Kenne mich nicht wirklich gut
aus und denke das hier jemand helfen kann.

Ich habe demnächst vor meinen angestaubten HiFi Turm (Schneider 89) und die dazugehörigenzwei LAutsprecher auszusondieren und mir einen 4 Kanal Verstärkern (z.b. Denon PMA-Serie) und passende Boxen (z.B Nubert Kompaktboxen) zu kaufen.

NUn haben aber hochwertigere Kompaktboxen wie z.B. die NUbert 381 jeweils 4 Eingänge. Demnach wären nach Verkabelung des ganzen am Verstärker keine Ausgänge mehr für einen Subwoofer frei.
Oder mache ich da einen Denkfehler?
RobN
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2009, 16:14

-fergie- schrieb:
Oder mache ich da einen Denkfehler?

Hallo, ja:

die vier Anschlüsse an den Lautsprechern sind für Bi-Amping bzw. Bi-Wiring gedacht, also den Betrieb mit zwei Verstärkern (Bi-Amping) oder doppelter Verkabelung (Bi-Wiring). Beides ist aber im Normalfall völlig unnötig besonders die zweite Variante ist Blödsinn. Man kann stattdessen einfach die immer mitgelieferten Brücken zwischen den Anschlüssen gesteckt lassen. Dann braucht man am Verstärker nur ganz klassisch je einen Ausgang für Links und Rechts.

An die Ausgänge für Lautsprecher B kann man dann den Subwoofer hängen. Die sind übrigens auch nur mit dem ersten Paar parallel geschaltet, die üblichen Verstärker sind 2-, keine 4-Kanal-Geräte.
-fergie-
Neuling
#3 erstellt: 26. Okt 2009, 16:38
Alles klar, n Kollege meinte halt das er seine Beiden LS auch über Be-Wiring verkabelt hat und ich bin davon ausgegangen das das qualitative Vorteile bringt.
In dem Zusammenhang würde ich gerne noch wissen ob es beim Zusamenspiel von LS und Subwoofer zu Frequenzüberschneidungen kommen kann und wenn ob das für das Hörerlebniss unerheblich ist. Hab wie gesagt noch keine Erfahrungen mit dieser Kombination.
Hörte aber bereits mehrfach das gerade im Bereich Elektronischer Musik (House/Minimal etc.) ein Subwoofer nochmal einiges rausholt. (Basstechnisch)

Weis eigentlich irgendjemand ob es Lautsprecher im HiFi Bereich gibt die man zumindest ansatzweise auch als Monitore benutzen kann?
RobN
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2009, 16:46

-fergie- schrieb:
Alles klar, n Kollege meinte halt das er seine Beiden LS auch über Be-Wiring verkabelt hat und ich bin davon ausgegangen das das qualitative Vorteile bringt.

Nein, das ist wirklich ein reiner Marketing-Gag. Manche Hersteler (und nicht unbedingt die billigsten) verzichten sogar komplett darauf.


In dem Zusammenhang würde ich gerne noch wissen ob es beim Zusamenspiel von LS und Subwoofer zu Frequenzüberschneidungen kommen kann und wenn ob das für das Hörerlebniss unerheblich ist.

Auf jeden Fall. Einen Subwoofer richtig aufzustellen und einzupegeln ist alles andere als einfach. Frequenzüberschneidungen äussern sich dann in einer Überhöhung in dem betreffenden Bereich. Da hilft - ausser einer externen Subwooferweiche - eigentlich nur ausprobieren, bis es passt (und das kann durchaus dauern).


Weis eigentlich irgendjemand ob es Lautsprecher im HiFi Bereich gibt die man zumindest ansatzweise auch als Monitore benutzen kann?

Von der klanglichen Abstimmung her, oder von der Aufstellung im Nahbereich? Neutral abgestimmt sind einige, z.B. Nubert, Dynaudio usw.

Ansonsten wäre es aber vielleicht auch eine Überlegung wert, gleich Monitore zu nehmen. Die sind ja auch (mindestens) voll Hifi-tauglich, von der meist nicht so schicken Optik einmal abgesehen. Und man muss die Abstimmung natürlich mögen.
eddy08
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2009, 16:46
Nein Hifi Boxen sind zum genießen

Und Monitore eben zum Arbeiten sie sollen jeden Fehler aufdecken, sogar die eher Linear abgestimmte nubox 381 hat leichte erhöhungen im Bass und Hochtonberreich. Du solltest also wirklich monitore für deine Aufnahmen nehmen sonst brauchst du so garnicht zu überprüfen da es sowieso überall anders klingen wird.

-fergie-
Neuling
#6 erstellt: 26. Okt 2009, 17:02
Vielen Dank erstmal. Aber wie das so ist erzeugen Anworten neue Fragen. Also:

1. Was muss man gegebenenfalls für so eine Frequenzweiche ausgeben und wie funktioniert die?

2. Tendiere halt eher zu HiFi-LS als zu Monitoren weil ich mehr Musik höre als selber mache.(Mal abgesehen vom Preis) Andererseits nervt es halt mit Reason zu arbeiten und dann ständig auf anderen Anlagen auch etwas anderes zu Hören.
Dachte halt das es vielleicht Boxen gibt die man auf einen linearen Frequenzgang umstellen kann. Alternative wären Monitore die nicht allzu grausam klingen wenn ich mal Musik hören möchte. Aber da bin ich wohl in beiden fällen auf verlorenem Posten, oder ?
eddy08
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2009, 17:10
Also ich würde zu Nahfeldmonitoren in deinem Fall greifen, ich hatte selber die Yamaha hs 50m und die klingen auf keinen fall schlecht. Eben nicht so spektakulär sondern eher schlicht aber darauf lässt sich trotzdem super musik hören.

Die Yamaha hs 80 sollen sehr gut sein und haben auch richtig Bass! Die gibt es bei Thomann sogar mit gratis Ständer also wenn das kein Angebot ist .

-fergie-
Neuling
#8 erstellt: 26. Okt 2009, 17:13
Schau ich mich mir mal an. Danke für den Tipp.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer und 4 Lautsprecher an Stereo-Verstärker
rigolo am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  6 Beiträge
2 kanal verstärker mit bass und center
pateule am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  7 Beiträge
Auto-Subwoofer an Verstärker
Ysari am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  5 Beiträge
2 Lautsprecher + Subwoofer an 2Kanal Verstärker ?
Unterlippenkrieger am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  5 Beiträge
4 Canton Boxen an einen Denon Verstärker - 2 Höhrräume
zanin am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  3 Beiträge
2 Boxen und Subwoofer an einem Verstärker - geht das?
dawn am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  5 Beiträge
4 LS an Verstärker
flipson am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  11 Beiträge
Subwoofer an Verstärker
Fab.Sn0w am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  13 Beiträge
Lausprecher Anordnung - Zusammenstellung
face159 am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Lausprecher zu basslastig
dlamm am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026