Boxen warmlaufen lassen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Baddy_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2009, 15:45
Hey Leute

Mal ne frage ...

Ich habe selbstgebaute Powerhifiboxen ...

220 watt rms ...

12" woofer ...

Soll man die Boxen vor nem höheren belastungsbetrieb leise warmlaufenlassen oder nicht ??

danke im Vorraus

Baddy_
Bajo4ME
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2009, 18:44

Baddy_ schrieb:
Hey Leute

Mal ne frage ...

Ich habe selbstgebaute Powerhifiboxen ...

220 watt rms ...

12" woofer ...

Soll man die Boxen vor nem höheren belastungsbetrieb leise warmlaufenlassen oder nicht ??

danke im Vorraus

Baddy_ :prost


Wenn du die noch nie gehört hast, würde ich eher leise beginnen, um Baufehler ausschließen zu können.
Sind die aktiv?
eddy08
Stammgast
#3 erstellt: 01. Nov 2009, 18:56
Also ich glaube du meinst einspielen?

Warmlaufen müssen die nicht ist ja kein auto

natürlich sollte man nicht sofort voll aufdrehen sondern langsam beginnen nach 1 woche sind dann die sicken nicht mehr so hart und sie sind eingespielt mehr muss man nicht beachten.

trxhool
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2009, 18:59
Zeig uns doch mal deinen Eigenbau .

Gruss TRXHooL
Radiologe
Inventar
#5 erstellt: 01. Nov 2009, 21:43

trxhool schrieb:
Zeig uns doch mal deinen Eigenbau .


du willst doch nur wieder stä..ern
Aber ich vermute,wir ahnen schon was da kommt

Gruß Markus
BassFetischist
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2009, 21:51
Das Wort Powerhifiboxen klingt schon irgendwie verdächtig danach, was du vermutest Radiologe
Das könnte ein Wort sein, was bei Ebay- Boxen auch in der Überschrift vorkommt

MfG
trxhool
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2009, 22:18

Radiologe schrieb:


du willst doch nur wieder stä..ern

Gruß Markus


Ich ??? Ich würde sowas nie tun !!

Gruss TRXHooL
Baddy_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Nov 2009, 11:40
nein es sind keine aktivboxen und außerdem sind die nicht neu sonern schon so 10 Jahre alt und ich habe sie geschenkt bekommen weil der der die boxen gebaut hat sie nich mehr braucht ...

Aber ich glaube ihr habt mich falsch verstenden ...

ich meine z.B. vor einer party wo man richtig weit aufreist ob man sie da warmlaufenlassen sol ...

Hier ist ein bild von den boxen ...
Baddy_
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Nov 2009, 11:41
cptnkuno
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2009, 11:42

Baddy_ schrieb:

ich meine z.B. vor einer party wo man richtig weit aufreist ob man sie da warmlaufenlassen sol ...

nein, ist unnötig
trxhool
Inventar
#11 erstellt: 02. Nov 2009, 12:02
Der Link geht nicht .
Bajo4ME
Stammgast
#12 erstellt: 02. Nov 2009, 17:48

Baddy_ schrieb:
Aber ich glaube ihr habt mich falsch verstenden ...

ich meine z.B. vor einer party wo man richtig weit aufreist ob man sie da warmlaufenlassen sol ...


Lautsprecher werden nicht warm. Was warm anders klingen könnte als kalt wäre ein Verstärker. Oder ein Lautsprecher, der Feuer gefangen hat, weil er überm Grill hängt ...

Wir verstehen deine Frage genau so, wie sie da steht - vllt. stellst du eine falsche Frage?

Wenn du schon die Party erwähnst: Sich langsam an eine Wunschlautstärke zu tasten ("warm laufen lassen"?) hat den Vorteil, dass du die Lautsprecher/den Amp nicht sofort mit z.B. Clipping tötest, sondern ihre Grenzen ausloten kannst.
cptnkuno
Inventar
#13 erstellt: 02. Nov 2009, 17:52

Bajo4ME schrieb:

Lautsprecher werden nicht warm.

Das stimmt nicht. Schau dir einmal eine gestorbene Schwingspule an, die ist entweder zerbröselt oder verkohlt. Im zweiten Fall war's der Hitzetod.
BassFetischist
Stammgast
#14 erstellt: 02. Nov 2009, 18:14
Das stimmt...
nicht umsonst gibt man bei Simulationen die Schwingspulentemperatur mit an oder?!
Unter verschiedenen Schwingspulentemperaturen kommen verschiedene Auslenkungen zu Stande oder irre ich mich etwa...?!


Baddy_
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Nov 2009, 20:04
mit warmlaufen .meine ich dass sich die membrane einschwingen können ...
cptnkuno
Inventar
#16 erstellt: 03. Nov 2009, 00:05

Baddy_ schrieb:
mit warmlaufen .meine ich dass sich die membrane einschwingen können ...

Das passiert nur ganz am Anfang, wenn der Speaker noch neu ist, da ändert sich noch was
Baddy_
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Nov 2009, 14:00
Also wie ich dass jetzt verstanden haben ist das Einspielen oder "Warmlaufen "vor einer party unnötig ...

oder ???

Danke ...

Baddy_
grappus
Stammgast
#18 erstellt: 04. Nov 2009, 14:11
moin,
antwort: ja - ist nicht nötig.
frage: ist nicht nötig gleichzusetzen mit unnötig?
antwort: ja
frage: usw....usw....usw....
grüße aus dem norden
grappus
Bergamo
Stammgast
#19 erstellt: 04. Nov 2009, 14:23

Baddy_ schrieb:
Also wie ich dass jetzt verstanden haben ist das Einspielen oder "Warmlaufen "vor einer party unnötig ...

oder ???

Danke ...

Baddy_ :prost



Hey,

mach Dir mal keine Sorgen...
eingespielt sind die Chassis schon lange, bei ner 10 Jahre alten Box.
Du hast sie auch bestimmt jetzt ab und an mal zum Musik hören an...,
da sollte sich nichts mehr am Klangeindruck ändern.

Zu deiner Frage:
Soweit ich es weiß, muss man nichts warmlaufen lassen, wie z.B. die Reifen bei nem Formel1 Fahrzeug...
Wenn der LS bei hohen lautstärken kaputt gehen sollte, liegt der Grund meistens im Verstärker, nicht im LS selbst.
Auch hier macht es dann keinen Unterschied, ob der LS oder der Verstärker "warmgelaufen" ist.
Manche LS komprimieren einfach, wenns zu viel wird. D.h. obwohl der Verstärker weiter aufgedreht wird, wirds nicht mehr lauter. Das wäre noch gut, da man merkt, der LS ist am Ende seiner physikalischen Leistungsgrenze...
Manche andere verzerren hörbar, also es klingt plötzlich spitz, scharf, unangenehm, deutlich anders - verzerrt eben.
In beiden Fällen - runter mit der lautstärke !! Sonst kommts evtl. schnell zu Dauerschäden am LS, wie der Zerstörung von Teilen.

Ein leistungsarmer, kleinerer Verstärker muss deutlich mehr an seine Leistungsgrenze gehen, als ein deutlich leistungsstärkerer (bei gleicher, hoher Lautstärke). Das heißt, es kann dann in bestimmten Fällen zum Verzerren des Verstärkers kommen, was auch recht schnell zum Zerstören von Chassis am LS führen kann.
"Zuviel Leistung" (zuviel gibt es so gesehen eigentlich nicht) kontrolliert einen LS deutlich besser und sicherer!
Nicht ein leistungsstarker Verstärker beschädigt den LS, sondern eher ein leistungsschwacher Verstärker!

Ich hoffe, du hast den Zusammenhang verstanden.
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher "warmlaufen lassen" ?
Funky.Faby am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  23 Beiträge
Müssen Lautsprecher warmlaufen?
darth_vader am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  18 Beiträge
Frequenzgang von Boxen messen lassen
Antenne am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  6 Beiträge
Neue Boxen
Dean am 24.09.2002  –  Letzte Antwort am 25.09.2002  –  4 Beiträge
Arcus AS90 überarbeiten lassen oder neue Standlautsprecher?
Ernie_ am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
Wo Frequenzgang von Lautsprecher messen lassen?
Craig am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  15 Beiträge
Hamburg: Generalüberholung für Boxen ?
jott_ha am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  5 Beiträge
Boxen aus Plexiglas
xforfun am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  16 Beiträge
Boxen richtig aufstellen
gismi am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  4 Beiträge
JBL - Boxen L 220 (???)
Benedetto am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedDeno7
  • Gesamtzahl an Themen1.380.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.291.783

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen