Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherzusammenstellung ?

+A -A
Autor
Beitrag
Jan.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Dez 2009, 16:35
Hallo,

ich habe mir vor ein paar Tagen bei ebay einen koka sa-520
Verstärker gekauft. Der Vertärker hat die Lautsprecherausgänge Nr.1 rechts und links und Nr.2 rechts und links. Wenn ich Ausgang Nr.1 nutze ist der Widerstand 4-16
Ohm, bei verwendung von 1+2 ist der Widerstand 8-16 Ohm.

So nun zur Frage: Ich habe noch einen Basslautsprecher mit 4 Ohm, für diesen hätte ich gerne eine Frequenzweiche.
Was könnt Ihr mir empfehlen?
Kann ich den an Nr.2 überbrückt anschließen und was heisst das für den Widerstand?
Muss/Kann man den mit einem Bauteil auf 8 Ohm reduzieren?

Da ich ja noch zwei Lautsprecher anschließen möchte,
weiß ich nicht ob die dann 8 oder 16 Ohm haben müssen?

Gruß Jan
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2009, 01:24
Jan.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Dez 2009, 10:03
Danke für den Link, habe es soweit verstanden.

Trotzdem habe ich noch eine Frage:

Wenn ich meinen Basslautsprecher überbrückt also z.B.
rechts + und links - anschließe (mono-betrieb) kann ich dann diesen 4 ohm lautsprecher an den 8 ohm Ls-Ausgang anschließen?
Teilen die sich die erhöhte Last?
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2009, 14:45
Bei manchen Verstärkern ist das garnicht möglich, ein Defekt wäre die Folge.

Auch dir würde ich dringend davon abraten, den Subwoofer überhaupt an irgendeinen Stereoverstärker zusätzlich anzuklemmen. Es ist seeeehr wahrscheinlich, dass das Gerät in einer Rauchwolke aufgehen wird.
Die doppelte Klemmenanordnung für 4 Lautsprecher ist normalerweise als umschaltbares ENTWEDER ODER gedacht, nicht um 4 Lautsprecher GLEICHZEITIG zu betreiben.

Damit es noch etwas komplizierter wird:
Viele Hersteller schreiben 8 Ohm auf ihre Lautsprecher drauf, trotzdem haben sie oft sogar noch unter 4 Ohm.

Wenn der Basslautsprecher hochwertig ist, kannst du ihn mit einem Aktivmodul (das ist ein Verstärker speziell für Subwoofer) in die Anlage einbinden.
Es dürfte da ab rund 150 Euro losgehen.

Taugt der Subwoofer sowieso nicht allzuviel, versenke das Geld nicht in Experimente, sondern kauf direkt einen Aktivsubwoofer eines Markenherstellers neu.
Jan.
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Dez 2009, 17:26
OK, vielen Dank.

Dann kauf ich mir wohl einen Aktivsubwoofer und den schließe ich dann an Tape out an, richtig?
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2009, 17:28
Falsch, Tape-Out ist nicht lautstärkegeregelt. Du brauchst ein Gerät mit Hochpegeleingängen.
Das erkennt man an den Eingängen an der Rückseite, die wie Lautsprecherklemmen aussehen (also kein Cinch).
Jan.
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Dez 2009, 17:47
Ok da hab ich sogar noch einen im Keller allerdings hat der Aktive Subwoofer keine Angaben zur Impedanz, habe gerade im Handbuch nachgeschaut.
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 27. Dez 2009, 17:58

Jan. schrieb:
Ok da hab ich sogar noch einen im Keller allerdings hat der Aktive Subwoofer keine Angaben zur Impedanz, habe gerade im Handbuch nachgeschaut.

Natürlich hat er keine Angabe zur Impedanz, er verhält sich nicht wie ein Passivlautsprecher, der richtig Strom vom Verstärker fordert - er hat ja seinen eigenen eingebaut (erkennbar am Stromkabel zum Subwoofer).


[Beitrag von Amperlite am 27. Dez 2009, 17:59 bearbeitet]
Jan.
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Dez 2009, 09:41
OK vertehe, also wird dort nur ein Signal weitergegeben.

Danke für Alles.
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2009, 15:23
Ganz genau.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Ohn und 6Ohm an 8-16 Ohm Verstärker
chris2905 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  8 Beiträge
4 oder 8 Ohm?
Pizzaface am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecher von 4 . 8 Ohm an Nennimpedanz von 6-16 Ohm Verstärker
poex am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  4 Beiträge
4-8 Ohm Boxen anTechnics Reciver mit 8~16 Ohm?
nic83 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  2 Beiträge
wer hilft mir !! technics den man von 4-16 auf 8-16 ohm umstellen kann
Roxrocker am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  2 Beiträge
2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm parallel
haraldt am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  5 Beiträge
Boxen mit 8 Ohm lauter als boxen mit 4 ohm?
sweer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
Sry für die Ohm-Frage, aber: LS mit 4 und 8 Ohm Anschluss
beX am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  15 Beiträge
aus 4 Ohm-Box 8 Ohm machen
tom2206 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  12 Beiträge
1 Verstärker, 4 Ausgänge aber 3 Lautsprecher
reox99 am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.777