Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabellänge/Querschitt

+A -A
Autor
Beitrag
Sebbi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jan 2003, 13:54
Hallo zusammen,
was haltet ihr von der ansicht eines spezialisten, der sagt: "Unterhalb einer Kabellänge von 7-10m ist es Blödsinn, einen Querschnitt über 2x4mm² zu wählen, da sich so gut wie kein Unterschied hören läßt. Mit 2x2,5mm² sei man (bei guten Kabeln) ausreichend bedient." Da ließe sich ja auch enorm Geld sparen!!! was meinen die profis??

Gruß,
Sebbi
Speedy
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Jan 2003, 14:31
Hi Sebbi,
ich hab kein Problem damit, wenn einer eine Meinung hat und die auch vertritt. Nur ist das deswegen noch keine allgemeingültige Wahrheit....

Gruß
Speedy
Tantris
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jan 2003, 14:32
Hallo Sebbi,

prinzipiell ist die Aussage richtig, ein 2,5 qmm Kabel reicht bei Längen unter 10m i.A. vollkommen aus. Die einzige Variable, die man dabei allerdings noch berücksichtigen sollte, ist die minimale Impedanz des Lautsprechers und die üblicherweise übertragene Leistung - bei sehr ungünstigen Verhältnissen (geringe Impedanz, hohe Leistung), kann es sein, daß auch bei kurzen Längen schon ein 4qmm-Kabel, bei größeren dann ein 6er oder mehr anzuraten ist - das sind aber Ausnahmefälle.
btw., es gibt keine "guten Kabel" und "schlechten Kabel" - im Falle von Lautsprecherkabeln sind fast alle Kabel gleicher Stärke einander von den elektrischen Eigenschaften so ähnlich, daß keine hörbaren Unterschiede daraus resultieren werden - noch nichtmal zwischen Kupfer- und Silberkabeln gibt es nennenswerte, zu hörbaren Unterschieden führende Abweichungen (Silberkabel haben einen um ca. 10% geringeren Widerstand bei identischer Länge/Stärke, das war es dann aber auch).

Also, nimm einfach das preiswerteste 2,5qmm-Kabel vom Baumarkt!

Gruß,

M.
Oliver
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jan 2003, 15:33
An meiner Anlage sind 2x2 Meter van den Hul "The Clearwater" angeschlossen. Ich dachte erst auch, 2,1qmm Querschnitt sind zu wenig (ich hatte vorher 5qmm ALR rot dran). Aber es reichen anscheinend auch weniger. Kann mich nicht beklagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabellänge
FeG*|_N@irolF am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  6 Beiträge
Aktivboxen - Kabellänge
THX2008 am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  9 Beiträge
Kabellänge
UweDu am 16.04.2003  –  Letzte Antwort am 18.04.2003  –  11 Beiträge
Kabellänge ?
deutschem am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  6 Beiträge
Laufzeitkorrektur durch Kabellänge ?
Klangfreak am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  17 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore direkt an PC Kabellänge
THEREALLEIMI am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  14 Beiträge
Eure Meinung bei unterschiedlicher LS-Kabellänge
tv-paule am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  5 Beiträge
Was ist der Unterschied?
Stefanvolkersgau am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von der ELAC 607
patyw2009 am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  12 Beiträge
Marktchance oder Blödsinn ?
alfa.1985 am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.644