Mal was über Bose "meine Meinung"

+A -A
Autor
Beitrag
subsonic123
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mai 2010, 21:36
Hallo.

Ich möchte mal schnell was über bose sagen.

Ich sehe nur schlechtes über Bose !!! Das ist eure Meinung ist auch ok. Aber meist wird dann die Kaufentscheidung des anderen verwierend.... Dann wird meist teufel etc. weiterempfohlem. der Preis ist übertrieben ok , ABER ihr müsst mal überlegen , welch kluge Idee hinter all der Materie mit dem Indirekten / direkten Schall steckt.

Was ich richtig gut an Bose finde ist , dass Bose ein ganz EIGENEN Klang hat.

der wird von Person zu Person entweder als "Scheissse" empfunden oder als "Gut" - "sehr gut "....

Ich finde es gibt da mähmmlich eins beim Bose Klang, was ein anderer Lauutsprecher nicht so schnell schaffen wird !

Tja... Ihr wisst es nicht?

dann bitte gibt den leuten keine anderen Kaufempfehlung, wenn Ihr selber noch keine Bose System gehört habt, wenn ja ist ja ok, aber die meisten hören negatives und meinen immer das weiter zu labern. Naja...

warum ist die Banane Krumm ? Weil die affen darauf schauckeln!!!!

Ich Sachen verarbeitung, Preis lässt Bose etwas zu wünschen übrig, ABER ! wie gesagt, es war eine Idee da, die durch Jahre langer forschung heute exestiert.


Das ist nur mal so ein kleiner Hinweiss, etwas umzudenken.


freu mich auf Kommentare,...

Ich hoffe das es nicht wie bei den meisten anderen Post wieder zu einer "beleidigenden" Schlammschlacht wird, sondern hier wirklich postet, Warum , wieso , weshalb , was ist so schlecht an den dingern???




[Beitrag von subsonic123 am 12. Mai 2010, 21:41 bearbeitet]
ChrisTre
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mai 2010, 22:20

subsonic123 schrieb:
Hallo.

Ich möchte mal schnell etwas über Bose sagen.

Ich sehe nur Schlechtes über Bose! Das ist eure Meinung, und das ist auch ok. Aber meist wird dadurch dann die Kaufentscheidung eines anderen verwirrt. Dann wird meist Teufel etc. weiterempfohlen.
Der Preis ist übertrieben. Ok, ABER ihr müsst einmal überlegen , welch kluge Idee hinter all der Materie mit dem indirekten/ direkten Schall steckt.

Was ich richtig gut an Bose finde ist, dass Bose einen ganz EIGENEN Klang hat. Der wird von Person zu Person entweder als "Scheiße" empfunden oder als "Gut" - "Sehr Gut ".
Ich finde, es gibt da nämlich etwas beim Boseklang, das ein anderer Lautsprecher nicht so schnell schaffen wird!

Tja... ;), ihr wisst es nicht?
Dann bitte gebt den Leuten keine anderen Kaufempfehlungen, wenn ihr selber noch kein Bose System gehört habt.
Wenn doch, dann ist das ja ok, aber die meisten hören Negatives und plappern das dann einfach nur nach. Naja...

Warum ist die Banane krumm ? Weil die Affen darauf schaukeln!

In Sachen Verarbeitung und Preis lässt Bose etwas zu wünschen übrig, ABER wie gesagt, war eine Idee da, die durch jahrelange Forschung bis heute existiert.

Das ist nur mal so ein kleiner Hinweis etwas umzudenken.

Freue mich auf Kommentare.

Ich hoffe, dass es nicht, wie bei den meisten anderen Posts, wieder zu einer "beleidigenden" Schlammschlacht, sondern hier wirklich gepostet wird, "Warum ?", "Wieso ?", "Weshalb ?", und was so schlecht an den Dingern sein soll.


:prost


Der Stil wurde weitestgehend beibehalten.
Kommentare zum Inhalt sollten jetzt wesentlich einfacher zu verfassen sein.


[Beitrag von ChrisTre am 12. Mai 2010, 22:22 bearbeitet]
MadeinGermany1989
Inventar
#3 erstellt: 13. Mai 2010, 11:13
Der Klang ist eigen, das stimmt. Mir gefällt zum Musikhören halt ein neutraler Klang deutlich besser. Diesen BOSE-typischen Klang bekommt man auch mit ein paar Hilfsmitteln wie Equalizer oder ähnlichem hin, inwiefern man diese Räumlichkeit mit andern Lautsprechern hinbekommt, weiss ich nicht, ich meine aber, hier im Forum gelesen zu haben, dass das durch eine bestimmte Ausrichtung erreicht werden kann. Natürlich steckt da Entwicklungsarbeit dahinter, für mich käme BOSE trotzdem nicht in Frage.

edit:
Ergänzung: Für manche Musikrichtungen finde ich den Klang ganz in Ordnung, z.b. Hiphop, Reggae oder elektronische Musik, wenn man aber mal Mariah Carey oder ähnliches über eine richtige Anlage gehört hat, dann will man nachher vielleicht kein BOSE mehr hören.


[Beitrag von MadeinGermany1989 am 13. Mai 2010, 11:15 bearbeitet]
Peter_J.
Stammgast
#4 erstellt: 13. Mai 2010, 14:26
Es gibt mittlerweile so viele Threads zu Bose hier im Forum, dass ein neuer absolut überflüssig ist, da immer wieder nur längst Gesagtes aufgewärmt wird.
Grüße
Peter J.
l!l_wayne
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mai 2010, 15:03
Ich schrieb in einem anderem thread über BOSE..
Ich bin nun wahrlich kein Bose lover, Aber nun seit dem ich in unserem haus mit immer "lautsprecher unkompatiblen" Räumen zu tun habe, und ich seit dem Macbook sehr auf möglichst kleine und moderne ls achte, Finde ich das Thema oder Phänomen Bose Doch sehr interessant.

Mir ist Aufgefallen das Bei Bose systemen der Frequenzgang und die Allgemeinen Technischen Werte Bemängelt und mit anderen systemen (meist Teufel) Gemessen werden. Nun ist es ja so das es ja garnicht das ziel von bose ist, möglichst neutral klingende klingende syteme zu bauen und entwickeln, Sondern man sich auf die berreits angeschprochene "PsychoAkustik" konzentriert. Dies macht Imho einen vergleich mit anderen systemen sehr schwer bis unmöglich.

Dazu kommt auch noch das hier auch viele die unmusikalität der Bose 5.1 syteme kritisieren. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da die Bose 5.1 systeme Ausschliesslig auf Homcinema Getrimmt wurden. Wenn sie auch anders beworben werden, sollte jeder mensch mit gesundem verstand erkennen das mit solchen ls die musikwiedergaber sehr mangelhaft ist. Und eine solche Konstruktion nur im Effekt Bereich (Homcinema) Gute Ergebnisse erzielen Kann.


Wenn man sich die systeme mal genauer anschaut, merkt man schnell Das Bose doch eigentlich eine sehr inovative Firma ist. Wenngleich die verarbeitung in keinsterweise die Preise rechtfertigen, Tut es aber das konzept!

Den was macht Bose eigentlich?

Man Hat sich als Ziel genommen Ein "Atemberaubendes Kinoerlebniss" Aus Kleinstmöglichen Komponenten zu erzeugen, Und das ist auch sehr Gut Gelungen!

Man hat sehr sehr Kleine Satteliten Entwickelt die den schall sehr Gleichmässig im raum verteilen, So ähnlich wie ein Dipol.
So das eine Überdurchschnittliche künstliche Räumlichkeit entsteht. Das so ein Ordentliches Stereo nicht entstehen Kann ist Logisch und auch nicht Gewollt!

Die trennfrequenzen sind Konstruktionsbedingt nun sehr Hoch, Was aber Nicht weiter auffält da Der Direkte Vergleich mit Grösseren systemen nunmal Nicht überall gegeben ist. Auch der Frequenzgang ist sehr weit entfernt vom optimum, was aber so Gezielt optimiert wurde, Einige frequenzen werden als unangenehm wahrgenommen und wurden desshalb minimiert um ein möglichst angenehmes Klangbild zu erhalten. Und um die Effeckte stark zu betonen wurden einige bereiche stark angehoben. Das mann so Vom Theoretisch Glatten Frequenzgang abweicht ist nunmal unumgänglich und ebenfalls so gewollt, um Einen Sehr "Echten sound" (nicht zu verwechseln mit Natürlichen sound ) zu erzeugen.

Jetzt Fehlt es aber an Bässen, was macht man jetzt?

Bose hat das auch sehr klever gelöst und einfach einen Bandpass Subwoofer mit sehr hoher trennung konstruiert.
Genau wie bei den sattelitten ist auch hier der Frequengang nicht linear, sondern auch sehr Nach dem konzept der PsychoAkustik gewählt.

Oberbässe werden mehr oder weniger stark betont, um einen sehr Lebendigen und Kraftvollen sound zu Simulieren.
Nun hat man einen sehr kompakten subwoofer, aus dem natürlich auch sehr tiefe töne kommen sollen, die für atmosphäre und Gefühl im margen sorgen.
Da das gehäuse nun so klein ist, ist die Reale wiedergabe von Tiefen Frequenzen natürlich nicht im erforderlichen Lautstärke Pegel möglich.
Da hat man sich eines weiteren Tricks bedient und Boostet einfach Die Frequenzen im Bereich 35-50 Hrz. so stark das der Eindruck ensteht der Subwoofer Gehe bis in den keller.


So, Das ist Das "KlangGeheimnis von Bose" und das "Erfolgsrezept"

Man hat so den Klangwunsch der Masse Genau Getroffen, und das auchnoch aus einem system das fast Komplett unsichtbar im Wohnzimmer integriert werden kann!!!

Ich finde das ist im Grunde eine Meisterleistung wie sie kein anderer Hersteller erreicht hat, und DAS sollte man Respektieren!


Es würde mich sehr Freuen Wenn es Endlich mal Möglich ist Vernünftig über das Thema Bose zu diskutieren, Und den Threadsteller ernstzunehmen, denn wie man sieht steckt mehr Dahinter als " Totaler Schrott"


Ich Finde Bose Vom Optischen Und Sound eigentlich auch sehr faszinierend, nur die preise und die bereits angesprochene verarbeitung hindern mich doch sehr an dem kauf. Das Preisleistungsverhältnis Stimmt einfach überhaupt nicht. Zum spielen an der Playstation 3 und zum filme gucken Finde ich zum beispiel das Bose Lifestyle V30 Mega Geil. Zum musikhören taugt es eher weniger.
nicknackman007
Inventar
#6 erstellt: 13. Mai 2010, 15:05
Finde ich auch, ansonsten hat Bose, so toll die Effekte auch einigen vorkommen mag ( schaut Euch mal die Frequenzkurve an ), so absolut nichts mit guten HIFI zu tun.
Meine Meinung nach Hörtest bei einem Bekannten.
l!l_wayne
Stammgast
#7 erstellt: 13. Mai 2010, 15:10

nicknackman007 schrieb:
( schaut Euch mal die Frequenzkurve an ),.

Genau HIER liegt der Fehler! Die Leute Gucken bei BOSE auf den Frequenzgang, Das ist Völlig Sinnlos, Da der BOSE Sound Halt mit VOLLER ABSICHT So Bearbeitet wurde, um eben Das Besagte Klangbild zu erzeugen!


<<<<<Siehe TEXT<<<<<


[Beitrag von l!l_wayne am 13. Mai 2010, 15:11 bearbeitet]
nicknackman007
Inventar
#8 erstellt: 13. Mai 2010, 15:22
Weiß ich doch. Ich beziehe mich ja auf den guten HIFI Ton( Stereo/Direct Sound ).
Das die Effekte bei Filmen satt rüber kommen, hab ich nicht bestritten. Ist ja auch bekannt.
Aber für so eine einseitige Sache eben maßlos überteuert.
l!l_wayne
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mai 2010, 15:47
da stimm ich dir 100% zu. Die Preise sind Einfach auf keinster Weise Gerechtfertigt
subsonic123
Stammgast
#10 erstellt: 14. Mai 2010, 12:06

l!l_wayne


Genau auf das will ich hinaus !!!

es ist nicht so das Bose ein Lautsprecher einbaut und das dann verkauft , es steckt Fleis, Arbeit und Forschungen dahinter.

Eine kleine Geschichte was mich zu Bose gebracht hat:


Es ist jetzt ca 4 jahre her, da war ich noch 13 *gg* da war ich in einem Friseur salong, und da stand ein wave radio ( weis nicht ob es so heist ) von Bose auf dem Regal.

im Hintergrund spielte ein Lied während man mir die Haare geschnitten hat. Verwundert blickte ich die ganze zeit in den Spiegel und fragte mich wo den der Subwoofer stand

Ich fragte den Friseur mit schüchternen Augen:

Entschuldigung, wo steht den hier das Bose Bass Modul, worauf er schweigte und das Radio umdrehte. Verwundert blickte ich auf die Anschlüsse und sah , das gar kein Subwoofer angeschlossen war...


Meine Fr.... ich dachte mir wie geht denn sowas. Man hörte ab und zu wirklich so eine Arte donnern ud tiefe frequenz.

Das ist alles eine Täuschung, aber auf welchem "komplezierten" Weg Bose das hinbekommme hat.... da sollte man wirklich sehr viel Repekt haben...

Ich kann die Leute verstehen das sie "nichts" von Bose halten , wenn Sie vorher zb die Monitor Audio Rx 1 gehört haben.

Bose hat ein ganz eigenen Klang wie gesagt und ein ganz anderes Konzept, was denen sehr gut gelungen ist.

Als ich die Heco Celan 800 kaufen wollte, war ich auch darauf fiiert und wollte Bose zum Mond schiesen ,

Leider lässt es das geld nicht zu und ich muss sagen, mit den bose kan ich es noch in den nächsten 5 jahren aushalten.


So jheute komm noch das Bass Modul Acoustimass 10, freue mich riesig werde dann mal berichten wie er leuft.


PS: zimmer ist 16 qm² groß.

Freu mich auf weitere Kommetare

subsonic123
Stammgast
#11 erstellt: 14. Mai 2010, 12:08

MEINE TASTAUR IST WENIG KAPUTT , NICHT MECKERN BITTE WEGEN DEN SCHREIBFEHLERN
zio
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mai 2010, 13:59
hallo

habe selbst das Acoustimass 5 von BOSE in meinem Hobbyraum. War damals im Laden so begeistert von diesen kleinen Würfel und vom Klang. Aber heute würde ich das Geld für besseres ausgeben!
Für hintergrund Musik/Radio reicht das Acoustimass aber vollkommen.

Für im Wohnzimmer käme bei mir BOSE NIE mehr in frage, war nach dem Kauf absolut enttäuscht vom Stereo-Klang. Für Heimkino Feeling mögen die BOSE wohl gut genug sein (abgesehen vom Preis) aber für Stereo, nee, nie mehr!

zio
TShifi
Stammgast
#13 erstellt: 14. Mai 2010, 14:04

subsonic123 schrieb:
Hallo.
Was ich richtig gut an Bose finde ist , dass Bose ein ganz EIGENEN Klang hat.


.....genau DAS finde ich schlimm an Bose.


Ich finde es gibt da mähmmlich eins beim Bose Klang, was ein anderer Lauutsprecher nicht so schnell schaffen wird !


Gott sei dank!

nicknackman007
Inventar
#14 erstellt: 14. Mai 2010, 15:30
Gott sei dank!

[/quote]

Der war hart, aber wahr.
subsonic123
Stammgast
#15 erstellt: 14. Mai 2010, 19:24
also Leute der Bass ist heute gekommen der acoustimass 10 mit den 2 nach unten abstrahlenden Treibern.

Ausgepackt, angeschlossen...

vielleicht kann mir jetzt jemand sagen, wo ich die Trennfrequenz an meinen Denon avr 3805 einstellen soll.

Also im momemt ist sie auf mind. ( 40 hz )

das heist doch die cubes spielen jetzt bis runter auf 40 hz was sie ja eigentlich garnichth können , richtig?

Puhh, also die Bässe unten ( 2 mal 13 cm ) sind wirkloch gerade mal so groß wie ein normaler mitteltöner.

Aber !!! Von fehlender Tiefe keine Spur. Hab noch nie so ein sauberen bass gehört...
Sry

ich weis jetzt was Ihr denkt !!! Er hat keine Ahnung etc...

Wwas ich damit sagen will ist, das ist ein Wolf Im Schafspelz.

ihr kennt ja sicherlich alle diese Raummode, das der bass in der Mitte und in bestimmen Stellen im Zimmer kaumf bzw. nicht zu hören ist.

der bass verteilt sich wirklich überall im Raum.

Ausserdem man kann am Volumeregler am Verstärker drehen bis die Hände wund werden, von übersteuern geschweige denn Anschlagen der Chassis nichts zu merken.

also ich bin wirklich sehr glücklich.... ichh habs immer herausgefordert die Chassis bei alten subwoofer zum anschlagen zum bringen , aber bei Bose keine Chance.

Hab vorhin auf Blu Ray Transformers 2 geschaut, also kein aderer Subwoofer auf dieser Welt ( meine meinung ) kommt an eine derartige Täuschung betrifft ran!!!

Ich dachte wirklich der Bass kommt von allen Seiten gleichzeitig, er ist nicht Ortbar , auser wenn ich jetzt demnächst die Trennfrequenz einstelle.


Es liegt denke ich daran, das die Räume viel zu Groß sind im Media markt.

Hier spielt das System so, man könnte meinen es hätte das 3 fache wert.

Hätte ich zuerst auch nicht von Bose erwartet.

Also Hut ab ....

Ich komme garnicht aus dem Staunen raus. Auch wenn ich erst 17 bin und mich noch nie mit Frequenzgrafiken ( ihr wisst schon ) beschäftigt habe, kann ich behaupten, dass es eine gewaltige Super Leistung von ** Bose ** ist, so einen Sound aus derart kleinen würfeln und einem Bass "Modul" herauszubringen.

Es ist klar, das der Bass nicht wikrlich in die Magengegend geht, aber er macht aufjedenfall das Ohr kaputt, wennn man bestimme Lieder darüber laufen lässt, wie z.B. Lil john - Get low....

Ich denke die Tiefe wird nicht von den Treibern erzeugt, sondern über den Bass Refle Tunnel...

Puh... Also was ich mit allem sagen will...

Bose ist meilenweit entfernt vom " Materien" Klang.... so wie er realistisch spielen sollte...

ICH BIN Glücklich, mir kommen die Trännen...
Es ist der Klang, das system das ich suche ...

sorry wenn ich mich komisch ausdrücke mit allem, denke halt gerade an mein Schatz ( Bass Modul )


trxhool
Inventar
#16 erstellt: 14. Mai 2010, 19:30
Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Du brauchst dringend einen guten Arzt, oder

2. Du solltest dir mal ein vernünftiges Heimkino anhören.

Gruss TRXHooL
Macinally
Stammgast
#17 erstellt: 14. Mai 2010, 19:53

subsonic123 schrieb:
also Leute der Bass ist heute gekommen der acoustimass 10 mit den 2 nach unten abstrahlenden Treibern.

Ausgepackt, angeschlossen...

vielleicht kann mir jetzt jemand sagen, wo ich die Trennfrequenz an meinen Denon avr 3805 einstellen soll.

Also im momemt ist sie auf mind. ( 40 hz )

das heist doch die cubes spielen jetzt bis runter auf 40 hz was sie ja eigentlich garnichth können , richtig?

Puhh, also die Bässe unten ( 2 mal 13 cm ) sind wirkloch gerade mal so groß wie ein normaler mitteltöner.

Aber !!! Von fehlender Tiefe keine Spur. Hab noch nie so ein sauberen bass gehört...
Sry

ich weis jetzt was Ihr denkt !!! Er hat keine Ahnung etc...

Wwas ich damit sagen will ist, das ist ein Wolf Im Schafspelz.

ihr kennt ja sicherlich alle diese Raummode, das der bass in der Mitte und in bestimmen Stellen im Zimmer kaumf bzw. nicht zu hören ist.

der bass verteilt sich wirklich überall im Raum.

Ausserdem man kann am Volumeregler am Verstärker drehen bis die Hände wund werden, von übersteuern geschweige denn Anschlagen der Chassis nichts zu merken.

also ich bin wirklich sehr glücklich.... ichh habs immer herausgefordert die Chassis bei alten subwoofer zum anschlagen zum bringen , aber bei Bose keine Chance.

Hab vorhin auf Blu Ray Transformers 2 geschaut, also kein aderer Subwoofer auf dieser Welt ( meine meinung ) kommt an eine derartige Täuschung betrifft ran!!!

Ich dachte wirklich der Bass kommt von allen Seiten gleichzeitig, er ist nicht Ortbar , auser wenn ich jetzt demnächst die Trennfrequenz einstelle.


Es liegt denke ich daran, das die Räume viel zu Groß sind im Media markt.

Hier spielt das System so, man könnte meinen es hätte das 3 fache wert.

Hätte ich zuerst auch nicht von Bose erwartet.

Also Hut ab ....

Ich komme garnicht aus dem Staunen raus. Auch wenn ich erst 17 bin und mich noch nie mit Frequenzgrafiken ( ihr wisst schon ) beschäftigt habe, kann ich behaupten, dass es eine gewaltige Super Leistung von ** Bose ** ist, so einen Sound aus derart kleinen würfeln und einem Bass "Modul" herauszubringen.

Es ist klar, das der Bass nicht wikrlich in die Magengegend geht, aber er macht aufjedenfall das Ohr kaputt, wennn man bestimme Lieder darüber laufen lässt, wie z.B. Lil john - Get low....

Ich denke die Tiefe wird nicht von den Treibern erzeugt, sondern über den Bass Refle Tunnel...

Puh... Also was ich mit allem sagen will...

Bose ist meilenweit entfernt vom " Materien" Klang.... so wie er realistisch spielen sollte...

ICH BIN Glücklich, mir kommen die Trännen...
Es ist der Klang, das system das ich suche ...

sorry wenn ich mich komisch ausdrücke mit allem, denke halt gerade an mein Schatz ( Bass Modul )


:prost



Na siehste, dir gefällt der Klang, alles andere ist vollkommen unwichtig!
Ob die Teile nun "richtig" klingen oder nicht, ist nebensächlich.

Wünsche dir viel Spass mit deiner Anlage.

Ach ja, kauf dir ne neue TASTATUR!


Gruß
Mac
Mary_1271
Inventar
#18 erstellt: 14. Mai 2010, 20:20

subsonic123 schrieb:
Auch wenn ich erst 17 bin ............


Hallo

Genau hier wird der Hase im Pfeffer liegen. Mit 17 Jahren hatte ich auch gedacht, daß an einer "HMK100-DDR-Anlage" kaum ein Weg vorbei geht. Daß es noch sehrviel besser geht, habe ich nach der Wende erfahren können. Eine BOSE-Anlage hatte ich mir seinerzeit auch anhören können. Es war schon beeindruckend, daß man zwar den Baß gehört- aber nicht gesehen hat. Der Subwoofer stand unsichtbar hinter der Couch. Trotzdem hatte mich das Konzept nicht überzeugt. Insgesamt klang es irgendwie schwammig.....und die Höhen fehlten auch.

Und so ist es auch heute noch. BOSE reist mich nicht vom Hocker.......höchstens beim Preis!

Klar, mit 17 ist man leicht zu begeistern. Lachen mußte ich bei Deinem Friseur-Erlebnis mit dem besseren Küchenradio von BOSE. Etwas Tiefbaß kann dort höchsten rauskommen, wenn die Kiste in einem großen Schrank oder so steht, und dieser dann als Resonanzverstärker fungiert.

Genieße einfach Deine BOSE-Anlage, aber höre Dir auch ruhig mal eine ausgewachsene Anlage an. Du wirst dann sehr schnell merken, daß BOSE alles andere als ist aber nicht gut. Deine 13er Bässe werden beispielsweise einem 38er oder gar 46er Baß nichtmal ansatzweise das Wasser reichen können.

Liebe Grüße
Mary
nicknackman007
Inventar
#19 erstellt: 14. Mai 2010, 20:21

trxhool schrieb:
Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Du brauchst dringend einen guten Arzt, oder

2. Du solltest dir mal ein vernünftiges Heimkino anhören.

Gruss TRXHooL



...Spaß beiseite, das wichtigste ist, das es Ihm gefällt.
Über die ernsthafte HIFI Fähigkeit wurde ja schon ausreichend gesprochen.
_ES_
Administrator
#20 erstellt: 14. Mai 2010, 20:24
Ich kenne genug Leute, die sich über meine "riesige" Anlage scheddrig lachen und darauf verweisen, das könne man mit Bose kleiner und besser haben- da käme ja wenigstens Sound raus..
Marsupilami72
Inventar
#21 erstellt: 14. Mai 2010, 20:27

subsonic123 schrieb:
das heist doch die cubes spielen jetzt bis runter auf 40 hz was sie ja eigentlich garnichth können , richtig?

Nein, das Bassmodul filtert die tiefen Frequenzen von den Cubes aus und addiert sie zum Subwoofersignal - es ist dementsprechend nahezu egal, wie Du die Trennfrequenz einstellst. Was glaubst Du, warum die Lautsprecherkabel vom AVR zuerst ins Bassmodul und dann erst an die Cubes gehen?

Aber !!! Von fehlender Tiefe keine Spur. Hab noch nie so ein sauberen bass gehört...

Das glaube ich Dir sogar - was hattest Du denn vorher für eine Anlage?

ihr kennt ja sicherlich alle diese Raummode, das der bass in der Mitte und in bestimmen Stellen im Zimmer kaumf bzw. nicht zu hören ist.

Informier Dich bitte erst mal, was Raummoden überhaupt sind, bevor Du sie als Begründung für irgendwas hernimmst! Raummoden sind schädlich...

Ausserdem man kann am Volumeregler am Verstärker drehen bis die Hände wund werden, von übersteuern geschweige denn Anschlagen der Chassis nichts zu merken.

Richtig - dafür leuchten die Sofittenlampen, die im Bassmodul als Schutzschaltung für die Cubes eingebaut sind fröhlich vor sich hin.
Du kannst aufdrehen, bis der Regler abfällt - es wird aber irgendwann nicht mehr lauter!

ICH BIN Glücklich, mir kommen die Trännen...
Es ist der Klang, das system das ich suche ...

Irgendwann wirst auch Du mal einen Film, den Du x-mal mit Deinem Bose-System geschaut hast, mit einer richtigen Heimkinoanlage anschauen - danach kotzt Du jedes mal ab, wenn Du Dein tolles Bose-System einschaltest, weil Du dann auf einmal weisst, was alles fehlt!
trxhool
Inventar
#22 erstellt: 14. Mai 2010, 20:32

Marsupilami72 schrieb:

Irgendwann wirst auch Du mal einen Film, den Du x-mal mit Deinem Bose-System geschaut hast, mit einer richtigen Heimkinoanlage anschauen - danach kotzt Du jedes mal ab, wenn Du Dein tolles Bose-System einschaltest, weil Du dann auf einmal weisst, was alles fehlt!


Das ist der wichtigste Satz !!

@ Subsonic 123: du bist herzlich eingeladen mal vorbeizukommen, und zu lauschen was geht.

Gruss TRXHooL
nicknackman007
Inventar
#23 erstellt: 14. Mai 2010, 20:37
Er ist 17 Lenzen alt, Leute, lasst ihn leben.
Mann sollte das positiv sehen.
Da ist noch ne Menge Potential nach oben, wenn er von Bose schon so begeistert ist.
Marsupilami72
Inventar
#24 erstellt: 14. Mai 2010, 20:41
Gerade weil er erst 17 ist, sollte man ihn davon abhalten, sein Geld für sowas auszugeben - aber dazu ist ja wohl schon zu spät...
subsonic123
Stammgast
#25 erstellt: 14. Mai 2010, 22:12
Ich lieg hier lachend im Bett

Ich antworte euch morgen..

Aber eins sage ich, danke das Ihr mich versteht und etwas Sinn für Hurmor habt, bei anderen Threads wird man immer gleich beleidigt

So guts nächtle, werd heute meine erste Nacht mit dem Bass verbringen.

PS: voher hatte ich einen Mivoc Sw 1500 subwoofer, davor ein yamaha yst sw 150, davor ein teufel concept r 2 subwoofer

Aber Bose gefällt mir am besten....


Und ausserdem weis ich wie sich ne gute Anlage anhört.. Mich stört es auch nicht , das bose eigenntlich total gefälschter Klang ist und hier mal ne Frequenz fehlt und da...

Wichtig ist doch das es einen gefällt und am ende so klingt wie man es schon immer wollte..


Und glaubt mir, ich lasse das Bose nicht durchlaufend mit einer speziell dafür abgemischten CD laufen *g*

PS: Meine Tastatur ( Logitech Corless 3200 ) kommt morgen

guts nächtle
MadeinGermany1989
Inventar
#26 erstellt: 15. Mai 2010, 02:18
Schön, wenn dir deine BOSE-Anlage gefällt. Was ich bei BOSE bis jetzt an Bass gehört habe, war weder sauber noch Tiefbass, das hat sich einfach "aufgedickt" angehört. Und um das Ohr kaputtzumachen würde ich schonmal ganz andere Kaliber auffahren, gibt ja kaum Tieftonchassis die kleiner sind als die BOSE.
zio
Stammgast
#27 erstellt: 15. Mai 2010, 06:48
Wie schon mehrmals erwähnt wurde:

Dir muss der Sound letztendlich gefallen! Aber es gibt viel besseres für sooo viel Geld.

Kann nur von meiner Erfahrung mit BOSE sprechen, ich war nach dem Kauf des Acoustimass 5 nie richtig zufrieden. (War damals auch in Deinem jetzigen alter). Dachte dass mein Technics Verstärker schuld an der Musik-Wiedergabe ist, denn BOSE hat ja so einen guten Ruf, die können es bestimmt nicht sein
Ich hatte auch einen guten Verkäufer der mir das BOSE System vorführte und letztendlich auch verkaufte

Ich liess mich auch vom Namen BOSE überzeugen den man dank der Werbung überall liest.

Hör Dir auch mal was "gescheites" in der Preisklasse der Acoutimass 10 an, kostet ja schliesslich auch um die 1300 Euronen
dann wirst Du (vielleicht) auch einen Unterschied hören

zio
nicknackman007
Inventar
#28 erstellt: 15. Mai 2010, 06:59
Er sagt ja, er weiß, wie sich eine gute Anlage anhört.
Ich möchte ja mal gerne wissen,wie sich diese, von Ihm gehörte Anlage, zusammensetzt.
So langsam wird's albern.
l!l_wayne
Stammgast
#29 erstellt: 15. Mai 2010, 14:34
Also vorher hattest du ein mivoc sw 1500. Der klingt natürlich schon sehr grob. hat aber um welten mehr dampf als der bose modul. Das der Bose präziser klingt, liegt wohl daran das im bose modul 2 kleine tiefmitteltöner im klug ausgetüfteltem bandpass sitzen, und im mivoc eine 15 zoll bassreflex schwabbelpappe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 901 - was taugt die?
dr-dezibel am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
Bose 201 v gut
Tonizivile06 am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  6 Beiträge
Bose acoustimass und Micro-Anlage
caseidel am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  3 Beiträge
Bose Acoustimass Satelitten über Funk?
popprock am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  4 Beiträge
Bose Hochtöner
k-town am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  21 Beiträge
Bose Empfehlung
schabbeskugel am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  5 Beiträge
Bose 3000XL
Bestcult am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  40 Beiträge
Bose Acoustimass
Hififreund1992 am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  6 Beiträge
BOSE 301
Mansa am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  4 Beiträge
Bose Acoustimass 3 (Series 4) und meine Erfahrung
maggusxy am 31.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedChillingBuddha
  • Gesamtzahl an Themen1.389.606
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.242

Hersteller in diesem Thread Widget schließen