Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF IQ30 mit Folienkondensatoren?

+A -A
Autor
Beitrag
mar.kus
Neuling
#1 erstellt: 21. Mai 2010, 12:18
Hallo liebe Forummitglieder,
ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch.

Ich hab mir mal die Frequenzweiche der KEF IQ30 angesehen und festgestellt, das dort billige Kondensatoren drauf sind.
Nun möchte ich diese gegen M-Cap Supreme tauchen.
Hat das schonmal jemand gemacht? Und gibt es bestimmte Dinge auf die ich unbedingt achten muß? Es sollen die gleichen Werte
rein.Nur eben halt mit besseren Kondensatoren.

Auf der Homepage von Mundorf habe ich folgenden Text gelesen, aus den ich nicht schlau werde: "Es ist insbesondere anzumerken: Falls eine Frequenzweiche für einen niederwertigen Kondensator optimiert ist, so bringt die Benutzung eines hochwertigen Kondensators oft keine Vorteile, da die Frequenzweiche jetzt neu auf das hochwertige Bauteil abgestimmt werden müßte."

Ich dachte mir, das ich damit eine Klangverbesserung erreichen könnte.

Würde mich freuen wenn Ihr mir dazu Tips geben könnt.


Schönen Gruß,
Markus


[Beitrag von mar.kus am 21. Mai 2010, 12:33 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2010, 16:56
Hi,

kann man problemlos machen. Ich würde mir die Mühe allerdings sparen, da sich klanglich-nachvollziehbar keine relevante Veränderung ergeben wird

Grüße
Frank
mar.kus
Neuling
#3 erstellt: 24. Mai 2010, 12:28
Danke für Deine Antwort.
Ich bin nur auf die Idee gekommen weil mir ein Mitarbeiter aus ein High-End Laden die KEF für 50 bis 100€ pro Box Modifizieren könnte.Der Preis richte sich nach der Qualität der Bauteile.Danach, so sagte er, sollen sich die Lautsprecher merklich besser ahhören.Da aufgrund der billigen Kondensatoren sich das Klangbild im Hochtonbereich verschlechtert.
Nun weiß ich zwar nicht was er mit Modifikation meinte.
Vieleicht will er ja auch die Spullen und Widerstände tauschen?
Jedenfalls behauptet er, das sich der Klang hörbar verbessern wird.

Wäre nett wenn Ihr mir dazu noch was sagen könntet.

Gruß aus Hamburg.
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 24. Mai 2010, 17:10

Jedenfalls behauptet er, das sich der Klang hörbar verbessern wird.

Klar. Die Realisierung von Umsatz fußt ja auch darauf, dass jemand diese Aussage für zutreffend hält.
Allein die Idee, ein 500€-LS-Paar für 100€ zu modifizieren grenzt ans Absurde. Ich würde jedenfalls schleunigst den Händler wechseln.

Grüße
Frank
_ES_
Administrator
#5 erstellt: 24. Mai 2010, 17:20
Generell würde ich das zwar nicht negieren wollen, in dem Fall hat Hüb aber imho recht.
Sowas macht bei dieser Box in der Preisklasse keinen Sinn, wenn die Kondensatoren schon fast genauso teuer sind wie die Chassis selber..
Nick11
Inventar
#6 erstellt: 25. Mai 2010, 15:00
Ganz so pauschal würde ich das nicht sehen. In den Kosten steckt ja wohl ein bisschen Arbeitslohn mit drin und es ist klar, dass solche Maßnahmen - in Relation zum Neupreis - überdurchschnittlich teuer sind. Im Übrigen können auch rel. billige Chassis einiges Potenzial mitbringen. Ob es Dir die Sache wert ist und wieviel es womöglich bringt, kann ich aber auch nicht vorhersagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ30: Klang ähnlich Dynaudio ?
Schuan+ am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  9 Beiträge
KEF IQ30 einspielen
verona1 am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  10 Beiträge
KEF IQ30 vs. LS 50
Reality2000 am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  6 Beiträge
Unterschied KEF IQ3/5/7 zu KEF IQ3/5/7 mit Zusatz SE und zu den neuen IQ30/50/70
ruedih am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  17 Beiträge
Welchen Ständer nimmt KEF für die IQ30?
Sniper123 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  8 Beiträge
KEF IQ30 wie am Boxenständer befestigen?
konstantin02 am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  4 Beiträge
KEF iQ30 oder Nubert nuJubilee 35?
LimLanders am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  15 Beiträge
Erfahrungen mit KEF Coda?
Wurzelsepp am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  6 Beiträge
Erfahrung mit KEF Q7 ?
Harman@selle am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  24 Beiträge
KEF mit welchem Receiver ??
tweedyfun am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.549