Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF IQ30 einspielen

+A -A
Autor
Beitrag
verona1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mrz 2009, 00:47
Hallo
ich habe heute meine neuen Boxen bekommen (KEF IQ30).
Bei KEF auf der Homepage steht das man die Boxen durch das Rauschen zwischen den Sendern beim Rundfunk-Empfang einspielen kann. Man solle die Boxen verpolen.
Nun hab ich hier irgendwo gelesen das man nur eine Box verpolen soll. Jetzt bin ich etwas Ratlos, kann mir bitte jemand was genaueres sagen?

Gruss Verona
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 07. Mrz 2009, 08:29
Das mit dem Radiorauschen ist mir neu, sollte aber damit ebensogut gehen wie mit Musik.

Wenn du eine der Boxen verpolst und beide direkt nebeneinanderstellst, löschen sich ein Großteil der Schallwellen gegenseitig aus und die Lautstärke im Zimmer bleibt sehr gering. So kannst du die LS effektiv einspielen ohne größere Lärmbelästung (Gerade Tiefmitteltöner/Tieftöner brauchen m.M. nach anfangs etwas mehr "Action" und nicht in jedem Haushalt kann man ständig Hochpegel fahren) Aber mach dir keinen Kopf, ich hab meine LS einfach normal angeschlossen und normal Musik gehört. Dafür hab ich die Dinger ja gekauft. Ich fand den "Wow-Effekt" einige Wochen später ganz angenehm

Viel Spaß!
clandestine
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mrz 2009, 08:55
lass den Dingern Zeit bis sie vollumfänglich klingen, ich liess ab und zu einfach das Radio an auch wenn ich nicht zu hause war
dkP74
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mrz 2009, 09:08
Also das mit dem verpolen würde ich lieber lassen.
Das mit dem Radiorauschen soll so sein, muss aber auch nicht sein.
Es klappt mit Musik genauso gut, soll (angeblich) nur etwas länger dauern. Bei mir hat es auch mit Musik geklappt, zwischendurch immer mal mit Partypegeln. Hab die Anlage auch laufen lassen wenn ich nicht zu Hause war.
Florian320
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Mrz 2009, 12:21
Verpolen solltest du wenn nur einen Lautsprecher.
Das wiederum aber nur, wenn du die Boxen mit den Fronten aneinandergestellt mit Rauschen o.ä. einspielen willst.
Der Grund: wenn eine Box verpolt ist, heben sich die Schallwellen beider Boxen teilweise auf - in der Umgebung sind sie dadurch leiser und stören nicht so.
Das Verpolen hat also nur einen Komfortgrund, keinen technischen.

Ich persönlich würde für Boxen kein spezielles Einspielprocedere nutzen.

Einfach anschließen und (vielleicht anfangs nicht Anschlag laut) spielen lassen.

Bei meiner Box hat das ganze ca. 100h gedauert, bis ich keine Veränderung mehr gemerkt habe.
Das kann aber auch nur wenige Stunden dauern, je nach Box.

Ich glaube nicht, dass du durch die Art des Einspielens den Klang deiner Box verändern kannst.
Wenn du beide Boxen mit Radiorauschen voreinander stellst und einen Zeitraum x anlässt, gehst es halt nur schneller.
Conehead
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mrz 2009, 00:04
Ich habe meine Lautsprecher "konventionell" eingespielt, also immer dann wenn es ging Anlage an und das Radio ganztägig durchdudeln lassen.
hangman
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Mrz 2009, 06:22
kann es sein, daß es tatsächlich keine audiophile high end lautsprecher einspiel cd gibt, erstellt nach den neusten erkenntnissen der mikropartialschwingungsforschung unter berücksichtigung der grundprinzipien des feng shui???

ich glaub ich muß mal bißchen radiorauschen aufnehmen...!

und dann mach ich gleich noch eine speziell für cd-player, und eine für verstärker.

und noch eine für kabel!!!


[Beitrag von hangman am 09. Mrz 2009, 06:23 bearbeitet]
Conehead
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mrz 2009, 20:13

hangman schrieb:
kann es sein, daß es tatsächlich keine audiophile high end lautsprecher einspiel cd gibt, erstellt nach den neusten erkenntnissen der mikropartialschwingungsforschung unter berücksichtigung der grundprinzipien des feng shui???

ich glaub ich muß mal bißchen radiorauschen aufnehmen...!

und dann mach ich gleich noch eine speziell für cd-player, und eine für verstärker.

und noch eine für kabel!!!


Nimm irgend einen Lokalsender, die sind meist besser als jedes Rauschen.
hangman
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Mrz 2009, 21:52
lieber nicht, sonst geht noch was kaputt!
harman68
Inventar
#10 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:38
natürlich geht durchs verpolen nichts kaputt und das rauschen zwischen den Sendern kommt dem "rosa rauschen" (alle frequenzen gleich laut vorhanden) recht nah.
das dient dazu, die box gleichmäßig und möglichst schnell einzuspielen...wurde früher in hifi-geschäften meisst durchgeführt um die boxen möglichst schnell für die vorführung fertig einzuspielen.
je näher man sie dann mit der front zusammen stellt, desto größer sind die gegenpoligen auslöschungen und somit leiser für die umgebung.
duch das rauschen muß man diesen vorgang auch nicht besonders laut machen...das geht somit auch über nacht.
somit sollten sich nach ca 3-4 tagen/nächten bereits fortschritte feststellen lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ30 mit Folienkondensatoren?
mar.kus am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  6 Beiträge
Einspielen KEF IQ5
der_langer am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  22 Beiträge
KEF iQ30 oder Nubert nuJubilee 35?
LimLanders am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  15 Beiträge
Lautsprecherboxen "einspielen"
jottweh am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  16 Beiträge
Kef einspielen?
Danzig am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  8 Beiträge
Unterschied KEF IQ3/5/7 zu KEF IQ3/5/7 mit Zusatz SE und zu den neuen IQ30/50/70
ruedih am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  17 Beiträge
KEF IQ30 vs. LS 50
Reality2000 am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  6 Beiträge
Kann man Boxen über nacht "einspielen"?
peeddy am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  41 Beiträge
kef IQ7 Einspieldauer
snopy112 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  10 Beiträge
Lautsprecher 300 Stunden einspielen?
Freebird am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.399 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedWojszwillo
  • Gesamtzahl an Themen1.358.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.885.226