Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF IQ30 vs. LS 50

+A -A
Autor
Beitrag
Reality2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2014, 08:32
Hallo Forum!

Aktuell besitze ich die wirklich überragenden KEF IQ30 Lautsprecher und bin immer wieder angetan von deren Klang und Spielfreude.

Nun frage ich mich, wie sich der Klang verändert, wenn ich auf die LS 50 umsteigen würde. Hat jemand schon mal beide gehört / verglichen?

Ein Subwoofer zur Unterstützung ist vorhanden, von daher ist es nicht kritisch, daß die LS 50 etwas weniger Bass "kann".

Die LS 50 soll ja sehr neutral, analytisch abgestimmt sein. Ist damit "normales" Musikhören überhaupt möglich? Ich höre gerne Vocal-House und Chillout / Lounge Musik, hin und wieder aber auch "modernes Zeug", wie zB das Album von Macklemore auf Vinyl.

Ich genieße also keine aufwändig produzierten Kunstwerke, sondern durchaus Musik für die Massen. Könnte mir die LS 50 dort auch Freude bereiten?

Gruß
thewas
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Sep 2014, 12:37
Ich habe ja selber auch die LS50 und genieße seit 1,5 Jahren alle möglichen Musikarten damit, auch die beiden von dir erwähnten. Hier kannst du viel mehr über die LS50 lesen http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2053.html , für dich sicher auch interessant dieses Zitat daraus http://www.hifi-foru...ad=2053&postID=25#25
Schöne Grüße,
Theo
Reality2000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Sep 2014, 16:29
Den Thread kenne ich bereits. Danke für den Link.

Wie würdest Du den Klang der LS 50 mit Deinen Worten beschreiben? Was war der Kaufgrund?

LG
thewas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Sep 2014, 21:25
Steht alles im ersten Post.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Sep 2014, 21:32
Versuche doch einfach mal ein Pärchen LS50 bei einem Händler zu leihen.

Es bringt dir ja nichts, wenn dich 10 Leute mit ihren Meinungen zutexten, es geht ja um dein Empfinden und da kann und sollte dir niemand rein reden !

Gruß Tom
Dan_Seweri
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2014, 12:28
Ich kann auch nur zum Selberhören raten. Ich persönlich hatte mir von den LS50 mehr versprochen, als sie in der Realität dann gezeigt haben. Kurzes Fazit: Sehr betonte Mitten, leicht unterbelichtete Höhen und Detailauflösung und Ortung schlechter als ich es vom Koax-Konzept erwartet hätte. Hier findest Du ein paar mehr Höreindrücke von m2catter und mir von unserem Probehören mit den LS50: http://www.hifi-foru...617&postID=6166#6166
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ3 vs. KEF IQ50 - Klangunterschiede
*ToXiC!* am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  4 Beiträge
KEF IQ30 wie am Boxenständer befestigen?
konstantin02 am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  4 Beiträge
KEF q1 vs. Teufel 500 FCR !? Welche LS für Stereo
hakki99 am 21.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  16 Beiträge
KEF IQ30 einspielen
verona1 am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  10 Beiträge
KEF IQ30 mit Folienkondensatoren?
mar.kus am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  6 Beiträge
Unterschied KEF IQ3/5/7 zu KEF IQ3/5/7 mit Zusatz SE und zu den neuen IQ30/50/70
ruedih am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  17 Beiträge
KEF LS 50 - Problemkind? Schwer erziehbar? hmm.
marlene26 am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  17 Beiträge
KEF IQ30: Klang ähnlich Dynaudio ?
Schuan+ am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  9 Beiträge
B&W CM9 vs. Kef XQ40 vs. Monitor Audio GS60
Jache am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  75 Beiträge
Welchen Ständer nimmt KEF für die IQ30?
Sniper123 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.413