Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte KEf-Boxen und fragen ...

+A -A
Autor
Beitrag
element
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2003, 22:28
Hi,
einleiten möchte ich sagen, dass ich von Hifi nicht wirklich Ahnung habe und das ich Student bin. Als jener hat man nicht gerade viel Geld, und so hat mir mein Vater seine alte Anlage überlassen, das heißt nen
Kenwood KR-3400 und KEF Chorale Boxen Type: SP1016 mit 8 Ohm, und ich bin echt begeistert, dass die trotz ihres Alters und geringen Preises, die haben Boxen haben damals 100 Gulden gekostet, was etwa 80 Mark entsprach, und der Verstäker wohl das doppelte, was wohl hier im Forum als Billigteil gilt, immernoch und trotz wirklichem Betrieb über all die Jahre einwandfrei Funktioniern. Gut man muss ma halt manuell Sender suchen, ich darf also noch drehen, und so, und natürlich ist da nix mit Dolby irgendwas, aber ich bin zu frieden. Nun zu meinen Fragen:
Und zwar sind das 2 Wege Boxen, und vor dem oberen Teil, war zwischen Abdeckung und so, so ne Art Schaumstoff, is aber wohl in den letzten Jahren immer mehr verrottet, oder kaputgegangen.

Meine erste Frage, was ist das, und wo bekomme ich das wieder her, und für was braucht es sowas eigentlich.

Ach Lustig find ich, das die Abdeckung mit Klettverschluss gehalten wird, warum haben die das so gemacht ?

Jetzt kann ich da noch 2 weiter Boxen anschließen, wozu, is das dann 4.0, weil Subwoofer hab ich nicht :), und wenn ja, welche Boxen sollte ich mir dazukaufen, müssen ja passen.

Ach ja, sind die neuen Reciever so viel besser, oder reicht dieser zum Musikhören, und ich kauf mir lieber nen Sub, oder sind meine Boxen so Müll, das lieber Neue Boxen, oder die als 2te Boxen. Ach ja, wo seh ich wieviel Watt der hat ??, denke mehr als 30-40 wird der nicht haben, gehen da überhaupt Boxen.

Ach ja, ich habe 300 bis 400 EUR für Erweiterungen, Änderungen, und kann auch nicht mehr sparen, weil mir mehr meine Anlage nicht wert ist. Ich hab dafür schon alle mein Geld über nen halbes Jahr sparen müssen. Ich will ja auch noch leben, und mal in Urlaub fahren, was ich diese Jahr dafür nicht gemacht habe. Also bitte helft mir bitte, ich kenn mich nämlich nicht wirklich aus.

MfG, da element
element
Neuling
#2 erstellt: 22. Dez 2003, 22:34
Hi, nochma,
das is nen Link zu den Boxen, das man sich da vorstellen kann. Glaub zumindest die sind, und sehen auch genauso aus
http://www.kefaudio.de/history/1970/chorale.htm
vieleicht bin ich aber auch doof
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Dez 2003, 10:33
Also, wenn ich das richtig sehe, ist es nur die Frontabdeckung aus Schaumstoff, die sich verabschiedet hat. Wenn es Dich nicht stört, so höre ohne die Dinger. Und sonst bastelst Du Dir irgendwelche Holzrahmen, die Du mit ganz feinem Stoff bespannst. Auf keinen Fall irgend eine normale Schaumstoffplatte, die ist viel zu dicht!

Dass man die Dinger mit Klettverschlüssen befestigt hat, ist klar, denn man wollte sie ja wegnehmen können und der spezielle, sehr grobe Schaumstoff lässt sich mit nichts so einfach befestigen, wie eben mit den Klettverschlüssen.

Die Boxen sind keineswegs Müll und wenn sie Dir bisher gefallen haben, gibt es keinen Grund, sie weg zu tun. Sicher sind moderne Hochtöner kräftiger (diese Kef klangen typisch englisch/zurückhaltend), aber nicht unbedingt angenehmer.
Der Wirkungsgrad der Kef war nie sonderlich hoch (84 dB). Wenn Du sie also mit anderen Boxen kombinieren willst, so übertönen die Neuen Deine Kef mit Sicherheit. Aber für den Preis, den die Kef gekostet haben, krigst Du heute nicht mal einen Vogelkäfig, geschweige denn Boxen. Also hör weiter mit den 2 Boxen.
Ein Passiv-Subwoofer wäre möglich (auf alle Fälle 8 Ohm), aber auch der wird Dir die Kef zudröhnen.
Und man muss noch wissen, dass die Frequenzgangangabe der KEF ehrlich und nicht nach DIN 45500 angegeben ist. Ein Sub für 300EUR bringt vermutlich nicht mehr, als die Kef jetzt schon können.

Fazit: Bastle Dir neue Fronten, hör weiter mit Deiner Anlage und SCHÖNEN URLAUB!
wolfi
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2003, 10:42
Möchte Richi ergänzen:
Leider gibt das Foto nicht so viel her, aber es könnte sein, dass Kef um die Lautsprecher herum ( also auf der Frontplatte ) Schaumstoff angebracht hatte, um Reflexionen von der Schallwand zu minimieren. Hier könnte man entweder beim Schaumstoffhändler nach dünnem, offenporigen Schaumstoff fragen. Tendenziell neige ich aber dazu, an so einem Klassiker möglichst wenig zu verändern und zu reparieren. Ich denke, man kann auch ohne den Schaumstoff angemessen genießen.
element
Neuling
#5 erstellt: 23. Dez 2003, 14:05
Dankeschön für die ausführlich Antwort,
also ich die Abdekung íst einwandfrei, nur war vor der unteren Membram schaumstoff zwischen der Membram und der Abdekung. Das das Foto nicht viel hergibt, tut mir leid, aber ich hab halt nicht viel Ahnung. Naja, also werd ich dann wohl länger in Schottland bleiben

da element
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Dez 2003, 15:05
Ich hab zwar die Dinger seinerzeit auch verkauft, aber kann mich nicht mehr daran erinnern, was da war. Wenns wichtig wäre, wüsst ichs noch. Also, verzicht auf den Schaumstoff und hör Musik.
aleiex
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Dez 2003, 18:30
wir ham ne Paar KEF chorale III.... DIE SIND RICHTIG SCHLECHT!!!!!!!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zu Kef IQ5
Diego am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  12 Beiträge
KEF / B&W / Audiophysic
hörnixgut am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  2 Beiträge
KEF IQ-7SE Belastbarkeit
CookieDude am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  3 Beiträge
Alte Boxen, hat jemand mehr Infos?
mikefize am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  6 Beiträge
Fragen zu KEF iQ9 und XQ5
OriginalScore am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  6 Beiträge
Alte Trinity Boxen
Patrickkkkk am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  4 Beiträge
Alte DUAL Boxen und Anschlüsse ??!!
Tomster am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  12 Beiträge
Alte Boxen weiterverwenden? Bringt es was und wie geht das?
jannisl am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  24 Beiträge
alte boxen - wölbung?
maxprx am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  5 Beiträge
Anschlußkennung alte HIFI-Boxen
JerryCotton am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedAspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.223