Magnat Monitor Supreme - zu wenig Mitten

+A -A
Autor
Beitrag
artzuk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jul 2010, 21:21
Hallo,

ich hatte mir die Magnat Monitor Supreme 800 gekauft und einen Noname 45W Verstärker dazu. Nun fällt mir mit der Zeit auf, dass die tiefen Mitten irgendwie fehlen. Bei lang anhaltenden Power-Chords auf der E-Gitarre fehlt einfach der Druck. Ich hatte beim Kauf gelesen, dass der Verstärker nicht unbedingt ein Markenprodukt sein kann.

Nun möchte ich gern euch fachkundigen mal nachfragen. Bringen die Lautsprecher nicht mehr, oder kann nur ein ordentlicher Verstärker den nötigen Druck heraus holen? Btw: Ich möchte nicht unbedingt weg gepustet werden und auch nicht mega laut hören, ist ja klar bei der Ausstattung, aber gern würde ich schon etwas von der E-Gitarre spüren
Habe auch mal mit mein Logitech X 540 verglichen, die Logitech bieten sehr viel mehr. Das finde ich schade, ich dachte die Standlautsprecher von Magnat könnten da mithalten. Aber wie gesagt, deshalb frage ich euch, ob es an den Magnats liegt, oder am Verstärker

Vielen Dank.
artzuk
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Jul 2010, 14:55
Ich möchte das Thema gern noch mal anstupsen ...

Die Antwort ist doch sicher einfach, oder? Ich kann im Internet leider nur einen Zusammenhang zwischen Verstärker und Lautstärke finden, nicht aber für mein Problem. Oder brauche ich etwa doch noch zusätzlich einen Subwoofer??

Wäre über paar Tipps echt dankbar
mogo
Inventar
#3 erstellt: 29. Jul 2010, 15:09
Einen Subwoofer brauchst du schonmal nicht, wenn dir Mitten fehlen.
Zu dem Verstärker kann man so nicht wirklich etwas sagen. Hast du evtl. die Möglichkeit dir mal einen anderen zum Testen auszuleihen?

Ansonsten läuft es darauf hinaus, dass du schlichtweg die falschen Lautsprecher für deine Ansprüche hast - bei dem Preis kann man nunmal nicht allzu viel erwarten.
Vielleicht hast du ja die Möglichkeit mit einem Equalizer (PC/MP3-Player) etwas am Sound zu schrauben. Alternativ bleibt sonst wohl nur der Neukauf - dann aber bitte mir vorherigem Probehören.
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2010, 18:56

mogo schrieb:
Ansonsten läuft es darauf hinaus, dass du schlichtweg die falschen Lautsprecher für deine Ansprüche hast

Eher andersrum. Ich habe ja so den Verdacht, daß die Logitechs ziemliche Dröhntüten sind.

Wäre aber mal interessant, was das für ein "Noname 45W Verstärker" ist.
artzuk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jul 2010, 22:31
Vom Bild her ist es dieser hier: ebay

Leider kann ich keinen anderen testen. Das wäre natürlich super und hätte ich auch schon gemacht.

Die Logitech sind schon etwas dröhnend. Habe aber noch einen Vergleich zu meinen Zeug im Auto und dort kommen die Gitarren auch viel besser rüber. Dort ist ein Axton Aktivsubwoofer und ein Kenwood Radio drin, sonst nix.

Also ich glaube es sind die tiefen Mitten, weiß ja nicht wie viel der Subwoofer davon übernimmt?

Ansonsten kommen Details klar durch, klingt alles super, kann schon nicht meckern. Nur das Kitzeln bei den Gitarren fehlt leider gänzlich.
artzuk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Aug 2010, 11:18
Das Thema interessiert mich wirklich brennend, also möcht ich den Thread gern noch einmal anstupsen.

Ihr könnt doch bestimmt einschätzen, ob es sich lohnt, andere Verstärker zu testen, oder ob ich es bei diesen Lautsprechern gar nicht weiter versuchen brauche.
mats99
Stammgast
#7 erstellt: 01. Aug 2010, 23:19
Dürfte schwierig sein das so aus der Ferne zu diagnostizieren. Wirklich beantworten kannst du das nur selbst, in dem du eines von beidem austauschst. Also entweder irgendwo irgendeinen anderen Verstärker ausleihen, oder die Boxen zu einem anderen Verstärker bringen.
artzuk
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Aug 2010, 23:46
Ok, ich möchte mir pauschal einen Verstärker kaufen. Sollte es nicht besser werden, kann ich ihn ja sorgfältig wieder zurück schicken.

Aber zuvor würde ich euch gern um 2 Infos bitten

1. Brauch ich bei diesen beiden Standlautsprechern generell noch einen Subwoofer, oder ist das absolut nicht von Nöten? Ich will mir nicht die Birne weg dröhne, aber doch ordentlich meinen Metal genießen!

2. Ich kenn mich mit Verstärkern nun überhaupt nicht aus, es sei denn es sind Gitarrenverstärker ^^ Bekomme ich bis 100€ was neues, oder sollte ich ebay beobachten? Was ist hier der beste Suchbegriff, wonach ich suchen sollte? Möchte nicht die bekannt Frage "welcher Verstärker" zum 1000ten mal wiederholen, sondern hätte nur gern einen Begriff, wonach ich bei amazon oder ebay suchen kann

Vielen Dank und schönen Sonntagabend noch!
-Vintage-Fan-
Inventar
#9 erstellt: 09. Aug 2010, 00:00
Hi

Sorry echt,aber was meinst soll schon bei diesem Verstärkerchen rauskommen ?

Für den Amp solltest schon mind. 200 Euro investieren !

Gebrauchte Yamahas oder Denon`s schwimmen in der Bucht zuhauf ! Also,geh fischen
Lukas_D
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2010, 00:06

artzuk schrieb:
Ok, ich möchte mir pauschal einen Verstärker kaufen. Sollte es nicht besser werden, kann ich ihn ja sorgfältig wieder zurück schicken.

Aber zuvor würde ich euch gern um 2 Infos bitten

1. Brauch ich bei diesen beiden Standlautsprechern generell noch einen Subwoofer, oder ist das absolut nicht von Nöten? Ich will mir nicht die Birne weg dröhne, aber doch ordentlich meinen Metal genießen!

2. Ich kenn mich mit Verstärkern nun überhaupt nicht aus, es sei denn es sind Gitarrenverstärker ^^ Bekomme ich bis 100€ was neues, oder sollte ich ebay beobachten? Was ist hier der beste Suchbegriff, wonach ich suchen sollte? Möchte nicht die bekannt Frage "welcher Verstärker" zum 1000ten mal wiederholen, sondern hätte nur gern einen Begriff, wonach ich bei amazon oder ebay suchen kann

Vielen Dank und schönen Sonntagabend noch!



Zu 1.)
Ein Sub brauchst du nicht wirklich, sofern du großteils Musik hörst, bei Heimkino aber sicher eine Überlegung wert.

Zu 2.)
Ich würde nach einen gebrauchten Verstärker suchen, einen neuen für den Preis wirst du wohl kaum finden. Ich würde bei Ebay oder im Bierte Bereich des forums nach Verstärkern der Marken Denon, Pioneer, Marantz, Yamaha.

Hier ein Beispiel
artzuk
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Aug 2010, 23:05
Hallo,

danke für die Suchbegriffe, genau das wollte ich

Nun habe ich einen Denon PMA 480R vor mir liegen. Der bringt schon wesentlich anderen Klang durch die Lautsprecher.

Könnt ihr mir kurz eine Meinung zu den Verstärker nennen? Kann ich den als Referenz verwenden, oder sollte ich den zurück geben und nach einen anderen Ausschau halten, um meine Lautsprecher + Billig Verstärker Kombi zu testen/vergleichen?


[Beitrag von artzuk am 25. Aug 2010, 23:05 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2010, 00:26

artzuk schrieb:
Nun habe ich einen Denon PMA 480R vor mir liegen. Der bringt schon wesentlich anderen Klang durch die Lautsprecher.

Oha. Wie's aussieht, war das seinerzeit ein Gerät der (unteren) Mittelklasse für vielleicht 500-600 DM, damit solltest du gut auskommen. Wenn in guten Zustand und mit FB und zum fairen Preis erworben, sehe ich keinen zu schwerwiegenden Grund, ihn retour gehen zu lassen. Um Welten besser werden auch größere Geräte nicht spielen, den allergrößten Sprung hast du schon gemacht. Anfang der 90er waren Verstärker ziemlich ausgereift.

Ach ja, typischen Defekten nach zu urteilen ist der Denon nicht für den Partyeinsatz gedacht, irgendwann ist dann die Thermosicherung im Trafo durch (weil's dem zu warm wird) und das war's. Aber das kann mit anderen eher kleinen, aber relativ potenten Verstärkern ebenso passieren (Yamaha AX-396/496 fallen mir spontan ein), Vollgas-fest sind generell nur die wenigsten HiFi-Geräte. Im normalen Betrieb sollte das überhaupt kein Thema sein.

Wenn dein Verstärkerchen vorher wirklich ein CS-PA1 war, der wurde z.B. hier diskutiert. Sowas macht gegen einen ernstzunehmenden HiFi-Verstärker keinen Stich, nicht im entferntesten...


[Beitrag von audiophilanthrop am 26. Aug 2010, 00:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor Supreme 2000
Magnatracer am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  2 Beiträge
Meinung zu Magnat Monitor Supreme 2000
Dionysios am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  3 Beiträge
LS Kanrzen bei hohen tönen - Magnat Monitor Supreme 1000
Tomcat4ever am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  2 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 200 und was dazu ?
swatch_watch am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  3 Beiträge
Frage zum Magnat Monitor (Supreme) 1000
Porter0231 am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Magnat Monitor Supreme 200
tim987 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  4 Beiträge
MAGNAT Monitor Supreme 100/200 ?
jürgen22 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  24 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 100 gut?
Scoty am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  7 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 2000 vs. JBL Northridge E 80
Cowboy__Bebop am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  21 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 100 vs. Pioneer S-HM 50
GoldenGurke am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Yamaha
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.052 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHeisscube
  • Gesamtzahl an Themen1.365.386
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.005.168