Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher für Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Rake
Stammgast
#1 erstellt: 25. Dez 2003, 15:21
Hallo,

ich suche zwei gute Regallautsprecher zum überwiegend Musik hören.(Größe bis 40 cm)
Es gibt ja viele gute Hersteller, Canton, Magnat, Elac, Mordaunt Short ect.
Das Problem ist wie immer der Preis.Ich kann für das Paar nicht mehr als 200 Euro investieren.
Da ich später auf 5.1 aufrüsten will sollten sie sich auch gut mit anderen Boxen kombinieren lassen.
Ich habe auch schon in einigen Beiträgen gelesen, aber so richtig was brauchbares hab ich nicht gefunden!

Ich wäre euch für einige Vorschläge sehr dankbar

MFG

Tom
xlupex
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2003, 15:39
Noch ein paar kleine Euros drauf und/oder ein bischen im Netz suchen und dann vielleicht B&W303...?
das_n
Inventar
#3 erstellt: 25. Dez 2003, 15:41
vielleicht bekommst du für das geld schon ein päärchen canton le 102,
oder bei nubert aus der schnäppchenecke (oder wenn du etwas drauflegst) eine nuBox 310.....
Rake
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2003, 15:56
Also die LE 102 bekomm ich für 190 Teuronen.
Eigentlich sollte man Lautsprecher ja Probe hören,
da ich bei mir im Ort keinen guten Händler habe und
auch demnächst sehr wenig Zeit muss ich mich ein bisschen auf euch und Tests verlassen.

Wie sind die LE 102 so?Würde es sich lohnen die LE 103 zu kaufen?

Bei Nubert gibt es z.Z keine Schnäpchen.

Die B&W gibt's nich zu dem Preis.

Wie sind denn Eltax Lautsprecher so? Ist das so'n günstiger Müll?
das_n
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2003, 15:59
eltax=schrott, zwar besser als cat, aber schrott

der griff zur le 103 lohnt sich, wenn man einen potenteren bassbereich wünscht----sie ist eben größer.

--->Anhören! gerade die canton le-serie findet man in fast jedem elektrogroßmarkt.
Rake
Stammgast
#6 erstellt: 25. Dez 2003, 16:03
Ich könnte an ein Paar Mordaunt Short 912 rankommen.
So um 200 Euro.
Mordaunt Short soll ja eigentlich ganz gute Boxen bauen, wie sieht es bei den Boxen aus?
Könnte man später ja noch mit den 302 Rears nem Center und dem 907er Sub aufrüsten.
das_n
Inventar
#7 erstellt: 25. Dez 2003, 16:05
da kann ich dir nicht weiterhelfen, da ich keine mordaunt short-ls kenne. ihr ruf ist aber im allgemeinen ganz gut.

kannst du vorher probehören?
Rake
Stammgast
#8 erstellt: 25. Dez 2003, 16:06
mal schauen ob ich die vorher hören kann.
Ein Kumpel hat die und die sind eventuell abzugeben.
Hat einer ne Ahnung was die neu kosten?
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 25. Dez 2003, 16:36

Bei Nubert gibt es z.Z keine Schnäpchen.

Geduld!
Da kommt schon wieder was rein.

Auch für 127 Eumel das Stück ist die nuBox 310 eine gute Kapitalanlage.

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Dez 2003, 22:28
Tannoy MX1 oder Wharfedale Diamond 8.1 wären meine Empfehlungen in dem gen. Budget.
Rake
Stammgast
#11 erstellt: 25. Dez 2003, 22:41
Hast du eine Ahnung, wo man die Tannoy und die Wharefedale so günstig herbekommt?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Dez 2003, 22:43
Wharfedale von www.benedictus.de im Shop
Tannoy müsstest du per E-Mail bei www.raumklangbonn.de oder www.speaker-selection.de anfragen. Da kenne ich keinen, der es online da hat.
Rake
Stammgast
#13 erstellt: 26. Dez 2003, 09:43
Also die Wharfedale find ich schon ziemlich gut.
Die Tannoy konnt ich nirgendwo finden (außer die MX2 für 169 das Paar, wie sind die so?)Von Tannoy hab ich nämlich noch nie was gehört!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Dez 2003, 12:33
2 vielleicht "kleine" (!?!?) Vorteile zugunsten der Wharfedale
- neuer. Die Tannoy gibt es schon ein paar Jahre (aber somit könnten sie auch bewährter sein)
- Der Hersteller ist direkt auf dem deutschen Markt vertreten (IAG Deutschland in Korschenbroich, könnte somit für den Service sprechen. Aber was soll schon an Boxen kaputt gehen?)
hakki99
Stammgast
#15 erstellt: 26. Dez 2003, 14:21
heisser tip von mir. KEF Q1.

hör sie dir gegen die o.g. modelle mal an.
Rake
Stammgast
#16 erstellt: 26. Dez 2003, 20:16

heisser tip von mir. KEF Q1.

hör sie dir gegen die o.g. modelle mal an.


Die würden mir schon gefallen, auch optisch!
Nur da kostet ein LS 179 Euro!ich hätte schön gern
zwei Stück ;-)
timmkaki
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Dez 2003, 17:55
Hi Rake,

ich hab mich an anderen Stellen hier schon wiederholt sehr positiv zu den Mordaunt Short LS geäußert.

Auch wenn ich andere MS LS zuhause stehen habe, ich kann immer wieder auf das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis verweisen! Besonders wenn Du später auf Surround erweitern willst, hast Du verschiedene Möglichkeiten:
- die 912er als Rear und Stands als Front
- die 912er als Regal-Fronts und ebenso 912er als Rear oder die kleinen 902er für hinten.

Auf jeden Fall unumgänglich: hören, vergleichen, hören, vergl .....

Dein subjektiver Eindruck bzw. Musikgeschmack entscheidet!! Alle hier wohlmeinend geäußerten Empfehlungen sind ebenfals subjektiv.

Viel Erfolg

Gruß Timm
super602
Stammgast
#18 erstellt: 27. Dez 2003, 19:04
Moin,

ich kann dir nur die Tannoy Mercury M2 empfehlen.
Sehr gut klingender Regallautsprecher.

Gibts bei www.Audiovision-Shop.de zur Zeit für
169,- Euronen das Paar statt 330,- !!!

Gruß
super602
hakki99
Stammgast
#19 erstellt: 27. Dez 2003, 22:19
Also die KEF's Q1 Kosten normal 149 EUR. Schau mal bei HIFIREGLER rein. oder CSM MUSIKSYSTEME

gruss
typisch
Stammgast
#20 erstellt: 31. Dez 2003, 13:41
Hallo Leute,
habe eure Diskussion verfolgt und auch meinen teil beitragen :-)

@timmkaki: Ich hätte deine Meinung zu den MordauntShort bis vor kurzem geteilt...bis ich mir folgendes System zugelegt habe:
MS912 (2x Front)
MS905C (Center)
902 (3x SB)
907W (SubWoofer)

Nachdem ich 902 beim Händler (nur Stereo) gehört hatte, habe ich mir die 912'er gekauf (sollten genau so klingen nur mit etwas mehr Bass).

Jetzt steht das System zu Hause und ich bin mehr als enttäuscht. Im Surroundbetrieb ist es akzeptabel. Aber im Stereobetrieb klingt alles sehr dumpf irgendwie unausgewogen. Laut Hersteller soll man den LS eine "Einlaufzeit" gönnen. Leider betreibe ich sie nun schon eine Woche mehrere Stunden täglich und es ist keine Änderung zu hören. Ber bass ist schwammig und kaum vorhanden (Kabel-Polungen stimmen aber :-) )

Ein guter Stereobetrieb ist mir wichtig aber im Moment klingt alles nach "Aldi-System" !!!!

Am Verstärker (Denon 1804, auch neu) kann es hoffentlich nicht liegen. Hatte vorher schon ein 5.1 System und bin eigentlich mit der Konfiguration bestens vertraut (kein blutiger Anfänger). Die 912 stehen auf stabilen Metallständern ca. 50cm über Boden. Mit der Entfernung zur Wand verändert sich der Klang kaum.

Jetzt habe ich auf
http://www.mordaunt-short.co.uk/support/faq.html
gelesen, daß man die Tweeter Abdeckungen entfernen kann/bzw. soll (wird leider nicht klar). Dabei handelt es sich um das Schutzgitter. Ich kenne viele LS bei denen genau so ein Gitter zum "Normalbetrieb" gehört. Laut Handbuch wird das nicht erwähnt. Ich traue mich noch nicht so recht die Dinger "abzureissen".

Hat Jemand Erfahrungen bzw. einen Tip? Evtl. verstehe ich das auch einfach falsch !?
Da die "Presse" und Forummeinungen aber etwas anderes als meien Erfahrungen wiederspiegeln, mache ich evtl. etwas falsch !!!


Please help!!!!!!!!!!


Danke,
Gino
Leisehöhrer
Inventar
#21 erstellt: 31. Dez 2003, 13:53
Hi, auf keinen Fall die Abdeckung runterreissen. Wenn die Lautsprecher so schlecht klingen liegt es sehr wahrscheinlich an der Raumakustik. Die macht nämlich das Meiste aus auf dem Weg zum guten Klang.

Gruss und guten Rutsch ins neue Jahr leisehöhrer.
timmkaki
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Jan 2004, 13:02
Hallo Gino (typisch),

also dass die 912er nicht klingen, darauf kann ich mir auch keinen Reim drauf machen. Leisehörer hat recht, bis auf das Abnehmen der Schutzbespannung solltest Du die Finger vom LS lassen. Es ist wohl wirklich die Raumakustik. Fang doch mal damit an, die LS re + li vor Dir in 2 m Abstand mit direkter Anstrahlung auf Deinen Hörplatz aufzustellen. Vergiss auch nicht, beim Denon die Laufwege einzustellen. Dann nochmal alle LS mit Testton abgleichen.(Sorry- ich les grad nochmal - Du bist ja kein Anfänger mehr)

Vielleicht hast Du auch die Möglichkeit die LS in ca. 80-100 cm Höhe aufzustellen oder leicht anzuwinkeln; das unterstützt die Direktstrahlung.

Fang an mit deinen Lieblings-CD's 2-3 Titel anzuhören (nur Stereo) und taste Dich dann an den Punkt - durch verschiedene LS- oder Hörplatz-Plazierungen - an dem sich der Klang verschlechtert. Bei diesen Tests solltest Du den Sub außen vor lassen. Wenn Du einen Gute Position gefunden hast kannst Du mit der Zuschaltung des Subs experimentieren. (im Denon-Menue ein- + ausschalten!) 80 Hz Übergangsfrequenz sollten für den 907 zu den 912ern passen. Dreh am Anfang nicht zu stark auf, der Bass überlagert sonst in seiner Kraft die eigentliche Musik. (Ich persönlich hör Stereo idR. ohne Sub - ist allerdings Geschmackssache)

Mich wundert, dass eine wandnahe Aufstellung bei Dir keine Verbesserung brachte. Ist denn Dein Raum sehr groß oder sparsam möbliert?

Wenn's gar nicht anders geht, nochmal zum Händler und tauschen/ausprobieren mit Stands (die 914er sind etwa die 912er als Stand) - die werden mehr Volumen bringen.

Schick mir gern 'ne PM falls ich noch irgendwie weiterhelfen kann.

Viel Erfolg Timm
hammermeister55
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jan 2004, 13:24
Hallo zusammen,
in diesem Preissegment bei Boxen, ist es üblich sie mit Schaumstoff voll zu füllen.
Meine B&W 601 S3 hörten sich auch im Bassbereich sehr schwammig an, hatte aber eine Boxenbauer an der Hand der mir die Innerverkleidung gegen Filz ausgetauscht hat, und die Masse an Schaumstoff reduziert hat somit hörte sich der Bass straffer und präziser an.
Dabei hat der mir natürlich die Folienkondensatoren noch ausgetauscht, eine Verbesserung die 50 Euros gekostet hat, aber die Boxen in den Klangbereich der 500 EUR (Stück) Boxen gebracht hat.


[Beitrag von hammermeister55 am 02. Jan 2004, 13:26 bearbeitet]
cbecker
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Jan 2004, 13:44
moin!

also was ich persönlich empfehlen kann sind Boxen aus der Champion Reihe von Jensen. Die c3 sind recht klein, klingen für ihre größe aber ziemlich g...ut finde ich. ich kenne die anderen nicht alle die hier genant wurden, aber ich kann die c3 nur empfehlen. für ihre größe einen hammer bass, auch ohne sub. auch sonst finde ich sie sehr gut, muss allerdings dazu sagen das sie durch ihre größe doch irgendwann an grenzen stoßen. wenn du also mit deiner anlage öfter richtig böse lauten techno oder so hören willst ist sie nicht so zu empfeehlen, obwohl das auch geht. allerdings kann das theoretisch auch an meinem (Sony) verstärker liegen?!?
Leisehöhrer
Inventar
#25 erstellt: 02. Jan 2004, 19:07
Hi, warum nicht gebrauchte Lautsprecher? Für 200 Euro bekommst du schon 500-600 Euro teure Boxen im guten Zustand. Jedenfalls wenn du gut aussuchst. Der Gebrauchtmarkt ist riesig und gute Boxen halten auch lange.
Warum eigentlich kompaktlautsprecher ? Liegt das am Platzmangel oder weil du so günstige Boxen suchst ?

Gruß leisehöhrer
Rake
Stammgast
#26 erstellt: 02. Jan 2004, 19:36
Es liegt eigentlich am Platz.Ich krieg keine Standlautsprecher unter.Ich habe auch schon bei Ebay
ausschau gehalten, aber es gibt, dort zumindest, keine echten Schnäpchen.hast du vielleicht einen Tip wo man gute gebrauchte LS kriegt?

MFG

Tom
Leisehöhrer
Inventar
#27 erstellt: 02. Jan 2004, 20:35
Hast Du mal die Suchmaschiene www.google .de unter Hifi Restposten oder Hifi gebraucht oder Hifi günstig und lauter ähnlichem durchsucht ?
Die Suche kann dann nämlich richtig Spass machen.Wenn Du dann mal Boxen siehst kannst Du hier berichten. Würde mich freuen wenn ich da weiterhelfen kann.
Selbst Restposten,also nagelneu mit voller Garantie findet mann offt sehr günstig.

Gruß leisehöhrer
Leisehöhrer
Inventar
#28 erstellt: 02. Jan 2004, 20:43
Was heißt beengte Verhältnisse genau ?

Nochmal Gruß leisehöhrer.
Rake
Stammgast
#29 erstellt: 02. Jan 2004, 20:57
Naja 15qm Raum und halt keinen Platz für SLS.
Wenn ich sie irgendwo unterbringen könnte wäre das
auch meine Wahl gewesen.Ist aber nicht möglich.
Leisehöhrer
Inventar
#30 erstellt: 02. Jan 2004, 21:02
Müssen die Boxen ins Regal oder auch so ziemlich Wandnah ?

leisehöhrer
Amerigo
Inventar
#31 erstellt: 02. Jan 2004, 21:06
hochtöner idealerweise auf ohrenhöhe, niemals einen LS an eine wand, abkoppeln vom regal oder worauf auch immer die stehen. dann klingt das vergleichbar gut wie eine standbox, IMHO.
WBM
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Jan 2004, 21:16
Habe auch die Canton LE103 und kann nur sagen, dass sich der Kauf wirklich gelohnt hat. Ich bin sehr zufrieden mit ihrem Klang, auch der Bass ist sehr in Ordnung. Falls du allerdings solche Bassdröhner suchst, bist du mit ihnen nicht sehr gut beraten, da sie doch sehr neutral klingen (meiner Meinung nach).

Ein weiterer Vorteil der LE103 ist, dass du sie nach und nach auf ein 5.1/6.1 System erweitern kannst. Die LE102 finde ich persönlich nicht so toll, da sie mir persönlich zu klein wären.

So, das wars von meiner Seite aus, ich geh jetzt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
regallautsprecher
spag am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  8 Beiträge
Regallautsprecher
Addinator am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  17 Beiträge
Suche gute Regallautsprecher
Serpent am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  3 Beiträge
Katzen lieben Mordaunt Short Standboxen... :(
airzonk! am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  28 Beiträge
Mordaunt short
4hrsmn am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  6 Beiträge
Regallautsprecher stereo bis 250Eur
-think-big- am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  4 Beiträge
Normal Regallautsprecher
Rake am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  7 Beiträge
Regallautsprecher
dibei am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  6 Beiträge
Regallautsprecher bis ~400?/Paar gesucht
>scarface< am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  51 Beiträge
Lautsprecher- Einsteiger sucht gute Regallautsprecher
All_vater am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Vincent
  • Optoma

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.234